ladegrät Makita, Akku erkennen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3350
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

ladegrät Makita, Akku erkennen

Beitrag von Toddybaer » Fr 15. Mär 2019, 19:42

Hallo,

wie erkennt eigentlich so ein Ladegrät, was für ein Akku da reingestöpselt wurde? So ein ladegerät ist ja meist für unterschiedliche Spannungen.

Und könnte man da nicht auch selbsbau Lipo Akkupacks mit laden?

Jannyboy
Beiträge: 892
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: ladegrät Makita, Akku erkennen

Beitrag von Jannyboy » Fr 15. Mär 2019, 19:55

Hallo,

meistens über einen Codierwiderstand.
https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... 22#p247703

Viele Grüße
Jan

Benutzeravatar
Landjunge
Beiträge: 235
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 19:28
Wohnort: bei Uelzen / NDS

Re: ladegrät Makita, Akku erkennen

Beitrag von Landjunge » Fr 15. Mär 2019, 19:57

Toddybaer hat geschrieben:Und könnte man da nicht auch selbsbau Lipo Akkupacks mit laden?
Ja kann man. Muss man sich nur nen Akku Leergehäuse nehmen mit passenden Codierwiderstand für die jeweilige Zellenanzahl die man laden will. Oder umschaltbar machen den Widerstand.

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4699
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: ladegrät Makita, Akku erkennen

Beitrag von Roehricht » Fr 15. Mär 2019, 20:04

Hallo,
ich glaube daß das neumodische Ladegeraffel mit dem Akku telefoniert und die Parameter festlegt. In den Makita Akkus ist ein Chip drin. Wenn der Spannungslos wird ist der Akku doof.D.h wenn Zellen tot sind und man die auswechselt geht hinterher nix mehr. ich hab hier nocht 2 tote Akkus rumliegen. Da kann man eigentlich nur noch die funktoinsfähigen Zellen draus bergen.

73
Wolfgang

Benutzeravatar
Landjunge
Beiträge: 235
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 19:28
Wohnort: bei Uelzen / NDS

Re: ladegrät Makita, Akku erkennen

Beitrag von Landjunge » Fr 15. Mär 2019, 20:16

Roehricht hat geschrieben:Hallo,
ich glaube daß das neumodische Ladegeraffel mit dem Akku telefoniert und die Parameter festlegt. In den Makita Akkus ist ein Chip drin. Wenn der Spannungslos wird ist der Akku doof.D.h wenn Zellen tot sind und man die auswechselt geht hinterher nix mehr. ich hab hier nocht 2 tote Akkus rumliegen. Da kann man eigentlich nur noch die funktoinsfähigen Zellen draus bergen.

73
Wolfgang
Da gibt es eine Nachrüstplatine um genau solche Akkus wieder gangbar zu machen. Frag ich jetzt aber nicht wo es die genau gab :?

Henning
Beiträge: 1521
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: ladegrät Makita, Akku erkennen

Beitrag von Henning » Fr 15. Mär 2019, 20:19

...oder man holt sich ein Ladegerät welches den Akku ohne Rücksicht auf Verluste volldrückt...

Online
Thomas
Beiträge: 326
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: ladegrät Makita, Akku erkennen

Beitrag von Thomas » So 17. Mär 2019, 16:34

Hallo,

Als ich neulich meine Akkuschraubärs auf LiPo nachgerüstet hab
wurden auch ein paar Ladegeräte gebaut. Funzt!
Stichwort fürs Gurgeln: Scott Henion

Grüße,
Thomas

Antworten