Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, Heaterman, TDI, Finger

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon xoexlepox » Sa 19. Apr 2014, 23:59

Obwohl die Diskussion hier ziemlich OT wird: Solche Anbieter brauchen "mal einen auf den Deckel", damit sich auch bei denen herumspricht, daß man besser nicht jeglichen (Stör-)Schund verkaufen sollte.
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4350
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon bulle » So 20. Apr 2014, 12:30

Naja, die LED Leuchtmittel kommen von den Maxens, steht auch drauf, also Pollin.
Eigentlich müssen die mir funktionstüchtige Teile liefern, nicht nur Geld zurück.
Aber das kann man wahrscheinlich nicht durchsetzen.
bulle
 
Beiträge: 711
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Nicki » So 20. Apr 2014, 17:20

reutron hat geschrieben:Nö aber der Motor sollte besser geschmiert werden. Könnte sich beim Kaltstart bemerkbar machen.....

Kaltstart ist nicht viel anders, dafür hat mich heute auf der Autobahn ohne allzugroße Heizerei fast allein der Begrenzer daran gehindert, die 190 zu erreichen (ok, bei 186 (jeweils GPS-ähnliche Werte, nix Tachoschätzeisen) war auch der Abhang zu Ende. In den Papieren steht ne Höchstgeschwindigkeit von 155) :D
Benutzeravatar
Nicki
 
Beiträge: 2894
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: wo Mosel und Rhein sich treffen


Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Herrmann » Mo 21. Apr 2014, 18:37

Labornetzteil aus den 70ern entkernt und Step Up Wandler eingebaut.

So sah es vorher aus:

alt.jpg


So jetzt (ja, ich weiss, die Frontplatte ist vergnaddelt, aber ich hatte grade nix besseres rumliegen)

DSC01965_1.jpg


Damit Bastelbruders Herz sich wieder erwärmen kann ;) hier eine Ansicht der Steuerung mit Bauteilen aus 6 Dekaden:

DSC01949_1.jpg


Die dicken Ohren sind jetzt überflüssig:

DSC01966_1.jpg


Innenansicht und ja, natürlich wurde auch geheissklebert :mrgreen:

DSC01964_1.jpg
Benutzeravatar
Herrmann
 
Beiträge: 450
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Kuddel » Mo 21. Apr 2014, 18:44


Oh, Du hast einen Blog *LinkindenFavoritenordnerschieb*
Gruß
Kuddel
Edit: Du hast den Blog seid 2004? Und ich wusste es nicht??
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 3150
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon gafu » Mo 21. Apr 2014, 20:42

Bis 2009 war der nur so Beiwerk und wurde mit nonsens gefüllt. Später war mir die Webseite zu umständlich, mit dem Weblog gehts viel schneller was online zu bringen.
Und 2011 ist das alles eingeschlafen, als ich die Wohnung gekauft habe, der ewige Umzug gestartet ist, und hier noch alles umgebaut werden musste.

Jetzt ich bin nun dabei alles nachzutragen, und einen kleinen Teil der alten Seite nur noch als Museum stehen zu lassen.
Viel Arbeit.. aber vieles hatte ich ja hier im Forum vorgestellt und das liegt noch im Backup vom alten Forum :)

So gesehen natürlich richtig hier im Thread: eines meiner Projekt, das Weblog.
Benutzeravatar
gafu
 
Beiträge: 2978
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon flogerass » Mo 21. Apr 2014, 21:43

SebiR hat geschrieben:
flogerass hat geschrieben:Mein fast fertiggestelltes Projekt:
...


Glückwunsch zur CD! Ich würde auch gerne mehr Recording machen (RME Fireface 400 und Yamaha 01V96 vorhanden), aber irgendwie bleibts dann doch immer nur live..

Zum Töne schieben: Autotuning ist auch in der Populärmusik schon längst angekommen. Und da sag noch mal einer, es gäbe keinen Talentknopf am Pult

Autotune kannte ich, aber dass diese doch sehr mächtige Funktion in Cubase schon integriert ist war mir neu.

