Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 9187
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Bastelbruder » Do 25. Nov 2021, 14:07

Tobi hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 13:49
Und wenn man den Reedkontakt einfach nachträglich an den NTC des Thermostaten ranfrickelt? Also dem Thermostat eine zu hohe Temperatur vorgaukelt?
Moderne Thermostaten mit lernfähiger PID-Regelung könnten dadurch stark verwirrt werden.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 8884
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von xanakind » Do 25. Nov 2021, 15:16

Tobi hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 13:49
Und wenn man den Reedkontakt einfach nachträglich an den NTC des Thermostaten ranfrickelt? Also dem Thermostat eine zu hohe Temperatur vorgaukelt?
Daran hatte ich auch schonmal gedacht.
Ich glaube, ich werde das einfach mal testen.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 8884
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von xanakind » Do 25. Nov 2021, 15:19

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 03:20
Muss es eines mit Fenster Kontakten sein, oder reichen auch welche mit Fenster offen Erkennung?

letztere bekommt man auch schon unter 10€
Der Heizkörperthermostat erkennt bei einer stark absinkenden Temperatur automatisch, dass ein Raum gelüftet wird. Um Heizkosten zu sparen, wird dann die
Temperatur für einen bestimmten Zeitraum herunter geregelt (werksseitig 15 Minuten). Währenddessen wird im Display das Fenster-auf-Symbol ( ) angezeigt.
Zum Konfigurieren gehen Sie wie folgt vor:
• Drücken Sie die Mode-/Menu-Taste mind. 3 Sekunden.
• Wählen Sie mit dem Stellrad den Menüpunkt „AER“ und bestätigen Sie durch kurzes Drücken des Stellrads.
• Die Temperatur und die Zeit lassen sich mit dem Stellrad einstellen. Mit der Zeit auswahl „0“ lässt sich die Funktion deaktivieren.
https://www.voelkner.de/products/709387 ... 29.5C.html
Genau diese Dinger habe ich in meiner Wohnung auch.
Die funktionieren auch ziemlich gut, diese Fenstererkennung ist allerdings schlecht.
Das funktioniert nur, wenn es draußen knackig kalt ist und man das Fenster komplett aufreißt.
In meinem Fall also leider unbrauchbar :(

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 1848
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Toni » Do 25. Nov 2021, 16:28

Manche Leute müssen das Thermostat auf 5 haben, sonst frieren die. Also egal wie warm es ist.

Als ich als Zivi im Altenheim war, gab es verstellbare Thermostatköpfe. Die wurden so eingestellt dass sie auf Stellung "5" eigentlich nur auf 3 waren. Danach waren alle zufrieden...

Gorbi
Beiträge: 211
Registriert: Mi 3. Feb 2021, 15:18

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Gorbi » Do 25. Nov 2021, 17:24

Toni hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 16:28
Als ich als Zivi im Altenheim war, gab es verstellbare Thermostatköpfe. Die wurden so eingestellt dass sie auf Stellung "5" eigentlich nur auf 3 waren. Danach waren alle zufrieden...
Hahaha, guter Trick. Rotes Licht soll auch helfen. Und in paar Kniebeugen, dann werden die Gelenke auch nicht so steif. :D
Warum kaufen sich die älteren Herrschaften nicht ein CO2-Meßgerät, dann sehen sie, wann die Luft wirklich schlecht wird und können kurz das Fenster aufreißen?

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 8884
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von xanakind » Do 25. Nov 2021, 18:02

Ich habe noch ein paar von den Thermostaten rumfliegen, also mal ein´s aufgeschraubt:
1.jpg
Sieht soweit erstmal gut aus, könnte funktionieren :)

