Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

inse
Beiträge: 592
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:20
Wohnort: Mittelbayern

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von inse » Mi 9. Jun 2021, 18:47

Sehr schick!

Online
Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10125
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Fritzler » Mi 9. Jun 2021, 18:51

Weisskeinen hat geschrieben:
Mi 9. Jun 2021, 14:38
Du benutzt ja auch den DFPlayer Mini. Was ich an dem blöd finde ist, dass der nicht vor- oder zurück'spulen' kann. Kennst du oder jemand anderes hier einen ähnlich günstigen aber in dieser Hinsicht besseren Player?
Da gibts nen Projekt mit dem ESP8266.
Hätte auch nicht gedacht, dass dessen CPU so schnell ist.
Nur find ichs auf die Schnelle nicht.

Benutzeravatar
Später Gast
Beiträge: 1086
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Später Gast » Fr 11. Jun 2021, 00:55

j.o.e hat geschrieben:
Mi 9. Jun 2021, 17:35
Später Gast hat geschrieben:
Sa 5. Jun 2021, 02:31
Treibt den Strom in die Höhe?
Danke für den Tip, knips ich den C raus und mach Entprellung bei Bedarf in Software.
Rechne mal pro Meter Kabel mit mindestens 50pF. Beispielsweise ist CAT-5 Kabel mit 52 pF/m gelistet.
-> https://en.wikipedia.org/wiki/Category_5_cable
Meinst Du ich soll halt die Kabelkapazität zum Entprellen nutzen, oder wie soll ich das lesen?

Im Moment sind da ~15cm, 0,14 mm² Zwillingslitze, 100R in Serie. Die 30nF (wimre) hinter dem R knips ich jetz noch raus. Ich mach da jetz keine Raketenwissenschaft draus. Bzw erst, wenn's ausfällt. :mrgreen:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7058
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Hightech » Fr 11. Jun 2021, 07:02

Die Reedkontakte kleben gerne zusammen. Vielleicht ist es eine Idee, am Reed/ Kontakt einen 100k zum entladen von Kapazitäten zu verwenden. Und einen 1k in Reihe.

j.o.e
Beiträge: 473
Registriert: Fr 29. Nov 2019, 01:15

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von j.o.e » Fr 11. Jun 2021, 10:40

Später Gast hat geschrieben:
Fr 11. Jun 2021, 00:55
j.o.e hat geschrieben:
Mi 9. Jun 2021, 17:35
Später Gast hat geschrieben:
Sa 5. Jun 2021, 02:31
Treibt den Strom in die Höhe?
Danke für den Tip, knips ich den C raus und mach Entprellung bei Bedarf in Software.
Rechne mal pro Meter Kabel mit mindestens 50pF. Beispielsweise ist CAT-5 Kabel mit 52 pF/m gelistet.
-> https://en.wikipedia.org/wiki/Category_5_cable
Meinst Du ich soll halt die Kabelkapazität zum Entprellen nutzen, oder wie soll ich das lesen?

Im Moment sind da ~15cm, 0,14 mm² Zwillingslitze, 100R in Serie. Die 30nF (wimre) hinter dem R knips ich jetz noch raus. Ich mach da jetz keine Raketenwissenschaft draus. Bzw erst, wenn's ausfällt. :mrgreen:
Reedkontakt mit mehreren zig Metern Kabel dran ist nicht so gut. Vergisst man leicht, dass da auch schon was an Kapazitat zusammen kommt.

100 R in Serie in der Nähe des Schalters begrenzen den Strom auf den Schalterkontakten auf erträgliche Werte.
Die "30nF" würde ich auf der Empfangsseite plazieren: z.B. ein paar kOhm nach +, ein paar 10 kOhm in Serie, paar 10 nF nach 0V. Noch ein paar Dioden zum Klemmen und gut ist.

Online
Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10125
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Fritzler » Fr 11. Jun 2021, 15:13

Oder direkt als Stromschleife ausführen, dann erkennt man auch nen abgefallenen Draht.
Ein R parallel zum Schalter für zB 4mA und einer in serie zum Schalter für zB 10mA.

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 3067
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Hansele » Fr 11. Jun 2021, 20:52

Mal wieder 2 keine Sonntagsprojekte:

Lampe weg, Brennholzregal hin, Lampe wieder ran,
Brett sägen, schleifen und einlassen.

