Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Frickelfreddy » Mi 27. Dez 2017, 11:08

Hi, mal was Computeriges.

Nachdem man uns das terrestrische Fernsehen abgeschaltet hat und wir auch keine Lust verspüren, uns wegen des Sendemülls in Dauerschleife einen neuen Receiver anzuschaffen, wollen wir den Fernseher im Wohnzimmer zu einer reinen Wunschveranstaltung umgestalten.

Sprich, DVDs gucken oder Filme, teils selbstgemacht mittels Videokameras verschiedenster Generationen oder von VHS digitalisiert, die wir auf der Platte haben.
Wir hatten uns mal dafür diverse Mediencenter zur Ansicht bestellt, aber keines davon kam mit allen Formaten und Codecs zurecht. Fast immer wurde höchstens die Hälfte der Filme überhaupt erkannt und der Rest wurde auch nicht immer ruckelfrei abgespielt. Oder der Ton fehlte.

Die einzige Lösung, die in der Vergangenheit gut funktioniert hat, war ein alter Fujitsu-Siemens Deskboardrechner, den Pollin mal vor ein paar Jahren (Rückläufer von der ARGE) für 49,-EUR in großer Zahl verramscht hat.
Die Dinger sind superleise und unverwüstlich. Ich hab damals gleich ein paar davon gekauft und befeuere u.a. meine Eigenbau CNC-Fräse damit.

Darauf habe ich dann unter Win XP den VLC-Player installiert.
Und der schluckt wirklich alles, was man ihm an Dateien anbietet. Die Kombi lief auch schon einige Jahre so.
Und im Prinzip hätte das auch so bleiben können, wenn nicht immer mehr hochauflösende Filme auftauchen würden.
"2160p MP4" z.B.
Da fängt es dann an zu ruckeln oder das Bild bleibt ganz stehen, während der Ton weiterläuft.

Ich denke, ich bin da an die Grenzen der Hardware gekommen.
Leider habe ich zuwenig Ahnung davon, ob man das mit einer leistungsfähigeren zusätzlichen Grafikkarte beheben könnte, ob man dafür auch das Betriebssystem upgraden müßte (hier online nutze ich z.B Ubuntu 16.04, an einem modernen Rechner, welches am alten Fujitsu aber nicht gescheit zum Laufen zu bekommen ist) oder ob man einen komplett anderen Rechner haben müßte.

Ich möchte auf alle Fälle eine Minimallösung; gebraucht oder eben sehr günstig. Und kein Mediacenter mehr mit eigener Logik.
Und es geht nur ums Filmegucken.

Könnt Ihr mir was raten?

Fred
Frickelfreddy
 
Beiträge: 127
Registriert: Do 24. Aug 2017, 18:21

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Marsupilami72 » Mi 27. Dez 2017, 11:29

Wie sind denn die Specs von dem Fujitsu Dings?
Benutzeravatar
Marsupilami72
 
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Frickelfreddy » Mi 27. Dez 2017, 11:33

Muß ich noch raussuchen, wenn ich nach den Tagen wieder zuhause bin.
Hat aber eine simple onboard-Grafik verbaut.
Frickelfreddy
 
Beiträge: 127
Registriert: Do 24. Aug 2017, 18:21

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Toni » Mi 27. Dez 2017, 11:38

Kann an einer zu schlappen Grafikkarte liegen. Versuch macht kluch.

Auch wenn du nicht danach gefragt hast, hier eine Empfehlung für ein eigenständiges Gerät.
Hatte lange nach einem brauchbaren Medienplayer gesucht, und war durch Zufall darauf gestoßen: bei uns hängt ein Raspberry Pi 2B mit http://www.OSMC.tv an der Glotze.
Ich war begeistert: echtes Plug-And-Play. Speicherkarte mit OSMC-Image rein, GEEIGNETES HDMI-Kabel dran (mit Datenleitungen, dann lässt es sich über TV-FB bedienen), Netzwerkkabel eingesteckt (optional), und das Moped rennt.

