Think City Heizungsreparatur

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Di 11. Sep 2018, 21:59

So, ich spalte das Heizungsthema mal vom Auto-faden ab, sonst wird das zu unübersichtlich.
Hier ist der Einstieg, bzw. das Ende:
https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... nk#p243175

Die Heizungstests bei ESD liefen zum Großteil vielversprechend, wenn man sich auf Leistungen <=1kW bezieht, da drüber (ca.1,8kW) ging dann bei der analogen Variante der FET beim ersten Einschalten direkt mit einem kurzen chirp in die ewigen Jagdgründe ein...

Die "digitale" Endstufe mit dem Gatetreiber von MCP scheint hier robuster zu sein.
Wie dem auch sei, da kommt bestimmt noch eine genauere Analyse, momentan fehlt aber mal wieder Zeit.
Hightech hat mir dann nochmal bei der Verwurstung von Analogeingängen unter die Arme gegriffen (super Tipp -> wenn man kein Triggerevent hat, sollte man es auch nicht nutzen :D)
Jetzt war noch die Idee zu Debugzwecken da eben ein LCD dranzutackern, sodass in der Testphase die bspw. Temperatur, state machine, ... angeguckt werden können.

Also habe ich "mal eben" ein Display aus der Kiste gekramt...
Ich habe so eins schonmal für das Windrad an einen Arduino gehäkelt, da lag die disfunktion aber am Aufdruck der Platine...
https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... 32#p177699

Nun denn, frohen Mutes aus dem Netz eine lcd.h und lcd.c organisiert, das Pinning eingetragen und .... das Teil zeigt mal wieder nur Salat *grrrrr*
Und ich komme natürlich nicht hinter den Fehler!
Weiß jemand Rat?
Das Vergleichsdisplay zeigt denselben Salat und auch das drehen der Datenpins verändert den Salat..... daran liegt es diesmal wohl nicht
main.c
(4.85 KiB) 81-mal heruntergeladen
lcd.c
(4.15 KiB) 71-mal heruntergeladen
lcd.h
(1.86 KiB) 68-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7217
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Hightech » Mi 12. Sep 2018, 07:06

(1<<DDB3) | //PB3 - Display D8 ?
Seit wann gibt es D8.
Es sollte immer D0-D7 sein.

Ist DDB irgenwo definiert oder ist das so ferig in der avrcc lib?

R/W ist auf Masse gezogen?
Und wie immer, vom AVR zum Display mit dem Durchgangsprüfer die Leitungen kontrollieren.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7217
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Hightech » Mi 12. Sep 2018, 07:17

Achja, manchmal stören die alternativen Funktionen auf den Portpins, JTAG sollte man abschalten z.B. schau dort mal nach.
Nicht das du den PWM-Timer Ouptput-CompareA auf einem der Pins angeschaltet hast oder so :)

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Mi 12. Sep 2018, 09:08

Hightech hat geschrieben:(1<<DDB3) | //PB3 - Display D8 ?
Seit wann gibt es D8.
Es sollte immer D0-D7 sein.

Ist DDB irgenwo definiert oder ist das so ferig in der avrcc lib?

R/W ist auf Masse gezogen?
Und wie immer, vom AVR zum Display mit dem Durchgangsprüfer die Leitungen kontrollieren.
D8? Hopala :D ist ein Kommentarfehler...

DDB ist in der LCD.h
definiert

Code: Alles auswählen

// Edit these
#define LCD_DDR  DDRB
#define LCD_PORT PORTB

#define LCD_RS 6
#define LCD_RW 7
#define LCD_EN 4
#define LCD_D0 0
#define LCD_D1 1
#define LCD_D2 2
#define LCD_D3 3

#define LCD_COL_COUNT 24
#define LCD_ROW_COUNT 2

// The rest should be left alone
aber auch in der init_avr
R/W ist auf Masse gezogen, aber weil die Lib den nutzt, habe ich den dort auf pin7 (reset) gelegt.
Den habe ich dann auch schon mal testweise mit verdrahtet, was aber dann gar nicht mehr funktioniert.

