Kreissägeblatt gesucht

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon Hightech » So 24. Dez 2017, 19:26

Moin,
ich habe dieses Sägeblatt:
https://eshop.wuerth.de/Standardkreissaegeblatt-KRSAEBLA-HO-HM-WZ-300X48X30/0611030481.sku/de/DE/EUR/?VisibleSearchTerm=6110304&CampaignName=SR001
Auf meiner Kreissäge.
Nun wird es so langsam Zahnlos, denn ich schiebe da rücksichtslos Alu und Bretter mit Nägeln drüber.

Welches Sägeblatt nehme ich jetzt, damit mir nicht wieder die Zähne davon fliegen, wenn da mal ein paar Nägel kommen ?
Alu und Holz will ich auch sägen.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 3222
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon Harley » So 24. Dez 2017, 20:23

Schau mal auf Youtube die Seite von Cosel.
Der baut sich da eine Metallkreissäge.
Der schiebt da sogar 5mm Stahlplatten durch.
Das nenn ich mal ein Kreissägeblatt...
In der Videobeschreibung steht der Hersteller.
https://www.youtube.com/watch?v=Tq9565-GerA
Benutzeravatar
Harley
 
Beiträge: 638
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon Fritzler » So 24. Dez 2017, 21:27

"keine Sorge der Staubsauger wird nicht explodieren"
Ist der Erbauer im Fingerforum? :lol:
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5303
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon Joschie » So 24. Dez 2017, 22:22

Ich hab bisher gute Erfahrungen mit den Blättern vom Kaindl gemacht. Aber Alu und Nägel habe ich bisher immer mit nem einfachen Metallsägeblatt aus Hochleistungsschnellschnittstahl geschnitten.

Grüße
Josef
Benutzeravatar
Joschie
 
Beiträge: 1153
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: Dahoim

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon Hightech » So 24. Dez 2017, 23:12

Hmm, ich will ja immer alles, und das sofort.

Die Säge macht was mit 6-7000 U/min, kann ich aber einstellen.
Ich säge oft Holz, dann ALU und ab und zu PVC oder Acryl.
Und ich bin zu faul zum wechseln.

Also das obige Standard- Sägeblatt hat eigentlich ganz gute Dienste geleistet. Und es war schon auf der Säge drauf als ich die vor Jahren gebraucht gekauft hatte.

Also wenn ich da so ein Kaindel drauf haue, sollte das wohl eine Zeit durchhalten.
https://www.ebay.de/itm/111420911559?var=410406763633
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 3222
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon MatthiasK » Mo 25. Dez 2017, 01:54

Ich habe in der Hand- und zur Zeit auch in der Tisch-Kreissäge Kaindl-Sägeblätter drin. Gesägt wird zwar vorwiegend Holz, aber auch gelegentlich mal Kunstsoffe (Plexiglas, HPL, PS) oder Mehrschicht-Platten mit Metall-Oberflächen und Kunstoff-Kern. Das Sägeblatt in der Handkreissäge hat noch nicht so viele Meter hinter sich, aber das andere hatte mein Vater schon mal stumpf gesägt - er hat damals u.a. ein Bienenhaus gebaut.
Benutzeravatar
MatthiasK
 
Beiträge: 538
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon reutron » Mo 25. Dez 2017, 09:59

Der Monteure der bei uns gebaut haben hatten Bayerwald Multifunktions Sägeblätter in der Handkreissäge und der hat damit alles gesägt.
Er meint das so ein Blatt bei ihn ca.1 Jahr hält, wenn man zu oft Stahl damit schneidet singt die Standzeit aber. ;)
Benutzeravatar
reutron
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon Hightech » Mo 25. Dez 2017, 10:48

Stumpf ist ja nicht so schlimm, mit einem Handschleifer und einer Diamantscheibe bekomme ich das wieder scharf.
Wenn die Zähne aber stark beschädigt oder raus gebrochen sind, ist der Schnitt ziemlich ausgefranst.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 3222
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon tschäikäi » Mo 25. Dez 2017, 17:36

Grundsätzlich is es ja so, dass es Sägeblätter für Holz und andere für Metalle, auch Stahl gibt.
Anders gesagt: Ein Metallsägeblatt ist scheiße für Holz und ein Holzsägeblatt ist scheiße für Metall.

Wenn du aber Holz mit Nägeln hast, ist das Problem eher folgendes: Beim Holzsägen schiebst du dein Werkstück recht schnell
über die Säge, bzw. die Säge übers Holz. Ist da jetzt auf einmal ein Nagel im Weg, hakt das Blatt eher ein, als dass es
mit den Schneiden der Zähne den Nagel nach und nach wegschabt.
Ne vernünftige Patentlösung wird es für das Problem vermutlich nicht geben.
Man kann sich ein fein verzahntes Sägeblatt mit kleinen Spanwinkeln kaufen und hoffen. Das schneidet Holz dann aber langsamer
und neigt bei dicken Werkstücken zum Überhitzen weil sich die Zahnzwischenräume zusetzen.
Die dauerhafte Lösung wird es sein, keine Nägel zu schneiden.
Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon Hightech » Mo 25. Dez 2017, 17:58

Ja, meine Frau bekommt Sägeverbot für Bretter mit Nägeln drinne.
Dann sollte das neue Blatt auch halten.
Benutzeravatar
Hightech
 
Beiträge: 3222
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon TDI » Mo 25. Dez 2017, 22:14

Es gibt nagelsichere Blätter. Aber nagelsicher ist relativ.
Ein weicher Eisennagel ist auch nicht mit einer harten Spax schraube zu vergleichen
TDI
 
Beiträge: 1621
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43

Re: Kreissägeblatt gesucht

Beitragvon Simon » Di 26. Dez 2017, 02:02

Wir hatten mal einen Fußboden zersägt, TDI kann sich daran bestimmt noch erinnern ;-)
Das Sägeblatt war ein ganz billiges, ich meine Brüder Mannesmann oder so was. Fein verzahnt, 48 Zähne auf 160mm. Wir hatten zwar aufgepasst, aber da sind so einige Nägel mit durch gegangen, das Blatt war noch einige Jahre gut. Auch das Holz war so eine Herausforderung, OTon vom Nachbarn der das dann eigentlichbin den Ofen hauen wollte: Behalt das scheiss Holz, das ist so hart, dass brennt noch nicht einmal. Das Blatt hatte noch lange gehalten, bis mir mal ne Spax in die Quere kam... Wie gesagt, es kommt nicht immer auf das Blatt an, aber egal welches, es wird nicht alles sägen.
Gruß
Simon
Simon
 
Beiträge: 154
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:17


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Attimus, bastelheini, Flip, i_h, Matt, vossie und 25 Gäste

span