Mal wieder 3D Druck...

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Online
MSG
Beiträge: 787
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von MSG » Sa 21. Nov 2020, 15:43

Nachdem die erste Rolle Filmament fast durch ist: Bin nach wie vor sehr damit zufrieden. Zickt nicht und druckt diverse Bauteile :)

Benutzeravatar
haupes
Beiträge: 127
Registriert: Di 13. Aug 2013, 20:15

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von haupes » So 22. Nov 2020, 05:37

Zum Thema Filament durchmessergenau extrudieren: im Endeffekt geht es ja immer um Viskosität. Ich denke, Fördergeschwindigkeit und Viskosität müssen zueinander passen, um den Durchmesser stabil zu halten.
Ich bin beruflich ja in der industriellen Klebetechnik tätig (wenn auch nur als Softwerker, mein Prozesswissen ist da nicht umfassend), und dort ist die Viskosität für gleichmäßige Klebenähte elementar.
Der Klebstoff muss je nach Anwendungsfall erwärmt oder gekühlt werden. Daher werden die entsprechenden Materialtransportwege in der Regel beheizt (z.B. auch mit beheizten Schläuchen), teilweise mussje nach Material aber auch durch Pelter-Baugruppen gekühlt werden. Dabei wird das Material z.B. mäanderförmig durch einen Alublock geführt, auf dem Peltierelemente sitzen.

Vielleicht ließe sich sowas für die Filamentherstellung umsetzen. Mit einer intelligenten Regelung könnte man dadurch evtl. den Filamentdurchmesser genau einstellen.

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3487
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Weisskeinen » Mo 23. Nov 2020, 19:51

Ich habe hier jedenfalls eine Rolle Filament, bei der die Filamentbreite (nicht Durchmesser, da Querschnitt an den Stellen eher oval) immer wieder bis auf 2,1 mm steigt. Das frisst das Hotend nicht mehr und der Druck ist für'n Popo. Deshalb ist der Durchmesser schon eine ganz wichtige Größe, nicht nur, dass der Durchmesser konstant ist, sondern auch nie zu groß.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3547
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von gafu » Mo 23. Nov 2020, 22:22

reklamieren.
Alle geben wenigstens 1.75 +/- 0.05 an. Wenn das filament dicker als 1.8 ist, erfüllt es nicht die zugesicherten eigenschaften und entspricht nicht der produktbeschreibung.

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3487
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Weisskeinen » Do 26. Nov 2020, 14:20

Bei dem Laden (OWL-SAT) habe ich vorher schon eine andere Rolle reklamiert und Ersatz bekommen. Bei der Reklamation dieser Rolle stellten die sich dann nur noch tot...
Deshalb erzähle ich auch jedem, der's wissen will oder auch nicht, dass er da nicht bestellen soll. Zumal die massiv teurer geworden sind.

Cubicany
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Do 26. Nov 2020, 14:40

Der Preis hat mal eben einen Satz von 150€ auf 350€ gemacht???

Habe gerade nochmal drauf geschaut und so viel kostete der im November doch noch nicht!

Ist ja so teuer wie meiner damals im Angebot.

daruel
Beiträge: 841
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von daruel » Do 26. Nov 2020, 15:03

Weisskeinen hat geschrieben:
Do 26. Nov 2020, 14:20
Bei dem Laden (OWL-SAT) habe ich vorher schon eine andere Rolle reklamiert und Ersatz bekommen. Bei der Reklamation dieser Rolle stellten die sich dann nur noch tot...
Deshalb erzähle ich auch jedem, der's wissen will oder auch nicht, dass er da nicht bestellen soll. Zumal die massiv teurer geworden sind.
Kann ich auch nur bestätigen. Vor einem Jahr waren die noch echt Top und selbst das B-Ware PLA für ca. 11€ hat super gedruckt. Jetzt haben die Rollen oft dicke Knollen bis zu 2mm und das wars dann mit dem Druck.

Cubicany
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Do 26. Nov 2020, 15:15

daruel hat geschrieben:
Do 26. Nov 2020, 15:03

Kann ich auch nur bestätigen. Vor einem Jahr waren die noch echt Top und selbst das B-Ware PLA für ca. 11€ hat super gedruckt. Jetzt haben die Rollen oft dicke Knollen bis zu 2mm und das wars dann mit dem Druck.
Und genau deshalb suche ich in den Kleinanzeigen nach Markenmaterial für günstig.

Hab da zur Zeit, als der Drucker einzog 12 Kilorollen Advanc3d ABS Reinweiß für
Stück 8€ (25-30€ neu) plus noch zig PLA Proben und Ersatzteile sowie Kapton Band eingesammelt.

Davon habe ich bisher gerade 1 ganze und eine angefangene Rolle verbraucht.

Das Interessante ist, dass es die ersten 3 Windungen etwas Knistert und dann aber
ganz problemlos heraus kommt.

Hatte bisher nur einen verhauenen Druck, weil da das Material von der Rolle
gesprungen ist und sich verklemmt hat. Das umgehe ich, indem ich die
Rolle klemme und somit konstant etwas bremse.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6193
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Hightech » Fr 27. Nov 2020, 09:04

So, nun ist es soweit:
https://mycusini.com/

Jetzt wollen sicher alle Mädchen auch einen 3D Drucker. Wenn das einmal in der Fernsehwerbung im Nachmittagsprogramm läuft, hab ihr alle so ein Ding am Hals.

Cubicany
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Fr 27. Nov 2020, 10:17

Ok, aber das ist schon wieder cool.

Denke da an Konditoren und Bäcker, die dann auf Bestellung individuelle Torten mit Namen usw machen.

Vielleicht kann man die Palette noch auf Fondant erweitern?

