Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Wenn das Irrenhaus überfordert ist

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 4431
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von RMK » Do 19. Mai 2022, 19:59

der Ton passt nicht zum Bild. wenn man die Mündungsfeuer zählt kommts hin... :)

jodurino
Beiträge: 1515
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von jodurino » Fr 15. Jul 2022, 05:53

Moin
Jetzt brauch ich auch Hilfe

Ich muss Arbeitsanweisungen jetzt schriftlich ausformulieren.
Wie baue ich eine Rückmeldefunktion ein?

Erledigt, von wehm, nicht geschafft weil, oder nicht verstanden, vergessen.
Oder noch schlimmer: Ich habe gedacht Du meinst......

Es gibt ja so KannBan so Projektmanagement Software

Bin aber kein Verwaltungsmensch.

Kann mir da einen ein Tipp heben?

cu
jodurino

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 8597
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von zauberkopf » Fr 15. Jul 2022, 07:25

Erste Frage : Steht ne Zertifizierung an ?
Welche Norm ?
Wenn ja, dann gibt es QM-Berater.. z.B. auch ein QM-Musterhandbücher.. an denen man sich dann orientieren kann.
Bin aber kein Verwaltungsmensch.
Ich auch nicht.. ich habe aber auch ein Hirn wie ein Sieb.
d.H. ich weis manchmal nach 3 Monaten nicht mehr, wie genau ich etwas vor den 3 Monaten gemacht habe.
Wenn dann das gleiche Ergebnis wieder haben will..

In der Arbeit hatte ich damals "Anleitungen" geschrieben, und das ganze mit Screenshots oder Photos hinterlegt.
Je idiotensicherer, desto weniger rückfragen.
Hier kommt also meine Faulheit, bzw, das Bedürfnis auf Ruhe ins Spiel.

Checklisten und dann Signatur vom Mitarbeiter haben folgenden Sinn :
Wenn man später merkt, das was schief läuft.. z.B. das eine Serie Fehlerhaft ist, oder andere Abweichungen.
Muss das nicht bedeuten, das Kollege B. inkompetent ist, sondern das vielleicht der Prozess ... optimierungsbedürftig ist.
Anhand der Ausgefüllten Checklisten usw.. kann man dann sehen, Kollege B hat das gemacht, und dann setzt man sich mit ihm ihn, und geht den Prozess noch mal durch.
Zusammen, wird das ganze dann verbessert.

Ich schreib das deswegen.. ich habe mich gestern dabei ertappt, wie ich selber beim Programmieren mir ne kleine Checkliste für mich zusammengestellt habe.
Einfach als hilfe, damit ich gleich weis, wo ich weitermachen machen muss..

jodurino
Beiträge: 1515
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von jodurino » Fr 15. Jul 2022, 12:23

Moin
noch steht keine Zertifizierung an.

Aber ich muss folgende Sätze die man mir sagt vermeiden:

"ich habe gedacht......."
"wir haben es in der alten Firma immer so und so gemacht....."
"Du hast doch gesagt das...."ACHTUNG hier wird mit meinem Gedächnis gespielt ich weiß es dann nicht mehr

weil wenn ich zB im März sage da kommt eine grüne Leitung von Eingang 12 auf Ausgang 17 und im Juli finde ich sie in Blau von 12 auf 18 tja .....

Ich weiß nicht wie man Schaltpläne "kreativ" auswerten kann, für mich ist ein Schaltplan ein Schaltplan und es soll so verdrahtet werden, aber manche werden halt kreativ dabei.

cu
jodurino

duese
Beiträge: 5421
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von duese » Fr 15. Jul 2022, 12:28

Ich verstehe bis jetzt nicht, wie die zwei Posts von Dir zusammenhängen und was Du konkret möchtest.

Du magst eine Rückmeldefunktion (für die Anweisung selber, wie die geschrieben ist oder als Inhalt der Anweisung und für den Prozesse?).

