Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Benutzeravatar
Dr. Snuggles
Beiträge: 185
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 14:43

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Dr. Snuggles » Di 17. Mai 2022, 20:28

Joschie hat geschrieben:
Di 17. Mai 2022, 08:29
Projekt Seilwinde.
...
Also vor guten drei Monaten die Winde im Außenlager angehängt und heim geholt.

Beim genauen durchsehen kamen mir schon diverse Mängel zu tage
...
Genau deswegen hatte ich mich seinerzeit gegen EH & Funk entschieden und nur mit Seilen genommen. Wenn das Teil nicht regelmäßig genutzt wird, geht es vom stehen kaputt.
Ich brauch die maximal 2x ne Woche im Jahr bei gut drei Hektar Eigenwald. So muss ich aeinfach anhängen und los gehts.

Gruß
Doc

Benutzeravatar
phettsack
Beiträge: 1011
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:17

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von phettsack » So 22. Mai 2022, 13:20

Die Grilltonne

Dafür dass ich von allem keine Ahnung habe ist es nicht gar so schlecht geworden. Das Faß war ursprünglich mit Ethanol gefüllt, da hatte ich beim Sägen des Deckels noch etwas Unruhe wegen evtl. Restdämpfe. Hatte es allerdings vorher schon mit dem Nebelsprüher vom Gartenschlauch ausgenebelt und 1/3 mit Wasser gefüllt.
Dann ausbrennen damit die Farbe runtergeht. In meiner Naivität dachte ich, dass die Farbe bröselig wird. Nee, die BRENNT und das Faß steht aussen rum auch lichterloh in Flammen. Der Spuk ist glücklicherweise schnell zu Ende, so dick ist die Farbe nicht. Zum Ausbrennen hatte ich alte Palisadenhölzer von diversem Getier ordentlich durchlöchert, man die brannten wie Zunder. Teilweise schlugen die Flammen 1m hoch raus. Ich stand zwar mit dem Schlach daneben hatte aber das Gefühl wenn das jetzt durchgeht kann ich mit dem Ding auch nichts mehr eindämmen. Infrarotthermometer bescheinigte eine Temperatur von 550°C oder "hi".
Anschliessende Farbrestentfernung mit der Fächerscheibe auf der Flex ging unter aller Kanone nur Krach und wenig Resultat, Topfbürste auf der Bohrmaschine ging besser. Danach muss man schnell sein, die blanke Oberfläche möchte gern rosten.
Schon beim ersten Ausbrennen habe ich gegen Ende die Platte aufgelegt und auch schon etwas vorbehandelt und die Biegerichtung ermittelt. Gestern dann die erste Mahlzeit dann am Abend war schon brauchbar.
tonne1.jpg
tonne2.jpg
tonne3.jpg
tonne4.jpg
tonne5.jpg
tonne6.jpg
tonne7.jpg

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von MatthiasK » So 22. Mai 2022, 18:49

Problem: Die Leerlaufspannung der Solarmodule ist höher, als die Garagentorelektronik verträgt, falls mal beide Akkus abgezogen sein sollten.

Die einfache Lösung: Eine Crowbar, sind nur wenige Bauteile - und braucht von der Idee bis zur fertigen Lösung keine Stunde.
Oberseite
Oberseite
Unterseite
Unterseite
Bei 30V zündet der Thyristor und schließt den Solarstrom kurz. Nachts sollte der dann wieder aus gehen. Das ist jetzt nur der Elektronik-Schutz, kein Laderegler.

Als "Laderegler" will ich spannungsabhängig alle möglichen zusätzlichen Verbraucher einschalten. Ich suche noch einen kleinen und haltbaren Kompressor mit 24V und mindestend 4bar.

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 2257
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von sukram » So 22. Mai 2022, 20:05

MatthiasK hat geschrieben:
So 22. Mai 2022, 18:49
Ich suche noch einen kleinen und haltbaren Kompressor mit 24V und mindestend 4bar.
Da suche ich mit ;) etwas derartiges könnte sich im LKW Bedarf finden (Horn, Bremsanlage, die ist aber ggf mechanisch direkt angetrieben). Eine Idee war noch, einen Kompressor seines Motors zu berauben und stattdessen einen BLDC-Motor mit Schwungscheibe und Magnetkupplung zu verwenden. Kupplung, um das Losbrechmoment unabhängig vom Motorstart zu haben...

