Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Toddybaer » Mo 5. Mär 2018, 19:51

Hallo,

ich, oder besser eine Bekannte hat eine Candy Waschmaschine. Die Waschmaschine bleibt im Programm stehen und pumpt nicht zuende ab. Also oft jedenfals. Zeigt dann Fehlercod 03

Jemand eine Idee was das sein kann?

Ablaufschaluch ist frei, Flusensieb ist sauber, Schlauch zwischen Bottich und Pumpe ist frei...
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon sysconsol » Mo 5. Mär 2018, 20:50

Dann wäre doch die nächste Stelle der Geber (Druckdose).
Hat da der Schalter ein Kontaktproblem?

Ständig offen oder geschlossen ist er ja anscheinend nicht.
sysconsol
 
Beiträge: 1320
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Zettüps » Mo 5. Mär 2018, 21:38

Toddybaer hat geschrieben: Schlauch zwischen Bottich und Pumpe ist frei...


Auch der Ansaugstutzen der Pumpe selbst ?
Vielleicht hat sich da ja eine Münze drin verkrochen ?
Zettüps
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 11. Jan 2018, 14:43

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Toddybaer » Mo 5. Mär 2018, 21:40

Zettüps hat geschrieben:
Toddybaer hat geschrieben: Schlauch zwischen Bottich und Pumpe ist frei...


Auch der Ansaugstutzen der Pumpe selbst ?
Vielleicht hat sich da ja eine Münze drin verkrochen ?



Den Verdacht hatte ich zuerst.
Solche Fehler hatte ich schon ein paar mal. Aber das sit alles sauber, nix drin.

Google meint Heizung könnte das auch sein. Kurzschluss oder garkeinen Durchgang
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Zettüps » Mo 5. Mär 2018, 22:09

Heizung als Ursache der Meldung wirkt irgendwie unlogisch.
Kontaktproblem oder ziemlich knapp bemessene Elkos in der Steuerung, damit das Gerät eben nicht übermäßig lange hält
Zettüps
 
Beiträge: 15
Registriert: Do 11. Jan 2018, 14:43

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Kellerkind » Mo 5. Mär 2018, 22:59

Moin, also ich würd da auch eher mal nach gucken ob die Druckdosen/Wasserstands Geschichte hinhaut. Was ich auch gerne mache ist 2 x hintereinander Kochwäsche und auch schon oben wos Waschmittel reinkommt mal nen paar Liter heisses Wasser reinschütten. Da lösts auch schon Gubbel ab.
Gruss
Kellerkind
 
Beiträge: 292
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:03

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon xanakind » Mo 5. Mär 2018, 23:35

Zettüps hat geschrieben: damit das Gerät eben nicht übermäßig lange hält


Nein, nein! Die Hersteller bauen ihre Geräte so, dass sie die Maximale Lebensdauer haben.
Das stimmt garnicht, dass die absichtlich nach genau 2 Jahren und 4 Wochen verrecken.
Und wenn doch, dann ist das ein dummer Zufall. ;)
Wer´s noch nicht kennt:
https://diepresse.com/home/innenpolitik/nationalratswahl/5286284/Geplante-Obsoleszenz-von-Waschmaschinen-Anzeige-von-Liste-Pilz
Benutzeravatar
xanakind
 
Beiträge: 3473
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon unlock » Di 6. Mär 2018, 00:45

Toddybaer hat geschrieben:Ablaufschaluch ist frei, Flusensieb ist sauber, Schlauch zwischen Bottich und Pumpe ist frei...

-Wasserstand niedrig?
-Pumpe dreht sichtbar(Flußensieb entnommen)?läuft sie danach im fingierten Waschgangwieder?
-bei Aquastop:Bodenwanne trochen?
unlock
 
Beiträge: 78
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 20:21

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Robby_DG0ROB » Di 6. Mär 2018, 08:01

Das geplante Lebensdauerende ist eine Mähr, die nicht der Realität entspricht. Die Hersteller werden von Mitbewerbern und unabhängigen Prüforganisationen bis auf die letzte Schraube bzw. das letzte Bit unter die Lupe genommen, das man sich sowas nicht erlauben kann. Sicher ist die Haltbarkeit einer Billigheimer-Maschine eine andere, als jene, die man von einer Gütersloher Marke kennt. Man muss auch die Vielfalt der Märkte und deren Anforderungen sehen. Selbst eine "Highend"-Maschine wird in Ländern wie Indien und Türkei wegen der dort oft vorhandenen Abnormitäten in der Netzspannung kein langes Leben haben, während anderenorts häufige Kochprogramme wegen des Hygienewahns Dichtungen und Kunststoffe schneller altern lassen. Für die Elektronik gelten im Bereich weißer Ware bei einigen Herstellern nicht grundlos Anforderungen aus dem Automotive-Bereich. Unterschied der Weißen Ware ist aber im Gegensatz zum Fahrzeug, dass ein Fahrzeug immer mal zum Kundendienst geht und da ohne Wissen des Kunden nachgebessert werden kann, egal ob Teiletausch oder nur SW-Updates.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1445
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Finger » Di 6. Mär 2018, 08:35

Das war glaube ich jetzt nicht die Intention des Fragestellers.....
Benutzeravatar
Finger
Administrator
 
Beiträge: 3128
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Kuehnetec » Di 6. Mär 2018, 10:18

Zu "E3" mal einen "Eimertest" machen d.h einen größeren Kübel unterstellen oder in das Waschbecken oder die Badewanne ablaufen lassen
und die Lauge beobachten.
Die erste Lauge muss deutlich warm sein.
Beim Abpumpen muss ein kräftiger Strahl aus dem Ablaufschlauch kommen und die Maschine
muss recht zügig leergepumpt werden.