Gorbi
Beiträge: 211
Registriert: Mi 3. Feb 2021, 15:18

Power Station

Beitrag von Gorbi » Do 25. Nov 2021, 18:02

Mal was anderes, was haltet Ihr von dem Teil: Bluetti Poweroak AC 200 Max? Damit man nicht jedesmal bei einem Lastabwurf den antiken Moppel losdröhnen lassen muß. Müßte zwar, aufgrund der vorhandenen Installation, auch alles von Hand umgeschaltet und gestartet werden. Die elektrische Leistung würde mir reichen und der des Rudolf-Zerknallers entsprechen. Kapazitätserweiterung je nach vorhandener Kohle möglich. Und ich könnte versuchen, an die Bulette per 20m-DC-Leitung zwei uralte Solarmodule ranzufrickeln. Dann wären die mal auf dem Schuppen, statt seit Jahren daneben – und endlich zu etwas nutze. :D
Dateianhänge
Solarmodule_a.jpg
Solarnodule_1,elektrische_Anschlüsse.jpg
Solarmodul_1,Detail.jpg
Solarmodul_1.jpg
Solarmodul_2,Baujahr.jpg
Solarmodul_2,Detail.jpg
Solarmodul_2,elektrische_Anschlüsse.jpg
Solarmodul_2,technische_Daten.jpg
Solarmodul_2_1mx2m.jpg
Solarmodule_1,technische_Daten.jpg

rene_s39
Beiträge: 1332
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von rene_s39 » Do 25. Nov 2021, 20:39

Toni hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 16:28
Manche Leute müssen das Thermostat auf 5 haben, sonst frieren die. Also egal wie warm es ist.
Genau das ist das Problem!
Meine Schwester ist auch so eine Kandidatin, da bollert die Heizung auch immer auf 5, Hauptsache schön warm.
Sparsamkeit sucht man da vergebens, denn auch für die 5-minütige Klositzung muss die Festtagsbeleuchtung und der Heizlüfter eingeschaltet werden. Ist die Bude dann schön aufgeheizt, wird die Sitzung beendet und die Türe aufgerissen.

Sie gelobt zwar ständig Besserung, aber jedes Mal wenn man guckt, steht die Heizung trotzdem auf 5. Ich habe schon unsere Heizkreispumpe auf 2W Leistung runtergedrosselt - ein Wunder dass da oben überhaupt noch was ankommt - sowie die Vorlauftemperatur auf 45°C gesenkt, so hält sich der Schaden in Grenzen.

Ich möchte jetzt nochmal einen Tipp ausprobieren, den ich hier letztens mal aufgeschnappt hatte, nämlich einige kleine Unterlegscheiben zwischen Thermostat und Ventil packen, und damit den ganzen Spaß einfach und effektiv drosseln. Dann fehlt zwar immer noch die Abschaltung bei 20°C, aber naja.
Wenn ich da jetzt ein elektronisches Thermostat installiere und das sperre, wird sie entweder zum plötzlichen Genie und nimmt die Sperre raus, oder entfernt direkt das Thermostat und hat einen ungedrosselten Heizkörper.
An dieser Stelle ist es natürlich wichtig zu bemerken, dass sie sich für gewöhnlich wie der größte DAU verhält und eigentlich *nichts* kann, weil sie es noch nie gemacht hat - zumindest sagt sie das immer so.
Genug mit dem Rant, sorry :D

lightwave
Beiträge: 131
Registriert: Do 22. Okt 2020, 22:30
Wohnort: Bad Aibling

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von lightwave » Do 25. Nov 2021, 21:10

Ich hätte zum Fensterkontakt ggfs. mehrere Alternativen:
- Thermostatkopf Behördenmodel: Ist intern mechanisch eingestellt. Hat außen keine Skala und kannst drehen bist doof wirst.
- Voreinstellbares Ventilteil: Alle Ventile im Durchfluss reduzieren. Wird eigentlich für den korrekten hydraulischen Abgleich verwendet.
- Rücklauf etwas zudrehen. Wie vorstehend nur ohne Komponententausch und ungenauer einstellbar.
Alle 3 Varianten haben gemeinsam, dass bei Kippfenster immer noch rausheizen stattfindet, aber eben begrenzt. Darf nur keiner das (Einstell-) Werkzeug bekommen...

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1659
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von sukram » Do 25. Nov 2021, 21:45

rene_s39 hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 20:39
.
An dieser Stelle ist es natürlich wichtig zu bemerken, dass sie sich für gewöhnlich wie der größte DAU verhält und eigentlich *nichts* kann, weil sie es noch nie gemacht hat - zumindest sagt sie das immer so.
Genug mit dem Rant, sorry :D
Hast du keine voreinstellbaren Ventileinsätze, die du hart limitieren kannst?