Spielt bisher alle probierten Formate bis 1920x1080 völlig ruckelfrei, auch alte DVD's incl. Menüführung, mit Internetanschluss auch Mediatheken, Webradio, Youtube (allerdings fummelig über TV-Fernbedienung...). Höhere Auflösungen habe ich noch nicht probiert.
Bilder, Videos, DVD's, Musik sind auf einer externen USB-Platte. Wenn du in den Optionen in der Konfigurationsdatei eine Zeile ergänzt, bläst der genug Strom aus dem USB, um direkt eine mechanische 2,5"-USB-Platte anzuschließen.

Der aktuelle Raspi 3 ist noch schneller und hat auch WiFi mit an Bord.
Benutzeravatar
Toni
 
Beiträge: 1152
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon xlr8r » Mi 27. Dez 2017, 12:00

Oder einen von meinen nettops. Siehe wwh...
Mfg
Benutzeravatar
xlr8r
 
Beiträge: 373
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:52
Wohnort: 95473

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon video6 » Mi 27. Dez 2017, 12:07

Wenns ums Video schauen geht ne Androidbox mit mindestens Android 5 besser 6 oder 7 von 30€ an beginnend sich besorgen die schlucken so ziemlich alles an Formaten was es gibt. Video, Audio sowieso.
Haben HDMI und Video-out nur VGA seltener.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1868
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Fritzler » Mi 27. Dez 2017, 12:16

Den Raspi3 kann man wohl knicken mit 4k.
Mit nem speziellen Configfile überredet man den HDMI zwar dazu dies Auszugeben, aber die Dekodierleistung wird er wohl eher nicht bringen.

Ein billiger Intel Celeron reicht bis FullHD 60fps, bei 4k wird der wohl auch schlapp machen.
AMDs Ryzen CPUs mit integrierter Grafik lassen leider noch etwas auf sich warten.
Daher muss es wohl nen (gebrauchter) Intel i3 werden: https://www.mindfactory.de/product_info ... 38347.html
4k@60fps könne die aber nur über Displayport, bei HDMI 1.4 geht nur 24fps (... meh)

Als Software für den PC emfpielt sich:
MediaPortal
Kodi

Edit: Ich muss mal den Celeron Rechner inner Werkstatt quälen mit 4k, aber da sind nur FullHD Monitore dranne.
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5314
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Später Gast » Mi 27. Dez 2017, 14:40

4k geht auch über Adapter von display port->hdmi 2.0. Da gibts einen von club 3d der auch die 60hz packt. Alle anderen schaffen das wohl nicht.

Und die aktuellen APUs von AMD (nicht ryzen) haben kein Problem mit 4k Ausgabe. Es gibt halt nur 2 FM2+ Boards mit dem passenden Display port. Läuft bei mir seit nem dreiviertel Jahr problemlos.
Benutzeravatar
Später Gast
 
Beiträge: 382
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Fritzler » Mi 27. Dez 2017, 14:43

Bristol Ridge gibts doch auch auf AM4 ;)
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5314
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon gafu » Do 28. Dez 2017, 13:36

Das problem liegt nicht nur bei der graphikkarte, sondern auch an der cpu-load des neuen h265 codec.

Hab mir im wohnzimmer einen aktuellen atom j3455 hingestellt, sind sehr preiswert und spielte bisher alles ab
Benutzeravatar
gafu
 
Beiträge: 2919
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon ^^artin » Do 28. Dez 2017, 13:51

Ist mir auch öfter aufgefallen, daß VLC Player und MPC ruckeln. VLC schon bei recht gering aufgelösten Videos, der MPC bei Full HD 1920x1080.
Der böse Windows Mediaplayer schaffte es allerdings die Videos flüssig wiederzugeben.
Also - muss nicht unbedingt an der Hardware liegen wenn's ruckelt.
^^artin
 
Beiträge: 367
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 15:00

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Fritzler » Do 28. Dez 2017, 22:25

Beim MPC mit CCCP muss man etwas fummeln bis er auch wirklich die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte nutzt:
http://www.cccp-project.net/ (wurd jetz leider ne Weile nicht weiterentwickelt)
Benutzeravatar
Fritzler
 
Beiträge: 5314
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Desinfector » Do 28. Dez 2017, 22:30

'n Raspi hört sich irgendwie so an, als ob so'n Ding bei der nächsten "Videoverbesserung" dicke Backen macht
und ab dann auch nur noch ruckelt.