Code: Alles auswählen

	
	// Ausgänge definieren
	
	DDRB |= 
	(1<<DDB0) | //PB0 - Display D4
	(1<<DDB1) | //PB1 - Display D5
	(1<<DDB2) | //PB2 - Display D6
	(1<<DDB3) | //PB3 - Display D7
	(1<<DDB4) | //PB4 - Display E
	(1<<DDB5) | //PB5 - Ausgang für PWM
	(1<<DDB6);  //PB6 - Display RS

	//Pull-up Widerstände
	PORTA = 0;  //Keine
  	PORTB = 0;  //Keine 
Der JTAG sollte gar nicht mit an sein, da ich keinen habe... oder ist der default-ein und muss der bewusst abgeschaltet werden?
Ein Bild von den fuses habe ich hier
https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... nk#p243412
[img]http://www.fingers-welt.de/imghost/up/2 ... _Fuses.JPG
[/img]
Ckdiv8 ist aber nicht mehr an, das war ein früheres versehen ;)
Spien benötige ich doch für den AVRmkII, oder? Ach BTW, der Fehler tritt auch auf, wenn der ausgesteckt ist...

andreas6
Beiträge: 3093
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von andreas6 » Mi 12. Sep 2018, 09:23

Solche Lcd-Routinen habe ich ganz zu Anfang mal benutzt, sie sind recht unsicher. Wesentlich besser ist es, die Bereitschaft des Lcd abzufragen und erst danach Daten zu schicken. Das funktioniert sehr sicher und unabhängig vom jeweiligen Displayhersteller. Es geht normalerweise auch sehr viel schneller. Ansonsten habe ich mir angewöhnt, direkt am Display einen kleinen Elko an die Speisung zu setzen. Man glaubt gar nicht, wie die Speisung sonst herumwackelt.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 8123
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von ferdimh » Mi 12. Sep 2018, 09:41

JTAG ist bei frisch gelieferten AVRs standardmäßig an, damit man das Ding per JTAG programmieren kann.
Wenn man das nicht nutzt, muss man die JTAGEN fuse ändern - sonst haben einige Pins ... nennen wir es unerwartete Zusatzfunktionalität.
Da JTAG auch als Debuggerport genutzt werden kann, bleibt das auch bei laufendem Programm aktiv, und ist nicht wie SPI nur im Reset zum Programmieren da.

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Mi 12. Sep 2018, 22:19

Heureka, es geht!
Bild

Warum? keine Ahnung... naja, fast...
Da ich im Datenblatt und in der Konfiguration nix zum Thema JTAG finden konnte, habe ich das LCD mal versuchsweise auf PORTA umgehäkelt:

Code: Alles auswählen

Attiny 861A

Interner RC Oszillator mit 8MHz  (Teiler/X eingeschaltet)

	PIN 01 PB0 (MOSI/DI/SDA/OC1A/PCINT8)    
	PIN 02 PB1 (MISO/DO/OC1A/PCINT9)        
	PIN 03 PB2 (SCK/USCK/SCL/OC1B/PCINT10)  
	PIN 04 PB3 (OC1B/PCINT11)               
	PIN 05     VCC
	PIN 06     GND
	PIN 07 PB4 (ADC7/OC1D/CLKI/XTAL1/PCINT12) 
	PIN 08 PB5 (ADC8/OC1D/CLKO/XTAL2/PCINT13) --- PWM für Heizung
	PIN 09 PB6 (ADC9/INT0/T0/PCINT14)         
	PIN 10 PB7 (ADC10/RESET/PCINT15)
	 
 	PIN 11 PA7 (ADC6/AIN1/PCINT7)			--- Display E - Enable
 	PIN 12 PA6 (ADC5/AIN0/PCINT6)			--- Display RS
 	PIN 13 PA5 (ADC4/AIN2/PCINT5)			--- Referenzpoti
 	PIN 14 PA4 (ADC3/ICP0/PCINT4)			--- Tempsensor LM135
 	PIN 15 AVCC
 	PIN 16 AGND
 	PIN 17 PA3 (AREF/PCINT3)				--- Display D7
 	PIN 18 PA2 (ADC2/INT1/USCK/SCL/PCINT2)	--- Display D6
 	PIN 19 PA1 (ADC1/DO/PCINT1)				--- Display D5
 	PIN 20 PA0 (ADC0/DI/SDA/PCINT0)			--- Display D4
Dann noch eine Stunde erfolglos rumgeeier und kopflos alles mögliche aus und wieder einkommentiert,
zuletzt machte das LCD nix mehr.....
Und so wie es denn immer ist, kurz bevor man den Kram in Brand stecken will kam plötzlich das erste "Hallo Welt!" :roll:
Nennen wir es Verkettung von unglücklichen Umständen und belassen es dabei, oder soll ich das nochmal umlöten um herauszufinden woran es lag"?" Neee, das kommt mit auf die Liste "- Zu klären, wenn mir mal langweilig ist" :lol:

Die Analogwerte sind im Augenblick noch ziemlich grobschlechtig und können die Stufen 0, 64, 128 und 192 und togglen manchmal, ist komisch, aber das nehme ich erstmal hin, bis ich den Code ein bischen aufgeräumt und strukturiert habe, das LCD wird noch zu schnell aktualisiert und die analogwerte zu schnell ausgelesen...
Da kann ich mir noch vieel mehr Zeit nehmen, das ist ja keine high-performance-applikation. :geek:

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 10431
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Fritzler » Mi 12. Sep 2018, 22:40

Ein Attiny 861 hat kein JTAG, da gibts also schonmal Entwarnung.