Auf der anderen Seite halten sich Leute nicht an Anweisungen. Was hilft da die Rückmeldefunktion? Wenn er es anders macht, fragt er deswegen doch nicht?

jodurino
Beiträge: 1515
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von jodurino » Fr 15. Jul 2022, 13:55

duese hat geschrieben:
Fr 15. Jul 2022, 12:28
Ich verstehe bis jetzt nicht, wie die zwei Posts von Dir zusammenhängen und was Du konkret möchtest.

Du magst eine Rückmeldefunktion (für die Anweisung selber, wie die geschrieben ist oder als Inhalt der Anweisung und für den Prozesse?).

Auf der anderen Seite halten sich Leute nicht an Anweisungen. Was hilft da die Rückmeldefunktion? Wenn er es anders macht, fragt er deswegen doch nicht?
Ah ok stimmt unklar beschrieben.

Derzeit wird nur besprochen was gemacht werden soll, es gibt da keinerlei Kontrollorgane

Ich möchte es jetzt weitestgehend schriftlich machen (um auch mich zu Kontrollieren )

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 555
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Jan-DIY » Fr 15. Jul 2022, 14:14

So richtig verstehen kann ich das Problem auch nicht.

Wenn du eine Arbeitsanweisung schreibst dann sollte die Wasserdicht sein.
Kabel Grün oder Rot muss dann genau (und eventuell auch für Farbenblinde) identifizierbar sein.

Aber es gibt noch zu wenig Informationen um da jetzt präzise drauf antworten zu können.

jodurino
Beiträge: 1515
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von jodurino » Fr 15. Jul 2022, 16:57

Jan-DIY hat geschrieben:
Fr 15. Jul 2022, 14:14
So richtig verstehen kann ich das Problem auch nicht.

Wenn du eine Arbeitsanweisung schreibst dann sollte die Wasserdicht sein.
Kabel Grün oder Rot muss dann genau (und eventuell auch für Farbenblinde) identifizierbar sein.

Aber es gibt noch zu wenig Informationen um da jetzt präzise drauf antworten zu können.
Ok, ein Problem sehen wir ja schon, schriftl. muss ich noch wieder üben mich präzise auszudrücken.

Aber für den Betrieb muss ich bei Adam & Eva anfangen, weil es ja noch nie schriftl Arbeitsanweisungen gegeben hat.
1. was nehme ich für eine Software (keine Cloudlösungen)
2. ausdrucken ist nicht so schön, jeder hat da sein phone und kann email lesen.
3. Rückmeldefunktionen, gibt es Fragen weil man die Anweisung nicht versteht, tut mir leid ich schaffe es nicht rechtzeitig, oder alles klar ist erledigt
4. und immer wieder die Zeitproblematik es wird immer wieder Zeit vertrödelt weil auf eine Zuarbeit/Lieferung gewartet wird und man nicht sieht das schon andere Dinge erledigt werden können

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 555
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Jan-DIY » Fr 15. Jul 2022, 17:12

Ihr solltet vorher abklären welche Sachen anstehen.
Dann die Fachabteilungen abklopfen.
Oder ein klassisches PM Modell.
Wobei das immer zu ambitioniert eingeschätzt wird.
Hab die Baustelle gerade durch inklusive einen an der Birne.
Kleiner Tipp am Rande.
Ein gutes Team braucht wenig Regeln.
Ein Flohzirkus verwaltet sich in den Abgrund.
Ich würde den Posten als Schreiberling nicht machen.
Du bist dabei quasi immer der Arsch.
Zu schlecht Dokumentiert.
Fallstricke in der Sprache.
Missverständnisse.

jodurino
Beiträge: 1515
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von jodurino » Sa 16. Jul 2022, 07:19

Den an der Birne bekomme ich auch bald.
Das mit wenig Regeln klappt nicht wirklich derzeit.
Und Fachabteilungen is nich da gibt's nur eine Gruppe.