ein Brett, mini-ITX sollte es schon sein.
was man eben so als Wohnzimmer-PCs heute so verbaut.
Wo man ggf auch mal an einen RAM-Riegel ran kommt und so.
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3558
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: in a fuzzy realm

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Sir_Death » Do 28. Dez 2017, 23:03

Synology Disk Station mit DLNA-Media Server, dazu ein Panasonic DMR-BCT950 und fertich.
Läuft bei mir seit 2 Jahren Problemlos mit einem Optoma-Beamer.
Ist halt leider nicht ganz deine Anforderung gebraucht/günstig, dafür hat es absolut keinen Wartungsaufwand und ist DAU-Bedienbar. --> WAFF ist Neongrün/leuchtend.

Die Synology in RAID 1 ist auch mein Datengrab aller PCs, und wird regelmäßig auf extra USB-Disk gesichert.
Auch ein zusätzlicher Medion-Fernseher mit eingebautem DLNA-Client war Problemlos integrierbar.
Sir_Death
 
Beiträge: 1488
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Mechanix » Fr 29. Dez 2017, 11:33

Wie schon mal angemerkt ist die richtige Softwarekonfiguration wichtig. Mit etwas biegen war damals mein 2009er MacMini in der Lage auf die beschleunigereinheiten des Grafikchips zuzugreifen. auf einmal was HD ohne Framedrop möglich

Für h256 gibt es hardwarebeschleuniger in den meisten aktuellen Grafikchips, allerdings werden die nur selten unten Linux unterstützt (und wenn der 3D-Teil unterstützt wird, heißt das nicht zwangsläufig das Videodecoding beschleunigt wird). Das heißt decodieren in Software, was gerne auch ne mittelklasseCPU zur weißglut bringt.

Wenns leise, sparsam sein sollen wäre meine Empfehlung also nen kleinen Celeron oder Ryzen3 mit ner passiv gekühlten Graka mit aktuellem Chip. Da geht die meiste aktuelle dekodierung in Hardware - auch in 4k/60fps. Und höchst wahrscheinlich eine WindoofLizenz. Unter Linux ist es leider nicht möglich oder ein Krampf.

Als Software würde ich Kodi nehmen. Lässt sich geschmeidig per Smartphone steuern (oder über Das Kabel zum Monitor), gibs auf allen Platformen, große community, viele (teils sinnfreie/Chuck Norris Fact of the Day) Plugins...
Plex hatte ich mal ausprobiert, war aber wirklich eher fürs Empfangen von Medien aus dem (Heim)Netz.
Mechanix
 
Beiträge: 88
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 16:08
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon tschäikäi » Sa 30. Dez 2017, 00:07

Moin, mal was ganz blödes: Kann der Fernseher denn überhaupt 4k?
Ansonsten wärs halt sinnvoller, bei 1080p zu bleiben.
Nur mal grundsätzlich.
Youtube und ähnliche Seiten können sämtlichen Kram ja auch in niedrigerer Auflösung wiedergeben.
Selbst wenn man 4k-BluRays kauft, ist normalerweise ne zusätzliche Disk mit Bonuskram und dem Film in 1080p dabei.
"2160p MP4" z.B.

Mitm Handy gefilmt? -->Kamera auf 1080p60 umstellen. Spart Speicherplatz.

Hoffentlich kommt der Post jetzt nicht dreifach... Gruß Julian
Benutzeravatar
tschäikäi
 
Beiträge: 1101
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Frickelfreddy » Mo 8. Jan 2018, 12:05

So, liebe Leute...


....über die Feiertage bin ich nicht recht weitergekommen.
Fakt ist aber, daß man meine geplante Aktion mit dem alten Fujitsu-Siemens wohl vergessen kann.
Liegt weit außerhalb seiner Möglichkeiten, auch wenn mit GraKa gepimpt würde, wie mir jemand mit marginal mehr Kennnissen als ich nun steckte.

Die anderen Vorschläge von Euch lassen mich etwas ratlos zurück.
Ich kann gerade mal ein BS von der DVD installieren oder eine GraKa wechseln. Das wars schon mit meinen PC-Kenntnissen.
Das hilft mir so nicht weiter.