Die Ablausteuerungen in den Maschinen ist relativ "dumm" die geht nach Zeitablauf,Temperatur,Wasserstand.
Könnte sein das die Pumpe einen losen Impreller hat hat oder einen leichten Lagerschaden der verhindert das die Lauge
in der vorgegebenen Zeit über Board gepumpt wird.

Da kann auch im Bottich ein kleines Wäschestück z.b eine Socke,ein Stringschlüppi oder div.Bh Bügel den Pumpensumpf
im Wellschlauch zur Pumpe verstopfen das passiert recht häufig.
Den Wellschlauch vom Bottich zur Pumpe würde ich mal nachschauen oder zumindestens mal durch die Trommel
reinleuchten und schauen ob da was zusehen ist.

Wenn die Maschine nicht heizt merkt man es relativ schnell die Heizleistung sollte nach ca.10 min schon deutlich
am Bullauge zu spüren sein.
Oft "koddern" die Waschmaschinen ewig wenn die Heizung nicht geht und geben dann einen Fehlercode raus
wegen Zeitablauf & Temperatur raus
wenn die Steuerung es merkt.
Da hilft zum testen mal heißes Wasser einzufüllen z.b mit dem Brauseschlauch!
Wenn die Maschine dann mit 30/40°C Programm ohne Fehlercode durchläuft ist es die Heizung.

Gib mal die genaue Typenbezeichnung der Maschine dann schaue ich mal nach was so als gängiges Ersatzteil so verkauft wird.
Meistens haben alle Geräte die gleiche Macke!

Mfg Andreas
Kuehnetec
 
Beiträge: 268
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 10:24
Wohnort: Berlin

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Toddybaer » Di 6. Mär 2018, 20:48

Freitag nehm ich mir den Patienten mal zur Brust.

Ablaufschlauch und Pumpengehäuse sind frei, da hab ich schon nachgefühlt bzw ausgebaut.
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Toddybaer » So 11. Mär 2018, 09:04

So,
Fehler ist gefunden.
Die Pumpe läuft nicht zuverlässig an. Wenn man die anschubst, läuft sie aber los.

Ich lasse die Pumpe jetzt mal ausbauen und reinigen und ölen. Vielleicht tuts dann ja wieder.

Wenn nicht, wird eine neue Pumpe benötigt
Benutzeravatar
Toddybaer
 
Beiträge: 1640
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon video6 » So 11. Mär 2018, 12:12

Hol ne Neue die kosten nicht die Welt und es spart Ärger hab das mehrfach durch.
Es bringt nix verschlissen ist verschlissen bei dem billig Plastikzeug ist leider recht oft nix zu machen.
Benutzeravatar
video6
 
Beiträge: 1930
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18

Re: Waschmaschine Candy Fehlermeldung F03

Beitragvon Robby_DG0ROB » So 11. Mär 2018, 12:25

Toddybaer hat geschrieben:So,
Fehler ist gefunden.
Die Pumpe läuft nicht zuverlässig an. Wenn man die anschubst, läuft sie aber los.

Ich lasse die Pumpe jetzt mal ausbauen und reinigen und ölen. Vielleicht tuts dann ja wieder.

Wenn nicht, wird eine neue Pumpe benötigt


Spaltpolmotore an den Pumpen sind heute selten geworden, zumindest bei den preiswerten Maschinen als Laugenpumpe. Das sind dann meist Sychronmotoren mit Permanentmagnetläufer. Die laufen mal rechts , mal links - je nach Lust und Laune. Daher ist die Pumpe auch entsprechend gebaut und die Blätter vom Flügenrad gerade. Der Motor hat aber fast kein Anlaufmoment, sondern braucht eine viertel bis eine halbe Umdrehung zum "Schwung holen". Daher hat das Flügelrad etwa eine halbe Runde Spiel. Das kann man als Rattern und Rasseln auch gut beim Anlauf der Pumpe hören. Wenn das mit der Zeit festgeht (Flügelrad ist starr auf der Motorwelle), läuft der Motor unter Last bzw. mit Wasser nicht mehr an. Zuweilen ist auch das hintere "Lager" so verschlissen, dass der Magnet schon an der Wand schleift. Beim manuellen Andrehen läuft der Motor dann auch an und der Läufer zentriert sich einigermaßen von allein. Ölen geht da nicht, weil das alles im Wasser läuft.
Robby_DG0ROB
 
Beiträge: 1445
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 255.255.255.255, Chaoskreator, e01f, Emsdettener, frickler_01, Fritzler, Schrauber, sims1024, TecVictor, Wurstblinker und 27 Gäste

span