Ballonflug Finger 2019

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Do 27. Jun 2019, 11:36

Heyho,
Sunset hat geschrieben: Einen geplanten Lastabwurf im Sinne von Last fallen lassen finde ich nicht gut, ich möchte nicht derjenige sein, dem das Zeugs auf den Kopf fällt, und Du auch nicht. Ich habe das jetzt so verstanden, weil Du von Verlust der Kamera sprichst
:lol: :lol: :lol:

Da der Kontext Batteriespannunsgseinbruch und aussetzen der Telemetrie war... ja... elektrische Lasten abwerfen. Genau so, wie beschrieben. KW-Sender und Kamera zuerst. Mit dem Ziel, die 70cm Telemetrie so lange wie möglich am Leben zu erhalten.
zauberkopf hat geschrieben: Übrigens.. bei 200g... sollten wir vielleicht doch einen kleinen Fallschirm basteln. oder recyclen.
vielleicht weniger wegen der geringen change das das jemand auf den kopf fällt... sondern, das eine fricklerkonstruktion den aufschlag überlebt.. ;-)
Ich weiß gerade nicht ob bei den Ballons, die mir zugeschickt werden, Fallschirme bei sind.... aaaaaber:
Also ja, gerne! Freiwillige vor! ERLEDIGT. Spende bereitgestellt.

Update:
- CR123A bestellt. Genug, um damit mal (auch im Tiefkühler bei -20°C) Last- und Laufzeittests durchzuführen.
- Alle kniffligen ICs bestellt.
- Restliche Schaltpläne fast fertig (Power Board und 70cm Sender)

~Roter

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Mo 1. Jul 2019, 13:45

Update!

- Die Flugsicherung sagt "für einen unbemannten Freiballon der SERA-Klasse "leicht" ist am Standort 26340 Zetel / Fuhrenkamp keine Flugverkehrskontrollfreigabe erforderlich."
- Anfrage für eine Projekt-Versicherung läuft.

Benutzeravatar
xoexlepox
Beiträge: 4601
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von xoexlepox » Mo 1. Jul 2019, 15:01

...der SERA-Klasse "leicht"...
Und was besagt diese Klasse? Maximale Masse 500g (incl. Traggas)?

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Mo 1. Jul 2019, 15:28

xoexlepox hat geschrieben:
...der SERA-Klasse "leicht"...
Und was besagt diese Klasse? Maximale Masse 500g (incl. Traggas)?
Guckst Du u.a. hier[PDF]

Anhang: Versorgungsmodul.

Kommentar: Wer sich über die viele Entkopplung udn Störerei wundert... da sind 2 HF-Quellen nahedran. Sicher ist sicher. Trotz Schirmung.
Dateianhänge
Finger Ballonmission 2019 - Versorgungsmodul - 01.07.2019 - V1 - Konzept.pdf
(74.56 KiB) 38-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Mo 1. Jul 2019, 18:51

Hey,

ich brauch mal Meinungen und Rat...

1) Der Styrobox links + rechts Flügel verpassen? Ich laß, dass helfen soll die Box zu stabilsieren.
2) Die Linse von der Kamera direkt rausgucken lassen oder mit dünnem Plexiglas ein Fenster davor? Ich laß vor Jahren mal, dass die Linse (beim Sinkflug) beschlagen kann und dass eine Plexiglasscheibe davor ratsam ist, weil diese weniger masse + Wärmekapazität hat und schneller aufwärmt. Die Kamera in der Box wird nicht so kalt, wie die Plexiglasscheibe. Ich würde das mit Plexiglasscheibe bauen und von Innen noch mit einem Mini-Lüfter die Abwärme der Kamera gegen diese pusten.

Bastelbruder
Beiträge: 6164
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von Bastelbruder » Mo 1. Jul 2019, 19:04

Ich würde der Kamera ein luftdichtes Gehäuse verpassen, das mit ganz wenig furztrockener Luft gefüllt ist. Dabei eine vorgedehnte Gummiblase aka Luftballon, schlapp - zumindest am Boden. Die Plexiglasscheibe braucht keinen Lüfter, die muß bloß den Druck aushalten, der in der Höhe von innen nach außen drückt und den Luftballon aufblasen soll.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2250
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von Robby_DG0ROB » Mo 1. Jul 2019, 23:21

Kamera kann auch direkt raus schauen. Etwaiger Beschlag der Linse geht in der komplett trockenen Luft schnell wieder weg. Beim Wolkendurchgang sieht man sowieso erstmal eine Weile nichts.
Flügel sind kontraproduktiv, weil sie das beim kleinsten Winkelversatz ins Gegenteil verkehren. Bei unseren Kameraflügen hat sich die (Wieder-)Verwendung einer Blumenstange bewährt, an deren einen Ende der Sender hing und in der Mitte die Kamera. Das Gebilde hat sich so nur anfangs sehr wenig und später kaum noch bzw. sehr langsam gedreht.
1.jpg

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Di 2. Jul 2019, 13:05

Huhu!

