Treffen 2019 - Dunkelkammer

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon Marsupilami72 » Mo 10. Jun 2019, 22:52

Lasst uns mal die Materialschlacht fürs Fotolabor koordinieren...

Filmentwicklung:

Ich bringe Entwicklerdosen für Kleinbild, Rollfilm und einen 4x5" Planfilmtank mit.
Rodinal für S/W Entwicklung und Fixierer habe ich auch noch genug, andere Entwickler muss ich mal sehen.
Außerdem habe ich noch ein paar minimal überlagerte Kodak Tri-X 400 Kleinbildfilme, falls die wer verknipsen will.

Papierabzüge

Sven bringt einen Vergrößerer für KB und Rollfilm bis 6x6 mit
Ich bringe Entwicklerschalen und Entwickler für S/W mit, außerdem hat mir mein Vater noch ein Paket Fotopapier in 13x18cm in die Hand gedrückt.


Bringt noch wer was mit?
Was ist mit anderen Prozessen als normale S/W Entwicklung?
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon zauberkopf » Di 11. Jun 2019, 02:46

Bringt noch wer was mit?
Was ist mit anderen Prozessen als normale S/W Entwicklung?

Ich kann sowohl Chemikalien, wie auch schon fertiges Papier für Cyanotypien mitbringen. Und meine Fette 100Watt Led...
Ich glaub den vergrösserer wo die led drin steckt lass ich da ... schon ein kleiner "abzug" auf A6 braucht da rund 1-2 Stunden.
Und vielleicht meine Contessa Nettel. Der erste test (Taschenlampe) mit dem "neuen" balgen verlief doch recht viel versprechend. Ein 9*6 Rollfilmrückteil ist auch unterwegs.
Oder hast Du noch Planfilme ?

Also was ich mitbringen würde :
Neues Multigrade Papier und ein paar Gelbe und blaue LED´s:
Wenn ihr die Filter habt, dann wil ich was ausprobieren.. ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6756
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon Marsupilami72 » Di 11. Jun 2019, 10:08

Planfilm hab ich auch, allerdings in 4x5".

Wobei, bei der letzten Laborauflösung war auch irgendwas abgelaufenes in 9x6,5cm dabei... Ich pack das einfach mal ein...
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon zauberkopf » Di 11. Jun 2019, 10:31

Also ich habe ne 12*9 kamera...
d.H. man müsste bei dem planfilm was abschnibbeln. Im Dunkeln bestimmt spassig ! ;-)
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6756
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon Senf » Di 11. Jun 2019, 14:53

Ich hab immer noch einen 5l-Kanister mit Papierentwickler rumstehen, der langsam mal genutzt werden muss…
Benutzeravatar
Senf
 
Beiträge: 201
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 22:08
Wohnort: Magdeburg

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon Marsupilami72 » Di 11. Jun 2019, 14:57

Ich glaube es ist einfacher, da 9x6,5er Negative reinzufummeln. Oder man fotografiert auf Fotopapier - ein 13x18er Papier gibt zwei 9x12er und einen Teststreifen ;)

Wie sehen denn die Kassetten der Kamera aus?

@Senf: was für ein Entwickler ist das denn? 5l Konzentrat, oder Arbeitslösung?
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon zauberkopf » Di 11. Jun 2019, 16:07

Das mit dem Fotopapier probiere ich übrigens gleich mal aus.
Eigentlich kommen da ja Glasplatten rein. Die Glasplatten die drin waren, waren übrigens, nicht belichtet, bzw durch mich und jemand anders zur hälfte komplett belichtet.
Aber mein fernziel ist es, Emulsion selber herzustellen.
Mein erster Gedanke ist, um das Fotopapier mit halbwegs plan reinzukriegen :
Ich schneide mal eben etwas alublech aus, und lege das hinter dem papier. So erreiche ich die dicke einer Glasplatte, und das müsste halbwegs plan werden.

Übrigens meine gerade gekaufte Rada-Rückwand passt da nicht rein.
Also gerade mal nicht. Scheint das die für Voigtländer oder Zeiss Kameras hergestellt wurde.

Naja .. gut.. für 22 Eur dennoch ein schnäppchen.
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6756
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon Marsupilami72 » Di 11. Jun 2019, 17:16

Eine Zigarrenkiste mit in Alufolie eingepackten Glasplatten habe ich hier auch noch stehen - keine Ahnung, was der Vorbesitzer da gemacht hat.

Ich bring sie Dir zur Untersuchung mit ;)

Was ich immer noch mal ausprobieren wollte, ist die Nummer mit Kollodium und Nassplatten...aber Eins nach dem Anderen.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon zauberkopf » Di 11. Jun 2019, 18:20

Eine Zigarrenkiste mit in Alufolie eingepackten Glasplatten habe ich hier auch noch stehen - keine Ahnung, was der Vorbesitzer da gemacht hat.
Ich bring sie Dir zur Untersuchung mit ;)

weisste was ? Wir schmeissen die einfach mal in Rodinal.
Wenn da nix bei rauskommt.. ab in kamera.

Was ich immer noch mal ausprobieren wollte, ist die Nummer mit Kollodium und Nassplatten...aber Eins nach dem Anderen.

Jo... daran hätte ich auch interesse.
Wobei ich erst mal die sache mit dem Silbernitrat klären muss.. ;-)

Wobei mich am meisten reizt da, die Tintype, also die kollodium oder auch gelatine schicht auf schwarzen blech.
das waren nämlich die ersten "Polaroids".. ;-)

Mit ein bisschen "liebe" mit dem Schraubenzieher, passt das Rada-Rückteil nun doch.. die führungschienen der Nettel waren etwas verbogen.
leider gemerkt, das die hinterste linse irgendwie sehr doof verschmutzt ist. der schmutz ist IM Glas... WTF ?
hmm... egal.. definiere ich jetzt mal so.
Was geil ist am dem Rada-Rückteil : Das teil hat für den Rollfilm mehrere sichtfenster.
Wenn ich da eine "Blende" einbaue, kann ich nicht nur 6*9 sondern auch 6*6 oder 6*4 fahren.

Ich glaub... das wird noch was...
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6756
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon Matt » Mi 12. Jun 2019, 15:00

Hab Tek C-12 Kamera, meint ihr, dass ihr Film in Polaroid 100 Rückwand packen kann?

Gruess
Matt
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 3057
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Treffen 2019 - Dunkelkammer

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 12. Jun 2019, 15:20

Ich hatte schon mal einen Versuch gestartet, Fuji Instax Wide Film mit einem Polaroid 500 Rückteil zu verwenden - grundsätzlich scheint es zu gehen, erfordert aber noch einiges an Feintuning.
Prinzipiell müsste das mit einem 100er Rückteil auch gehen, wobei die Fotochemie beim 100er Trennbildfilm von der kurzen Bildseite ausgehend über das Bild verteilt wird...bei Instax Wide von der langen Seite.

Aaaaber...ich habe mir gerade das Manual der C12 runtergeladen - das Rückteil hat eine Graflok Halterung, damit kann man praktisch alles mögliche an Magazinen hinten dran hängen, z.B. ein Rollfilm Magazin im Format 6x9cm, damit könntest Du stinknormalen Rollfilm belichten.

Ich habe so ein Magazin für meine Fachkamera, wenn Du das Teil mitbringst, können wir das gerne mal ausprobieren.
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1323
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], omega, vossie und 26 Gäste

span