Benutzeravatar
ferdimh
Beiträge: 8641
Registriert: Fr 16. Aug 2013, 15:19

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von ferdimh » So 22. Mai 2022, 22:45

Ich hatte in der Scheune (Aussiedlerhof, gemietet...) das Problem, dass das Netz "etwas" weich ist. Damit läuft der Kompressor mit Kondensatormotor aber nicht zuverlässig an. Die Spannung bricht dann auf ca. 120V ein, der Motor kommt nur so halb auf Touren und bleibt, wenn der zusätzliche Anlaufkondensator weggeschaltet wird, wieder stehen. Abhilfe schaffte erstmal nur, die Ansaugung zuzuhalten.

Jetzt hats gereicht, und der Kompressor wurde umgebaut:
Bild
Der Waschmaschinenmotor läuft auch bei schwachem Netz gegen Druck verlässlich an. Der Verdichter hat eine neue Riemenscheibe bekommen (ehemals ein Flansch von einem Dampfkessel), so dass die Übersetzung halbwegs passt. Bonusnutzen ist, dass die ersten paar Bar dank Reihenschlußverhalten deutlich schneller drauf sind ;-)

Bis auf das Pfeifen der noch nicht eingelaufenen Bürsten stellt mich der Apparat bisher sehr zufrieden, er hat aber auch erst einen halben Arbeitstag hinter sich.

Miraculix
Beiträge: 934
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Miraculix » So 22. Mai 2022, 22:52

sukram hat geschrieben:
So 22. Mai 2022, 20:05
MatthiasK hat geschrieben:
So 22. Mai 2022, 18:49
Ich suche noch einen kleinen und haltbaren Kompressor mit 24V und mindestend 4bar.
Da suche ich mit ;) etwas derartiges könnte sich im LKW Bedarf finden (Horn, Bremsanlage, die ist aber ggf mechanisch direkt angetrieben). Eine Idee war noch, einen Kompressor seines Motors zu berauben und stattdessen einen BLDC-Motor mit Schwungscheibe und Magnetkupplung zu verwenden. Kupplung, um das Losbrechmoment unabhängig vom Motorstart zu haben...
Martin Horn Anlagen. Brauchen aber Pflege damit die lange halten.

Mal schauen, eventuell gibt es einen mit nur einem Abgang beim dem die Umschaltung Tonfolgen separat ist. Viele haben das integriert. Also zwei Abgänge für die beiden dopplhörner.

Mittlerweile gibt es die so klein das der mit in den Balken oben passt. So belegt der nicht mehr die Reserve Rad Mulde.

duese
Beiträge: 5425
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von duese » So 22. Mai 2022, 23:32

Einfach die zwei Abgänge wieder zusammenführen?

Miraculix
Beiträge: 934
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Miraculix » Mo 23. Mai 2022, 00:13

Und danach einen Puffer der den umschalt Moment überbrückt.
Könnte funktionieren. Mal bei Verwertern schauen. Und hinsetzen beim Preis…

https://www.ebay.de/itm/304475880131?mk ... media=COPY


Das wäre einer, ich suche nur den Gerätewart der alle zwei Wochen Öl nachfüllt… sollte aber zum Lebenserhalt.

radixdelta
Beiträge: 2191
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von radixdelta » Mo 23. Mai 2022, 06:52

Man kann die Tonfolge auch innerlich ausbauen, dann macht der Kompressor dauerdruck. Wäre aber Sünde.
Ich würde da eher bei den Luftfahrwerken suchen oder bei den nachrüstbaren Druckluftbremsen.
Oder einfach mal bei den üblichen verdächtigen Akku-Werkzeug-Serien, es gibt mittlerweile richtige Kompressoren mit Tank z.B. von Einhell für 20V-Systeme.

Benutzeravatar
Protracker
Beiträge: 174
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 13:06
Wohnort: Südoldenburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Protracker » Fr 27. Mai 2022, 09:12

Beim Ausmisten des Vereinsheims ist mir diese Kniehebelschere in die Hände gefallen:
Blechschere1.jpg
Typenschilder oder sowas waren keine mehr dran, aber laut diesem "Internet" muss das wohl eine Blechschere von Peddinghaus sein.