Danke zum Input in Sachen Kamera. Ich mach mir da mal etwas den Kopf drum. :)

Anhang: 70cm RTTY sender.

Habe angefangen die Platine zu layouten.

~Roter
Dateianhänge
Finger Ballonmission 2019 - 70m Band RTTY Sender - 02.07.2019 - V1 - Konzept.pdf
(77.66 KiB) 31-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Sunset
Beiträge: 932
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 15:19

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von Sunset » Di 2. Jul 2019, 13:06

rotpelz hat geschrieben:
xoexlepox hat geschrieben:
...der SERA-Klasse "leicht"...
Und was besagt diese Klasse? Maximale Masse 500g (incl. Traggas)?
Guckst Du u.a. hier[PDF]
Das PDF ist veraltet. Lt aufgedrucktem Datum ist das von 2015, es gab 2017 eine Änderung des Gesetzgebers.
Die aktuellen Regelung findest Du hier: BGBL LuftVO.

Hast Du der DFS gesagt, wie hoch der Ballon fliegen soll? Oberhalb von 10.000ft / 3050m ist immer kontrollierter Luftraum. Schleßwig-Holstein gibt folgende Info.
Anprechpartner/Kontakt bei der DFS

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Di 2. Jul 2019, 14:07

Sunset hat geschrieben: Hast Du der DFS gesagt, wie hoch der Ballon fliegen soll? Oberhalb von 10.000ft / 3050m ist immer kontrollierter Luftraum. Schleßwig-Holstein gibt folgende Info.
Anprechpartner/Kontakt bei der DFS

Über das verlinkte Formular bin ich gegangen. Zu den untenstehenden Angaben kam dann die Rückmeldung, dass keine Anmeldung erforderlich ist.


Angaben zum Vorhaben (über Formular)
- <Anschrift>
- <Kontaktdaten>
- Freiballon
- Grenzstraße 17
- 26340 Zetel / Fuhrenkamp
- Datum 27.07.2019
- Uhrzeit von 17:00 bis 20:00
- Höhe von 25000 bis 35000 Meter

-- Bemerkung BEGINN --
Aufstieg eines Wetterballons. Ballongewicht 300g. Nutzlast max. 200g.
Inhalt: Li Primärbatterie (kein Akku), Actioncam, Elektronikbaugruppe (Telemetrie)
Füllgas: Wasserstoff.

Senden Sie mir bitte die nötigen Unterlagen für Anmeldung zu.
-- Bemerkung ENDE --

Benutzeravatar
Sunset
Beiträge: 932
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 15:19

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von Sunset » Di 2. Jul 2019, 15:24

rotpelz hat geschrieben:
Sunset hat geschrieben: Hast Du der DFS gesagt, wie hoch der Ballon fliegen soll? Oberhalb von 10.000ft / 3050m ist immer kontrollierter Luftraum. Schleßwig-Holstein gibt folgende Info.
Anprechpartner/Kontakt bei der DFS

Über das verlinkte Formular bin ich gegangen. Zu den untenstehenden Angaben kam dann die Rückmeldung, dass keine Anmeldung erforderlich ist.
Bild
Smiley von http://clipart-library.com/thumbs-up-images.html

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2250
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von Robby_DG0ROB » Di 2. Jul 2019, 21:50

rotpelz hat geschrieben:Ich weiß gerade nicht ob bei den Ballons, die mir zugeschickt werden, Fallschirme bei sind.... aaaaaber:
Also ja, gerne! Freiwillige vor! ERLEDIGT. Spende bereitgestellt.
Ich habe den Fehler gemacht, die Dinger als Päckchen, wegen des geringen Wertes, zu schicken. Habe natürlich nicht bedacht, dass in Deutschland praktisch alle Päckchen verschwinden bzw. nicht ankommen. Fallschirme sind/waren da keine drin. Hätte aber bei Bedarf noch einige dazu tun können und dann eine entsprechend größere Schachtel genommen.

