Der Solar-Thread

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

sirell
Beiträge: 542
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 13:38
Wohnort: DE/Herzogenaurach

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von sirell » Mi 20. Jul 2022, 08:53

Bei mir gehts jetzt auch los.
Spedition mit Speicher und WR ist auf dem Weg. Die Panels brauchen noch etwas.
Bilder folgen :)

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1026
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Mi 20. Jul 2022, 09:29

Freue mich auf den Baubericht :-)

Was gibbes denn an Material?


Mino

sirell
Beiträge: 542
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 13:38
Wohnort: DE/Herzogenaurach

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von sirell » Mi 20. Jul 2022, 10:06

Mino hat geschrieben:
Mi 20. Jul 2022, 09:29
Was gibbes denn an Material?
6x Pylontech 2000er (eigentlich wollte ich mehr aber da ist im Moment die Liefersituation bäh)
Ich hab ein 19" Rack mit genug Platz und kleinere Packs sind auch günstiger im Tausch und ich verliere nicht so viel falls mal was ist.
3x MultiPlus-II 5000, Cerbo und die 250/85 MPPT Regler
und vorerst 30x 410Wp Module
Geplant ist Ost/West und das Süddach sobald es vom Eternit befreit ist.

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1026
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Mi 20. Jul 2022, 10:08

Uiuiui...das is aber ne Hausnummer!

Alles Eigenlestung oder mit Solateur?


Mino

sirell
Beiträge: 542
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 13:38
Wohnort: DE/Herzogenaurach

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von sirell » Mi 20. Jul 2022, 10:13

Eigenleistung, "Nachbarschaftshilfe" *räusper* (Dachdeckerbetrieb) und mein Haus und Hofelektriker für den regulatorischen Mi*t.

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1026
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Mi 20. Jul 2022, 10:19

Herzlichen Glühstrumpf, dass Du einen Elektriker gefunden hast der da mitmacht!


Mino

sirell
Beiträge: 542
Registriert: Mi 8. Apr 2015, 13:38
Wohnort: DE/Herzogenaurach

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von sirell » Mi 20. Jul 2022, 10:37

Ich hatte es im anderen Thread schon geschrieben: Bedingung war das er NA-Passwort/Netzcode/was weiß ich setzen kann und das AC-Material bei ihm einkaufe. Außerdem keine Chinaböller (was ich eh nicht wollte).

MSG
Beiträge: 1692
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von MSG » Mi 20. Jul 2022, 13:57

Gestern hatte ich übrigens gelesen, dass für Neuanlagen, die ab 01.01.2023 in Betrieb gehen.... Also angemeldet werden, , die 70% Regel wegfällt.

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3853
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Mi 20. Jul 2022, 14:03

Interessante Idee. Mal sehen, wie groß der Widerstand gegen das Projekt wird:

https://www.kickstarter.com/projects/in ... solarstrom



Heute mal endlich das nächste kWp aufs Dach gehievt (da stand früher die Herde 100er Module). Unebene Oberfläche = Versatz. Muss ich korrigieren, wenn das Wasser weggedampft ist. Jetzt hoppeln hier 4kWp rum, muss erstmal reichen, bis sich die Zellenpreise wieder einigermaßen eingekriegt haben
P1110286.jpg
Und dazu noch ein zweiter Röhrenkollektor für Warmwasser.
P1110287.jpg
Nächstes Projekt: WW-Speicher für Heizungsunterstützung bzw. Gasausfall. Geheizte Kupferwendel im Räucherofen und E-Heizer für Solarüberschuss.

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3853
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Mi 27. Jul 2022, 07:22

Der Doktor hat wieder ein informatives Video zu Balkonsolar gemacht, da gehts auch um bis zu 1,8 kW Balkonsolar und die ready2plugin-Lösung:

https://www.youtube.com/watch?v=Ewr2VtgGCMI

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1026
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Mi 27. Jul 2022, 13:54

...irgendwie wird man nie fertig :roll:

Kuddel sagte mir mal: "...aber Achtung! Solar macht süchtig!"