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Mo 29. Okt 2018, 22:04

Sooo, auch hier geht es weiter, weil es halt KALT wird :?

Die Endstufe haben wir schon mit abgespeckter Last bei ESD getestet und schlussendlich ist sie jetzt in ein Gehäuse eingezogen
Die Kiste ist zusätzlich mit Unterbodenschutz vollgeschmaddert und alle Löcher sind zugekleistert.
Einzig einen Ablauf werde ich noch 3D-drucken, das kommt aber später.
Der Kühlkörper ist mit Montagekleber eingedichtet und ich nehme mal an, das dem FET nicht mehr warm wird :mrgreen:
BildBild
Bild
BildBild

Das Großhirn schaltet den Mosfet unter halb von 20°C stumpf in den Dauerbetrieb und hüpft dann auf 10% DC.
Dann läuft der DC bis 70°C linear hoch, und bei 10% wird dann der FET bei >70°C aus.
Das Vakuumrelais schaltet zusätzlich die HV, sobald die 12V weg sind; Ein zusätzlicher Hosenträger, falls der FET durchlegiert und der Öffner unter dem Heizpott anspricht.

Das Oszibild zeigt das Gatesignal *daumenhoch*
Und selbst wenn Großhirn und Gatetreiber, oder Spannungsversorgung getrennt werden, ist das Gate sofort weg. Sieht also gut aus.

Fertig ;) naja, die Ehre gebietet es, dass der Linearbetrieb noch durch einen PI-Regler ersetzt wird, aber MIR IST KALT UND ICH WILL ES WARM IN DER HÜTTE!
Erstmal Schluss mit die Pietät!
Was für ein Stress :lol:
Nächster Schritt wird das alles wieder in das Auto zu bauen und hoffen, dass das bei den Tests unter Realbedingungen nicht wieder in Flammen aufgeht :?
Stay tuned

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3459
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von RMK » Di 30. Okt 2018, 10:22

bitte zeig auch noch ein Foto vom späteren Einbauort... aufs Armaturenbrett fände ich ja eigentlich Pflicht. :mrgreen:

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4153
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Kuddel » Di 30. Okt 2018, 13:18

Das Ding sieht recht groß aus. Tippe auf Bierkastengröße? Oder täuscht das?

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3459
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von RMK » Di 30. Okt 2018, 13:59

deswegen sag ich doch.. Armaturenbrett. der Hersteller darf doch auch stolz sein Werk zeigen!! :-)

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Di 30. Okt 2018, 23:30

Bierkiste stimmt nicht ganz, die Kiste hat 200x200x150mm und soll mit in den Motorraum, damit ich die HV-Kabel nicht so lang haben muss.
Den Motorraum der Kiste hat mir mal jemand als das "größte Feuchtraumbiotop" beschrieben, daher versuche ich präventiv alle Vorkehrungen zu treffen...
*kopfkratz* mir kommt gerade die Idee, die Kiste mit Wachs, oder Butter auszugießen :lol:

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3459
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von RMK » Di 30. Okt 2018, 23:52

Butter.... gute Idee. dann merkt man schon 300m vorher wenn Du kommst.. *ranz* *hust* :-)

..wobei, ihr habt ja viel Wind, da gehts vermutlich.

wernerc
Beiträge: 139
Registriert: Di 21. Nov 2017, 18:33
Wohnort: Irgendwo im Ruhrgebiet

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von wernerc » Sa 3. Nov 2018, 21:34

Schick,

hoffentlich klappt das jetzt mit dem Lifetest.
Wenn das mit dem HV-Stecker wieder ok ist.
Yahoo ist ein Mistforum, ich habe da immer wieder Probleme mit.
Schon Seiten geschrieben und alles verloren, muss man immer vorher kopieren.
(Hinweis an Leser, die Bemerkung bezieht sich auf eine Nachricht die bei Yahoo verschluckt wurde).

Am liebsten wuerde ich mich da deregistrieren...

