STM32F103 Inhalt klonen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » So 18. Okt 2020, 05:41

Moin

Ich habe hier eine Gerät mit dieser STM32. Einer hat Minimalfunktion, andere hat volle Funktion (und steht bei andere Person)
Von dem habe ich Firmware bekommen und ich habe direkt ins STM32F103 RCT6 mit ST LinkV2 aufgespielt. Dann war es mit Lebenszeichen.

Eine Frage: Funktioniert da nicht, wenn Ding mit volle Funktion Bootloader drin hat und ich (eher andere Person) stumpf Abbild davon macht?
Oder müsste ich etwas besonders achtet ? Ding ist ungeschützt.

Ich habe bisher mit STM32 µC Basteln hingeschoben, meist kein Lust. -> kein Erfahrung mit dem.

Grüss
Matt

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » So 18. Okt 2020, 07:40

Ich hatte mal Quarz gemesst, es schwingt gar nichts.. Das darf nicht sein.

Mittweile habe ich Verdacht, dass STM32 Makel hat und es ersetzen werden möchte.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9297
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Fritzler » So 18. Okt 2020, 08:04

Die STM32 booten IMMER vom internen 16MHz HSI oder dem 4MHz MSI (kleine M0 Kerne).
Erst wenn die Software richtig läuft kann diese den HSE (Quarz) starten.
Wenn die SW nicht akkurat aufgespielt wurde, dann regt sich da auch nix.

Welcher Bootloader?
Der über UART und BOOT0 Pin auf High?

Zeig mal das Image ob das richtig ist.

Die F103 sind aber von ner guten Quelle und nicht vom Chinamann?
Denen ist letztens die Quelle für echte günstige F103 ausgegangen und jetzt werden nurnoch "derivate" genutzt/vertickt.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » So 18. Okt 2020, 08:45

grössere RCT6 ist nicht was man auf Bluepill verbaut wird (C8T6)

Das mit nicht exkate Image vermute ich auch. Aber dass ich mit meine minimalitische Software den auch nciht wieder zum Leben erwecken kann, gibt mir zum denken. ST linkV2 und Bootloader mit Boot0-Taste, beide Weg ergibt gleiche Ergebnisse. Nur bloss habe ich nicht per Bootloader Firmware gesichert.

Firmware ist per PN an dich geschickt. Ist nicht für Öffentlichkeit bestimmt.

Grüss
Matt

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9297
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Fritzler » So 18. Okt 2020, 09:23

Minimal- und Vollversion haben aber die gleiche Vektortabelle?
Das ist interessant.

Jedenfalls sinds keine Bullsh*t Images, der objdump bekommt sinnvolles raus.

Es braucht da wohl eher mal ein neugebautes Progrämmchen mit LED Blinky und Quarz einschalten um die HW zu testen.

Was mir noch einfällt:
Das sind ja Images und keine elf Dateien.
Hast du dem STlink Programmer gesagt, dass er ab 0x08000000 aufspielen soll?
Sonst packt der das eiskalt nach 0x00000000 da ist der Flash zwar remapped, aber nicht schreibbar.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » So 18. Okt 2020, 09:32

Adresse des Flash stimmt schon , wie du gesagst hast. Bei beschreiben des Flash ab 0x0000 meldet der mit Fehler.
Beide Gerät hat exkat gleiche Hardware, nur Jumper-Stellung und Software ist anders. Wobei Jumper-Stellung hat keine Einfluss darauf.

Mir bleibt also nichts anders, STM32 einzusteigen, derzeitig habe ich keine Lust dafür.

Kannst ich dir um kleine Gefalle bitten.

8Mhz Quarz ist bestückt LED Blinken, Pin 52-54 ist an LED, (PC10, PC11 und PD2 , wenn ich Datenblatt glauben darf. )
Kleine Software für das reicht mir zum testen aus.
Zuletzt geändert von Matt am So 18. Okt 2020, 09:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9297
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Fritzler » So 18. Okt 2020, 09:33

Nenn mir doch maln Portpin mit ner LED dran ;)

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » So 18. Okt 2020, 09:49

Habe meine letzte Beitrag ergänzt.
Achja , aus PB9 und PB8 sollte PWM kommen, einer davon ist invertierend.

(Korrektur, hinzufügen von "sollte")
Zuletzt geändert von Matt am So 18. Okt 2020, 09:56, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9297
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Fritzler » So 18. Okt 2020, 09:53

Es soll dort eine PWM kommen, aber kommt nicht?
Oder kommt da eine PWM raus, aber alles Andere geht nicht?

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » So 18. Okt 2020, 09:55

nee.. gar nichts mit derzeitige Zustand

Ich hätte lieber schreiben sollen, dass es SOLLTE rauskommen.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9297
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Fritzler » So 18. Okt 2020, 11:53

Blöderweise hat der uralt F103 nen ganz anderen IO als ALLE anderen STM32 die ich sonst kenne (F2/F4/L4/F0/L0/H7) und ich hab hier kein liegen.
Daher ist der Part trockengecoded, aber kompliziert wars ja nicht.
Auf einem F411 läufts wie ich es mir vorgestellt hab.