Bild

Neulich habe ich einen Schlüssel gesucht und nirgends gefunden,
die Dinger liegen ja auch überall nur so rum.
Das ist jetzt Geschichte:

Bild
(die Haken sind mittlerweile durch VA-haken mit größerem Bogen getauscht)

Grüßle

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2262
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Cubicany » Sa 12. Jun 2021, 08:12

Um der gestauten Hitze irgendwie beizukommen:
20210612_080713.jpg
Erst mal den Orkan anstellen.

Ist etwas zu groß und schwer geworden, funktioniert aber.

inse
Beiträge: 592
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:20
Wohnort: Mittelbayern

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von inse » Sa 12. Jun 2021, 16:24

Wieviel Watt hat der Motor?

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2262
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Cubicany » Sa 12. Jun 2021, 19:16

inse hat geschrieben:
Sa 12. Jun 2021, 16:24
Wieviel Watt hat der Motor?
Ist gar nicht mal viel. 60 Watt oder so bei 0,4 Ampere.

Der Lüfter war mal im Kühlhaus verbaut.

Der macht so 1450 Umdrehungen.

Ich würde den aber für die frühen Stunden runter regeln, denn der saust schon ordentlich.

Bastel-Onkel
Beiträge: 234
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:43

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Bastel-Onkel » So 13. Jun 2021, 19:39

Ich durfte eine weggegammelte Klemme an einer kleinen Insel-PV-Anlage flicken. Der heftige Regen hat der wohl den Rest gegeben. Blöd nur, daß man an das Panel nicht dran kommt, weil ein Schuppen darunter ist. Aber das Dach wollte ich ja eh noch verbessern, das war seinerzeit mit dem, was gerade so da war, schnell hingebastelt. Jetzt ist das Dach besser in Schuss und der Saft kommt wieder im Akku an.
Die Gratis-Kleinanzeigen-Kehrmaschine hatte ich auch in Behandlung. Beide Lenkrollen waren hinüber, also Nieten ausgebohrt und durch etwas Ähnliches aus dem Lagerbestand ersetzt, allerdings diesmal geschraubt und nicht mehr genietet. Die Platine hat ei nen kleinen Wasserschaden, sollte aber funktionieren und wenn nicht, wäre sie schnell durch was eigenes ersetzt. Die Bürstenmotoren laufen mit 12V, funktionieren einwandfrei und ziehen zusammen im Leerlauf so 1A und unter normaler Betriebslast gute 2A. Sollte mit Bleigelklotz und etwas Zuwendung bald wieder den Hof kehren können, wobei mein Bruder gleich etwas von Fahrmotoren und Fernsteuerung oder Vollautomatik gemurmelt hat. Vielleicht kehrt das Ding in ferner Zukunft also freihändig und selbstständig.

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2653
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Mista X » Mo 14. Jun 2021, 08:16

Da mir der alte Zaun auf die Füße gefallen ist kommt der nun weg:

Bild

Neue Pfosten hin:

Bild

Und plöpp ist da ein neuer Zaun aus Lärche aus dem Boden geploppt:

Bild

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4992
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Roehricht » Mo 14. Jun 2021, 12:28

Hallo,
gesten mit 2 Kumpels den grossen Ringtausch der Werktische gemacht. ich darf zur Zeit ja nix heben.( ausser ne 0,5l HoPiHaLiDo* :mrgreen: )
Nun steht der Labortisch von Georg am Endstandort.

DSCF2663.JPG
DSCF2664.JPG
DSCF2665.JPG
DSCF2666.JPG
Sieht ja echt oberamtlich aus. Muss nur noch angesaftet werden mit 2 Not-Ause. Ein Monitor (PC)² muss da auch noch oberdrauf gespaxt werden.

* HoPiHaLiDo = Holsten Pilsner halbe Liter Dose

² Bei Monitor ist in meinem Umfeld meist ein Studio/Bühnen Lautsprecher gemeint.

73
Wolfgang

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 2148
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Propeller » Mo 14. Jun 2021, 13:54

Ich muß einige 40cm große "Medaillons" aus 0,8er V2A anfertigen und habe mir aus Resten einer 10er Stahlplatte eine Hydroform gebaut.
Bin überrascht, wie gut das geht.

Bild

Bild

ohu
Beiträge: 108
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:59

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von ohu » Mo 14. Jun 2021, 14:11

@Propeller: Cool! Wie bringst du den Druck rein?

