Secret Frickelzepte - Share with the community

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Blechei
Beiträge: 865
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:18
Wohnort: Inne Hauptstadt

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Blechei » Mi 15. Sep 2021, 08:08

Meiner ist selbergefrickelt und dementsprechen scheiße. War mal ein Haake labordings,
ein alter Kochtopf und sone Bauschutzdecke. Ich glaube die Nachbarskatze hat auch schon
mal dagegen gestrullt, jedenfalls war iwann eine neue Decke fällig.
80€ Pimmel, pah, Volksfront von Judäah!

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10709
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Fritzler » Mi 15. Sep 2021, 08:17

Blechei hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 08:08
80€ Pimmel, pah, Volksfront von Judäah!
Aber, aber, aber!
Der hat Bluetooth!!! einself!!!

(Mein Eigenbau hätte dann aber Modbus zum Einstellen :lol:)

Benutzeravatar
StrippenLümmel
Beiträge: 175
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 15:46
Wohnort: Heiligenberg

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von StrippenLümmel » Mi 15. Sep 2021, 10:47

Aus der Not Heraus hab ich mir auch so nen eumel zurecht geflickschustert: Herdplatte vom Chinesen (oginal aus Kameldreck gepresst und in Farradlenkern eingelassen) Nen solid stat relaus (wo auch immer das raus war) Nen thermodynamischer Temperatur regelotto (war glaub ich mal in einer Lötstraße) Das ganze lieblos zusammengeheißklebert mit warnzeichen drauf. Topp auf de Herdplatte, nen bischen isoflott ummnand wasser innen Pott Tempfühler rein-> Funzt. Aus angst des Abbrandes mach ich das gerät nur im Gartenhaus an. aber bisher keine Probleme. Ist halt Hässlich wie die nacht und nicht Umgangstauglich, Aber Braten, Keulen, Gemüzze, ect ist mega lecker.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3636
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Toddybaer » Mi 15. Sep 2021, 11:25

Also nur das ich das richtig verstehe.

Der Braten, das GEmüse oder was weis ich wird einvakuumiert und dann im Wasserbad bei 80°C Stunden oder tagelang gegarrt?

Kann das nicht die Spülmaschine machen ?

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10709
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Fritzler » Mi 15. Sep 2021, 11:34

Die läuft nich lang genug heiß genug.

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1464
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von sukram » Mi 15. Sep 2021, 12:41

Hm, eine Hirnamuptierte Waschmaschine (Toplader) könnte taugen, Heizung und Wasser ist vorhanden, ggf. müsste man eine umwälzpumpe einbauen und die Trommel festsetzen...

radixdelta
Beiträge: 1925
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von radixdelta » Mi 15. Sep 2021, 12:47

Fritzler hat geschrieben:
Fr 9. Jul 2021, 18:14
Was macht ihr eigentlich mit Panierresten?
Wir haben da ein Problem das gleichzeitig die Lösung ist: Oma mag kein Schnitzel o.ä.. Darum bekommt sie eine Bulette. Da kann man prima den ganzen Kram drin verklappen.

Dazu wird immer mal Mett eingefroren, kleine Portionen für 2-3 Frikadellen oder eben auch für eine Hackfleischsoße ausreichend. Das wird im Gefrierbeutel platt gedrückt, der Beutel in seiner ganzen Größe genutzt. Das lässt sich in der Truhe super stapeln, friert viel schneller durch und ist super schnell aufgetaut.

Am folgenden Tag sind dann noch Buletten für aufs Brot übrig, die lassen sich ja einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Das Mehl wird als Binder in der Soße verklappt.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10709
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Fritzler » Mi 15. Sep 2021, 14:34

Das is natürlich auch ne Lösung.
Vor allem bekommt sone Buledde auchnoch richtig Geschmack wenn die im Schnitzelfett gebraten wird.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6278
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mi 15. Sep 2021, 16:56

sukram hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 12:41
Hm, eine Hirnamuptierte Waschmaschine (Toplader) könnte taugen, Heizung und Wasser ist vorhanden, ggf. müsste man eine umwälzpumpe einbauen und die Trommel festsetzen...
ob man noch eine WM 66 bekommt :lol:

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2591
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Cubicany » Mi 15. Sep 2021, 17:09

Ich weiß nicht, ob es das schon mal hier gab.

heute schnell zusammengedroschen:

Frikadellenteig mit eingeweichtem Brötchen usw. vorbereiten und dann damit
Mini Babybel ummanteln. Gott, sind die GEIL!