Aufgenommen hab ich mit Analogpult und Fostex D2424LV. Das ist etwas Verkabelungsaufwand, läuft aber einfach stabil. Als Studio diente der Jugenkeller im Gemeindehaus. Zwei Aufnahmeräume und ein Regieraum - Das ist fast Luxus!
Danach hab ich's auf den Rechner gezogen und in Cubase bearbeitet. Für ein Lowbudget-Jugend-Projekt ist das Ergebnis echt gut.
Dateianhänge
S7006085.jpg
Benutzeravatar
flogerass
 
Beiträge: 1145
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 17:46
Wohnort: Nord-Östlich von Ulm

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon faultier » Mo 21. Apr 2014, 22:26

Fertiggestellt: Für die Kurzwellen-Vertikal eine Halterung im Garten befestigen
und rundrum Radials verlegen. Einbetoniert wurde ein 1,5m langes U-Stahlprofil in
ein 75..80cm tiefes Loch, in dem 9 Säcke Betonfertigmischung verschwanden.
Am Tag drauf 60 Radials mit Längen zwischen 3 und 20m verlegt, der Garten ist
mit Drähten sauber zu. Morgen kommt der Rollrasen obendrauf.

Nun fehlt noch eine passende Vertikalantenne und ein Stück Soft- und Hardware
welches aus der CAT-Frequenzinformation des FT817 das Anpassgerät steuert -
genug Arbeit für den Sommer.
Dateianhänge
P5210188_low.JPG
Benutzeravatar
faultier
 
Beiträge: 118
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:33

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon ESDKittel » Di 22. Apr 2014, 16:17

Noch nicht wirklich fertig, aber es kommt Musik... :D
Die beiden AÜ's vom Flohmarkt in Mellendorf hab ich gleich mal mit ein paar sich rumaalenden PCL86 und Bestandsbauteilen verhäckelt:
Bild
Orientiert habe ich mich an der Schaltung von Herrn Knobloch.
Einmal Eintakt und einmal Gegentaktendstufe, die Übertrager passten halt grad dafür. Hätten sogar noch Anschlüsse für eine Ultralinearschaltung.
Trotz flüchtigem Drahtigel-Aufbau ist der Dampf beim Einschalten drin geblieben :)
Die machen selbst mit einem blanken LS auf dem Labortisch erstaunlich viel Druck.
Zur Klangqualität kann ich nichts sagen, die Signalquelle ist momentan der Radiostick links im Bild... langfristig soll der aber auch noch verröhrt werden...
Benutzeravatar
ESDKittel
 
Beiträge: 2073
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Röhrenbastler » Di 22. Apr 2014, 17:37

Sehr schön :P :D
Ich finde diese fliegenden Aufbauten einfach toll :)
Röhrenbastler
 
Beiträge: 24
Registriert: So 17. Nov 2013, 23:35

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon frickler_01 » Mi 23. Apr 2014, 16:21

Kleines Gadget:
Was macht man aus alten Kannülen und einer Insolin-Pumpe?
Richtig: ein Lötfettdosierer ;)
Bild
Benutzeravatar
frickler_01
 
Beiträge: 540
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:51
Wohnort: LK Ludwigsburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Gerald » Mi 23. Apr 2014, 16:44

Das erinnert mich an die Dinge, die die Wärter in US-Knast-Dokus immer finden.
Benutzeravatar
Gerald
 
Beiträge: 394
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:27
Wohnort: nähe Hannover

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Alexx » Mi 23. Apr 2014, 21:50

endlich besitze ich jetzt auch ein schnell Ladegerät für mein Smartphone :o

kann nur 1000mA aber das reicht.
Bild

Bild

Bild

Im inneren verbaut ist ein Schaltnetzteil das beim Kamera Akku Ladegerät dabei war, ne USB buche mit etwas draht sowie meine ungültige Krankenkassen versicherten karte.
Jetzt muss ich nur ne passende Steckdose zum testen finden :twisted:
Benutzeravatar
Alexx
 
Beiträge: 347
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:42
Wohnort: Alsdorf

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon duese » Mi 23. Apr 2014, 22:10

Mein Wasserhahn ist wieder fest.

Ich war ungeduldig und hab das zerbröselte Teil (siehe hier) aus einer "Papierpressplatte" (vielleicht ist es auch Baumwolle oder ...?, macht jedenfalls eher Flusen als Späne) gesägt, gebohrt und gedrehmelfräst.

