Getränkekühlung für das Treffen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Matt » Mi 29. Mai 2019, 20:57

Problem mit elektrolytische Korrosion hast du .

Eher : Langsamlaufende Motor an Kisten-Rand mit 40 cm lange Draht, der an Lüfter gedüddelt ist. Das wird funktioniert.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 3276
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Tobi » Mi 29. Mai 2019, 21:13

Bei ebay und diversen chinashops gibts kleine 6v springbrunnenpumpen für 2-3 €. Müsste noch rechtzeitig ankommen wenn man bald bestellt.
Tobi
 
Beiträge: 549
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:52
Wohnort: Eschweiler

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Fritzler » Mi 29. Mai 2019, 22:29

Is nurn bissel doof, dass 12/24V zur Verfügung stehen ;)
Also den 7805 nicht vergessen (eine Diode in GND vom 7805 wirkt Wunder)
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 7109
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Alexander470815 » Mi 29. Mai 2019, 22:56

So eine habe ich selber nicht aber sollte gehen: https://www.aliexpress.com/item/Ultra-q ... 03505.html
Läuft mit 12V und kostet inkl. Versand <3€, gibts sicher auch bei ebay und co.

230V wollte ich davon möglichst fernhalten.
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 1066
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon ando » Mi 29. Mai 2019, 23:08

Hi,

die Pumpen sehen gut aus.
Aber die sind ja gekauft!

Wo bleibt da die Fricklei?

Ich hätte da nun folgende Idee:

Im Prinzip braucht es ja nen Rührwerk.
Da ist die Idee von Xana mit dem Schrauber doch gar nciht schlecht.

Zb so: Schrauber befestigen an der Kiste, oder nem Ständer, ins Bohrfutter nen Stück gewindestab und hintendrauf das Flügelrad von nem Axiallüfter.
Schon fertig!

Nen ollen Schrauber haben bestimmt einige. Der geht noch nichtmalkaputt dabei.

Variante 2: alter Schweibenwischermotor. Die haben meistens ne M8 Aufnahme, mehrere Drehzahlstufen und!! jetzt kommts: sogar nen Intervallmöglichkeit.
Damit könnte man also auch rühren.

Dann ginge noch, eine Art Wasserrad zu bauen, da extern von nem kleinen Getriebemotor gedreht wird. Dann hat man noch nen schönes Wasserspiel.

73

Ando
ando
 
Beiträge: 1276
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Tobi » Do 30. Mai 2019, 02:08

Fritzler hat geschrieben:Is nurn bissel doof, dass 12/24V zur Verfügung stehen ;)
Also den 7805 nicht vergessen (eine Diode in GND vom 7805 wirkt Wunder)


Irgendwas zum reduzieren der Spannung hat jeder, 7806, step down, Widerstand, Glühlampe, zwei pumpen in reihe, zwei elektroden im senfglas + salz... etc ;)
Tobi
 
Beiträge: 549
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:52
Wohnort: Eschweiler

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Chemnitzsurfer » Do 30. Mai 2019, 11:37

uxlaxel hat geschrieben:
Finger hat geschrieben:Kriegst du das hin?

noch nie selbst gemacht, aber obs klappt oder nicht, lesen wir in den lokalen zeitungen und im polizeibericht :-D


https://youtu.be/HW94Szm58TA?t=724
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 4396
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Thomas » So 2. Jun 2019, 17:43

Hallo an Alle,

Das mit Euren Lösungen ist soweit OK. Nur für meinen Fall alles zu kompliziert.
Ich werde meine Alternativlösung verfolgen müssen, die besteht aus einer Kühlbox
mit kaltem Wasser wenn ich ab und zu einen Eimer kaltes Wasser bekommen kann.
@ Alexander470815 , meinst Du das ich bei Dir 2 mal am Tag 2 Eimer Voll bekommen kann?
Der Gedanke für meinen Rückzug ist folgender: Ich bastle mir was zusammen, muss dafür
Geld ausgeben und karre das Zeug ans Meer und zurück und muss feststellen das es vielleicht
nicht wie gedacht funktioniert. Bei allem Bastlertreffen Folklore ist das ein Punkt der hinhauen muss.

Grüße,
Thomas
Thomas
 
Beiträge: 264
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:24

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Alexander470815 » So 2. Jun 2019, 18:21

Ich bitte nochmal darum den Thread komplett zu lesen.
Die Anfangsidee ist komplett überholt.
Es ist nicht möglich einfach kaltes Wasser aus dem Kühlwasserkreis zu entnehmen, einfach weil dann welches fehlt.