Vielleicht ändere ich die Fragestellung der Einfachheit halber auf die Bitte um eine Kaufempfehlung eines preiswerten, aber guten refurbished PCs, der die entsprechende Spezifikation schon mitbringt, ohne das Gehäuse zu öffnen oder komplett neu zu installieren zu müssen.
Ich brauch was "out of the box" (oder, wie die Modellflieger sagen würden "RTF")

Für den Fall übrigens, daß Ihr mir Geräte ohne OS empfehlt, kann ich auf Lizenzen und/oder Software von Win10 und UBUNTU 16.04 zurückgreifen.
Das mit der Installation bekäme ich auch noch hin, wenns nicht anders geht.

Wichtig ist mir nur die mögliche Benutzung von VLC oder, noch resourcenschonender, der aktuelle Mediaplayer Classic.
Die beiden haben mich noch nie hängengelassen, was die äußerst unterschiedlichen Dateiformate angeht, die ich nutzen möchte.


Also; wer traut sich?
Frickelfreddy
 
Beiträge: 127
Registriert: Do 24. Aug 2017, 18:21

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Sir_Death » Mo 8. Jan 2018, 12:55

Das da:
https://geizhals.at/synology-diskstatio ... 93638.html

mit 2 x das da:
https://geizhals.at/western-digital-wd- ... 92027.html

und das da:
https://www.amazon.de/Panasonic-DMR-BCT ... A419123031

-) Die Festplatten laut Anleitung in die Synology einbauen.
-) Nach Anleitung & Assistent in Betrieb nehmen.
-) Auf der eingebauten Oberfläche (vom PC über Internetbrowser aufrufbar) das Paket "Mediaserver" installieren.
-) Alle gewünschten Videos in das Verzeichnis "video" ablegen
-) Panasonic mit Assistent in Betrieb nehmen
-) Am Panasonic - mit der Fernbedienung: Menü / Heimnetzwerk / DLNA / "Name der Synology" / Video / "video auswählen & schauen"

Das kann selbst meine 6-jährige Tochter bedienen.

Sollte der einmal ein Format nicht mögen, wird das Video vorher von mir am PC mit dem Freemake Video Converter umgewandelt und erst dann im Verzeichnis "Video" abgelegt.

Wartungsaufwand: 0, Null, Nichts

P.S.: Es gibt auch eine mit vlc relativ einfache Möglichkeit die Aufnahmen aus dem Panasonic heraus zu sichern - näheres gerne per pn, wenn Interesse besteht.
Sir_Death
 
Beiträge: 1488
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon video6 » Mo 8. Jan 2018, 15:12

Ich nutze wie schon erwähnt ne Android Mediabox
spielt alles ab was als File da ist.4k hab ich noch nicht und Bluray macht der Bluray-Player.
Kodi VLC oder Vavoo als Mediacenter
ne Festplatte an USB und schon ist die gesamte Sammlung online.
Mit PC wäre das wesentlich aufwändiger.
Bedienung ist auch Kinder leicht da
Android ähnlich wie Handy
Online kann muss aber nicht.(ausser natürlich für you tube und co.
Oder geht es explizit um PC und nicht im Wohnzimmer?
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1868
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon Frickelfreddy » Mo 8. Jan 2018, 16:09

Doch, Wohnzimmer.
Und um einen Haufen externe USB-Festplatten.
Die mit den HD-Filmen schon auf USB 3.0.

TV brauch ich nicht.
Und auch kein Onlinezugang.
Nur ein reines Abspielgerät, das alle Formate frißt, ohne irgendwas zu konvertieren.
Ging bisher ja auch.

Android sagt mir nur wenig.
Ich hab tatsächlich kein Handy.
Frickelfreddy
 
Beiträge: 127
Registriert: Do 24. Aug 2017, 18:21

Re: Videos am PC gucken....welche Anforderungen?

Beitragvon video6 » Mo 8. Jan 2018, 17:14

Hol dir solch box kost ca 40€
Minimal Android 6 oder neuer da die Chinadinger kaum Updates bekommen es sei denn man bastelt gern mit Software
Wegen USB 3.0 mal in die Spezifikationen schauen
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1868
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: barclay66, E_Tobi, johannes, Miraculix, Mista X, Mr_T, scotty-utb, xanakind und 21 Gäste

span