Da funktioniert das hier bei Finger besser

Gruss

Werner

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Mo 5. Nov 2018, 22:25

So, geschafft!
Dank Werners tatkräftiger Unterstützung haben wir den Fehler gefunden, vielen Dank nochmal an dieser Stelle!!!
Der HV-Interlock-Kreis wird nicht von intern der PCU versorgt, sondern extern mit 12V gespeist und ist entsprechend mit einer 7,5A KfZ-Sicherung abgesichert.
Der neue Stecker hat (obwohl er dem alten wie ein Ei dem Anderen gleicht) es geschafft diese Sicherung zu killen. :roll:
Also muss ich mir das als nächstes nochmal anschauen, wo da der Unterschied besteht, oder den alten Stecker wieder reaktivieren.
Naja, wenigsten läuft das Autochen wieder, da mit gestörtem Interlock der Akku gesperrt war - Auto gebrickt :?

Schockschwere Not, irgendetwas hält mich davon ab, diese ver... Heizung fertig zu kriegen :lol:

Nächster Anlauf folgt!

wernerc
Beiträge: 139
Registriert: Di 21. Nov 2017, 18:33
Wohnort: Irgendwo im Ruhrgebiet

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von wernerc » Di 6. Nov 2018, 00:03

Vielleicht wird es ja an dem naechsten Wochenende warm im Auto...
Morgen soll es ja auch so warm werden.
Auch wenn es vielleicht keine weiteren E-Mobil Freaks hier gibt, folgendes zu dem HV-Interlock Kreis, der im Prinzip bei allen E-Mobilen gleich gebaut ist:
Die gesamte Sicherheitskette fuehrt vom Sicherungskasten ueber den Aufprallsensor/Schalter sowie diverse Steckerkontakte und ggf auch Kabel endgueltig zur Batterie und dort auf die Versorgung der Power Relais/Schuetze.
Die Elektronik der Batterie ist einzeln versorgt, die Schaltelemente, die die Leistung schalten und Trennen liegen mit + aber immer an dieser Interlock Sicherheitskette.
Damit ist sichergestellt, dass es auch ohne Softwareeingriff oder sonstige elektronische Schalter eine Abschaltung bei ernsthaften Leitungs- oder Steckerausfaellen sowie dem Ausloesen des mechanischen Aufprallsensor stattfindet.
Einige aeltere E-Autos haben da sogar nch einen Not-Aus Schalter im Fahrgastraum, der Think hat das aber nicht.
Alle weiteren Ausloeser fuer ein Batterie off wie Kurzschluss, Airbag usw. werden da allerdings per Software aktiviert.

Vielleicht nutzt das ganze ja nochmal jemand anders, der ein anderes E-Fahrzeug in die Finger bekommt.

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Do 8. Nov 2018, 21:41

Es ist vollbracht! Absofort komme ich verschwitzt zur Arbeit :lol:

Der Fehler am Stecker war offensichtlich der Metallschirm, auf dem Bild ist ganz leicht zu erkennen, dass die Prägung für die Haltenase bei dem einen Stecker etwas größer ausgefallen ist. Dies hat offensichtlich dann für den Masseschluss genügt :roll:
Egal, nu habe ich erstmal 120 Sicherungen zum Nachlegen :lol: aber nachdem ich dem Teil mit einem Schraubendreher nachgeholfen habe ist alles gut...
Bild

Übersicht der Einzelteile
BildBild
Großhirn und Endstufe
BildBild
Vorher
Bild

Nachher
Bild

Wie schon geschrieben, wird bis +20°C kontinuierlich geheizt, zwischen 20°C und 70°C läuft der dutycycle linear von 10%-90% hoch und bei >70°C wird der Mosfet
ausgeschaltet. Die Temperatur pendelt sich je nach Heizstufe bei 55°C-60°C ein, demzufolge die Kennlinie nicht bzw. zu optimal ist. Im Augenblick kommt aber eine angenehm warme Luft aus der Lüftung. Werde also erstmal so fahren und sehen, wo und wie groß der Nachbesserungsbedarf noch ist.

Nur der Isofehler von gaaanz am Anfang ist wieder aufgetreten *grmpf*
Bild
Aber erstmal egal, die Heizung ist eh zu heiß zum anfassen, was soll man da mit Isolation :D
15km Testfahr warn schööön warm... Aber auch die Reichweitenangst steigt und man fragt sich unwillkührlich, wieviel "warm" für die Strecke notwendig ist :roll:
So einen Radionuklidbatterie im Kofferraum wäre fein! Prima Straßenlage, immer warm, und eine Menge Energie *daumenhoch*

Also unterm Strich ist das alles noch nicht schön, aber der schwierigste Schritt ist wohl gemacht *froi*
Hat noch jemand zufällig einen Monitor mit VGA-Stecker <7" und eine Abdeckung für das Schaltschrankschloss?

duese
Beiträge: 4820
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von duese » Do 8. Nov 2018, 22:45

Ich hätte einen 9" monochrom mit VGA Stecker über.