Ich wurde gefragt ob es möglich ist Kaltwasser selber für eine Kühlbox bekommen(mit einem Luftwärmetauscher).
Das geht ohne Probleme, dazu eine eigene Pumpe, Schläuche etc. Mitbringen.
Damit meine ich eine kleine Pumpe mit ein paar Watt und ein paar Meter Schlauch.
Der Kühlwasserkreislauf hat einen Behälter aus dem die Pumpe für den Kaltwassersatz ansaugt, der Abfluss der Wellrohre mündet auch da rein.
Essentiell dafür ist das alle Komponenten sauber sind, kein ranziger alter Autokühler etc.
Sollten das mehrere Leute machen wollen könnte man die auch in Reihe an einen Druck Abgang der Kaltwasserpumpe anschließen.
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 1066
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Bastelbruder » So 2. Jun 2019, 20:45

Alexander470815 hat geschrieben:Ich bitte nochmal darum den Thread komplett zu lesen.
Die Anfangsidee ist komplett überholt.
Immer dran denken daß da jede Menge Scheiß drinsteht, ich hab über 5 Minuten gebraucht um die Stelle mit den 30 Metern zu finden.

Ich versuche mal meine Vorstellungskraft mit den aktuellen Vorgaben zur Bildform zu wandeln.
Da liegt ein Slinky
Es soll vermieden werden das zu eng zu biegen, das geht nämlich nur mit begrenzter Häufigkeit.
aus 30 Meter saukaltem Wellrohr auf der Wiese. Der Slinky mit vielleicht 50 cm Durchmesser wird in die Länge gezogen und jede der ersten 20 Kisten
Wenn die 30m unter sind hat der Rest wohl Pech gehabt
bekommt eine Windung. Fertig.
Falls der Coil etwas kleiner ist, sind etwas mehr Kisten vorstellbar. Aber viel mehr als 20 werden das nicht.
Bastelbruder
 
Beiträge: 5876
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Fritzler » So 2. Jun 2019, 20:54

Die Kisten kann man sich ja mit jemanden teilen, dann reichen 20.
Sollten dann ja auch nicht die kleinsten sein, aber auf dem Treffen sehe ich ja immer viele Leute mit großen Eurokisten.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 7109
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Alexander470815 » So 2. Jun 2019, 20:58

Verglichen mit dem Pool den wir immer hatten sollten 20 Kisten mehr als ausreichend sein.
Ich bringe die 30m Wellrohr in zwei 15m Stücken jedenfalls mit.
Wenn jemand anderes noch mehr mitbringt bekommen wir das sicherlich angeschlossen.
Für jeden eine Kiste wäre völliger Blödsinn und natürlich auch nicht so ohne weiteres zu realisieren.
Das war aber auch nie der Anspruch.

Wenn ich das Rohr hier habe werde ich von dem Aufbau wie ich mir das vorgestellt habe Bilder machen und posten.

ando hat geschrieben:Im Prinzip braucht es ja nen Rührwerk.
Da ist die Idee von Xana mit dem Schrauber doch gar nciht schlecht.

Zb so: Schrauber befestigen an der Kiste, oder nem Ständer, ins Bohrfutter nen Stück gewindestab und hintendrauf das Flügelrad von nem Axiallüfter.
Schon fertig!

Bei einem offenen Flügelrad sehe ich das Problem das das permanent alle Sachen die im Wasser schwimmen durchwirbelt und anknabbert.
Das kann wie gesagt jeder lösen wie er möchte, so lange das ganze nicht anfängt das Wellrohr zu zerkleinern ist mir das egal.
Ich würde aber definitiv bei 12V / 24V bleiben, alles andere halte ich für zu gefährlich und/oder zu Materialintensiv.
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 1066
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon duese » So 2. Jun 2019, 22:01

Man kann auch mit Luft für Umwälzung sorgen. Kleine Luftpumpe und Sprudelstein. Das ist zumindest mein Plan. Das Zeug hab ich liegen. Inkl. Schlauch, damit die 230 V von den Kisten weg bleiben
duese
 
Beiträge: 3680
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Julez » Mo 3. Jun 2019, 16:09

Also auch noch einen Druckluftschlauch parallel an den Wellschlauch tüddeln, der am tiefsten Punkt jeder Schlaufe dann je ein kleines Löchlein hat zum Blubbern.
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Thomas » Mo 3. Jun 2019, 22:10

Hallo,

Also nach langer Überlegung und den folgenden Antworten auf mein "Beitrag" von gestern
bin ich zur Überzeugung gekommen das ich wieder einsteig.
Das was ich mir ausgedacht hab ist eine Kiste 33auf 53 cm Bodenfläche ca 35cm hoch.
Wenn der Wellschlauch ( ist das so einer wie er für Leerrohre verbaut wird?) einmal in die Kiste geht brauch ich noch eine Umwälzung die ich
mit einer Wasserpumpe a 24 V aus einem LKW Scheiben Waschanlage (war ursprünglicher
Verwendungszweck) realisieren will. Ein Schlauch saugt an, der andere drückt rein.
Das geraffel wird auf eine Platte gespaxt und seitlich an die Kiste eingehängt.
Hab ich was vergessen?