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3412
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von RMK » Mo 14. Jun 2021, 14:14

die Tropfen sehen nach Wasser aus. :)

ohu
Beiträge: 108
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:59

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von ohu » Mo 14. Jun 2021, 14:33

RMK hat geschrieben:
Mo 14. Jun 2021, 14:14
die Tropfen sehen nach Wasser aus. :)
Ach, echt? Ich dachte, das heißt Hydroformen, weil Propan verwendet wird. :D

Mich würde der erforderliche Druck/die verwendete Pumpe interessieren, ob es nötig ist, den Druck irgendwie zu regulieren und ähnliches.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3412
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von RMK » Mo 14. Jun 2021, 14:47

okay, das ist ein Argument.. ich tippe auf 30-40 bar, und entweder einem Hochdruckreiniger der immer mal wieder
kurz eingeschaltet wird, oder - nobler - mit einer Handpumpe... :)

aber er darf sich gern mal äussern dazu....

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 2148
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Propeller » Mo 14. Jun 2021, 14:55

Also, ich habe übers Forum mal einen Hochdruckreiniger bekommen, aber ehrlich gesagt bis jetzt immer verdöst, mich um die ganzen Anschlüsse zu kümmern.
Daher habe ich das hier mit einer Handpumpe zum Abdrücken von irgendwelchen Anlagen gemacht. Geht sehr feinfühlig und der benötigte Druck lag unter 10bar. :shock:

Vor diesem Hintergrund ist mir mein 17 Jahre alter, chinesischer, dünnwandiger und innen unbehandelter 100l- Kessel am Kompressor spontan noch um einiges unheimlicher geworden. Muß dringend die Ersatzanlage bauen.

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2262
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Cubicany » Mo 14. Jun 2021, 19:55

Propeller hat geschrieben:
Mo 14. Jun 2021, 14:55
Vor diesem Hintergrund ist mir mein 17 Jahre alter, chinesischer, dünnwandiger und innen unbehandelter 100l- Kessel am Kompressor spontan noch um einiges unheimlicher geworden.
Na komm schon! 0,8 mm V2a ist ja schon ne "Folie". Und wenig Druck auf viel Fläche reicht auch schon zum Verformen.

Erinnere mich da an eine ähnliche Bastelei.

Nur was größer.

Da wollte wer nen "Todesstrahl" aus einer polierten Parabolschüssel bauen. Aus Ermangelung einer Satellitenschüssel wurde ein irgendwo aufgetriebenes Stahlblech benutzt.
Das hatte 1 mm Stärke und war etwa doppelt so groß wie die gezeigte. Daraus entstand eine Schüssel mit 20 cm Hebung der Mitte über Grund.

Wir haben mit einer Handpumpe für Flüssigkeiten Wasser rein gedrückt.

Glaube am Ende hatten wir 5 Bar drauf, bis die Form passte.

Aber bei Tanks gilt ja noch die Kesselformel bzw der Wurstpelleneffekt. Und erfahrungsgemäß gibt der Tank meistens unten auf.
Schon 5 Geräte mit dem Schaden bekommen.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8694
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Bastelbruder » Mo 14. Jun 2021, 22:18

Die Todesstrahlen-Schüssel wollte ich auch vorschlagen, angeblich bildet sich da automatisch eine korrekte Parabel. Natürlich unter der Voraussetzung daß der Rand korrekt eingespannt wurde.

Da war doch mal ein Projekt Gartenbrunnen ...
Und zu der dort nicht so perfekten Poliermachine hab ich in CN eine klasse Idee entdeckt:
Dateianhänge
20180204_064609.jpg

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 1414
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Spike » Di 15. Jun 2021, 07:55

Bastelbruder hat geschrieben:
Mo 14. Jun 2021, 22:18
Und zu der dort nicht so perfekten Poliermachine hab ich in CN eine klasse Idee entdeckt:
Grob und schnell, die pinke Chinesin ... ;) Ob die Staubabsaugung auch funktioniert? Ich hätte ja ein bisschen Angst vor Totaldesintegration des Schleifsteins, oder ist das die Pause kurz vorm Wechsel?

ptwz
Beiträge: 14
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 23:40

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von ptwz » Mi 16. Jun 2021, 08:31

Moin zusammen,

hab' mal das Bett unseres Juniors etwas technisiert:
Das Ganze ist nun auf Pseudo-Boschprofilrahmen mit Linearführungen aus bestem Chinesium montiert und kann mittels einer Kugelumlaufspindel und einem (relativ) leise getrimmten Schrittmotor verfahren werden...

Was tut man nicht alles, um auch mal zu schlafen..
Mehr unter https://peter.turczak.de/content/projects/linearbed/

WAF: grün minus (Einstieg ins Bett zu hoch)

Antworten