Navi mit Rückfahrkamera

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Schneewittchen » So 12. Nov 2017, 11:43

Nach 7 Jahren will ich mein Navi tauschen, es geht zwar immer noch aber neue Software ist teuerer als ein kpl. neues Navi.

Garmin bietet eine Rückfahr- oder auch eine Babykamera für die Navis an, zu stolzem Preis! Ich nehme jetzt mal stark an, daß die Verbindung mit Bluetoth stattfinden wird.
Jetzt oxidieren mehrere alte Smartphones hier rum, die alle über Kamera und Bluetoth verfügung, die ich gerne weiterverwenden möchte.

Geht da irgendwas zusammen oder schottet Garmin das mit "Eigenscheißfunk" ab?

Gibt es vieleicht Frickellösungen? Ich brauch eine vom Wohnwagen zum Armaturenbrett.
Schneewittchen
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:16

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Fritzler » So 12. Nov 2017, 11:48

Ich bezweilfe stark, dass Bluetoth genug Bandbreite hat für VIdeo.
Direkt nebeneinander und ungestört haste 70kbyte/s.
Das wird ziemlich schnell weniger.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5310
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Chemnitzsurfer » So 12. Nov 2017, 11:51

Hi, eine Stand Alone Rückfahrkamera mit einen eigen Monitor willst du nicht?
Die gibt es als Set ab 15€ auf Ebay und Co
https://www.ebay.de/itm/Auto-Ruckfachr-Set-4-3-TFT-LCD-Monitor-Wasserdicht-Nachtsicht-Ruckfahrkamera/262935307019?hash=item3d382a630b:g:znkAAOSw4CFY70eF
Strom für die Kamera müsstest du dir dann von der Rückfahrleuchte abzweigen und ein Videokabel zum Amaturenbrett ziehen. Alternativ gibt es auch 2,4GHz Funksender die zwischen den Kamera und dem Monitor eingeschleift werden können ( oder gleich schauen, das du eine Funkrückfahrkamera kaufst)
Die bekommst du ab 20€
https://www.ebay.de/itm/Auto-Ruckfachr-4-3-TFT-LCD-Monitor-Wasserdicht-Nachtsicht-Ruckfahrkamera-CCD/382264268105?_trkparms=aid%3D555018%26algo%3DPL.SIM%26ao%3D2%26asc%3D49134%26meid%3Da74327f72ddc4cc38d63a74e84bf3bc4%26pid%3D100005%26rk%3D4%26rkt%3D6%26sd%3D262935307019&_trksid=p2047675.c100005.m1851
Zuletzt geändert von Chemnitzsurfer am So 12. Nov 2017, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3263
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Schneewittchen » So 12. Nov 2017, 11:51

Wie funzt das dann, die versprechen mehr als 16m, mir würde die Hälfte reichen?
Schneewittchen
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:16

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Schneewittchen » So 12. Nov 2017, 11:55

Chemnitzsurfer hat geschrieben:Hi, eine Stand Alone Rückfahrkamera mit einen eigen Monitor willst du nicht?


Da hirne ich schon länger rum. Ich wollte aber jetzt einfach die schon vorhandene Möglichkeit übers Navi nutzen und nicht noch einen zweiten Bildschirm vor der Nase haben.
Schneewittchen
 
Beiträge: 35
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:16

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon zauberkopf » So 12. Nov 2017, 12:01

Was mich bei Digitalkram stört : Die Latenz !
Man sieht halt mehr oder weniger die "vergangenheit".. weil die Bilder erst Digitalisiert, dann komprimiert, dann packetweise übertragen.. dann wieder dekomprimiert und dann erst angezeigt werden.
Das alles geschieht mit normalen "von Neumann" Maschienen.. und die können halt nur befehl für befehl abarbeiten.
Gut.. es gibt mittlerweile Chips die können ein bisschen was parallelisieren.. Aber dennoch...
Wenns schlecht läuft hat man ne Latenz von ner Sekunde..
Benutzeravatar
zauberkopf
 
Beiträge: 6360
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Chemnitzsurfer » So 12. Nov 2017, 12:07