Asko
Beiträge: 283
Registriert: Di 13. Dez 2016, 12:27

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Asko » Do 25. Nov 2021, 22:55

Hallo Markus,
Kostet etwa 1W Strom pro Antrieb, Material etwa 15€ pro Heizung.
Thermoelektrische Antriebe wie solche von Fussbodenheizungen haben ca. 3 W Stromverbrauch. (bei aktivierung)
Mit <=1 W hat das noch kein Hersteller hinbekommen.


Gruss Asko

Asko
Beiträge: 283
Registriert: Di 13. Dez 2016, 12:27

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Asko » Do 25. Nov 2021, 23:02

Manche Leute müssen das Thermostat auf 5 haben, sonst frieren die. Also egal wie warm es ist.

Als ich als Zivi im Altenheim war, gab es verstellbare Thermostatköpfe. Die wurden so eingestellt dass sie auf Stellung "5" eigentlich nur auf 3 waren. Danach waren alle zufrieden...
Nennt man gewöhnlich "Behördenkappen".

Damit da keiner dran rumspielt.

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1659
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von sukram » Fr 26. Nov 2021, 00:50

Asko hat geschrieben:
Do 25. Nov 2021, 22:55
Hallo Markus,
Kostet etwa 1W Strom pro Antrieb, Material etwa 15€ pro Heizung.
Thermoelektrische Antriebe wie solche von Fussbodenheizungen haben ca. 3 W Stromverbrauch. (bei aktivierung)
Mit <=1 W hat das noch kein Hersteller hinbekommen.


Gruss Asko
Komisch, da sagen meine 24V/1W Antriebe was anderes - die hängen direkt an SPS Ausgängen. Ich messe aber gerne nach.

Edit:
Messung am 26.11.:
Kaltstart: 180mA bei 24Vdc = 4W im Einschaltmoment, langsam fallend
Betriebswarm (>4h aktiv): ca 60mA bei 24Vdc = 1,4W.

Scheinst also recht zu haben. Gemessen mit Voltcraft VC140 Schätzeisen, im 10A Bereich. Die Messung muss ich wiederholen, wenn ich die Sicherung für den 2A Bereich in meinem Multimeter getauscht habe :roll:

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 2288
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Julez » Sa 27. Nov 2021, 20:41

Wenn man eine schöne Sammlung guter Drehmomentschlüssel hat, sollte man diese nicht in der Werkstatt zustauben lassen. Gut eignet sich ein Waffenkoffer zur Aufbewahrung. Dieser hier ist schön solide:
https://www.amazon.de/dp/B07TTHMFPS/ref ... 91_TE_item

Bild

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5465
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Finger » Di 30. Nov 2021, 11:06

Hat jemand eine Empfehluing für eine Zange für Pressfittings in Kupfer? Also SC-Kontur? Diese Dinger hier meine ich

Bild (Bild bei Hornbach geliehen)

Für gelegentlichen Einsatz. Ich hatte schon an sowas hier gedacht: https://www.ebay.de/itm/294191371893?ha ... SwMV9gq2I-
Wobei verwirrenderweise steht hier was von V-Kontur....

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 6415
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Chemnitzsurfer » Di 30. Nov 2021, 13:09

Wikipedia hat geschrieben: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fitting ... bezeichnet.
Viega verwendet den Begriff SC-Contur für Fittinge, die „unverpresst undicht“ sind, die Verpressung erfolgt jedoch mit Werkzeugen mit V-Kontur. Die Aufnahme der Werkzeuge in der Pressmaschine wurde früher als „SOM“ bezeichnet. Inzwischen kommen „PT2“ und „Picco“ Aufnahmen zum Einsatz. Ältere Nussbaum und Novopress Maschinen können nicht mit PT2-Werkzeugen verwendet werden.[14] Picco-Aufnahmen passen nur in Picco-Maschinen.

sysconsol
Beiträge: 3819
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von sysconsol » Di 30. Nov 2021, 21:11

Gelegentlicher Einsatz an Anlagen oder Versuchsaufbauten/Basteleien?

