Literatur zum Granit selber herstellen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon topmech » So 17. Jun 2018, 16:25

Hallo zusammen,

kann mich noch dunkel entsinnen, dass hier vor ein paar Monaten ein Faden mit Literatur zum Thema "Granit selber herstellen" war.
MIt PDFs und "die Russen haben das früher auch gemacht". Leider weiß ich wohl den richtigen Suchbegriff nicht mehr oder ist der Thread schon weg, wenn er nicht hier im Hauptforum war.
Kann jemand helfen?

Gruß
Nico
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: München

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon Desinfector » Mo 18. Jun 2018, 08:44

Granit?
dafür hat die Erde milliarden Jahre gebraucht...
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3896
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon sparky » Mo 18. Jun 2018, 11:08

Granit? Meinst du nicht eher Terazzo https://de.wikipedia.org/wiki/Terrazzo?
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 257
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon topmech » Mo 18. Jun 2018, 11:50

Glaube das kommt dem schon näher. In dem entsprechenden Faden waren ein paar PDFs verlinkt, "verloren gegangenes Wissen" usw, hin zu Bildern von Mülleimern aus der Sowjetunion, die aus "einem harten Stein gemacht wurden, ohne Fügestellen". In den PDFs waren noch Rezepturen für die granitähnlichen Steine enthalten.
Dachte damals noch, das wirst nie brauchen... so kann man sich täuschen.
Würde das gerne mal nachfrickeln.
Wie komm ich drauf? Im Garten eine Betonplatte passend gemacht. 50 Löcher durch, von beiden Seiten geschlitzt und mit dem Meißel noch ran (Hilti sei dank!). Da kam mir der Faden wieder in den Sinn. Gerne hätte ich das gesamte Teil neu aus granitähnlichem Material hergestellt. Aber da findet sich noch was, an dem man eine oder mehrere der Rezepturen ausprobieren kann.
Leider weiß ich auch nicht mehr, wer das geschrieben hat... sämtliche Suchbegriffe gehen ins Leere.
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: München

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon bastelbjoern » Mo 18. Jun 2018, 13:44

sicher das das nicht Flüssiggranit war ?
würde da mal den jippejajajippejahhe befragen...
bastelbjoern
 
Beiträge: 198
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon Desinfector » Mo 18. Jun 2018, 14:59

also quasi 'ne Betonplatte in die man vorm Giessen lauter Klorollen gestellt hat?
Benutzeravatar
Desinfector
 
Beiträge: 3896
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon sparky » Mo 18. Jun 2018, 16:44

Es gibt noch Betonstein. Das sieht man oft in älteren Häusern als Treppe oder Fensterbank. Das geht auch so ein bisschen in die Richtung.
Benutzeravatar
sparky
 
Beiträge: 257
Registriert: So 18. Aug 2013, 09:44

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon manuel » Mo 18. Jun 2018, 19:13

Vielleicht ist der Begriff Kunststein gemeint. Es gibt ein reprint von einem Buch von 1905 von einem Herrn Karl Müller, Kunststeinbau. Darin werden alle Grundlagen dazu erklärt, aber leider fehlt beim reprint die "Beilage" mit den Rezepturen und Mustern auf welche ständig im Buch referenziert wird.

Ich hab mittels der Anleitung einen Raum mit Terrazzo Boden versehen, aber folgendes hätte ich gerne vorher gewusst:

1) Zement altert so schnell das man Zement für Terrazzo am besten gleich komplett siebt um auch kleine abgebundene Brocken zu entfernen.
2) Im Buch wird geschrieben das man Mischung in den frischen beton einwalzen soll, das funktioniert aber nur mit Mischung ohne Steine, also nur Zement mit Pigment. Trockene Marmorsteinchen kann man nicht einwalzen. Am besten nicht zu viel Wasser in den Beton und einfach nur walzen.
3) Terrazzo bauen ist ein Knochenjob.