Allgemein zu Garmin noch ein Hinweis.
Ich hatte schon mit mehreren Garmin Navis Probleme mit den Updates.
Oft hat das Updateprogramm herumgezickt und teils mehrere Tage! den DSL Anschluss komplett ausgelastet ohne das anschließen neue Updates auf dem Gerät waren. Keine Ahnung was da los war.
Davon ist beim Garmin Campernavi auch bei den Amazon Bewertungen zu lesen
z.B.https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3J20PGUE8DUFQ/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B00ZC1HPYQ
Die mitgelieferte Kamera scheint auch nicht viel mehr Wert zu sein, als diese 5€ Chinateile
siehe auch
https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R20GUTB3UT4VEA/ref=cm_cr_getr_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=B00ZC1HPYQ
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3263
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Bastelbruder » So 12. Nov 2017, 12:34

...herumgezickt und teils mehrere Tage! den DSL Anschluss komplett ausgelastet ohne das anschließen neue Updates auf dem Gerät waren.

Dafür sind jetzt wohl alle privaten Daten geCloud.

Zum Thema Latenz: Alle mir bekannten Kameras von Porsche und VW haben analoge Video-Koaxausgänge, trotzdem sie nur mit CAN-Befehlen aktiviert werden können. Bloß der Stern hat seit 4 Jahren eine Kamera die mit nur einem vierpoligen Kabel angeschlossen ist. Bei der wird in der Endprüfung lediglich die Stromaufnahme verifiziert...
Bastelbruder
 
Beiträge: 4536
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Chemnitzsurfer » So 12. Nov 2017, 12:43

ne war einen Frische Installation, weil ich erst dachte, das da GData oder eine anderes Programm nicht will.
( einfach eine Festplatte eines alten Laptops genommen, Win 7 + Treiber + Wireshark + Garmin express darauf.)
Es war auch nur Download kein Upload laut Wireshark . Danach habe ich die Platte wieder gelöscht.
Naja habe jetzt das alte tom Tom meiner Großeltern das macht selbst in ner VM keine Zicken.
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3263
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Hansele » So 12. Nov 2017, 14:38

Hallo,

ich hatte auch mit dem Garminsystem geliebäugelt,
aber habe es nicht gekauft, weil mir das ganze Bewertungstechnisch zu schlecht abgeschnitten hat.


Ich würde mich gerne an ein solches Projekt mit hinhängen,
da mir die Idee mit den Navi super gefällt, ich will kein zweites Display im Auto haben.

Ein Ausfahrdisplay im Radio ist für mich auch keine Option...

Interessierte Grüße
Benutzeravatar
Hansele
 
Beiträge: 1573
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Chemnitzsurfer » So 12. Nov 2017, 15:00

Die Firma hinter Falk und Becker steht wohl kurz vor der Insolvenz :arrow: da wird es im worst case schwierig bis unmöglich an Updates zu kommen, falls die den Bach runter gehen
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Falk-Becker-Navi-Hersteller-United-Navigation-mit-Finanzproblemen-3620157.html
Bei Tom Tom habe ich jetzt nichts mit Kamera gefunden. Und Navigon wurde schon vor langen von Garmin aufgekauft :cry:
Da wird wohl fast nur was aus China mit Win CE oder Android bleiben.
Die klingen aber fast alle von der Hardware her wie alte PDAS
z.B. https://www.amazon.de/dp/B01N3KTLPE/ref ... B017WMGBKG
oder https://www.amazon.de/dp/B073JLJ1YV/ref ... il_1?psc=1
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
 
Beiträge: 3263
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon sysconsol » So 12. Nov 2017, 15:04

Wäre denn ein kleines x86-Tablet eine Lösung?

Da drauf läuft dann Windows oder Linux.
Da kann man seine Navigationssoftware nutzen (z.B. mapFactor Navigator free (OSM) oder die TomTom-Karten - kostet aber dann).
Zusätzlich kann man einen Videograbber anschließen, für die Kamera.

Oder gleich einen kleinen PC ins KFZ.
Und einen kleinen Monitor, der einen FBAS-Eingang und einen PC-tauglichen Eingang hat.
Dann kann man zum Rückwärtsfahren einfach den Eingang umschalten.
Das ist einfacher als das in Software zu tun.

