Der Solar-Thread

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese, Marsupilami72

basti1
Beiträge: 607
Registriert: Do 16. Jun 2016, 11:56
Wohnort: Ahaus-Graes

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von basti1 » Do 26. Mai 2022, 14:10

Von Phönix contact gibt es die Stecker nun auch zum Zusammen drücken. Hab ich bestellt und wer ich morgen verbauen. Kein crimpen mehr.

Erfahrungen kann ich morgen erzählen.



MFG Sebastian

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Do 2. Jun 2022, 14:28

Update zu meiner Victron-Anlage:

Der blaue Holländer ist heute nach ewiger Wartezeit angekommen. Sofort angebaut und konfiguriert - läuft mit Nulleinspeisung an L2.

Ein paar Watt Einspeisung in den Screenshots stammen vom gleichzeitig laufenden Envertech-Wechselrichter (an L1) auf dem Schuppen.


Sehr positives Erlebnis am Rande:

Die elgris-Leute haben mir ein kostenloses Firmware-Update auf EM24 auf den WiFi-Sensor gespielt, so kann der als Netzzähler eingebunden werden.
Bildschirmfoto 2022-06-02 um 13.43.12.png
Bildschirmfoto 2022-06-02 um 13.39.50.png
Bildschirmfoto 2022-06-02 um 13.39.09.png
Bildschirmfoto 2022-06-02 um 13.55.59.png
P1110066.jpg

Online
Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1030
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Do 2. Jun 2022, 15:38

Sehr schön, kann deine Freunde nachvollziehen :-)

Gibts Bilder vom Akku?


Mino

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Do 2. Jun 2022, 16:09

Unspektakuläre Pylontechs im Rack: 3 x US 3000C, dazu kommen im Juni noch 2 x US 5000C, also am Ende insgesamt 20,5 kWh

Online
Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1030
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Do 2. Jun 2022, 17:02

Nice....ich warte auch noch auf eine US 5000...dauert leider...


Mino

Metalfreak
Beiträge: 99
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:35
Wohnort: Westliches NRW

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Metalfreak » Do 2. Jun 2022, 17:24

Heaterman hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 14:28
Sehr positives Erlebnis am Rande:

Die elgris-Leute haben mir ein kostenloses Firmware-Update auf EM24 auf den WiFi-Sensor gespielt, so kann der als Netzzähler eingebunden werden.
Wie lief das ab? Ich brauche das Update auch noch, wenn meine Victrons/Pylontechs Ende Juli kommen (sollen)

Online
SchuesselTech
Beiträge: 710
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von SchuesselTech » Do 2. Jun 2022, 19:08

Was ist EM24?
Ich habe auch nen elgris wifi smart Meter und sehe bei der Firmware Sache in den settings nur

1.10.36 ➔ 1.10.34

Scheine also weiter als die aktuelle Version zu sein...?

Gary
Beiträge: 3872
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Gary » Do 2. Jun 2022, 19:46

Heaterman hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 16:09
Unspektakuläre Pylontechs im Rack: 3 x US 3000C, dazu kommen im Juni noch 2 x US 5000C, also am Ende insgesamt 20,5 kWh
Ist das jetzt unser Schicksal?

Immer erweitern, Speicher, Panel, Regler, kW, kWp, West, Süd, Ost..

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Do 2. Jun 2022, 19:50

Ursprünglich haben die elgris Smart Meter nur das SMA-Protokoll an Bord. Das passt zu seeehr vilen Wechselrichtern und lässt sich ganz einfach in die SMA-Uis integrieren, z. B. auch via ioBroker in alle möglichen Systeme. Ich hab das z. B. vorher via ioBroker und Red Node an einen 0-10-V-Geber übersetzt, der den SUN 2000-WR geregelt hat.

EM24, auch oft als Carlo Gavazzi-Protokoll nach dem Hersteller benamst, ist der zweite Standard, der bei den Smart Metern dominiert. Mod-Bus-Standard, der sich via Netzwerk mit vielen Wechselrichtern verbinden lässt. Zum Thema EM 24 ist das Netz voll von Anpassungen an alle möglichen Smart Home-Systeme.

