Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Henning
Beiträge: 1403
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Beitrag von Henning » So 10. Nov 2019, 12:37

ando hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 08:58
Moin,

gestern is meine billige Säbelsäge abgeraucht. Ist von Güde- könnt ihr vergessen! Das Gleitlager vom Hubmechanismus is heiß gelaufen und hat sich zerlegt.

Ich musste die kaufen, weil es damals keine alternative gab.

So, was kauf ich jetzt?

230 Volt:

Bosch? Makita? Metabo?

Akku Version :
Da gefällt mir die Makita-
Aber ich hab mitlerweile lauter Bosch Geräte und auch die entsprechnen Akkus dazu.
Also muss ich Bosch kaufen.


Was mit wichtig ist:
Wenig Vibration
Großer Hub ( ist doch wichtig, oder?)
Gute Sägeblattaufnahme , die nach hinten dicht ist. ( Bei der Güde kommt vorne Dreck rein, gelangt zum Lüfter , der das alles ins Gesicht katapulitiert.)

Preis: Fast egal. Preis Leistung muss halt stimmen.

Ando

Das wichtigste hast du vergessen... Was willst du vorrangig sägen? Holz? Metall? ...?

Ich würde immer wieder eine Akkumaschine nehmen, wenn der Preis egal ist: Milwaukee oder Dewalt. Sonst auch gerne Bosch Blau. Die drei hatte ich in der Hand, und es ist einfach nur geil damit zu arbeiten. Vom kleinen Ästchen über kleine Bäume bis hin zu Autos oder Industriemaschinen zerlegen...

E_Tobi
Beiträge: 415
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:26

Re: Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Beitrag von E_Tobi » So 10. Nov 2019, 12:40

Freak hat geschrieben:
Sa 18. Nov 2017, 21:13
Bei den Dingern hab ich mir schon mal gedacht: Was, wenn man einen Nitromotor aus einem Modellflugzeug nimmt, und daraus eine richtige Kettensäge baut?
Da warst du wohl nicht der einzige:
https://www.youtube.com/watch?v=bCwivPC7YzU

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 908
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Beitrag von MatthiasK » So 10. Nov 2019, 15:40

E_Tobi hat geschrieben:
So 10. Nov 2019, 12:40
Freak hat geschrieben:
Sa 18. Nov 2017, 21:13
Bei den Dingern hab ich mir schon mal gedacht: Was, wenn man einen Nitromotor aus einem Modellflugzeug nimmt, und daraus eine richtige Kettensäge baut?
Da warst du wohl nicht der einzige:
https://www.youtube.com/watch?v=bCwivPC7YzU
Geil! Die Idee hatte ich auch schon, nur das falsch rum laufende Blatt stört mich.

Jannyboy
Beiträge: 685
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Beitrag von Jannyboy » So 10. Nov 2019, 16:08

Mit solchen Sägen habe ich vor Jahren die Treibstoff- und Wassertanks eines BHKWs zerlegt.
Flex ging nur bedingt. Wenn sich die Spannungen abgebaut haben am Schnittende war die Scheibe kaputt trotz Entlastungsschnitte und Keile. Die Sägeblätter haben das 4-5 mal überlebt.

ando
Beiträge: 1452
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Beitrag von ando » So 10. Nov 2019, 19:03

jo,

hab jez mal die einfache Bosch mit akku bestellt.
Die Superior Version war mir - doppelt so teuer- nicht angemessen genug.

So oft brauch ichs auch nicht.

Danke für eure verlässlichen und fundierten Tipps!

Ando

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 1898
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Beitrag von Botanicman2000 » Mo 11. Nov 2019, 07:58

Hallo

was immer vergessen wird.
Anständige Blätter dann geht es mit dem Sägen sehr gut.

Benutzeravatar
Durango
Beiträge: 477
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 00:42

Re: Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Beitrag von Durango » Di 12. Nov 2019, 00:23

Was noch zu Beachten ist: in vielen Industiebetrieben ist der Einsatz einer Flex grundsätzlich verboten. Hier darf nur mit der Säbelsäge getrennt werden.
Das Sägeblatt ist der eigentliche Entscheidungsfaktor. Habe mal nacheinander alle am Markt erhältlichen Blätter ausprobieren müssen.
Hier ist der Marktführer Bosch auch mit Fehlern bei den Modellen mit der Bezeichnung "Demolition " aufgefallen.
Manche Modelle fallen während der Arbeit selbständig aus der Säge.

Verwendet wurde dabei das Modell von makita mit 1500 Watt. Gehörschutz und Schutzbrille sind Pflicht.

Eigentlich hat jeder Handwerker so ein Gerät, dagegen ist eine normale Pendelhubstichsäge nur für Feinarbeiten und Holz zu Benutzen.
D.h. man braucht Beides.

Ich würde manche Sachen auch mit der Japan-Säge schneiden, andere lieber mit der Stihl MS440 mit Vollmeißelkette. So hat jede Aufgabe sein Werkzeug.

73 Manfed

Maxi P.
Beiträge: 220
Registriert: Mo 9. Sep 2013, 21:01

Re: Was kan so ein teil was ne stichsäge nicht kann?

Beitrag von Maxi P. » Di 12. Nov 2019, 07:21

Ich habe eine Akku-Version von Würth (SBS-28A).
Der Gerät zieht mit vernünftigen Sägeblättern selbst durch 10mm Baustahl wie Butter. Akkulaufzeit könnte besser sein, aber es werden auch nur 3Ah Akkus mitgeliefert. Durch die 28V fehlt es aber nicht an Leistung.
Was ich an dem Gerät sehr schätze ist der werkzeuglose Sägeblattwechsel. Selbst mit (dickeren) Handschuhen lässt sich der Bajonettverschluss bequem lösen und wenn das Sägeblatt richtig arretiert ist, hält es bombenfest, mir ist noch nie eins weggeflogen.

Antworten