Sir_Death
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Sir_Death » Fr 27. Nov 2020, 11:58

Wollte auch gerade sagen: Warum Mädchen? OK. Ich esse die Schoko gleich so, ohne drucken... :lol:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6193
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Hightech » Fr 27. Nov 2020, 13:36

Sir_Death hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 11:58
Wollte auch gerade sagen: Warum Mädchen? OK. Ich esse die Schoko gleich so, ohne drucken... :lol:
Statistik, das Teil wird sicher zu 80% von Frauen gekauft, 18% Männer 2% Divers. Das ist wie bei Werkzeug. Die gleichen Zahlen, andere Reihenfolge.

Cubicany
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Fr 27. Nov 2020, 13:40

Hm, gar nicht mal so unrealistisch.

Also kaufen 80% diverse, 18% Männer und 2% Frauen Werkzeuge? ;) :lol: :lol:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6193
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Hightech » Fr 27. Nov 2020, 13:42

Cubicany hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 13:40
Hm, gar nicht mal so unrealistisch.

Also kaufen 80% diverse, 18% Männer und 2% Frauen Werkzeuge? ;) :lol: :lol:
Nee 80% der Männer kaufen 2% diverse 18 Jährige Frauen.

Cubicany
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Fr 27. Nov 2020, 13:45

Hightech hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 13:42
Cubicany hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 13:40
Hm, gar nicht mal so unrealistisch.

Also kaufen 80% diverse, 18% Männer und 2% Frauen Werkzeuge? ;) :lol: :lol:
Nee 80% der Männer kaufen 2% diverse 18 Jährige Frauen.
Ja, meinte ich doch eigentlich!

Hab ich mich da doch wieder vertan!

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4694
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Finger » Fr 27. Nov 2020, 20:45

Reichelt hatte auch ne Zeitlang einen Lebensmitteldrucker. War arschteuer meine ich. Unsereiner bräuchte vielleicht eher Bitumenfilament oder so...

Cubicany
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Cubicany » Fr 27. Nov 2020, 22:17

Finger hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 20:45
Reichelt hatte auch ne Zeitlang einen Lebensmitteldrucker. War arschteuer meine ich. Unsereiner bräuchte vielleicht eher Bitumenfilament oder so...
Ja, wann kann man endlich den ersten Lava verarbeitenden Gesteinsdrucker käuflich erwerben???

Benutzeravatar
Sven
Beiträge: 4140
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: Sechsundzwanzigdreisechzehn

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Sven » Fr 27. Nov 2020, 23:17

Finger hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 20:45
Reichelt hatte auch ne Zeitlang einen Lebensmitteldrucker. War arschteuer meine ich. Unsereiner bräuchte vielleicht eher Bitumenfilament oder so...
Reichelt hatte von der Marke den Drucker und die Verbrauchsmaterialien vor ca. zwei Jahren im Sortiment.

Ich hätte hier noch einen Bitumenklotz liegen. Heißkleber haben wir ja schonmal daraus gemacht. Nur was außer Miniaturstraßen soll man damit drucken? :mrgreen:
Miniatur Teerpappendächer für die Modelleisenbahn?

Online
Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9401
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Fritzler » Sa 28. Nov 2020, 10:20

Hightech hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 09:04
So, nun ist es soweit:
https://mycusini.com/

Jetzt wollen sicher alle Mädchen auch einen 3D Drucker. Wenn das einmal in der Fernsehwerbung im Nachmittagsprogramm läuft, hab ihr alle so ein Ding am Hals.
Ist das der erste Schritt zum Replikator?

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 1186
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von MatthiasK » Sa 28. Nov 2020, 17:14

Sven hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 23:17
Finger hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 20:45
Reichelt hatte auch ne Zeitlang einen Lebensmitteldrucker. War arschteuer meine ich. Unsereiner bräuchte vielleicht eher Bitumenfilament oder so...
Reichelt hatte von der Marke den Drucker und die Verbrauchsmaterialien vor ca. zwei Jahren im Sortiment.

Ich hätte hier noch einen Bitumenklotz liegen. Heißkleber haben wir ja schonmal daraus gemacht. Nur was außer Miniaturstraßen soll man damit drucken? :mrgreen:
Miniatur Teerpappendächer für die Modelleisenbahn?
Soll ich die Straßen ausmessen, an denen ich gerade bei er Oberfläche verzweifle? Di will einfach nicht so, wie ich will. Als erster bräuchte ich ein Füllstück für den BÜ mit 14x32mm. ;)

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6193
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von Hightech » Sa 28. Nov 2020, 18:48

Fritzler hat geschrieben:
Sa 28. Nov 2020, 10:20
Hightech hat geschrieben:
Fr 27. Nov 2020, 09:04
So, nun ist es soweit:
https://mycusini.com/

Jetzt wollen sicher alle Mädchen auch einen 3D Drucker. Wenn das einmal in der Fernsehwerbung im Nachmittagsprogramm läuft, hab ihr alle so ein Ding am Hals.
Ist das der erste Schritt zum Replikator?
Aber erst wenn der einen Hamburger oder eine Torte komplett ausdruckt.

Benutzeravatar
erwin
Beiträge: 535
Registriert: Do 15. Aug 2013, 08:57
Wohnort: 68642 Bürstadt
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder 3D Druck...

Beitrag von erwin » Sa 28. Nov 2020, 20:34

3d Druckteile in Actondampf
Zum kletten der oberfläche läge ich 3d Druckteile in einen Schnelkochtopf und gebe etwas Acton dazu und erwärme den Topf auf einer Inducktionskochplatte zur Wämespeicherrung ärwärme ich eine Stahlplatte mit . Nach 24 Stunden hol ich die Sachen raus . Jets habe ich mir gedacht statt Wärme Unterdruck zu verwenden Könnte das Gehen

Antworten