FUCK YOU Diät, die Dinger muss man lieben.

Dazu dann irgendwie Kartoffelpü oder andere Beilage. Notfalls gehen die auch pur.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6278
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mi 15. Sep 2021, 17:56

Ich mach ganz gerne Fetakäse (Natur oder mit Kräutern) in die Mitte der Bulette ;)

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10709
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Fritzler » Mi 15. Sep 2021, 18:02

Nich in die Mitte, sondern Würfeln und so rein. :mrgreen:
Sonst wärs ja Bifteki :lol:
Da dann aber noch Olivenscheiben und getrocknete Tomaten rein, goil.

Achja UND KNOBLAUCH HERR MÜLLER KNOBLAUCH!111einself

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 5093
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von video6 » Mi 15. Sep 2021, 18:25

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 16:56
sukram hat geschrieben:
Mi 15. Sep 2021, 12:41
Hm, eine Hirnamuptierte Waschmaschine (Toplader) könnte taugen, Heizung und Wasser ist vorhanden, ggf. müsste man eine umwälzpumpe einbauen und die Trommel festsetzen...
ob man noch eine WM 66 bekommt :lol:
WM66 kannste immer noch neu kaufen
Zumindest den Nachfolger davon
Neu Romo R190.1 Wellrad Kult Waschmaschine Nachfolger WM66 ohne Wasseranschluss https://www.amazon.de/dp/B07RGVS4CT/ref ... 8FJ5D1CV6Q

Blechei
Beiträge: 865
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:18
Wohnort: Inne Hauptstadt

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Blechei » So 19. Sep 2021, 11:28

Sodele, der 80€ Pimmel ist jetzt ein 60€ Pimmel aus der Metro geworden, war grad im Angebot und ja, ich schäme mich.
Aber ist doch etwas komfortabler und vor allem sehr leise, muß also nicht in Richtung Garten/Werkstatt ausgelagert
werden. Anzeige im Wechsel Restzeit und Temperatur, die Ergebnisse wie gehabt fantastisch: Saftige Hühnerkeulen,
knusprig und den Knochen kannste rausziehen.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10709
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von Fritzler » So 19. Sep 2021, 12:53

Blechei hat geschrieben:
So 19. Sep 2021, 11:28
Saftige Hühnerkeulen, knusprig und den Knochen kannste rausziehen.
Knusprig aber doch erst nach nochmal scharf anbraten, gelle?
Wobei man das im Backofen aber auch gut hinbekommt.
Dafür würd ich jetz nich stundenlang was rumgaren lassen.

Heute die Tomaten platt gemacht.
Mach ich jetz einmal richtig viel Pesto oder frier ich die Basilikumblätter für den Wintervorrat ein?
Hmmm?
Bild

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1464
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Secret Frickelzepte - Share with the community

Beitrag von sukram » So 19. Sep 2021, 21:40

An meinen Kirschtomaten konnte ich heute noch mal ernten, die stehen nachwievor im Gewächshaus...

Gehaltvolle Blumenkohlsuppe (reicht für mind 3 Personen)

1 mittelgroßer Blumenkohl
200ml Schlagsahne
Paniermehl/Semmelbrösel
Butter und/oder Raps/Sonnenblumenöl zum Braten
Salz, Pfeffer, Muskat, Kümmel & Ingwer (gemahlen)

Blumenkohl waschen, in Fingergroße Stücke aufteilen
Im Kochtopf gerade so mit Wasser bedeckt aufkochen, einen Schuss Milch dazu (dann bleibts schön weiß) und etwas Salz rein
Kurz kochen (der muss noch knackig bleiben), zwei Drittel entnehmen. Den Rest mit Sahne auffüllen und pürieren. Mit Muskat, Kümmelpulver und Ingwer abschecken und zur Seite stellen.
Den entnommenen Kohl in einer Pfanne mit Butter und/oder Öl anbraten, etwas Paniermehl zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach belieben bräunen.
Beides zusammen servieren. (Oder stumpf zusammenschütten...) Wem die Viskosität der Suppe zu dünn wird, kann mit einer Prise Mehl noch andicken.

Antworten