Wenn der Kunststein wirklich fest sein soll sollte man vor allem auf Mehlkorn Zuschläge verzichten. Zu alter Zement hat sehr viel davon, sprich alter Zement macht Beton doppelt schwach. Zu viel Wasser ist eh klar: zu vermeiden.

Wenn man das Prinzip vom Beton verstanden hat steht einem nichts im Weg alles mögliche aus Beton zu bauen. Also ist allgemein Betonbau wissen gefragt.
manuel
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 00:14

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon topmech » Mi 20. Jun 2018, 11:38

hey

glaube das war kein Terazzo, das war irgendetwas hartes ähnlich Granit. Wie geschrieben, daraus haben die Russen Mülleimer/Behälter usw hergestellt, die Granit in der Härte sehr nahe kamen, aber an denen keine Bearbeitungsspuren oder Fügestellen sichtbar waren.
Ich hab schon dreimal meine E-Book-Sammlung durchgeschaut, aber leider hab ich das nicht gefunden. Merke: im Zweifel speichern, wenn man das später nochmal lesen möchte.
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass der, der das damals geschrieben hat, diesen Faden hier liest.
Und noch: In den PDFs war auch die Rede von "Zuschlägen" und "Teilen" als Mengenbeschreibung. Da werde ich noch mal Google quälen :)

Gruß
Nico
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: München

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon TDI » Mi 20. Jun 2018, 20:37

Vielleicht Granitsplitt mit klarem Epoxidharz gebunden?
TDI
 
Beiträge: 1710
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon manuel » Mi 20. Jun 2018, 20:48

Ich glaube du verwechselst da was. Terrazzo ist ein Kunststein Bodenbelag der fugenlos am Stück, einen ganzen Raum umfassend hergestellt wird. Terrazzo ist nicht diese kleinen Feinsteinzeug Platten.

Aus Kunststein (letztendlich ist das nur schöner Beton) kann man auch Mülleimer machen. Je nach Beton technik auch in ultra stabil Ausführung.

Granitsplitt kann man auch als Zuschlag für Kunststein verwenden, ist aber nicht optimal. Marmorsplit geht wegen der zum Zement passenden härte sehr gut vor allem wenns poliert werden soll. Für weitere Infos siehe Betontechnik/Kunststein Literatur.

Edit: Epoxidharz anstatt Zement ist noch stärker aber wahrscheinlich nicht so dauerbeständig, also wenns Jahrhunderte halten soll.
manuel
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 00:14

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon duese » So 8. Jul 2018, 10:23

Weil ich es gerade zufällig gesehen hab:
Ist wohl nicht das gesuchte wird aber Flüssiggranit genannt:
https://youtu.be/qga0awzXvIQ
duese
 
Beiträge: 3226
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon Spike » So 8. Jul 2018, 14:06

Unter Cast Stone finden sich Angaben zu Materialeigenschaften - Ist aber eigentlich immer "nur" Zement mit Zuschlag, soweit ich sehen konnte.
Benutzeravatar
Spike
 
Beiträge: 623
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon topmech » Mo 9. Jul 2018, 21:04

Spike hat geschrieben:Unter Cast Stone finden sich Angaben zu Materialeigenschaften - Ist aber eigentlich immer "nur" Zement mit Zuschlag, soweit ich sehen konnte.

Ah, da kommen wir schon mal in die richtige Richtung. Ein Gutes hat die Sache, jetzt speichere ich wirklich alles, was mich interessiert und mich interessieren könnte ab.
Gesucht ist weiterhin eine Website oder ein PDF mit wirklich vielen Rezepturen zum Herstellen von richtig harten Steinen.
Benutzeravatar
topmech
 
Beiträge: 1124
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: München

Re: Literatur zum Granit selber herstellen

Beitragvon manuel » Mo 9. Jul 2018, 21:13

Nochmal: Kunststein heist des auf deutsch, und unter dem Begriff findet man auch Fachliteratur zu genüge.
manuel
 
Beiträge: 351
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 00:14


Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: CH-Bastler, Google [Bot], radixdelta, Schrauber und 37 Gäste

span