Bild

Danke Axl für den Tip mit dem Winkel. Macht dis Sache auf jeden Fall stabiler.
duese
 
Beiträge: 3309
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Alexander470815 » Do 24. Apr 2014, 21:54

Bild
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 902
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon xoexlepox » Do 24. Apr 2014, 22:17

Brennstoffzelle oder H2-Generator?
Benutzeravatar
xoexlepox
 
Beiträge: 4350
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Alexander470815 » Do 24. Apr 2014, 22:23

H2 Generator.
Vielleicht kommt noch eine "Umwälzpumpe" mit Wärmetauscher dran.
Dann kann man das ganze etwas pushen ohne das es zu warm wird :twisted:
Benutzeravatar
Alexander470815
 
Beiträge: 902
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon uxlaxel » Fr 25. Apr 2014, 07:07

uxlaxel hat geschrieben:hab heute bei meinem klaufix (anhänger HP350) 2 reifen von hand demontiert und anschließend neue montiert. bei 8"-felgen geht das wirklich gerade noch so. hilfsmittel zur demontage 2 gr. schraubenzieher, montage mit gummihammer, holzstückchen, plastestück (als kleines hilfsmittel zur würgen, rundgefeilt damit der schlauch nicht leidet), beiden knien und beiden händen inkl. roher gewalt. es geht! ;)
foto gibts keines, man sieht eh nix ;)

ich wollte es einfach selbst machen, werkstatt kann jeder...

lg axel



TÜV bzw. HU ohne Mängel oder Hinweise, hab also alles richtig gemacht. Der Hänger läuft jetzt auch deutlich ruhiger als mit den alten Reifen...
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 9317
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Plakettenkleber » Fr 25. Apr 2014, 10:25

uxlaxel hat geschrieben:Der Hänger läuft jetzt auch deutlich ruhiger als mit den alten Reifen...



vor kurzem sind auf mein 124er auch neu Reifen draufgekommen(kein flach und breit o.ä. sondern nur Standard). Zu Anfang war das Problem das er beim Gaswegnehmen ab 60km/h nach rechts zog, also wie ein Windstoß von der Seite und das nicht wenig... Mit den neuen Socken war das Problem weg.

Reifen können einem ganz schön in die Suppe spucken...
Benutzeravatar
Plakettenkleber
 
Beiträge: 386
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 12:51
Wohnort: 1.OG mitte

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon MrD » Mi 30. Apr 2014, 09:20

Fritzler hat geschrieben:tizi hat fast schon recht und bekommt somit nen halben virtuellen Keks :mrgreen:

Was macht man mit ner XXL 7Seg anzeige?
Ne XXL Uhr bauen!!!
Zwar nich so monströs wie beim Treffen 2012, aber mit 200x50cm durchaus noch groß und HELL mit 150W an LEDs :lol:
Als Seghmente wurden grüne LED Streifen verwendet mit 60W/5m, davon wurden 8,8m verbaut.
Als Trenndoppelpunkt kommen 10W RGB LEDs zum Einsatz :twisted:

Die Uhr bekommt zudem kein DCF77, weil zu langweilig und sicherlich kein Empfang, die Uhr bekommt per NTP die Uhrzeit!


Groi hat geschrieben:Aff - fen - geil!
Das wär mal 'ne Schlafzimmeruhr für "mit ohne" Brille.
Und man kann sie auch bei Tageslicht ablesen.


Fritzler: Das Uhr gefällt mir :D
So eine hab ich auch in Planung, nur nicht gaaanz soo groß, und ja sie soll ins Schlafzimmer, die Zeit weiß sie nicht, wird aber, wie alle anderen Nebenuhren von meiner Hauptuhr weitergetaktet.
Kommt hier rein, wenn ich mal wieder mehr Zeit hab, momentan frißt die Arbeit alles auf (womit auch meine längere Abwesenheit hier erklärt ist ;) )

Gruß
MrD
Benutzeravatar
MrD
 
Beiträge: 357
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:53
Wohnort: D:/SAL/Homburg_OT

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Daniel » Mi 30. Apr 2014, 12:50

