Erfreunis der Woche

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese, Marsupilami72

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 4155
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von PowerAM » Sa 4. Jun 2022, 22:01

...auf Kienäppeln kann man auch gut grillen. Die fielen hier jahrelang in Massen an und brauchten nur wenige Grillbriketts extra, um etwas länger darauf grillen zu können.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 6208
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Finger » So 5. Jun 2022, 06:54

Was ist das?

andreas6
Beiträge: 3640
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von andreas6 » So 5. Jun 2022, 07:15

Google kaputt? Erster Treffer:
Der Kienapfel ist der Zapfen, also der Fruchtstand der Kiefer.
MfG. Andreas

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 6208
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Finger » So 5. Jun 2022, 07:39

Nein, aber Antwort für andere auch interessant denke ich.

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 4155
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von PowerAM » So 5. Jun 2022, 10:26

Finger hat geschrieben:
So 5. Jun 2022, 06:54
Was ist das?
Die Dinger haben zum Feuermachen mit natürlichem Brennmaterial einige elementare Vorteile. Einerseits kommen sie hier und in weiten Teilen Nord-, Ost und Mitteldeutschlands in Unmengen vor. Kienäppel, wie man hier sagt, trocknen bereits am Baum sehr weit aus und geben im Endstadium ihre Samen frei, die sich "im Flug" verbreiten. Wenig später fallen sie vom Baum. Den kostenlosen Brennstoff für den Grill hat man binnen kurzer Zeit eingesammelt.

Durch den hohen Grad der Trockenheit und ihre große Oberfläche lassen sie sich spielend leicht in Brand setzen. Oft reicht schon ein einziger Streichholz ohne weitere Hilfsmittel. Geringe Restmengen ätherischer Öle wirken brandbeschleunigend und erzeugen anfänglich etwas Rauchentwicklung sowie Krachen und Knistern. Das ist aber schnell genug rausgebrannt, dass man auf der sich bildenden Glut ohne Einschränkungen grillen kann.

Die Glut geht etwa auf die Hälfte der Höhe des Materials beim Anstecken ein, bleibt aber so locker, dass die sich bildende Asche die Glut nicht erstickt. Nur mit Kienäppeln allein kann man schon problemlos Grillen, sollte aber sparsam und vom Rand nachlegen und die Glut auf Temperatur halten. Will man das Nachlegen vermeiden, beheben zwei bis vier Grillbriketts diesen kleinen Malus und ziehen die Nutzbarkeit der Glut zum Grillen auf eine Dreiviertelstunde bis eine ganze Stunde. Würde man auf die Zugabe von Grillbriketts verzichten, wäre nach Nutzungsende die Glut nach der Kienäppel schnell ausgekippt und ausgetreten. Es bleibt kaum mehr als feine Asche übrig, in der auch nichts länger glühend zurückbleibt. Die Gefahr, damit unbeabsichtigt noch etwas anzustecken, ist sehr gering.

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 589
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Jan-DIY » So 5. Jun 2022, 14:54

Mein Erfreunis der Woche war mal die Hannovermesse.
War zwar ziemlich wenig los und recht langweilig aber ich konnte mal den Chef von diesem Laden treffen.
@Finger.
War ne nette Abwechslung abseits der Messe.
Ich hoffe du kannst mit der Messmaschine ordentlich was messen welches ich zufällig hier vor der Messe gefunden habe.

Jan

Burnie
Beiträge: 134
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:28

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Burnie » So 5. Jun 2022, 17:24

PowerAM hat geschrieben:
So 5. Jun 2022, 10:26
Finger hat geschrieben:
So 5. Jun 2022, 06:54
Was ist das?
Die Dinger haben zum Feuermachen mit natürlichem Brennmaterial einige elementare Vorteile. Einerseits kommen sie hier und in weiten Teilen Nord-, Ost und Mitteldeutschlands in Unmengen vor. Kienäppel, wie man hier sagt, trocknen bereits am Baum sehr weit aus und geben im Endstadium ihre Samen frei, die sich "im Flug" verbreiten. Wenig später fallen sie vom Baum. Den kostenlosen Brennstoff für den Grill hat man binnen kurzer Zeit eingesammelt.
Und wer schon mal in Coburg ne Bratwurst gegessen hat, weis dass die dort traditionell auf den Butzelküh, Butzakou, Butzakuei, Koustl wie man die Kienäppel/ Kiefern/ Fichenzapfen regional im Süden auch nennt, gegrillt werden..