In Zitronensäure eingelegt, mit der Topfbürste gereinigt, grundiert, lackiert und die Schrauben sowie unlackierten Flächen eingeölt:
Blechschere2.jpg
Blechschere3.jpg
Jetzt muss ich nur noch einen Platz dafür finden.

Edit: Da seit diesem Post noch niemand wieder was gepostet hat, hänge ich hier einfach mal an.

Ich hab' nun auch endlich ein AppleTV in der Werkstatt (das dritte im Haushalt), ich mag die Dinger. Da das Glotz-O-Tron an der Wand hängt, tut es die Box nun auch:
TV-Regal.jpg
Da wir Mittwoch mit dem Wohnwagen loswollen, habe ich mal weiter an selbigem herumgebastelt. Der Wohnwagen ist ein Weippert von 1984, Eiche brutal wohin das Auge sieht und deswegen kann da auch mal mit dem größeren Bohrer drin herumgerührt werden. Wir fahren damit fast nur auf Festivals, und meist ist da nix mit 230V~, daher ist der komplett auf PV mit 12V= umgehäkelt.

Die Vorzeltleuchte ist nun auch umgebaut - 12V-LED-Funzel für E14-Fassung und an den 12V-Kreis angeschlossen
WoWa_Vorzelt.jpg
Am Bett hatten wir bislang keine Nachttischlampen, dafür habe ich bei Amazon was besorgt und angebaut:
WoWa2.jpg
WoWa3.jpg
Im Dunklen sieht's auch echt gut aus:
WoWa4.jpg
Das Bad habe ich gleich zu Anfang aus dem Wohnwagen geworfen (das "Porta Potti" war einfach zu eklig), das ist jetzt ein Wandschrank mit Stauraum für die Schuhe/Stiefel meiner Freundin und meine Biervorräte. Da hat's nun auch Licht:
WoWa_Schranklicht.jpg
Alles überwacht durch unsere Chefingenieurin Pixel:
WoWa1.jpg
Wer errät, wo wir am Mittwoch hinwollen, darf sich eine virtuelle Knackwurst nehmen :D
WoWa_EBM!_anonym.jpg
Wer uns dort findet, bringe bitte Bier mit ;)

bulle
Beiträge: 1302
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von bulle » Fr 3. Jun 2022, 17:32

Hallo,
Projekt unter dem Sternbild:" Was macht der Rentner, wenn er Langeweile hat"
Nunja, hier bot jemand 20mm Sperrholz 20/ 40 cm Platten für 50 ct. an. Die sahen so
lecker aus, das ich mir 6 St. besorgt habe.
Ja, wat machste nun damit???

Mein Küchenkomandostand konte ein Updat gebrauchen. Also den Fundus gescannt
und einen Pioneer Verstärker, ein paar Onkyo Bookshelf Speaker, ein Audio Umschaltpult und
jede Menge Kabel zusammengesucht. Achja, ein externes CD Laufwerk lag auch noch
rum.
So das ist nun daraus geworden.
WhatsApp Image 2022-06-03 at 17.29.36.jpeg
WhatsApp Image 2022-06-03 at 17.29.48.jpeg

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 5539
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von gafu » Fr 3. Jun 2022, 20:55

Protracker hat geschrieben:
Fr 27. Mai 2022, 09:12
Wer errät, wo wir am Mittwoch hinwollen, darf sich eine virtuelle Knackwurst nehmen :D
nach leipzig zum WGT

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 6199
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Finger » Sa 4. Jun 2022, 08:20

Geht Pixel mit auf die Reise?

Tesla42
Beiträge: 1
Registriert: Mi 5. Jul 2017, 01:36

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Tesla42 » Sa 4. Jun 2022, 13:30

Hallo,

meine Konstruktionssoftware xyzCad ist jetzt auch fertig genug, deshalb habe ich ein kleines Tutorial erstellt:

https://youtu.be/B0yJ0uyvsbU

Benutzeravatar
Protracker
Beiträge: 174
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 13:06
Wohnort: Südoldenburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Protracker » So 5. Jun 2022, 19:55

gafu hat geschrieben:
Fr 3. Jun 2022, 20:55

nach leipzig zum WGT
Bitte sehr, die virtuelle Knackwurst :)
Finger hat geschrieben:
Sa 4. Jun 2022, 08:20
Geht Pixel mit auf die Reise?
Wenn das nur irgendwie möglich wäre, wäre das unser Wunsch, aber leider muss sie mit Katzensitterin zuhause bleiben :(

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 6199
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Finger » So 5. Jun 2022, 20:06

Frag mal Blechei wie der das früher gemacht hat.