Vitron kommuniziert mit EM 24, also kann man da den elgris via Mod-Bus nahtlos integrieren. um rauszukriegen, ob der eigene elgris EM24 kann, hilft eine Anfrage an der sehr kompetenten und freundlichen Mail-Kontaktadresse von denen. Ich hab mich selten so konstruktiv behandelt gefühlt. Anfrage, Angebot einzusenden, lediglich das Hin-Porto muss man selber tragen, der Rest läuft kostenfrei. Toller Service, und das Ergebnis lohnt. Das Ding ist ja nicht billig, aber für solche Anwendungen wie bei mir (keine Kabelverbndung möglich) lohnt sich das.

Der aktuelle Softwarestand ist übrigens in meinen Screenshots unten zu sehen.

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Do 2. Jun 2022, 19:52

Gary hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 19:46
Heaterman hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 16:09
Unspektakuläre Pylontechs im Rack: 3 x US 3000C, dazu kommen im Juni noch 2 x US 5000C, also am Ende insgesamt 20,5 kWh
Ist das jetzt unser Schicksal?

Immer erweitern, Speicher, Panel, Regler, kW, kWp, West, Süd, Ost..
Tja, entweder ergibt man sich den Bezugspreisen, oder man hat eben die Möglichkeit, wie wir, was weitgehend Autarkes zusammenzufrickeln. Ich geh jetzt mal nicht auf die Anschaffungskosten ein ...

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Kuddel » Mo 6. Jun 2022, 08:10

Gary hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 19:46
Heaterman hat geschrieben:
Do 2. Jun 2022, 16:09
Unspektakuläre Pylontechs im Rack: 3 x US 3000C, dazu kommen im Juni noch 2 x US 5000C, also am Ende insgesamt 20,5 kWh
Ist das jetzt unser Schicksal?

Immer erweitern, Speicher, Panel, Regler, kW, kWp, West, Süd, Ost..
Ja, das ist unser Schicksal. Eine Spirale, aus der wir nie wieder herauskommen...wollen :lol: Es macht einfach großen Spaß zu sehen, wie aus dem nichts plötzlich unbändige Energie wird.
Ich habe auch mal wieder unsere Anlage erweitert. Ging wie üblich nicht ohne Probleme und Montageband. Aber seht selbst:
https://youtu.be/jMbpQHlh0Kk
Gruß
Kuddel

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Mo 6. Jun 2022, 11:07

...am Regler muss man nichts einstellen ...

Ich würde zur Sicherheit trotzdem am Drehschalters die richtige Akkuart einstellen. Wenn der Cerbo mal ausfällt und Du kein ESS hast, und der Regler auch noch voielleicht vom Strom genommen wird (Akku leer/abgeschaltet), haben die Regler manchmal die Unart, ihr Gedächtnis zu verlieren und fallen dann auf die Einstellung des Drehschalters zurück. Konnte ich zwar selbst noch nicht feststellen, aber der Installateur auf der Werft hat das schon erlebt.
Natürlich ist die SItuation auf dem Boot eine andere, weil öfter Totalausfälle der Spannungen und Abschaltungen, deshalb wäre die Hardware-Einstellung die sicherere Variante.

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Kuddel » Mo 6. Jun 2022, 12:58

Danke für den Tipp. Dieser Regler hat allerdings keinen Drehschalter. Nur einen Anschluss für VE.direkt, darin war vorher eine Brücke. Kann also entweder mit Brücke oder über VE.direkt betrieben werden. Der nächst größere Regler (MPPT100/30) hat diesen Drehregler. Den hatte ich nämlich aus Versehen vorher bestellt und nicht gesehen, dass der nur bis 24 Volt kann.
Gruß
Kuddel

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Mo 6. Jun 2022, 14:47

Ach deshalb - so einen hatte ich noch nicht.

Auf dem Boot sind meist 12 V, und meine Regler hier sind 150/35.

Gary
Beiträge: 3872
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Gary » Mo 6. Jun 2022, 16:35

LiFePo ist Stellung 7 beim 150/35,

aber für den Pylon mit 15 Zellen auch nicht ideal

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Di 7. Jun 2022, 06:29

Richtig, für kurzen Notbetrieb mag das aber gehen. Der Regelfall ist ja die interne Programmierung bzw. via VE-Direkt-Kabel.