Hmhm...und ich dachte "Jaja...schon gut..."

Wie recht er hatte!!!

Lange rede kurzer Sinn, noch eine Fläche für 4 Module gefunden...Module besorgt, WR auch...soweit so gut (man kennt sich nach 3...4 Kleinprojekten aus was man so braucht...)

Das leidige Thema ist die Unterkonstruktion, Solarschienen sind wohl aus Goldlegierung.
Wie sieht´s denn aus mit Holz?

Es sollen 4 Module auf ein Flachdach drauf, Winkel so 30°. Es sind zwei Reihen, die Module liegen quer.

Kann man hier mit z.B. 30x50 (hochkant) Fichte arbeiten, oder arbeitet das Holz zu sehr und verspannt die Module? Wetterschutz ist ja ausreichend durch die Überdeckung gegeben, bei den Enden muss ich mir was überlegen. Hätte eben diese Standardklammern genommen und mit Holzschrauben befestigt...

Hat da schon jemand Erfahrung?


Mino

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Kuddel » Mi 27. Jul 2022, 13:56

Siehe mein Video Moorgas4. Da habe ich die Glasmodule auf meine geliebten Dachlatten geschraubt.
Ich finde das gut.

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1026
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Mi 27. Jul 2022, 13:59

Hm....die Frage ist wie sich das über die Zeit entwickelt. Wenn Holz arbeitet dann reißt es Dir locker mal die Schrauben ab....die Kräft sind enorm.

Soll heißen: Die Module müssen da mit....wenn das jetzt Sommer/Winter 2..3..5cm sich verbiegt...ich weiß net ob das gut geht...

Das müssen wir morgen mal ausdiskutieren ;-)


Mino

Online
Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 10358
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Bastelbruder » Mi 27. Jul 2022, 14:07

Bloß gucken daß die Luftströmung (Kamin) möglichst wenig behindert wird.

ohu
Beiträge: 222
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:59
Wohnort: Bruckmühl

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von ohu » Mi 27. Jul 2022, 14:31

Mino hat geschrieben:
Mi 27. Jul 2022, 13:59
Hm....die Frage ist wie sich das über die Zeit entwickelt. Wenn Holz arbeitet dann reißt es Dir locker mal die Schrauben ab....die Kräft sind enorm.

Soll heißen: Die Module müssen da mit....wenn das jetzt Sommer/Winter 2..3..5cm sich verbiegt...ich weiß net ob das gut geht...
Einseitig verschrauben, auf der anderen Seite nur aufliegen lassen? Mit Unterlegscheiben (kleine und dann große drauf) in viel zu großen Bohrungen im Profil dafür sorgen, dass die Verbindung noch genug Spiel in jede Richtung hat? Stumpf runterspaxen würde ich es nicht.
Was meinst du mit "Standardklammern"? Vielleicht lassen die schon genug Freigang zu?
Zuletzt geändert von ohu am Mi 27. Jul 2022, 14:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1026
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Mi 27. Jul 2022, 14:34

Joa....schwimmend ist schonmal ne gute Idee...muss mal guggen ob man evtl. auch mit H-Profil arbeiten kann und dann bloß seitlich reinschieben...ich hirne noch ein bisschen...


Mino

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Kuddel » Mi 27. Jul 2022, 15:02

Mino hat geschrieben:
Mi 27. Jul 2022, 13:59
Das müssen wir morgen mal ausdiskutieren ;-)
Bin leider nicht zugegen. Habe kurzfristig eine Augen-Op dazwischen bekommen. Sorry.

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 1026
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Mino » Mi 27. Jul 2022, 15:09

Och schade :cry:

Dann aber alles Gute bei der OP :geek:

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3853
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Heaterman » Mi 27. Jul 2022, 15:20

Ich wäre bei Hoz skeptisch: arbeitet, verwittert, Schrauben können sich dann lösen. Wenn ich sehe, wie heute nach gut 15 Jahren, die Kiste von meinem alten Heizkörperkollektor ( das sind Terrassendielen) aussieht ... Und wie es die Deckscheiben zerrissen hat auf dem arbeitenden Holzrahmen ...

