Eure aktuellen Funde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 1139
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Spike » Sa 23. Mai 2020, 10:14

Fritzler hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 10:01
Gummidichtung am Meter gibts, musste dir nur überlegen wie du das plan zusammengeklebt bekommst.
Ein dünnes Blech anheizen, Schnittstellen an beiden Seiten anlegen und mit zügiger Geschwindigkeit zusammenführen. Klappt bei dünnen Riemen gut - die zwangsweise auftretenden Überstände werden abgeschnitzt ;)

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5149
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Chemnitzsurfer » Sa 23. Mai 2020, 10:25

Maschinen wurden früher mit Resedagrün (RAL 6011) in matt oder Hammerschlag lackiert.
Das Grün von Hammerite Hammerschlag direkt auf Mompe ist leider viel zu dunkel.

Ach so und Schaltschränke waren bis vor 10-15 Jahren häufig RAL 7032, inzwischen ist RAL 7035 Standard. Unterverteilungen etc. sind meist RAL 9010

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 8352
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Fritzler » Sa 23. Mai 2020, 10:45

Spike hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 10:14
Ein dünnes Blech anheizen, Schnittstellen an beiden Seiten anlegen und mit zügiger Geschwindigkeit zusammenführen. Klappt bei dünnen Riemen gut - die zwangsweise auftretenden Überstände werden abgeschnitzt
Das sind so Dinge die mit Bild oder besser Video ins Wiki gehören.
Zudem klingts einfacher als gedacht.

Cubicany
Beiträge: 393
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Cubicany » Sa 23. Mai 2020, 13:12

100% abdichten muss eh nicht. also wenn es zu 90% zu ist, passt das schon.

Das wird bei mir eh nie in Feuchtigkeit stehen.

rene_s39
Beiträge: 952
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von rene_s39 » Sa 23. Mai 2020, 22:25

O-Ringe aus Perbunan (das dafür übliche Material) gibt's auch zum Selber bauen in einem Köfferchen des Herstellers Loctite.
Dieser empfiehlt das verkleben mittels Cyanacrylat/Sekundenkleber.
Das Rohmaterial, Dichtschnur in Meterware kann man in 0,1mm ∅-Abstufung überall erwerben.

Gruß,
Rene

Cubicany
Beiträge: 393
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Cubicany » So 24. Mai 2020, 10:16

Hab heute mal ganz selbstlos auf ner Baustelle den Holzabfall vor lästigen Messinganhaftungen getrennt:
IMG_9009.JPG

Cubicany
Beiträge: 393
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Cubicany » Mi 27. Mai 2020, 18:42

Heute bei der Arbeit aus dem Metalleimer ein paar krumme Schraubenschlüssel.

Sind angeblich bei einer Wartung im Spritzwerkzeug vergessen worden.

Habe die bei mir im Schraubstock gerade gezogen und habe somit jetzt einen 5 er, 5,5er, 6er, 10er, 11er, 12er und einen 13er hier liegen.

Dazu noch für meine Leuchtmelder passende LED Einsätze, da die hier auf ein anderes System umstellen.

Und noch so Befestigungsteile, die man fest klebt und mit Kabelbindern Kabel fest macht. Waren falsch bestellt.

rene_s39
Beiträge: 952
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von rene_s39 » Fr 29. Mai 2020, 00:23

Eigentlich könnte das genau so gut als Straßenfund durchgehen, aber nunja :D

Ich hatte vor zwei Wochen reichlich Zeit. Was macht man da? Aufräumen und Ausmisten, klar.
Aber irgendwann ist die Mülltonne halt voll..
Also geht man die Straße entlang und verbessert den Wirkungsgrad der Mülltonnen der Nachbarn :D

Alles soweit unspektakulär, aber in einer Restmülltonne lag oben drauf eine Pfanne, dachte mir "hmm, entweder findet Mutti die gut, oder du entsorgst sie korrekt".

Tags drauf, hatte das schon wieder vergessen, sagte sie zu mir "Auf dem Gartentisch stand ne Pfanne, die gefällt mir echt gut, wo hast du die denn her?"
Sie hatte sie bereits gründlich gereinigt und war schon am Kochen :)

Seit diesem Tag an wird der Großteil unserer Speisen in eben dieser Pfanne zubereitet.
Ist von Aldi, aber relativ groß und schwer, unseren Nachbarn (altes Rentnerpaar) war die wohl zu mächtig. Aber in so einer Großfamilie wie bei uns ist sie gut aufgehoben.