Brauche so einen Mittelweg von dem einen nicht zu viel und vom anderen nicht zu wenig.

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 8597
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von zauberkopf » Sa 16. Jul 2022, 12:22

weil wenn ich zB im März sage da kommt eine grüne Leitung von Eingang 12 auf Ausgang 17 und im Juli finde ich sie in Blau von 12 auf 18 tja .....

Ich weiß nicht wie man Schaltpläne "kreativ" auswerten kann, für mich ist ein Schaltplan ein Schaltplan und es soll so verdrahtet werden, aber manche werden halt kreativ dabei.
Ein Schaltplan ist eine "Arbeitsanweisung".
Wenn da Diskutiert wird, vorallem, wenn die Leute so kreativ werden, und mit Deinem Hirn spielen, ist es an der Zeit auszurasten.
Vorallem, wenn man Dich überhaupt nicht so kennt, ist der effekt am größten. :lol:
Den an der Birne bekomme ich auch bald.
Nicht schön..
Was mir wirklich mal geholfen hat, war :
Möbelschleppen im Sozialkaufhaus.
Dort hat man eine große Anzahl von "Experten".
Die dann auch noch zu verstehen geben : Du hast keine Ahnung.
Und für die dortige Arbeitsweise habe ich dann auch einen Begriff erfunden :
Laberorientiertes Arbeiten.
Jedenfalls, war das für mich dennoch wie Urlaub, weil das war teilweise so absurd, das ich mich in einem Satiresendung wieder glaubte.
Und dann fing ich ach an zu lernen. Und auch das bisher erlebte zu verarbeiten.
Ich denke mir dann z.B. bei jemanden im Öffentlichen Dienst usw.. Du kriegst auch nur "Edel-Harz".. Aber nur weil Du Laberorientiertes Arbeiten auf einem etwas höheren Niveau machst ;-)
"wir haben es in der alten Firma immer so und so gemacht....."
Da stellen sich direkt 2 Fragen :
Warum bist Du nicht mehr in der alten Firma ?
Gibts die überhaupt noch ? Wenn nein..
"ich habe gedacht......."
hier habe ich einen haufen kommentare.. die ich mir meistens verkneife.
Nur beim grinsen und grunzen schaffe ich das meist nicht.

Es gibt Leute, das musste ich lernen.. die will man nicht als Kollegen haben.
z.B. die ehemalige Frau vom Prokuristen. Marketing.
Die hat alle Klischees zu 110% befolgt. (z.B. war sie auch blond )
Öfters hat sich mich gefragt, wie man aus dem Adressdatenbestand mit Word einen Serienbrief erstellt.
Habe alles vorbereitet.. ihr einen view gebastelt, eine Datenbankquelle eingerichtet, ihr das laaangsam und ausführlich gezeigt.
Serienbrief war fertig..

Nach ner weile kam sie wieder an : Zeig mir mal bitte wie das noch mal geht mit dem Serienbrief.
Also nochmal.. nur diesmal stand ich hinter Madame.
Und habe die Schritte erklärt.

Nach ner weile kam sie wieder an : Zeig mir mal bitte wie das noch mal geht mit dem Serienbrief.
Also nochmal..diesmal stand ich WIEDER hinter Madame.
Und habe die Schritte erklärt.

Nach ner weile kam sie wieder an : Zeig mir mal bitte wie das noch mal geht mit dem Serienbrief.
Moment..
Jetzt habe ich erst mal eine "Anleitung" geschrieben.
d.H. jeden Schritt, ausführlich, mit Screenshots, Idiotensicher auf PAPIER gebracht.
Das ganze auf dem Farbdrucker ausgedruckt, laminiert, und bin damit zu ihr.
Stand hinter ihr, und hab sie machen lassen.