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Mi 3. Jul 2019, 10:41

Robby_DG0ROB hat geschrieben: Ich habe den Fehler gemacht, die Dinger als Päckchen, wegen des geringen Wertes, zu schicken. Habe natürlich nicht bedacht, dass in Deutschland praktisch alle Päckchen verschwinden bzw. nicht ankommen. Fallschirme sind/waren da keine drin. Hätte aber bei Bedarf noch einige dazu tun können und dann eine entsprechend größere Schachtel genommen.
Nochmal vielen lieben Dank für Deine (erneute) edle Spende und tut mir Leid für den Ärgerlichen Verlust und mehraufwand. :/

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Mo 8. Jul 2019, 12:08

Heyho,

Updates:
- Layout der Platine ist fertig
- Geätzt wird morgen
- Bauteile bestellt
- Mal das Gesammtgewicht der Nutzlst überschlagen: liegt im 200g limit
- Gemeinde Zetel hat "OK" zum Aufstieg gesagt.
- Versicherung trudelt die Tage ein. Unterlagen gehen dann zur Landesluft-fahrtbehörde raus.

Lets do this!

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Mo 15. Jul 2019, 21:07

Update

Bürokratie ist durch. Die Versicherung hat mit den Unterlagen auf sich warten lassen. Ging heute alles last-minute zum Luftfahrtamt raus. Mal gucken, ob das jetzt durchläuft oder ob die sagen "fehlt was, passt zeitlich nicht mehr" :/

- Platine geätzt
- Bauteile angekommen
- Bestückung begonnen
- Softwarestatus: 20%

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Fr 19. Jul 2019, 11:50

uh!
Uh!!
UHHHHH!!!

Nach dem ich nun drei Wochen lang der Bürokratie nachgerannt bin, ca. zwei Dutzend Telfonate führte... es ist da.

Unsere Genehmigung. :)
Dateianhänge
Finger-2019-Ballonmission-Genehmigung.jpg

abneustadt
Beiträge: 165
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 21:06

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von abneustadt » Fr 19. Jul 2019, 15:56

Glückwunsch!
Freue mich schon sehr drauf.
Gruß André

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 6898
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von zauberkopf » Fr 19. Jul 2019, 20:55

Bei mir sind die Entwicklungen nicht sooo gut :
1. Heute erfahren : Mein Nachbar, der immer auf meine beiden Katzen aufpasst, liegt im Krankenhaus.
Ich versuche Ersatz zu finden. Wird nicht einfach.

2. Zeitfenster. Vorrausgesetzt ich komme, gefällt mir das gar nicht.
Ich kann nicht garantieren, das das Ding um 1600UTC voll ist.
Ich schlage vor, daran beteilige ich mich auf JEDENFALL, ne Pulle Helium aus dem Baumarkt auszuleihen.
Wenn ich das mal so überschlage, dürften wir mit 10l pullen für je 30Eur auskommen.
https://www.party-factory.com/Ballongas ... gJJUvD_BwE

oder ne 10l pulle mit 1,6qm3....
https://www.hornbach.de/shop/Ballongas- ... tikel.html
(76Eur)
auch nicht viel teuerer.. aber mit genug gas, das alle später wie schlümpfe reden...

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » So 21. Jul 2019, 11:59

zauberkopf hat geschrieben:Bei mir sind die Entwicklungen nicht sooo gut :
Okay. Danke für die Warnung.

Gas werde ich lokal kaufen. Es ist mir zu knapp da jetzt irgendwas zu mir/Herberge liefern zu lassen.

Wieviel Liter/Kg Wasserstoff wären notwendig? Ich hab' nen Gewerbeschein und würde hier in Berlin gucken an Wasserstoff zu kommen. Sollte günstiger sein als Helium.

Oder... Tut es Ballongas auch? Kann ich vom Kumpel für lau haben.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7468
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von Fritzler » So 21. Jul 2019, 12:32

Für Helium würd ich durchaus auch noch 5€ locker machen.

TDI
Beiträge: 1895
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43
Wohnort: plattdeutsches Nordland

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von TDI » So 21. Jul 2019, 14:09

Moin,
Ballongas soll Helium 2.2 sein, welches zu mehr als 95% aus Helium besteht. Die Reingeit reicht mMn für einen Ballon aud.

Wasserstoff tritt im Vergleich zu Helium jedoch als H2 Molekül auf. Ggf ist dieses größer als ein Helium-Atom und diffundiert weniger stark durch die Hülle?
Vielleicht wäre Wasserstoff deswegen vorzuziehen?
Kennt sich da jemand besser mit aus?