.. und gerne mal Coburger Fettstengel genannt werden.

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 2164
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Smily » Mo 6. Jun 2022, 08:41

Burnie hat geschrieben:
So 5. Jun 2022, 17:24
PowerAM hat geschrieben:
So 5. Jun 2022, 10:26
Finger hat geschrieben:
So 5. Jun 2022, 06:54
Was ist das?
Die Dinger haben zum Feuermachen mit natürlichem Brennmaterial einige elementare Vorteile. Einerseits kommen sie hier und in weiten Teilen Nord-, Ost und Mitteldeutschlands in Unmengen vor. Kienäppel, wie man hier sagt, trocknen bereits am Baum sehr weit aus und geben im Endstadium ihre Samen frei, die sich "im Flug" verbreiten. Wenig später fallen sie vom Baum. Den kostenlosen Brennstoff für den Grill hat man binnen kurzer Zeit eingesammelt.
Und wer schon mal in Coburg ne Bratwurst gegessen hat, weis dass die dort traditionell auf den Butzelküh, Butzakou, Butzakuei, Koustl wie man die Kienäppel/ Kiefern/ Fichenzapfen regional im Süden auch nennt, gegrillt werden..

.. und gerne mal Coburger Fettstengel genannt werden.
Leider nicht mehr. Die grillen auch auf holz mittlerweile.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 6208
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Finger » Mo 6. Jun 2022, 16:03

Fand ich auch das Highlight einer langweiligen Messe :)
Wir sollten in Kontakt bleiben. Überhaupt will ich endlich wieder mehr RL-Treffen und neue Leute kennenlernen!
Jan-DIY hat geschrieben:
So 5. Jun 2022, 14:54
Mein Erfreunis der Woche war mal die Hannovermesse.
War zwar ziemlich wenig los und recht langweilig aber ich konnte mal den Chef von diesem Laden treffen.
@Finger.
War ne nette Abwechslung abseits der Messe.
Ich hoffe du kannst mit der Messmaschine ordentlich was messen welches ich zufällig hier vor der Messe gefunden habe.

Jan

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 589
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Jan-DIY » Mo 6. Jun 2022, 16:32

Hat mich echt gefreut.
That’s the RL.
Freue mich auf das Treffen am Arsch der Welt.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 12761
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von uxlaxel » Di 7. Jun 2022, 08:51

Jan-DIY hat geschrieben:
Mo 6. Jun 2022, 16:32
Hat mich echt gefreut.
That’s the RL.
Freue mich auf das Treffen am Arsch der Welt.
Ich finde den Harz doch sehr zentral gelegen. Die Nordseeküste bzw. wenige km landeinwärts sind für die meisten deutlich weiter entfernt gewesen.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 11736
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Fritzler » Di 7. Jun 2022, 12:11

uxlaxel hat geschrieben:
Di 7. Jun 2022, 08:51
Jan-DIY hat geschrieben:
Mo 6. Jun 2022, 16:32
Hat mich echt gefreut.
That’s the RL.
Freue mich auf das Treffen am Arsch der Welt.
Ich finde den Harz doch sehr zentral gelegen. Die Nordseeküste bzw. wenige km landeinwärts sind für die meisten deutlich weiter entfernt gewesen.
Ich glaub er meint eher, dass Harzgerode so ziemlich im nix liegt ;)
Es liegt eben weit weg von den nächst größeren Städten (Magdeburg, Halle, Erfurt).
Daher is da wirklich viel "nix" -> aAdW

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 589
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Jan-DIY » Di 7. Jun 2022, 12:38

War nicht abwertend gemeint.
Ist ne schöne Ecke. Bin da sonst häufig beruflich gewesen.