Nach ner weile kam sie wieder an : Zeig mir mal bitte wie das noch mal geht mit dem Serienbrief.
Das war der Punkt, wo ich angefangen habe, sehr stark an mir selbst zu zweifeln. Bis dato war ich der Meinung, das ich gut erklären kann.
Leide ich wirklich an selbstüberschätzung ?
Ich war so klein mit hut.. ich fragte sie was ich falsch mache..
Sie : Wieso ? Warum soll ich nen Ölwechsel selber machen, wenn der Mechaniker neben an wohnt ?

:shock: (Das Gesicht, wurde mir gesagt, kann sich sehr gut)

Dann : :evil:

Und dann bin ich ausgerastet.
Das ist allerdings nicht nur mir so passiert.. wie gesagt.. die Ex-Frau...

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6893
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Chemnitzsurfer » Sa 16. Jul 2022, 13:36

Gerade beim Stromlaufplan gibt es doch genügend Möglichkeiten den Idotensicher zu machen

1) Klemmen und deren Belegung eindeutig im Plan definieren , entweder auf der entsprechenden Schaltplanseite oder du machst am Anfang eine Rubrik mit bindenden Fertigungshinweisen
Bildschirmfoto zu 2022-07-16 13-03-24.png


2) die wichtigsten Aderfarben und Querschnitte auf einer Übersichtsseite definieren , dabei auch die jeweiligen Kundenspezifischen Farben Hervorheben
Bildschirmfoto zu 2022-07-16 13-13-40.png
3) im Schaltplan wo immer möglich Querschnitt und Farbe definieren.
Bildschirmfoto zu 2022-07-16 13-13-51.png
4) Wenn Zielverdrahtung gewünscht diese auch explizit zeichnen!
also statt
Bildschirmfoto zu 2022-07-16 13-40-45.png
Bildschirmfoto zu 2022-07-16 13-40-45.png (11.57 KiB) 1178 mal betrachtet
lieber so zeichnen
Bildschirmfoto zu 2022-07-16 13-42-27.png

Eine verschärfte Form welche in der Industrie genommen wird , ist dann das nur noch nach Verdrahtungsliste gearbeitet wird also z.B.
Bildschirmfoto zu 2022-07-16 13-33-15.png
und die Leitungen fertig kommissioniert zum Verdrahter kommen ( z.B. von einen Kabelcenter Metzner Triathlon ) Den Schaltplan hat dann nur noch der Teamleiter für Klärungen, der Werker bekommt nur noch ne Exelliste.

jodurino
Beiträge: 1515
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von jodurino » So 17. Jul 2022, 08:21

Ja Verdrahtungsliste habe ich zuletzt auch probiert.

Ich kann jetzt hier nicht ins Detail gehen.
Aber mal kurz mit Phantasie
Wir bauen einen Videorekorder mit diskreten Bauteile und 10 Platinen.
Schaltplan alles da.

Edit sagt der Videorecorder ist 10m lang man sieht nicht jede Platine im Überblick
Beim Netzteil sage ich zum Kollegen "Die Leitungen sind eindeutig brauchste nicht beschriften"
Dann wird gebaut dann geht der Kollege in Urlaub und der nächste baut weiter und kommt mit Hilferuf
"Ich komme nicht weiter"
Dann sehe ich mir das an und es ist keine Leiitung beschriftet.
1. Kollege angerufen Antwort "Du hast gesagt ich bräuchte die Leitungen nicht beschrifzen"


Da zweifel ich wirklich an mir selbst

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6893
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Chemnitzsurfer » So 17. Jul 2022, 08:34

Naja dann wäre halt die Arbeitsanweisung

Aderleitungen von Baugruppe X , Klemmen 1-25 zu Baugruppe W Klemmen A-X :arrow: eindeutige Farbzuordnung möglich (siehe Aufdruck Leiterplatte Baugruppe W), keine zusätzliche Beschriftung notwendig
Aderleitungen von Baugruppe X zu Baugruppe Y :arrow: Verwendung von bedruckten Draht Materialnr. 4711 ( dunkelblau, 0,5mm² bedruckt mit Zielkennzeichnung)
alle anderen Aderleitung :arrow: manuelle Beschriftung mit WIC2-0-9-PA66-Special , von rechts lesbar :arrow: Wo keine Kennzeichnung mit WIC möglich, Rückfrage Teamleiter :arrow: bedruckter Schrumpfschlauch weiß 3mm oder 9mm

Bei Kundenausführung 0815 Material 11880 statt 4711 nutzen! ( türkis statt blaue Aderisolierung!)