Benutzeravatar
licht_tim
Beiträge: 1319
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von licht_tim » Fr 10. Jun 2022, 17:51

Ich habe wahrscheinlich zu viel herum gelesen und jetzt bin ich mir unschlüssig.

Ich bekomme einen MP2 5kW, 5* 150/35 MPPT Laderegler, 15kwh Pylontechs und 5,5kwp aufs Dach.

Überspannungsschutz soll seit 2018 Pflicht sein. AC seitig hab ich ca 6m bis zum Überspannungsschutz in der Verteilung. Das würde ich jetzt erstmal als ausreichend ansehen? DC seitig soll aber auch Pflicht sein. Die Preise dafür schwanken gewaltig. Bringt ein 1500V Schutz überhaupt irgendwas vor dem MPPT 150/35? Blitzableiter gibt es nicht, die Trägerkonstruktion soll mit 16mm2 an den Potentialausgleich. Hab ihr da was verbaut?

Dann die Absicherung der 48V Anlage. Schweben lassen und alles zweipolig absichern und den Minus erden und nur Sicherungen im Plus? Ich würde B32A Automaten hinter die Laderegler setzen und NH00 125A für den MP2 und den Akku. Ein Stück Kupferschiene 10*100mm gibt eine solide Sammelschiene. Wie hab ihr eure Anlagen aufgebaut und abgesichert?

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Kuddel » Fr 10. Jun 2022, 20:57

Ich habe schon fast einen Erden angedacht, um irgenwelche Teile zu erden. Sollte langsam anfangen.
Bisher hoffe ich auf "kein Gewitter".

BTW 15kWh: das ist wirklich viel. Bin definitiv neidisch. Passt das zu 5kWp Solar?

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 2260
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von sukram » Fr 10. Jun 2022, 21:49

licht_tim hat geschrieben:
Fr 10. Jun 2022, 17:51
Ich habe wahrscheinlich zu viel herum gelesen und jetzt bin ich mir unschlüssig.

Ich bekomme einen MP2 5kW, 5* 150/35 MPPT Laderegler, 15kwh Pylontechs und 5,5kwp aufs Dach.

Überspannungsschutz soll seit 2018 Pflicht sein. AC seitig hab ich ca 6m bis zum Überspannungsschutz in der Verteilung. Das würde ich jetzt erstmal als ausreichend ansehen? DC seitig soll aber auch Pflicht sein. Die Preise dafür schwanken gewaltig. Bringt ein 1500V Schutz überhaupt irgendwas vor dem MPPT 150/35? Blitzableiter gibt es nicht, die Trägerkonstruktion soll mit 16mm2 an den Potentialausgleich. Hab ihr da was verbaut?
Für 150V gibts die hier, aber stabil hinsetzen:

https://www.elektroland24.de/elektroins ... 0v-dc.html
Dann die Absicherung der 48V Anlage. Schweben lassen und alles zweipolig absichern und den Minus erden und nur Sicherungen im Plus? Ich würde B32A Automaten hinter die Laderegler setzen und NH00 125A für den MP2 und den Akku. Ein Stück Kupferschiene 10*100mm gibt eine solide Sammelschiene. Wie hab ihr eure Anlagen aufgebaut und abgesichert?
Sollte gehen, wichtig bei den B32: die müssen DC schalten können. Das gibts nur bei Hager, Eaton, ABB und evtl Schneider. Teilweise spezielle Serien (z.b. ABB S2xx-UC), teilweise in den "normalen" Serien mit drin (z.b. Hager MBS). Die Schaltfähigkeit der Automaten ist überall zu niedrig, um direkt am Batteriestrom zu schalten, den Backup-Schutz übernimmt dann die NH Sicherung.

Bei mir werkeln mittlerweile eine Reihe ABB S281UC (Z10, K10, K20) sowie ein Schwung ETA 8335 für die Verbraucher. Als Sammelschienen wurden zwei 75mm² Erdungsschienen (5*15mm) umgewidmet und mit Plexiglashauben Berührungssicher gemacht - da sich das ganze eh in einem Abschließbaren Rackschrank befindet...