Warum nicht Standard-Alu-Winkel und die Klammern statt mit dem federnden Bolzen platt auf dem Profil anschrauben? In meiner ersten Generation der Solarzellen hab ich die Rahmen der Zellen, die ja unten nochmal abgewinkelt sind, einfach an Alu-Winkelprofile angeschraubt.

Online
Benutzeravatar
video6
Beiträge: 6071
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von video6 » Mi 27. Jul 2022, 15:40

Zur Not wenn’s schnell gemacht werden soll ok.
Auf dem Boden. Da kommt man ja dann auch gut ran.
Aber wenn es länger stehen soll Metall und gleich richtig machen.

MSG
Beiträge: 1692
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von MSG » Mi 27. Jul 2022, 16:34

Mino hat geschrieben:
Mi 27. Jul 2022, 13:54
Das leidige Thema ist die Unterkonstruktion, Solarschienen sind wohl aus Goldlegierung.
Wie sieht´s denn aus mit Holz?
Wenn es lang halten soll ist das glaube ich nichts. Meine auf dem Schuppen habe ich auf Alu-Vierkantrohre (gabs in den Kleinanzeigen) geschraubt. Als Halter einfach ein Alu-Distanzstück und Blech. Zwischen Auflage/Halter und Panel habe ich Neopren rein, damit es da etwas beweglich ist.

winnman
Beiträge: 999
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von winnman » Mi 27. Jul 2022, 16:59

Wenn aus Holz:

oben und unten eine Winkel (oder einzelnen Latten die dann einen Winkle bilden) mit ausreichend Luft (min 10mm) in die die Module gelegt werden.
Dann oben und unten jeweils eine Latte drüber (min 4mm Luft).

seitlich jeweils eine Schraube (auch mit luft >10mm ) so das die nicht davonlaufen können

Da hätte ich dann auch keine Bedenken.

Persönlich würde ich aber doch eher bei AL bleiben

Benutzeravatar
Bastel-Onkel
Beiträge: 458
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:43

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Bastel-Onkel » Mi 27. Jul 2022, 17:47

Holz könnte schon gehen. Bei uns an der Fassade ist eine Holz-Unterkonstruktion schon lange im Einsatz. Fürs Dach war ich zuletzt am überlegen, ob billige Trockenbau-Profile da als leichte Unterkonstruktion gehen könnten. Die waren bei mir bisher gerne mal als Dachrinne im Einsatz...

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2502
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Arndt » Do 28. Jul 2022, 22:26

Nu muss ich auch mal meine Freude zum Ausdruck bringen:
2022-07-28_20h17_55.png
Kuddel hat vollkommen recht und ich will mehr!!!
Gester:
29kWh selbst gemacht,
davon 24kWh ins Netz gespeist,
und nur noch 5,6kWh aus dem Netz gezogen!

Mit einem Invest von insgesamt knapp 12k€ (inkl. neuer Unterverteilung) einen Autarkiegrad von ca. 60%🤪
6kWp PV (seit 2018) + 7,8kWh Batterie (seit ein paar Wochen)
Ausbaustufe 1 ist ein Multiplus II 3000/35 mit 3x 24000er Pylontech

Jetzt überlege ich auf einen 3-phasigen Ausbau zu gehen und nochmal 4kWp irgendwo hin zu basteln...

Kuddel, was hast Du getan! :lol:

Sir_Death
Beiträge: 3346
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Der Solar-Thread

Beitrag von Sir_Death » Fr 29. Jul 2022, 09:55

:lol: :lol:
ja, ich habe auch seit 14.7. 2 Paneele Balkon-PV auf der Gartenhütte - und ja, es läuft schon die Planung wie ich bis zu 23 Paneele auf das Hausdach drauf bekomme (und auf die Gartenhütte passen auch noch 2 dazu) :mrgreen:

Antworten