Ist allerdings ein CRT :lol:

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Do 8. Nov 2018, 22:53

Hmmm, naja,..... also :lol:
habe schon überlegt das Ding vom duinomite auf einen Raspberry zu portieren.....
MMBasic ist irgendwie gruselig. :?
Und im Grunde nuckelt das Teil nur am CAN-Bus und zeigt das Gelumpe dann an.

wernerc
Beiträge: 139
Registriert: Di 21. Nov 2017, 18:33
Wohnort: Irgendwo im Ruhrgebiet

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von wernerc » Do 8. Nov 2018, 23:23

Das sieht doch schonmal gut aus.
Und es wurde warm, hoffentlich dauerhaft aber nicht zu warm...

Benutzeravatar
ange12lo
Beiträge: 418
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:22

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von ange12lo » Fr 9. Nov 2018, 09:03

Arndt hat geschrieben:Hmmm, naja,..... also :lol:
habe schon überlegt das Ding vom duinomite auf einen Raspberry zu portieren.....
Das wäre doch bestimmt auch mit einem Arduino und CAN Bus Transceiver möglich.

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Fr 9. Nov 2018, 20:42

So, also die ersten Fahrten unter Realbedingungen sind absolviert und das kann erstmal so bleiben.
Die Temperatur ist angenehm und der ISO-Fehler ist vorerst nicht mehr aufgetreten, vielleicht musste die Kiste auch erstmal wieder ausgeheizt werden :D
Einzig der Temperaturanstieg zu Beginn der Fahrt war den Anforderungen unzureichend gewachsen, da könnte ich die Kennlinie nochmal anfassen, aber das sind erstmal Luxusprobleme :lol:

Wegen des CAN-Viewers habe ich auch schon an einen Arduino gedacht, aber ich habe noch keine vernünftige Lösung gefunden, wie man da vernünftig einen Monitor zu gucken dran kriegt.
Klar, ich habe aus Eiterfeld auch noch einen Sack voll 7-Segmenter liegen....
Bild
Quelle: https://www.thingiverse.com/thing:2980120
Aber das wird ja nie fertig ;)

Raspi-CAN-Auto "fertig", der Rest ist Weichware und ich könnte sogar noch eine SQL-Datenbank nebst GPS-pömpel implantieren und eine Datenauswertung aus Zeit, Position und Geschwindigkeit machen, zu welcher Tages und Jahreszeit am wenigsten Vehrkehr auf dem Arbeitsweg ist :D
Man stelle sich vor, das machten viele mit bspw. der genialen App phyphox, dann könnten die Verkehrsbetriebe den Stadtverkehr optimieren und die Feinstaubwerte mit grünen Welle senken ;)
Also mit einem Arduino schaffen wir das so nicht zur Weltherrschaft und gegen geplante Hühnersuppe...
Das hält man ja nicht aus :? Ich sollte mehr trinken :lol: Prost

Benutzeravatar
xoexlepox
Beiträge: 4764
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von xoexlepox » Sa 10. Nov 2018, 10:59

Klar, ich habe aus Eiterfeld auch noch einen Sack voll 7-Segmenter liegen....
Nicht zerpflücken! Das Ding muss komplett eingebaut werden! Du kannst ja die Displays umstricken, daß sie etwas anderes anzeigen, aber das Design und die Beschriftung muss so bleiben! Einziger Haken: Du darfst dann das Fahrzeug nicht mehr auf irgendeinem öffentlichen Parkplatz abstellen ;)

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2439
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Think City Heizungsreparatur

Beitrag von Arndt » Sa 10. Nov 2018, 18:23

Um jetzt keinen falschen Eindruck zu erwecken und mich mit falschen Federn zu schmücken ;)
Das Bild ist von Thingiverse gemopst (daher die Quellenangabe) Selbstredent wäre das natürlich die Goldrandlösung mit der von Dir vorgeschlagenen Verwendung der Anzeigelemente.
Umschaltung der Anzeigefunktionen muss natürlich per Schlag auf die Kiste erfolgen um den Eindruck einer Fehlfunktion (wie beim Original) zu erwecken :lol:
Also derzeit habe ich wirklich nur die 7-Segmenter liegen, die warten noch auf Verwurstung... und warten .... und warten....

Antworten