Ja,meine Grüße,
Thomas

Edith: Kistenmaße berichtigt (5.6.19)
Thomas
 
Beiträge: 264
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:24

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Weisskeinen » Mi 12. Jun 2019, 15:17

Da ich keine Verwendung habe für eine große Plastikkiste, denke ich gerade über einen mit einer Mülltüte ausgelegten Wäschekorb nach...
Meint ihr, das klappt?
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Julez » Mi 12. Jun 2019, 16:18

Wenn zwischen Korb und Tüte noch ein paar Handtücher kommen und der Inhalt nachher weder eckig noch schwer ist, bestimmt.

Ansonsten:
Wenn der Wellschlauch ( ist das so einer wie er für Leerrohre verbaut wird?) einmal in die Kiste geht brauch ich noch eine Umwälzung die ich
mit einer Wasserpumpe a 24 V aus einem LKW Scheiben Waschanlage (war ursprünglicher
Verwendungszweck) realisieren will.


Bitte daran denken, dass die elektrische Leistung von Umwälzpumpen mit hohem Wirkungsgrad an das zu kühlende Wasser abgegeben wird.
In sofern hat der parallel zum Kühlschlauch verlegte Druckschlauch durchaus seine Berechtigung.
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Weisskeinen » Mi 12. Jun 2019, 19:02

Das wird bei mir eine Boje mit Propeller unten dran :mrgreen:
Benutzeravatar
Weisskeinen
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Robby_DG0ROB » Do 13. Jun 2019, 00:56

Thomas hat geschrieben:…brauch ich noch eine Umwälzung die ich mit einer Wasserpumpe a 24 V aus einem LKW Scheiben Waschanlage (war ursprünglicher Verwendungszweck) realisieren will.


Die Dinger sind nicht nur laut, sondern auch meist nicht für längeren/dauerhaften Betrieb gedacht. Selbst die vergleichbaren Pumpen, die man in Wohnwägen hat, sind nicht dafür vorgesehen. Für die Umwälzung würde ich vielleicht diese primitiven Pumpen nehmen, die man in Zier-Brunnen nutzt - meist mit Netzspannung und komplett gekapselt.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 2117
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Julez » Do 13. Jun 2019, 08:44

Dann halt nur mit 12V betreiben, oder noch weniger.
Benutzeravatar
Julez
 
Beiträge: 1022
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon sukram » Do 13. Jun 2019, 16:14

Die nahezu gleichen Pumpen gibt es aus China als Solar-Teichspringbrunnen. Laufen problemlos bei 6-12V. Die Scherben dabei taugen meist nicht viel, Betrieb gibt es nur bei wolkenloser Mittsommersonne sekrecht drauf....
sukram
 
Beiträge: 320
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Fritzler » Do 13. Jun 2019, 17:50

Die 230V in der Nähe des Wasser wollte Alexander aber nicht sehen ;)
Diese Zimmerspringbrunnenpumpen gibts ja auch als 12/24V.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 7109
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon MatthiasK » So 16. Jun 2019, 16:10

Bei Pollin gibt es 12V-Springbrunnenpumpen, z.B. diese hier:
https://www.pollin.de/p/tauchpumpe-6-12-6-12-v-330042

Dazu läuft aktuell gerade noch ein Versandkosten-Frei oder 5Euro-Gutschein.
Benutzeravatar
MatthiasK
 
Beiträge: 850
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon sukram » Di 18. Jun 2019, 20:45

Fritzler hat geschrieben:Die 230V in der Nähe des Wasser wollte Alexander aber nicht sehen ;)
Diese Zimmerspringbrunnenpumpen gibts ja auch als 12/24V.


Genau, und die Solardinger sind quasi genauso, haben zwischen Scherbe und Pumpe so 6-9V... Habe selbst so ein Spielzeug im Gartenteich - mit einem 20W Monopanel. Damit wird der Teich tagsüber immer schön in Bewegung gehalten
sukram
 
Beiträge: 320
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Getränkekühlung für das Treffen

Beitragvon Fritzler » Sa 29. Jun 2019, 12:29

Alexander470815 hat geschrieben:So eine habe ich selber nicht aber sollte gehen: https://www.aliexpress.com/item/Ultra-q ... 03505.html
Läuft mit 12V und kostet inkl. Versand <3€, gibts sicher auch bei ebay und co.

230V wollte ich davon möglichst fernhalten.


Die Alipumpen sind da.
Manometer sind die klein!

Aber 2 Stück sorgen für einen ordentlichen Wirbel in nem Kanister.
Einfach an der 12V Strippe aufhängen und tauchen lassen.

Man sollt aber JETZT noch bestellen wenn die vorm Treff da sein sollen.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 7109
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Arne, Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 28 Gäste

span