Hallo,
in dem Video mein Rohentwurf für ein e-Bike der besonderen Art.
Der Anhänger schiebt mein Klapprad.
Zwei Akkus mit 12 V und je 18 Ah speisen den 24 V 250 W Motor.
Bisehr nur über ein Relais, vor her hatte ich einen PWS, diese hat aber sein Leben geben.
Chinamöller, egal, sicher war die Dimensionierung auch nicht optimal.
Frage, wie könnte ich eine einfache Regelung selber frickeln?
Die Räder der Achse sind ziemlich klein, so dass eine Verringerung der Fahrgeschwindigkeit kaum in Frage steht.
Sonder halt nur ein softeres Anfahren.
Ich habe schon überlegt zum Anfahren die Akkus parallel schalten und beim Fahren auf 24 V.
Bin dankbar für jeden Hinweis.


https://www.youtube.com/watch?v=CK9lEj-0kiM

Gruß vom Daniel
Benutzeravatar
Daniel
 
Beiträge: 708
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 21:43
Wohnort: NRW

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon ferdimh » Mi 30. Apr 2014, 12:58

Du musst einen Weg finden, eine Schaltung zu bauen, die du auch verstehst und warten kannst.

Mir kommt als Erstes eine PWM-Steuerung in den Sinn.

Als zweites fallen mir ein paar in Stufen wegschaltbare Vorwiderstände ein. Wenn es nur ums Anfahren geht, sollte sich die Verlustleistung dadurch in Grenzen halten und das Risiko von plötzlichem Halbleitertod ohne Erklärung ist auch nicht da. 15W Hochlastwiderstände kosten nicht die Welt, und wenn da zwei Anfahrstufen realisiert werden, sollte das eigentlich tun. Nebenbei lässt sich so noch eine verschleißfreie Bremse bauen ;-)

Akkus parallel/in Reihe klemmen ist etwas gewagt, weil man Zwischenzustände doch recht sicher ausschließen können sollte, sonst knallts recht heftig. Machbar ist das sicher auch.
Bedenke aber auch, dass der Motor vermutlich auch an 12V noch stark anruckt und dann einfach nur langsamer dreht, da das Drehmoment primär vom Strom abhängt. Der Widerstand hat dem gegenüber den Vorteil, dass er den Strom "weicher" begrenzt.
Benutzeravatar
ferdimh
 
Beiträge: 6267
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon Daniel » Mi 30. Apr 2014, 13:29

ferdimh hat geschrieben:Du musst einen Weg finden, eine Schaltung zu bauen, die du auch verstehst und warten kannst.

Mir kommt als Erstes eine PWM-Steuerung in den Sinn.

Als zweites fallen mir ein paar in Stufen wegschaltbare Vorwiderstände ein. Wenn es nur ums Anfahren geht, sollte sich die Verlustleistung dadurch in Grenzen halten und das Risiko von plötzlichem Halbleitertod ohne Erklärung ist auch nicht da. 15W Hochlastwiderstände kosten nicht die Welt, und wenn da zwei Anfahrstufen realisiert werden, sollte das eigentlich tun. Nebenbei lässt sich so noch eine verschleißfreie Bremse bauen ;-)

Akkus parallel/in Reihe klemmen ist etwas gewagt, weil man Zwischenzustände doch recht sicher ausschließen können sollte, sonst knallts recht heftig. Machbar ist das sicher auch.
Bedenke aber auch, dass der Motor vermutlich auch an 12V noch stark anruckt und dann einfach nur langsamer dreht, da das Drehmoment primär vom Strom abhängt. Der Widerstand hat dem gegenüber den Vorteil, dass er den Strom "weicher" begrenzt.


In der Tat ist es richtig, dass der Strom die Musik macht.
Hochlastwiderstände wären der Einfachheit von diesem Projekt sicher hilfreicher.
Die Akkus sind gut dimensioniert und halten recht gut.
Die serienmäßige elektrische Bremse habe ich außer Betrieb genommen, weil die Verzögerung sofort gegen Null geht.
Der Rücktritt, an ihn will ich über ein Hallelement den Strom beim Bremsen abschalten, ist sehr hilfreich.
Mit der der Felgenbremse vorn im Duett komme ich sicher zum Stehen.
Danke und Gruß vom Daniel
Benutzeravatar
Daniel
 
Beiträge: 708
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 21:43
Wohnort: NRW

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitragvon uxlaxel » Mo 5. Mai 2014, 22:10

Bild

noch'n bissel lötzinn und fertig ;)
Benutzeravatar
uxlaxel
 
Beiträge: 9317
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Diskussion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nicki, nonever, Thorhall und 40 Gäste

span