Sir_Death
Beiträge: 3347
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Sir_Death » Do 9. Jun 2022, 09:15

uxlaxel hat geschrieben:
Di 7. Jun 2022, 08:51
Jan-DIY hat geschrieben:
Mo 6. Jun 2022, 16:32
Hat mich echt gefreut.
That’s the RL.
Freue mich auf das Treffen am Arsch der Welt.
Ich finde den Harz doch sehr zentral gelegen. Die Nordseeküste bzw. wenige km landeinwärts sind für die meisten deutlich weiter entfernt gewesen.
Ich weis zwar nicht, wie Ihr gebaut seid, aber wenn ich meine Körperlänge anschaue, dann ist der Arsch auch ziemlich in der Mitte :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 12761
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von uxlaxel » Do 9. Jun 2022, 09:25

Fritzler hat geschrieben:
Di 7. Jun 2022, 12:11
uxlaxel hat geschrieben:
Di 7. Jun 2022, 08:51
Jan-DIY hat geschrieben:
Mo 6. Jun 2022, 16:32
Hat mich echt gefreut.
That’s the RL.
Freue mich auf das Treffen am Arsch der Welt.
Ich finde den Harz doch sehr zentral gelegen. Die Nordseeküste bzw. wenige km landeinwärts sind für die meisten deutlich weiter entfernt gewesen.
Ich glaub er meint eher, dass Harzgerode so ziemlich im nix liegt ;)
Es liegt eben weit weg von den nächst größeren Städten (Magdeburg, Halle, Erfurt).
Daher is da wirklich viel "nix" -> aAdW
Was will man in West-Vieselbach? (Der Ort mit "E" wird in Jena nicht ausgesprochen)
Bis auf den Bahnhof (da fährt der Zug nach Jena ab) ist doch dort nicht viel 😂

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 4457
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von RMK » Do 9. Jun 2022, 09:29

GoLdHeLm-Schokolade!!!!!!

electrixx2005
Beiträge: 323
Registriert: Di 6. Dez 2016, 10:22
Wohnort: 76599 Weisenbach

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von electrixx2005 » Do 9. Jun 2022, 22:08

Mein Erfreunis der Woche: Oma meiner Frau mag nicht mehr Auto fahren (gesundheitlich eingeschränkt) und so hatten wir die Möglichkeit das Auto zu übernehmen. Ich hatte schon Jahre zuvor (mehr im Scherz) gesagt, dass ich dies Gefährt gern übernehmen würde, sollte sie mal nicht mehr können oder wollen. Oma kam also vor Kurzem damit, und ihr ist es am liebsten wenn das Gefährt familienintern weiter genutzt wird - da seit 30 Jahren in der Hand der Großelterngeneration, die den direkt über Werksangehörigkeit gekauft haben.

Hier also:
IMG_20220609_195520_277.jpg
Eckdaten:
MB W124 200D "Taxi-Diesel"
Baujahr 1992
75PS (yeah)
4-Gang Schaltgetriebe
Garagenwagen, bis auf ein paar Macken sehr guter Zustand und auch technisch fit
Und er hat sogar ein paar Extras: Schiebedach, Radio-Cassette, ABS, Servolenkung, Kopfstützen hinten, Leder-Werkzeugtasche vom Opa im Kofferraum, Anhängerkupplung abnehmbar, Autoatlas und Karten von 1998, was vergessen? glaube nicht :D

Der Sound von der Kiste hat mich schon immer fasziniert, gestern haben wir ihn mit fast leerer Batterie in der Garage geborgen... 1/2 Stunde Batterie laden, Vorglühen, Schlüssel rum und läuft. Die rund 8km nach Hause waren ein Vergnügen, bin ihn zum ersten Mal selbst gefahren... Ein Auto zum Relaxen (nicht zum Rasen :P ).