Bei letzterem habe ich den Dichtring rausgenommen und gelötet - auch schon weich :lol:
(O-Ton: "Sie wollen im Labor hartlöten? Das ist mit offener Flamme? Da müssen wir erst den Sicherheitsingenieur...")

Henrik_V
Beiträge: 189
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 02:09

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Henrik_V » Di 30. Nov 2021, 21:42

Was kauft man dem Kind (MB Studentin) und dem Kind im mir für einen 3D Drucker?
So 300€+

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 724
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Torpert » Mi 1. Dez 2021, 15:39

Falls der Preis stimmt und kein Tippfehler ist (113 € incl Versand): https://www.igo3d.com/creality3d-cr-10- ... ign=idealo

Dann hast du bis zu deinem Preislimit noch Luft für Umbauteile und Zubehör

likeme
Beiträge: 5
Registriert: Mi 1. Dez 2021, 07:35

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von likeme » Mi 1. Dez 2021, 15:47

Ich habe das Problem gelöst indem ich das untere Ventil am Heizkörper, das zum hydraulischen Abgleich dient, fast komplett zugedreht habe. Da kann die bis 10 drehen und es wird nur lauwarm ;-)


Ich möchte jetzt nochmal einen Tipp ausprobieren, den ich hier letztens mal aufgeschnappt hatte, nämlich einige kleine Unterlegscheiben zwischen Thermostat und Ventil packen, und damit den ganzen Spaß einfach und effektiv drosseln. Dann fehlt zwar immer noch die Abschaltung bei 20°C, aber naja.
Wenn ich da jetzt ein elektronisches Thermostat installiere und das sperre, wird sie entweder zum plötzlichen Genie und nimmt die Sperre raus, oder entfernt direkt das Thermostat und hat einen ungedrosselten Heizkörper.
An dieser Stelle ist es natürlich wichtig zu bemerken, dass sie sich für gewöhnlich wie der größte DAU verhält und eigentlich *nichts* kann, weil sie es noch nie gemacht hat - zumindest sagt sie das immer so.
Genug mit dem Rant, sorry :D
[/quote]

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3752
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von RMK » Mi 1. Dez 2021, 18:15

Henrik_V hat geschrieben:
Di 30. Nov 2021, 21:42
Was kauft man dem Kind (MB Studentin) und dem Kind im mir für einen 3D Drucker?
So 300€+
also der hier: https://www.igo3d.com/anycubic-i3-mega-s-3d-drucker
funktioniert hier seit nem Jahr ungefähr schlicht und einfach.

man muss ihn aber vorher zusammenbauen, das bedingt das Eindrehen von 4 Schrauben! ;-)
(nein, ernsthaft, wird fast fertig geliefert - vier Schrauben, einmal Druckbett leveln, das Ganze rennt in 15 min... )

Edit: link korrigiert... #-(

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 724
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Torpert » Mi 1. Dez 2021, 18:20

Torpert hat geschrieben:
Mi 1. Dez 2021, 15:39
Falls der Preis stimmt und kein Tippfehler ist (113 € incl Versand): https://www.igo3d.com/creality3d-cr-10- ... ign=idealo

Dann hast du bis zu deinem Preislimit noch Luft für Umbauteile und Zubehör
[edit] Link geht nicht mehr. War bestimmt ein Lockangebot und den hatten die nur 1x da :lol:

Mist. Schon wieder Edit- und Kommentarfunktion verwechselt :oops: 🙈

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3752
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von RMK » Mi 1. Dez 2021, 19:58

den Anycubic aus meinem Link gibts zumindest im Moment noch für 208,- - das ist auch okay vom Preis...

Henrik_V
Beiträge: 189
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 02:09

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von Henrik_V » Do 2. Dez 2021, 12:23

RMK hat geschrieben:
Mi 1. Dez 2021, 19:58
den Anycubic aus meinem Link gibts zumindest im Moment noch für 208,- - das ist auch okay vom Preis...
Danke.... Material äh Filament braucht's ja auch.
Mal sehen wer mehr druckt Papa oder Töchter...

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3752
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Kaufberatung/Kaufentscheidung/Kaufempfehlung

Beitrag von RMK » Do 2. Dez 2021, 12:27

das kommt auf die Farbe des Filaments an. hellblau für Papa und rosa für die Töchter? ;-)

Antworten