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Kuddel » Sa 11. Jun 2022, 13:17

licht_tim hat geschrieben:
Fr 10. Jun 2022, 17:51

Ich bekomme einen MP2 5kW, 5* 150/35 MPPT Laderegler, 15kwh Pylontechs und 5,5kwp aufs Dach.
Ist das nicht zu viel Akku für die kleine Leistung? Bekommt man damit den Akku überhaupt mal voll? Oder habe ich etwas übersehen?

Gary
Beiträge: 3872
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Gary » Sa 11. Jun 2022, 13:34

Von ganz leer bis voll braucht es doch nur 3 Stunden volle Solarleistung. Im Sommer hat ein Sonnentag bis 6 Voll-Last-Stunden.

Der Akku wird aber nicht ganz leer, ich komme nicht mehr unter 65% über Nacht.
Ich habe 5 Module Richtung Ost, aktuell 9 Uhr = Akku voll. Dazu 3 Module nach West, die Entladung des Akku beginnt so deutlich später als rein Süd.

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Sa 11. Jun 2022, 19:08

Aber mittags und abends Herd, am Tag kurz Staubsauger und Waschmaschine sind schon interessant. Oder gar mein Auto.

Volle Lotte die Nacht durch hab ich nur ab 6 Stunden volle Sonne. Wird aber wohl besser, wenn endlich mal die zusätzlichen 10 kWh hier anrollen.

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Kuddel » Sa 11. Jun 2022, 22:30

Um 9 habe ich noch nicht mal Nullbezug. Um 7 geht ja erst die Sonne auf. Wie viel KWp hast Du auf der Ostseite?

Wird mal Zeit für eine Vorstellung all unserer Solaranlagen und Strom- und Gasbezüge. Hatte wir auf der Arbeit mit den Kollegen gemacht, sehr interessant.
Bin jetzt bei knapp 7kWp, 4,8kWh Akku und je 80 Euro/Monat für Gas und Strom auf 150qm.

Gary
Beiträge: 3872
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Gary » Sa 11. Jun 2022, 23:55

Bei mir sind 5x 445W Module Richtung Osten.

Aktuell sind meine 6 Stück 2000er Pylon auf 78%. Am Verbrauch sehe ich das der Sohn gerade am Computer spielt, also dauert es morgen etwas länger bis der Akku voll ist.

Der Verbrauch schwankt zwischen 15 und etwas über 20kWh, je nach Fleiß der Hausfrau. Gefrierschrank habe ich nur einen, die Brauchwasser Wärmepumpe läuft zwischen 8:30 Uhr und 19 Uhr.
Glotze hat 37", PC habe ich keinen mehr, nur Laptop.

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3857
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » So 12. Jun 2022, 05:31

Bei mir sehen 4 x 370 W nach Südost, 3 x 370 W nach West.
Nominell stehen derzeit 3 x US3000C Pylontechs im Keller, wovon derzeit nur 2 laufen, einem hats das BMS zerrissen. Ich warte noch auf 2 x US5000C.

Zusätzlich hilft das Mini-Dings auf der Sauna mit 1 x 370 W nach Südost und 1 x 370 W nach West-Nordwest. Speist aber stumpf als Balkonkraftwerk für sich ein, weshalb da auch mal Überschuss Richtung Netz wandert.

So sieht das dann genau zum Sonnenaufgang 5.05 Uhr aus, nachdem die Chefin, weil großer Besuch im Anflug ist, den ganzen Sonnabend den Herd beschäftigt hat. Ab 6 Uhr geht das richtig los, und mit Glück ist der Akku am frühen Nachmittag voll (Mittags: E-Herd). Aber so um 25-30 Prozent SoC sind früh normal. Bei 20% lass ich abschalten.
ESS.jpeg
Das ist die Bilanz der Nacht seit Null Uhr:
grid.jpeg
Der Netzbezug ist am Multiplus nicht auf Null, sondern bei 30 W, dann regelt er besser. Die 4 Wh EInspeisung sind dann der Regelung zuzuscheiben - Peanuts

Antworten