Heute mal mit der Hinterhofwerkstatt des Vertrauens telefoniert, die arbeiten auch mit TÜV zusammen. Übernächste Woche wird mal ein Service und Bestandsaufnahme gemacht, gleichzeitig wird der TÜVler da sein - Ziel: H-Gutachten. Sollte kein Problem sein, die Kiste ist originalgetreu spartanisch.

freu freu freu

Grüße, Jens

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 2388
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Lötfahne » Do 9. Jun 2022, 23:06

Was sind das für komische Scheinwerfer? Sowas hab ich noch nie gesehen... :?:

electrixx2005
Beiträge: 323
Registriert: Di 6. Dez 2016, 10:22
Wohnort: 76599 Weisenbach

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von electrixx2005 » Do 9. Jun 2022, 23:11

soweit ich weiß sind die nichts Besonderes.... muss ich morgen noch mal genauer anschauen. Bin mir aber relativ sicher, dass das originale Werksausstattung ist.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 4457
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von RMK » Do 9. Jun 2022, 23:45

Lötfahne hat geschrieben:
Do 9. Jun 2022, 23:06
Was sind das für komische Scheinwerfer? Sowas hab ich noch nie gesehen... :?:
das sind tatsächlich die originalen, allerdings sind die bei 95% der Autos aus dieser Zeit inzwischen
mehr oder weniger eingetrübt und/oder vergilbt... nicht bei dem hier.

rene_s39
Beiträge: 1503
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von rene_s39 » Sa 11. Jun 2022, 01:02

Die SSD meines Laptops war voll - 500gb in 2 Jahren zugemüllt, das ist noch vertretbar.
Aufräumen kommt natürlich nicht in Frage, besonders weil man zum Aufräumen ja erstmal für Chaos sorgen muss. Und dafür war wortwörtlich kein Platz.

Also habe ich mir flugs eine neue 1TB SSD geordert, es wurde eine Samsung 970 Evo Plus. Vorher war irgendwas von Intel verbaut, damals Stand der Technik, heute ist die Samsung schon wieder doppelt so schnell. Und das war ja nichtmals das Spitzenmodell..

Ein externes m2 NVMe SSD-Gehäuse hatte ich noch herumliegen, also relativ unspektakulär mit CloneZilla die Daten rübergeschoben (15min hats gedauert, 30GB/min), die Partition mit GParted vergrößert, die SSDs ausgetauscht, den Laptop eingeschaltet und Windows gebootet. Angemeldet und LÄUFT!

Die einzige Komplikation bei der ganzen Aktion war, dass mir eine Schraube runtergefallen ist. Ich bin absolut überrascht, hätte nie gedacht, dass das so dermaßen problemlos abläuft :D

Die alte SSD verbleibt jetzt fest im externen Gehäuse, mal schauen was ich damit mache. Das Gehäuse ist übrigens ein SSK SHE-C325, kann ich nur empfehlen.

Gruß,
Rene

Edit: Scheint als hätte Samsung da ein bisschen geflunkert, die Schreib- und Leseraten sind beim Test mit CrystalDiskMark nur knapp halb so schnell. Aber egal, selbst dann ists immer noch identisch zur alten Platte, und die war ja bereits mehr als ausreichend schnell.

Edit2: Gerade nochmal mit der alten Platte getestet, die ist wieder halb so schnell wie die Samsung. Wir halten also fest: Herstellerangaben / 2 = reale Geschwindigkeit, und die neue Samsung SSD ist doppelt so schnell wie die alte Intel SSD Pro 7600p. :D