Deine Pins stimmen btw nicht ganz, es sieht eher so aus:
1 LED Blinkt wenn laufend mit HSI (52 - PC11)
1 LED Blinkt wenn laufend mit HSE (53 - PC12)
1 LED leuchtet dauerhaft wenn HSERDY timeout (54 - PD2)

In der zip ist der QnD Code sowie eine bin für den F103.
Der HSE wird nur aktiviert um mitm Oszi die Schwingung zu messen, er wird nicht als Taktquelle für den CPU Kern genutzt.
Dateianhänge
matttest.zip
(19.95 KiB) 3-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » So 18. Okt 2020, 12:27

auch mit deine Datei zeigt der NULL Lebenszeichen.. trotzdem danke.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9297
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Fritzler » So 18. Okt 2020, 12:31

Dann is da aber echt viel im Sack.

Was du jetzt machen kannst wäre noch ein debuggen mit dem STlink zu starten.
Dann weiste ob er den Code überhaupt ausführt.

Oder du schickst mir das am Montag mal per Post zu, dann guck ich mir das mal an.
Denn das interessiert mich jetz.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » So 18. Okt 2020, 12:49

PN abgeschickt.

Live Debug zeigt Lockup.

Grüss
matt

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4464
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Matt » Di 27. Okt 2020, 17:26

Also, Brett ist beim Fritzler


Ursache für gescheiterte Ergebnisse: ausgelesene Firmware hat paar Kipper. Ich habe Besitzer gebittet, über RS232 Bootloader nochmals Firmware zu sichern.
Dann wurde dieser gesicherte Firmware aufgespielt -> zeigt nun Lebenszeichen.

ST-LinkV2 ist SCHROTT.... RS232 Bootloader (flash Gui demonstrator ) funktioniert einwandfrei.
Schon Fritzler sagt, nihmt dir J-Link.

Stefan
Beiträge: 152
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Köln

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Stefan » Mi 28. Okt 2020, 13:19

Matt hat geschrieben:
Di 27. Okt 2020, 17:26
ST-LinkV2 ist SCHROTT.... RS232 Bootloader (flash Gui demonstrator ) funktioniert einwandfrei.
Schon Fritzler sagt, nihmt dir J-Link.
Aus Interesse, warum genau ist der Segger J-Link dem ST-LinkV2 überlegen? Es geht doch nur um ein simples read/write des Flashes, oder?
Hat eigentlich wer Erfahrungen mit den J-Link Clones? Funktionieren die mit der aktuellen Toolchain (für privat)?

Jannyboy
Beiträge: 862
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Jannyboy » Mi 28. Okt 2020, 13:48

Stefan hat geschrieben:
Mi 28. Okt 2020, 13:19
Aus Interesse, warum genau ist der Segger J-Link dem ST-LinkV2 überlegen?
Der J-Link kann von Haus aus Device mit VDD 1.2-5V programmieren und das in der Ultra-Version mit 100MHz.

Der ST-Link kann mir Device mit VDD 3-3.6V und die Datenleitungen sind nur 5V Tolerant. Und die Übertragungrate ist auf Max 15MHz beschränkt.

Also für Standard Hobby programmieren und Debuggen reicht ein ST-Link alle mal.
Wer echt Realtime debugging will oder Low-Power Features ist mit den J-Link besser aufgehoben.
Alternativ gibt es noch den Asia Forte der kann die auch programmieren und Debuggen via GDB.

Grüße Jan

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9297
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Fritzler » Mi 28. Okt 2020, 13:54

Dass der STlink beim Flashauslesen ganze Bystes/Bits frisst is mir aber bisher auch noch nicht untergekommen.
Im Disasm vom Binary waren dann auf einmal Coprozessorbefehle für CP14 drinne. Das wäre jazelle (Java auf ARM).
Sowas hat kein einziger Cortex-M!

Was fürn Stlink is das eigentlich?
Der echte weiße?
Ein stlink auf einem Discovery/Nucleo?
Chinaclone?

Bisher ist der stlink bei mir nur durch Langsamkeit aufgefallen beim durchsteppen.
Der J-Link hat nur Hauptbefehle übern USB und dann werden die JTAG/SWD Equenzen vor Ort erzeugt.
Beim stlink wird alles durchs USB gequetscht -> lahm.

Ein j-link edu kostet übrigens nur 66€, der Ultra is ja privat eher unbezahlbar.

Stefan
Beiträge: 152
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Köln

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Stefan » Mi 28. Okt 2020, 15:06

Danke für eure hilfreichen Antworten. Ich hab gerade gesehen, dass es nun eine Mini Version (ca. 30€) gibt:
https://www.segger.com/products/debug-p ... -edu-mini/

Ergänzung, hier für 20€:
https://www.ak-modul-bus.de/stat/segger ... _mini.html

Sehr interessant.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9297
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Fritzler » Mi 28. Okt 2020, 15:12

Ja, den tiny gabs noch nicht als ich mein Edu gekauft hatte.
Aber der is jetz auch nicht monströß groß.
Sehr interessant ist auch, dass er alles kann was der Große auch kann.

Bedenke, dass der nur nen 10pol 1,27mm Stecker hat.
Der ist schön klein und nicht son Monstrum wie der 20pol 2,54mm.

Stefan
Beiträge: 152
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Köln

Re: STM32F103 Inhalt klonen

Beitrag von Stefan » Mi 28. Okt 2020, 15:23

Ja der Adapter kommt dann noch dazu.

Ggf. ist es auch ein sinnvoller Einsatz, folgende FW auf die China ST-Link zu flashen:

https://github.com/blacksphere/blackmagic/wiki

Antworten