Für solche Fertigungshinweise kannst du ja in der Verdahtungsliste eine extra Spalte mit spezifischen Hinweisen hinterlegen und ggf. einen Fotoordner mit Soll Bildern erstellen.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 4088
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Toddybaer » So 17. Jul 2022, 08:42

jodurino hat geschrieben:
So 17. Jul 2022, 08:21
Ja Verdrahtungsliste habe ich zuletzt auch probiert.

Ich kann jetzt hier nicht ins Detail gehen.
Aber mal kurz mit Phantasie
Wir bauen einen Videorekorder mit diskreten Bauteile und 10 Platinen.
Schaltplan alles da.

Edit sagt der Videorecorder ist 10m lang man sieht nicht jede Platine im Überblick
Beim Netzteil sage ich zum Kollegen "Die Leitungen sind eindeutig brauchste nicht beschriften"
Dann wird gebaut dann geht der Kollege in Urlaub und der nächste baut weiter und kommt mit Hilferuf
"Ich komme nicht weiter"
Dann sehe ich mir das an und es ist keine Leiitung beschriftet.
1. Kollege angerufen Antwort "Du hast gesagt ich bräuchte die Leitungen nicht beschrifzen"


Da zweifel ich wirklich an mir selbst
Dann wird halt grundsätzlich JEDE Leitung beschriftet. Die Zeit zum Beschriften hat man schnell wieder rein

bastelheini
Beiträge: 1560
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von bastelheini » So 17. Jul 2022, 10:43

Sind das nicht grundsätzlich 2 "Abteilungen" bei denen nachgesteuert werden müsste? Arbeitsvorbereitung und Qualität? Und die Arbeitsanweisungen müssten halt klar und eindeutig verständlich sein, nicht so (mit Verlaub) wie oben, wo keiner etwas mit Anfangen kann bzw. jeder etwas anderes rausliest.

jodurino
Beiträge: 1515
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von jodurino » So 17. Jul 2022, 11:07

bastelheini hat geschrieben:
So 17. Jul 2022, 10:43
Sind das nicht grundsätzlich 2 "Abteilungen" bei denen nachgesteuert werden müsste? Arbeitsvorbereitung und Qualität? Und die Arbeitsanweisungen müssten halt klar und eindeutig verständlich sein, nicht so (mit Verlaub) wie oben, wo keiner etwas mit Anfangen kann bzw. jeder etwas anderes rausliest.
Auf jeden Fall
Da muss ich einen Weg finden und besser Werden im schriftlichen Ausdruck.

Brauchte es in Vergangenheit nie.
Plan übergeben Fragen beantworten hat gereicht.
Allenfalls kam mal noch mal eine Frage und würde auch mündlich geklärt.


Es scheint aber das es jetzt eine Kultur gibt wo man auch wenn man es nicht versteht einfach weiter macht.
Und dann nicht dazu steht Fehler gemacht zu haben.

Da kommt bei mündlichen Übermittlung zu viel unter die Räder

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 8597
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von zauberkopf » So 17. Jul 2022, 13:54

Dann sehe ich mir das an und es ist keine Leiitung beschriftet.
1. Kollege angerufen Antwort "Du hast gesagt ich bräuchte die Leitungen nicht beschrifzen"