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 11736
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Fritzler » Sa 11. Jun 2022, 07:52

rene_s39 hat geschrieben:
Sa 11. Jun 2022, 01:02
Scheint als hätte Samsung da ein bisschen geflunkert, die Schreib- und Leseraten sind beim Test mit CrystalDiskMark nur knapp halb so schnell.
Guck doch mal ob der M.2 Slot nur mit 2 PCIe Lanes statt 4 angebunden ist.
(CrytalDiskInfo zeigt sowas an)
Meine Sumsang 970 Evo (kein Plus) kommt auf ihre 3560MB/s lesend und 2400MB/s schreibend ;)
Und glüht dabei auf 75°C vor sich hin :mrgreen:

PCIe 3.0 x2 -> ~2GB/s

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 8601
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von zauberkopf » Sa 11. Jun 2022, 15:39

Der Tronxy vom Botanicman tronxt wieder !

Das ist mein erster 3d Drucker.. nach meiner Fräse Frieda, hatte ich lust auf noch mehr GCODE, und ich brauchte auch noch ein paar andere Teile..
Vor 3d hatte ich immer etwas Respekt, also war die etwas verbaselte Kiste genau das richtige. (für mich)
Stück für Stück habe jede Komponente überprüft.
Nur Autoleveling mit dem Kapazitiven Sensor, will einfach nicht zuverlässig funktionieren.
Das ganze ist zum teil auch eskaliert... also sprich.. irgendwann bin ich halb verhungert nach 24 stunden vom Stuhl gekippt.
Auch ein Grund war dafür OpenScad.
Tagelang habe ich mich erfolglso mit Blender, und Co herumgeschlagen, bis ich mich an Zabex erinnert habe, das OpenScad perfekt für Programmierer ist.
Stimmt. Nach ca 132,2min hatte ich nen Parametisierbaren Spulenkörper für Luftspulen hoher Güte entworfen, den ich mit den Daten vom Berechnungsprogramm füttern konnte.
Der erste mechanische Versuch, ( das ganze soll ne Kurze Antenne für Furzwelle werden ) war dann überragend stabil.

Der einzige wehrmutstropfen : Ein Ausgedruckter Katzennapf aus PETG ist nicht Spülmaschinenfest..

Mittlerweile weis ich gar nicht mehr, wie ich so lange ohne Fräse und 3D Drucker überleben konnte..
Es gibt Dinge, wie z.B. Gehäuse, die gehen einfach viel schneller und vorallem schöner mit Fräse und Laser.
Platinen sowieso..

Mittlerweile frage ich mich, wenn man so einen Drucker robuster konstruieren würde.. könnte man damit eigentlich auch Fräßarbeiten verrichten..

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 2164
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von Smily » Sa 11. Jun 2022, 16:58

Prinzipiell ist ein 3d drucker ja eine Fräse...
Der code is ähnlich und statt der Heizpatrone muss halt das werkzeug angetrieben werden.
Also ja, es geht!

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 8601
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Erfreunis der Woche

Beitrag von zauberkopf » Sa 11. Jun 2022, 19:28

Ja klar.. aber ich weis noch nicht so richtig, obs sinn macht..
z.B. habe ich gestern über meine CNC3018 mal was gelasert.. im Rastermodus.. das Ding hat doch gut terz gemacht.
Okay.. das Board ist noch orignol ! d.H. also keine tollen treiber.

Und natürlich müsste mechanisch da was gemacht werden.
Ein Traum wäre nämlich, wenn ich am Kopf das Werkzeug wechseln kann.
z.B. bei meiner Frieda kann ich per LEGO nen Laser anbringen...
Und was mich reizt ist der Bau eines Pelletextruders, mit dem ich aus geraspelten Altmaterial was machen kann.
Natürlich auch der Platz.

Der Tronxy hat noch ein weiteres kleineres Problem, das ich noch lösen muss..
Irgendwie schafft der es immer, das der Draht sich noch auf der Rolle verhackt, und bricht dann kommt nix mehr raus.
War eben für meinen Verletzten Nachbar einkaufen, und in der Zeit isses mal wieder passiert..
Mein gefühl sagt mir, ich muss den Abroller "neudrucken".. die Rolle wackelt darauf hin und her..

Antworten