Wenn der Monitor gut ist, kann der PIP - dann ist die Rückfahr-/Babykamera immer an.

Mein Vater hatte damals einfach einen "Baby-"Spiegel (Weitwinkel) über dem Rückspiegel montiert.
Ging ohne Strom und Software - dafür günstig und zuverlässig.
sysconsol
 
Beiträge: 1280
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon xanakind » So 12. Nov 2017, 15:24

Chemnitzsurfer hat geschrieben:Da wird wohl fast nur was aus China mit Win CE oder Android bleiben.
Die klingen aber fast alle von der Hardware her wie alte PDAS
z.B. https://www.amazon.de/dp/B01N3KTLPE/ref ... B017WMGBKG
oder https://www.amazon.de/dp/B073JLJ1YV/ref ... il_1?psc=1

Ich glaube, sowas würde ich in dieser Situation auch verbauen.
Mal ehrlich: Ich habe seit ewigkeiten kein "normales" Navi mehr benutzt.
Die Navigation von Google ist mittlerweile wirklich sehr gut.
Und aktuell sind die Karten auch immer.
Fürs Ausland nutze ich Sygic.
Früher hatte ich dafür Navigon, welches auch sehr gut ist, aber es kann keine vordefinierten Routen abfahren (Motorradtouren)
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3413
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon bastelheini » So 12. Nov 2017, 15:29

xanakind hat geschrieben:Früher hatte ich dafür Navigon, welches auch sehr gut ist, aber es kann keine vordefinierten Routen abfahren (Motorradtouren)


Ähm doch? Nennt sich dort Routenplanung und gibts schon ewig..
bastelheini
 
Beiträge: 1062
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Phyro » So 12. Nov 2017, 15:57

Ich hab bei mir ein Auto-Radio mit Android im Einsatz. Kostenpunkt unter 200€.
Will die Kiste nicht mehr missen! Eingänge für Mikrofon und Rückfahrkamera, Bluetooth für Handy-Pairing, mehrere USB-Slots und ein SD-Karten Slot.
Drauf läuft Android 6. Google Maps als Navi und gut ist. Selbst die Lenkrad-Knöppe für die Steuerung funktionieren.
Phyro
 
Beiträge: 319
Registriert: Di 1. Okt 2013, 09:52

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon xanakind » So 12. Nov 2017, 16:03

bastelheini hat geschrieben:
xanakind hat geschrieben:Früher hatte ich dafür Navigon, welches auch sehr gut ist, aber es kann keine vordefinierten Routen abfahren (Motorradtouren)


Ähm doch? Nennt sich dort Routenplanung und gibts schon ewig..


Ja, das stimmt.
Allerdings ist die Routenplanung auf dem Handy ein Krampf.
Aber ich wollte die Routen auf dem PC zusammenklicken und diesen dann auf das Handy schieben und mit Navigon öffnen. Und eben das ging um´s verrecken nicht.

Selbst die Lenkrad-Knöppe für die Steuerung funktionieren.

Wie werden die Knöpfen denn an das Radio angeschlossen?
Als einfaches Widerstandsnetzwerk oder über den Bus vom Auto?
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3413
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Phyro » So 12. Nov 2017, 16:16

Golf 5 Variant ist das Fahrzeug.
Das Radio zieht sich die Knöpfe aus dem CAN-Bus
Phyro
 
Beiträge: 319
Registriert: Di 1. Okt 2013, 09:52

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Später Gast » So 12. Nov 2017, 16:52

Phyro hat geschrieben:Drauf läuft Android 6. Google Maps als Navi und gut ist.
und wo holt es die dafür notwendigen Karten her? mit ner eigenen Sim-Karte? wäre für mich ein NoGo. dann lieber OsmAnd. Auch wenn mich das schon mehrfach zur Weißglut gebracht hat. :evil:
Benutzeravatar
Später Gast
 
Beiträge: 382
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon xanakind » So 12. Nov 2017, 18:23

Dann kann man doch ganz einfach ohne probleme eine Navigation installieren, die Offline funktioniert. Also Sygic oder Navigon oder was auch immer.
Dann einfach jedes Jahr mal die Karten aktualisieren und man hat ruhe.
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3413
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Bastelbruder » So 12. Nov 2017, 18:32

xanakind hat geschrieben:Die Navigation von Google ist mittlerweile wirklich sehr gut.
Und aktuell sind die Karten auch immer.