TDI
Beiträge: 1895
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43
Wohnort: plattdeutsches Nordland

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von TDI » So 21. Jul 2019, 14:10

Fritzler hat geschrieben:Für Helium würd ich durchaus auch noch 5€ locker machen.
Ich auch.

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 6898
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von zauberkopf » So 21. Jul 2019, 16:21

Oder... Tut es Ballongas auch? Kann ich vom Kumpel für lau haben.
Dann ist doch alles klar !
Hättest Du gleich sagen können.. hatte den schrott nämlich schon aus dem Keller geholt, und angefangen alles zusammenzustellen.

Im übrigen, ist die Einheit in der wir rechnen müssen : qm3.
Um die Antwort zu geben, wie viel qm3 in den Ballon rein muss, muss man noch wissen, wie schwer die Nutzlast ist (mir unbekannt) , der ballon ( bekannt) und die angestrebte steigrate, und platzhöhe.
pi mal daumen : 10l 200Bar pulle, sollte bei einem T300er ballon genug reserven haben.
Einen 800g ballon mit nicht leichter nutzlast, haben wir damals(tm) mit ach und krach mit 10l H2 vollgekriegt..

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2250
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von Robby_DG0ROB » So 21. Jul 2019, 16:31

TDI hat geschrieben:Wasserstoff tritt im Vergleich zu Helium jedoch als H2 Molekül auf. Ggf ist dieses größer als ein Helium-Atom und diffundiert weniger stark durch die Hülle?
Vielleicht wäre Wasserstoff deswegen vorzuziehen? Kennt sich da jemand besser mit aus?
Die Diffusion durch die Hülle bei den üblichen ca. 2 Stunden Aufstieg ist vernachlässigbar. Der geringfügig höhere Aufstrieb vom Wasserstoff spielt in der Praxis ebenfalls kaum eine Rolle, es sei denn, man ist sehr grenzwertig (schwere Nutzlast in Relation zum Ballon), wo jedes "µ" mehr Auftrieb hilfreich ist.

Für Wasserstoff spricht eindeutig der viel günstigere Beschaffungspreis.

Benutzeravatar
rotpelz
Beiträge: 101
Registriert: Di 27. Jun 2017, 13:30
Wohnort: Berlin

Re: Ballonflug Finger 2019

Beitrag von rotpelz » Mo 22. Jul 2019, 00:55

zauberkopf hat geschrieben:
Oder... Tut es Ballongas auch? Kann ich vom Kumpel für lau haben.
Dann ist doch alles klar !
Hättest Du gleich sagen können.. hatte den schrott nämlich schon aus dem Keller geholt, und angefangen alles zusammenzustellen.
Nee. Da reden wir gerade aneiander vorbei.

"für lauh" = er hat eine 20L Flascheda. Die kann ich mir leihen und hinterher wieder befüllen lassen. Gas zum regulären Preis. Ist auf jeden Fall günstiger (und umwelttechnisch verantwortungsvoller) als diese 1x-Flaschen. 18:00 MESZ Lokalzeit (16:00 UTC) am SAMSTAG ist jetzt nicht früh. Also! Go for it! Selber herstellen ist noch immer ein Ding. Ich hole Gas für einen Notfallplan. Aber das ist der Notfallplan und nun nicht 'ach, da muss man sich ja nicht mehr hinter klemmen' :D

Ansonsten hattest Du Dich mit dem Angebot Wasserstoff herzustellen gemeldet , als es um die Frage der Kostenteilung und Beschaffung ging. Finde ich gut! Spart Geld und man muss nicht so ein wertvolles technisches Gas wie HE für Spaßprojekte verschwenden. Daher ist mein Bemühen auch morgen erstmal das, mich zu erkundigen wie und wo ich z uwelchem preis Wasserstoff herbekomme. In der Hoffnung es _nicht_ zu brauchen. Meine Projektkosten (abgesehen von der Arbeitszeit) sind da eh schon nicht ohne.
zauberkopf hat geschrieben: Im übrigen, ist die Einheit in der wir rechnen müssen : qm3.
(...) man noch wissen, wie schwer die Nutzlast ist (mir unbekannt) , der ballon ( bekannt) und die angestrebte steigrate, und platzhöhe.
Nutzlast: Max. 250g. Ich ziele 200g an. Ballon ist ein 300er. Steigrate: ist nicht so relevant. 3+m/s. Wunschhöhe... 35.000+ wäre toll.

@Fritzler & @TDI: gern gesehen wenn es dazu kommt. Danke. :)

~Roter

Antworten