Gruß,
Rene

PS: Eine nicht jugendfreie DVD lag da auch noch in der Tonne. Ein Schelm wer da.. lassen wir das lieber :D
(sie war echt enttäuschend, meine Freundin meinte "kein Wunder warum die im Müll lag").

Cubicany
Beiträge: 393
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Cubicany » Fr 29. Mai 2020, 14:38

So Nachbarn haben wir auch 2, die meinen, die Restmülltonne wäre ein schwarzes Loch, wo
man alles reinwerfen kann

Bisher habe ich da schon 2 Videorecorder, einen Autofeuerlöscher (abgelaufen, aber das ist egal, wenn
man den regelmäßig schüttelt), diverse Edelstahl Kochtöpfe als Reinigungsbehälter und viele Ethanolkanister
raus gesammelt.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6063
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Desinfector » Mo 1. Jun 2020, 20:38

mal eben so am Sperrmüll

Bild

:twisted:

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 550
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Wulfcat » Mo 1. Jun 2020, 22:11

Wer baut jetzt den Finger-Reaktor???
Duck und Wech :mrgreen:

CH-Bastler
Beiträge: 121
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 22:02

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von CH-Bastler » Mi 3. Jun 2020, 22:38

Kürzlich war ich wieder bei meinem Lieblingshändler für gebrauchte Elektrogeräte. Er hatte 2 Rätselhafte Geräte für die er noch ein Dummer äh ein Käufer gesucht hatte. Für einen sehr schmalen Taler gab es zwei Geräte.
15912152667090.jpg
Einmal etwas von Gilardoni und mit einer KV Skala daher kam direkt ein habenwill Reflex. Es stellte sich dann aber Raus, dass es sich hier nur um einen Spartrafo mit div. Anzapfungen handelt, welche die Spannung für die Primärseite eines Hochspannungstrafos einstellt. Die Steuerung für die Belichtung etc. ist leider Extern, ich habe also nur der Trafo und die richtig tollen Stufenschalter plus ein Drehspuhlmesswerk.
15912152975290.jpg
Dazu gab es noch einen Anzeigeschirm für ein EKG so wie ich das Verstehe. Die Bildröhre ist interessant, da sie eine Aufgemalte Skala wie bei einem Oszi hat aber die Ablenkung magnetisch wie bei einem Ferseher ist.

Die Geräte habe ich eigentlich zum Ausschlachten mitgenommen, aber jetzt kommt das Messi-Gen wieder hart zum Tragen ich will es fast lieber so aufheben man könnt doch ev, irgenwann, auf keine Fälle, niemals noch Gebrauchen... Ich muss glaube ich Durchgreifen und einfach mit dem Ausschlachten beginnen. Den Netztrafo habe ich schon mal ausgemessen und Beschriftet, so könnt ich den mal weiterverwenden. Mit dem EKG dings muss ich noch etwas spielen um zu schauen ob man ein Bild angezeigt bekommt.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 5641
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von xanakind » Mi 3. Jun 2020, 22:51

Solch ein EKG hatte ich auch mal geschlachtet.
Im Prinzip ist das ein sehr lamgsames Oszi.
Darauf kann man Audiosignale darstellen, das sieht dann ganz lustig aus.
Die Bildröhre leuchtet auch sehr lange nach.
Das war´s aber auch, viel ist da nicht drin.

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 2148
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von Chefbastler » Mi 3. Jun 2020, 23:17

Solches EKG Oszi hab ich in iner Version moderner mal vom WSH.
War quasi schon ein DSO mit 8 Bit ADC und ein µC der das Bild dann etwa 20mal die Sekunde das Bild wieder auf nen DAC gegeben hatt für die "Fernsehröhre"

-> Wurde damals geschalchtet weil für eigentlich auser EKG für nix zu gebrauchen.

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 1066
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Eure aktuellen Funde

Beitrag von MatthiasK » Mi 3. Jun 2020, 23:20

Hmm, wenn die Leuchtschicht lange nachleuchet, dann wäre die Bildröhre vielleicht gar nicht so schlecht für ein Selbstbau-Radargerät, wie ich es irgendwann mal bauen will. Wenn man jetzt noch die magnetische Ablenkung so umbaut, dass sie sich synchron mit der Antenne mitdreht...

Antworten