Dem zweiten Satz muß ich absolut widersprechen, das Material wird jeden Tag schlechter. Du bist mitten im Wald mit unter 100 m Sichtweite und auf der Karte ist weit und breit kein Baum verzeichnet. Jede zweite Ortschaft hat unabhängig vom Zoomfaktor keinen Namen mehr, dafür werden selbst bei den Einheimischen unbekannte Gewann-Namen hervorgehoben. Für "Navigation" im modernen Sinn mag das ausreichen, aber wenn ich mich mit Brain_1.0 nicht orientieren kann hat das System verschissen.
Dank Osmand habe ich die letzte Fuchsjagd erfolgreich abgeschlossen, mit Google wäre das wahrscheinlich nix geworden.
Bild
Weil der Standort des zu findenden Senders vorher natürlich nicht bekanntgegeben wurde hatte Google absolut keine Chance, seine überragenden Navigationsqualitäten zu beweisen. :lol: :lol: :lol:
Bastelbruder
 
Beiträge: 4536
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon andreas6 » So 12. Nov 2017, 18:42

Volle Zustimmung zu diesen untauglichen Google-Karten. Aber als Grafik sind sie ganz nett... künstlerisch sicher besonders wertvoll. Im Gelände nutze ich Top50 oder Navit mit Osm-Kartenmaterial. Damit kommt man auch dahin, wo man hin will. Auch wenn das eine oder andere Detail fehlt. Aber da hat jeder Ort einen Namen, der auch in Ortsnähe zu finden ist.

MfG. Andreas
andreas6
 
Beiträge: 1816
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Phyro » So 12. Nov 2017, 19:19

Ich hab die Google-Karten offline gezogen auf das Radio. Zusätlich gibt mein Schmart-Fon Internet frei, sodass ich die aktuelle Verkehrslage habe.
Da Android kann man aber jede andere Navi-App drauf installieren. Navigon, Tomtom und wie sie alle heissen. Wenn die Auto in Reichweite vom WLAN parkt (bei mir auf Arbeit der Fall) kann sich der Möppes auch alle Updates ziehen. Meiner synchronisiert während der Arbeit meine Musikbibliothek.
Oh, auch noch so ein Vorteil: Da Android läuft da auch prinzipiell Netflix, Spotify und wie es alles heisst. Hab schon in der Karre übernachtet und nen Film geschaut, den ich vorher per Netflix offline gespeichert habe.
Phyro
 
Beiträge: 319
Registriert: Di 1. Okt 2013, 09:52

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Toddybaer » So 12. Nov 2017, 19:29

Schau mal unter fertige Projekte.
Ich hab gerade so ein allumfassendes Radio in meinen neuen Autowagen integriert.

Ohne DVD/CD Laufwerk wäre es sogar noch billiger und der Bildschirm größer. Aber ich wollte Knöpfe für die Bedienung und meine Frau ein herkömmliches Laufwerk.

Als NAvi dachte ich vielleicht an Map Faktor, das soll wohl ganz gut und offline sein
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1591
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon Gary » So 12. Nov 2017, 20:48

ich habe Falk Navi auf dem iPad.
Mit Falk Navi bin ich schon seit 2009 zufrieden.

Bei der App kann man viele verschiedene Karten nutzen, da ist auch eine dabei die alle Orte kennt und einen das auch nicht vorenthält. Mit der Bedienung bin ich noch nicht ganz fit, ich nutze es nur selten wenn Stau droht.
Gary
 
Beiträge: 1651
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Navi mit Rückfahrkamera

Beitragvon video6 » So 12. Nov 2017, 22:15

Ich nutze meist Waze auf dem Handy
Gib's für iOS und Android ist fix und aktuell.
Aber online.
Navigon hab ich auch als offline Variante gabs mal for Free im Store muss nur einmal im Monat kurz ins Netz bzw vor Nutzung gehe ich rein und aktualisiere
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1866
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Nächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], lanivada, Lötfahne, MiataMuc, Sir_Death, winnman und 63 Gäste

span