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 588
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Jan-DIY » Di 7. Jun 2022, 20:12

Kleine Baustellen.
Auch schon etwas her.
Habe mich nur gerade wieder über ein Knäuel von Kabeln geärgert.
Ne Kupferschiene aus nem plattgehauenen 18er Cu Rohr eignet sich recht gut bis 300A.
Ist passiv gekühlt ;)
Daran hängt dann Mig/Mag und Wig.
Dateianhänge
35736337-786D-406D-ADC2-CD86D8B6D254.jpeg

duese
Beiträge: 5425
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von duese » Do 9. Jun 2022, 16:16

Bei uns gibts Treppenscherengitter, die schon mich vor dem Absturz bewahrt haben. Die hatten so einen Verschluss:
IMG_20220609_143133_.jpg
Zwischenzeitlich haben die noch andere Kinder beschützt und sind jetzt bei uns für unsere Tochter verbaut. Nach 42 Jahren merkt man aber signifikant Verschleiß. Den abgebildeten Verschluss konnte man nur allein durch naggeln öffnen und beim anderen Gitter hat mal jemand neue Federn verbaut, die so stark waren, dass man das mit zwei Händen schon kaum mehr bedienen konnte.

Abhilfe musste her und ich hab heut zweimal das gebaut:
IMG_20220609_154202_.jpg
IMG_20220609_154150_.jpg
Kann man jetzt auch gut mit einer Hand bedienen ohne sich zu weit bücken zu müssen.
Bis auf vier Spax alles rumliegendes Zeug und der WAF ist grün.

duese
Beiträge: 5425
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von duese » Do 9. Jun 2022, 16:30

Gestriges Projekt: diesjährigen Holunderblütensirup pasteurisiert und abgefüllt. 7,5l
IMG_20220608_142710.jpg

Benutzeravatar
Bastel-Onkel
Beiträge: 458
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:43

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Bastel-Onkel » Do 9. Jun 2022, 16:44

Gibt es dazu ein Rezept bzw. eine genaue Beschreibung der Vorgehensweise? Gerne auch per PN, falls nicht von allgemeinem Interesse. Ich habe reichlich Holunderblüten, nur der Sirup entsprach nie meinen Erwartungen und drum lasse ich es inzwischen.

duese
Beiträge: 5425
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von duese » Do 9. Jun 2022, 17:02

Ich hab 4 große Salatschüssel Blütendolden gepflückt, die Stile größtenteils weggeschnitten und in ein großes Behältnis. Wenn man mit der Schere hinten reinfährt kann alle Stängel einer "Unterdolde" gleichzeitig durchschneiden und braucht ca. 5 Schnitte je Dolde. Ob das sein muss, weiß ich nicht, ich mach es halt.

5kg Zucker und 5l Wasser aufkochen und die Blüten übergießen und umrühren. 150 g Limettensaft dazu. Letztes Jahr hatte ich vier ausgepresste Zitronen und die Schalen dazu gegeben.

Fünf Tage stehen lassen und jeden Tag einmal umrühren.

Pasteurisieren ist nicht unbedingt notwendig, reduziert aber die Schimmelgefahr. Mit Stöpselflaschen hatten wir auch schon Schimmelprobleme, deshalb jetzt im 3. Jahr mit Kronkorken. Keine Probleme mehr. Ich hab noch welchen aus 2020, einwandfrei.

Die gespülten Flaschen stell ich bei ca. 140 Grad in den Ofen. Sirup auf ca. 80 Grad erhitzen (oder bis er beim Umrühren auch leichte Siedegreäusche macht, falls kein Thermometer verfügbar).

Abfüllen, verschließen, abkühlen lassen, fertig.

Schmeckt nicht immer ganz gleich. Dieses Jahr ist er glaube ich nicht ganz so intensiv.

So mach ich es und kommt immer gut an. Ist aber letztlich Geschmacksache.

Benutzeravatar
Protracker
Beiträge: 174
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 13:06
Wohnort: Südoldenburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Protracker » Do 9. Jun 2022, 21:15

Meine Freundin und ich besitzen 3 aktive Kühlboxen. Zwei davon sind die "billige" Variante mit einer Peltierkühlung.