Da zweifel ich wirklich an mir selbst
*lach*
vor dem problem stehe ich auch..
Ich krieg ein "Logbuch"... zusammengewürfeltes ausgekotztes aus nem Controller.. in eine Text Datei geschrieben.
Kannst Du daraus ne Datenbank machen ?
Ich guck da mal drüber.. und sage in meinem Jugendlichen Leichtsinn ja.
(okay.. es war vielleicht auch wieder Lust auf Datenverarbeitung... war die die letzten Jahre etwas auf "entzug")
Dann frage ich nach der Dokumentation..
Dokumentation ???
Seit Mittwoch versuche ich jetzt die Struktur der Daten zu entschlüsseln..
Mehrmals musste ich schon die Datenbankstruktur abändern.. weil ich dann durch zufall ne neue 1:n abhängigkeit entdeckt habe.
Um die Bedeutung von einer Zeile zu ermitteln, gibt es verschiedene Wege :
Nachdenken. Mein lieblingsweg.
Andere Logs durchsehen... auch okay.. aber mühsam.
Entwickler 1 Fragen wenn der es nicht weis, Entwickler 2 Fragen, wenn der es nicht weis, Entwickler 3 fragen....
Das Projekt hat schon ne Historie.. ;-)
Deswegen, weil das Log die Werte von dem Subsystem ausgibt, für das Entwickler X verantwortlich war. Und der weis dann auch genau, was drin steht.

Am Freitag war ich dann doch etwas frustriert über mich selber(bin ich denn schon so verkalkt), weil ich vor einiger Zeit, eine Patentdatenbank entwickelt habe, deren Struktur ich dann nie wieder ändern musste, und von Aufbau her "perfekt" war. Dafür habe ich dann 1-2 Tage gebraucht.
Es scheint aber das es jetzt eine Kultur gibt wo man auch wenn man es nicht versteht einfach weiter macht.
Und dann nicht dazu steht Fehler gemacht zu haben.
Naja.. ich hatte mal pauschalpreise : Für 5Eur bin ich schuld.
Da war ich noch zu teuer.. hab den Preis auf 1 Eur gesenkt..

So wie Du das schreibst liegt das so :
Ein kollege versteht etwas nicht, und fragt nach.
Ein anderer versteht etwas nicht, und macht dennoch weiter.

Beides ist blöd.
Aber.. setz Dich mal hin, und versuche Dich zu erinnern was alles schiefgelaufen ist.
Also wo wurde etwas nicht verstanden.
Quasi mach Dir eine Statistik.. ein Fehlerlog.
Und setz Dich auch ruhig mal mit den Kollegen zusammen.
Vielleicht können Die Dir auch mal erzählen, wo sie Schwierigkeiten haben.
Es gibt hoffentlich auch bei Dir Leute, die ein Interesse daran haben, einen guten Job zu machen.
Es kann nämlich sein, das Du und Deine Kollegen mittlerweile in "verschiedenen Welten" leben..
Früher habe ich das umgangen, weil ich manchmal beim Programmieren nicht weitergekommen bin, und habe dann einfach ein bisschen im Lager oder in der Auftragsbearbeitung "entspannt".
Das hatte auch den Vorteil, das ich die Prozesse dort kannte. Und die Warenwirtschaft, und Versandsystem ggf auch mal optimieren konnte.
Oder anderes Beispiel : Patentrecherchesystem :
Ich habe das nicht nur zu 80-90% entwickelt, sondern gelegentlich auch mal eine Recherche im Elektronik-Bereich durchgeführt.

jodurino
Beiträge: 1515
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von jodurino » Di 19. Jul 2022, 09:18

So kurzer Zwischenstand,

ich mache jetzt Notizen bei den Besprechungen am Objekt und schreibe erst mal alles per mail.

Ist auch ganz anders wenn man schreibt der und der Fehler ist mir aufgefallen, oder bitte kläre diese Frage und gib mir schriftl. Antwort merke schon an allen (auch mir) das es gut tut so etwas schriftlich zu fixieren.

Mal sehen wie es weiter geht.

Benutzeravatar
Joschie
Beiträge: 2053
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: JN58FG

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Joschie » Do 4. Aug 2022, 11:02

Mal eine kurze Frage, wie geht ihr mit schwierigen Kollegen um?

