Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon Pythonm » Di 20. Feb 2018, 12:31

Ein paar Sachen, die für mich funktionieren:
- Edding3000 auf Weichplastik-Teilen (Handgriffe usw.), im Batteriefach oder an anderen nicht ohne Werkzeug oder leicht ereichbaren Stellen,
- UV-Edding und eine 1W/365nm-Funzel, an Stellen, die auch nicht so oft angegrabbelt werden,
- P-Touch2430PC, die Software schmeißt auch QR-Codes raus. Klein und an unauffälliger Stelle neben der Seriennummer o.ä. an der Rück- oder Innenseite von Geräten platziert, mit app lesbar.
- An meiner Kamera kann ich einen permanenten "Image Comment" (exif 9286) per Menü eingeben, der landet dann in den exif-Daten im Bild. Da habe ich Name und Tel-Nummer eingetragen.
- IMEI von eigenen Handys notieren; die läßt sich zwar ändern, aber den Aufkleber im Akkufach (so das Handy eins hat) übersehen viele.
- Nitro-Farbe oder ein Döschen alter Autolack mit der Farbe der Wahl.
Benutzeravatar
Pythonm
 
Beiträge: 15
Registriert: So 24. Nov 2013, 13:37

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon Bastelbruder » Sa 24. Feb 2018, 13:06

In den Katakomben hab' ich diesen Elektroschreiber gefunden.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4601
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon reutron » Sa 24. Feb 2018, 15:10

Der Plan ist ja super....da brauch man nur ein passendes Schütz schlachten und hat die Spule und den passenden Kern.
Benutzeravatar
reutron
 
Beiträge: 1117
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon ^^artin » Sa 24. Feb 2018, 18:20

...und mit extra spitzer Nadel kann man sich danach noch ein Tattoo stechen. :D
^^artin
 
Beiträge: 369
Registriert: Mo 9. Dez 2013, 15:00

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon ferdimh » So 25. Feb 2018, 00:09

Was die umgekehrte Frage nahelegt: Tätowiermaschine zweckentfremden?
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 5958
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon ESDKittel » So 25. Feb 2018, 17:27

Hab mal soeinen Spratzelschreiber improvisiert -> fertige Projekte
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 1898
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon Desinfector » Mi 28. Feb 2018, 12:34

Metal-Etch.

Es gibt da so'n "Stencil-Paper" das man in eine Schreibmaschine einspannen kann.

Jaaah... Schreibmaschine - was ist das ;)

da schreibt man dann drauf. Auf diesem Stencil-Paper ist dann noch eine abziehbare Folie drauf,
die man mit den Typen der Schreibmaschine durchstossen hat.

Das legt man dann auf ein Metallstück, das man markieren will und ätzt.

Werkstück = Anode, Folie auf Werkstück
feuchter Schwamm als Stempel drauf = Kathode.

In einer 4ma, wo ich früher mal war, gabs ein Elektrolyt für dieses Schwämmchen,
das sich als Kaliumnitrat herausstellte. Das sollte wohl einfach nur Chlorfrei sein und viele Ionen liefern.

DAS tut Bittersalz auch (MgSO4) das kriegst in jedem Garten-Markt.
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3646
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: in a fuzzy realm

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon Gobi » Mi 28. Feb 2018, 18:51

elektroschreiber.jpg
Sorry hat etwas gedauert, weil ich jedesmal den Foto in der Werkstatt vergessen habe. So ist mein Schreiber aufgebaut - wie's funktioniert hag ich mich nie wirklich gefragt, die Spule im Griffstück macht wohl nur die Vibrationen
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon Bastelbruder » Mi 28. Feb 2018, 20:56

Gobi hat geschrieben:...die Spule im Griffstück macht wohl nur die Vibrationen

Sie verlängert auch den Abschaltlichtbogen und erhöht damit die an genau der richtigen Stelle freigesetzte Energie.
Bastelbruder
 
Beiträge: 4601
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon Wurstblinker » Mi 28. Feb 2018, 23:20

Finde die Beschriftung klasse!!
stark,stärker, sehr stark :lol:
Benutzeravatar
Wurstblinker
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 13. Sep 2016, 21:09
Wohnort: weit West

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon Gobi » Do 1. Mär 2018, 00:10

:mrgreen: :mrgreen:
Benutzeravatar
Gobi
 
Beiträge: 2026
Registriert: Fr 29. Mai 2015, 08:12
Wohnort: Kreuzberg

Re: Geräte: Eigentum kenntlich machen?

Beitragvon haupes » Sa 3. Mär 2018, 02:55

Desinfector hat geschrieben:in einer Vorgängerfirma musste ich die allerwichtigsten Sachen an grössere Stahlgewichte anbinden.
Ao im Sinne von Kloschlüssen von der Tanke an der Felge oder am 3DF Stein ;)

Also schon damit es nur tagsüber nicht eben mal weg kommt. Nach der Arbeit war einschliessen nötig.

Das ist auch ein guter Tipp für Schlüssel. Ein Stück Dachlatte mit 20 cm Länge angebunden --> Den Schlüssel vergisst man nicht so leicht, zurück zu geben :D
Hilft allerdings nicht gegen Diebstahl.
Benutzeravatar
haupes
 
Beiträge: 102
Registriert: Di 13. Aug 2013, 20:15

Vorherige

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kellerkind und 15 Gäste

span