Ich hatte gerade eine viertel Stunde Disskussion weshalb bei uns Drucker, Plotter und Bildschirme nicht farblich kalibriert sind, denn wenn die kalibriert wären bekäme man ja auch die Farbe die man in seiner Excel Tabelle hat genau so wie am Bildschirm auf das Papier, beim alten AG der Person war das so.
Oder gestern eine halbe Stunde Diskussion weshalb beim Acrobat Reader den wir auf den Windoofrechner haben die Icons anderst aussehen und an anderen Stellen liegen wie an seinem bei seinem bisherigen AG verwendeten Mac und die Bedienung anderst ist.

Oder warum wir kein für alle im Haus arbeitenden offenes W-Lan haben, das war eine halbe Stunde Diskussion die nicht mal mit "Weils von der Geschäftsleitung nicht gewünscht wird" beendet werden konnte, ich bin dann einfach gegangen und hab mich meiner richtigen Arbeit gewidmet.
Auch schön war die Diskussion weshalb ich die Kabellage der EDV mit Kabelbinder so und so zusammengebunden habe, das wäre doch so und so viel besser gewesen.
Aber auf die fünf Minuten später vorbeigebrachten Kabelbinder zum selber machen wurde dann pampig reagiert.

Wie verfährt man mit so jemandem?

Grüße
Josef

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 11728
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Fritzler » Do 4. Aug 2022, 11:12

Du hast es am Ende ja schon richtig gemacht.
Sagen, dass das Gelaber zu nix führt und einfach gehen.
Das ein paar mal machen, dann sollte ein Lerneffekt eintreten.

Geht er zu dir an (PC?) Arbeitsplatz und nervt weiter -> Kopfhörer aufsetzen.

Ist er noch in der Probezeit?
Ab zum Teamleiter und als Teamunfähig betiteln.
Wenn nochn paar weitere Kollegen meinen, dass er das Arbeitsklima stört, dann seit ihr den vllt schnell los.

bastelheini
Beiträge: 1560
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von bastelheini » Do 4. Aug 2022, 11:15

Sich nicht auf Diskussionen einlassen, wichtig bei solchen Leuten wo man weiß das es ausufert.

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 2249
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von sukram » Do 4. Aug 2022, 11:18

Ich persönlich meide solche Kollegen, soweit es möglich ist. Und wenn nicht, dann gibts auch mal scharfe Worte, sinnvollerweise schon vorher bereitgelegt :twisted:

Auf die Frage warum dieses oder jenes anders ist als beim alten AG kann man auch mal fragen: Warum gehst du dann nicht zu deinem alten AG?

Farbkalibrierung in einer Officeumgebung: ist das der Ernst? Ich glaube aus den gegebenen Informationen rauszulesen, dass ihr weder ein Photostudio oder Werbeagentur seid und dass man Geld nicht damit verdient, dass die Rechnung in Pantone oder RAL Farben gedruckt ist :roll:

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 1072
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Torpert » Do 4. Aug 2022, 11:38

Joschie hat geschrieben:
Do 4. Aug 2022, 11:02
Mal eine kurze Frage, wie geht ihr mit schwierigen Kollegen um?..
Bist du denn sein Ansprechpartner für die ganzen Reklamationen? Oder nervt er dich nur damit, weil du gerade in Hörreichweite bist?

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6893
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Lebenshilfe Der Faden für Themen ohne Frickelbezug

Beitrag von Chemnitzsurfer » Do 4. Aug 2022, 11:49

So einen Kollegen habe ich letztens Jahr auch bekommen, immer wieder "aber beim xyz haben wir das so und so gemacht"
Irgendwann hat ein anderer Kollege dann genervt gemeint "Wenn bei XYZ alles so super toll war, wieso bist du dann jetzt bei uns?"
Nach nem knappen 3/4 Jahr war er dann wieder weg...

Antworten