Die erste von den Beiden besitze ich seit >15 Jahren. Sie ist hässlich-babyblau, macht aber einen guten Job und kann sowohl an 230V~ als auch an 12V= betrieben werden. Am vergangenen Wochenende auf dem Festival stellte ich fest, dass der Übergangswiderstand im Zigarettenanzünderstecker (vermutlich wegen der darin befindlichen Sicherung) sehr hoch ist und das Ding unangenehm warm wird.
Deswegen habe ich das Ding jetzt auf PowerPole umgerüstet. Da die Sicherung nun nicht mehr im Stecker ist, habe ich sie in den Deckel eingebaut:
Kuehlbox2.jpg
Um das Ding dennoch in meinem Panzer betreiben zu können, habe ich dem Stecker auf der anderen Seite einen PowerPole verpasst:
Kuehlbox1.jpg
Bei der Auflösung des Haushalts eines verstorbenen Höramateurs ist die zweite Kühlbox in meinen Besitz übergegangen. Dieser hatte bereits den Originalstecker abgekniffen und (wie bei wirklich ALLEM, was wir vorgefunden haben) eine Kontrollfunzel mit Glimmlampe nachgerüstet (daher rührt das zweite Loch):
Kuehlbox3.jpg

Zum Glück stand im Deckel was vom Sicherungswert:
Kuehlbox4.jpg
Seitdem mir mal ein befreundeter Funkamateur mit einem 35A-12V-Kurzschluss fast den Wohnwagen abgefackelt hat, bin ich da ein bisschen paranoide geworden ... das Stoffstück mit dem Loch im Polster haben wir ihm gerahmt ...

Vergangenes Wochenende habe ich eine Kompressorkühlbox gesehen, was für ein schweinegeiles Teil! Die steht jetzt für den Wohnwagen ganz oben auf der Wunschliste, denn der eingebaute Kühlschrank im Wohnwagen war schon beim Vorbesitzer defekt.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 11735
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Fritzler » Do 9. Jun 2022, 21:25

Ganz schön teuer die Kompressorbox.
Aufm letzten Fingertreff haben wir uns mit der Mobicool FR40 eingedeckt.

https://fingers-welt.de/phpBB/viewtopic ... ox#p380394
https://fingers-welt.de/phpBB/viewtopic ... 00#p380305

Benutzeravatar
Protracker
Beiträge: 174
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 13:06
Wohnort: Südoldenburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Protracker » So 12. Jun 2022, 20:19

Fritzler hat geschrieben:
Do 9. Jun 2022, 21:25
Ganz schön teuer die Kompressorbox.
Aufm letzten Fingertreff haben wir uns mit der Mobicool FR40 eingedeckt.

https://fingers-welt.de/phpBB/viewtopic ... ox#p380394
https://fingers-welt.de/phpBB/viewtopic ... 00#p380305
Da schaue ich hinein, wenn ich etwas mehr Ruhe habe :)

Auf den Festivals spekuliere ich immer auf brauchbares Rohmaterial, welches sich hervorragend aus kaputten Campingstühlen, Pavillions, etc. "ernten" lässt. In Leipzig habe ich mir Rechteckrohre und die ganzen Schrauben aus einem kaputten Pavillion gesichert (auf den ersten Blick sah das nach eloxiertem Alu aus, war dann aber doch nur billiges, lackiertes Blech - egal) und aus einem Stück schon eine Halterung für eine Funzel über meinem Sideboard in der Werkstatt gebaut. Funzt gut und sieht auch ganz passabel aus:
Werkbankleuche1.jpg
Werkbankleuchte2.jpg
Die Lampe kommt aus dem Schrott und ist auf LED umgefrickelt: 100% Recyclingteile :D

PS: Um mir die Demontage auf die Dauer ein bisschen einfacher zu machen, habe ich mir aus den Kleinanzeigen einen gebrauchten 18V-Makitaschrauber für 30€ incl. Versand gefischt, der kommt dauerhaft in den Wohnwagen und kann auch gleich zum Stützenkurbeln genutzt werden.

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 2386
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Lötfahne » So 12. Jun 2022, 22:25

Nach langem Hin- und Her hab ich mich jetzt doch für die schmalen Pioneer-Boxen vom Sperrmüll des Nachbars entschieden und nun die finale Version vom Terrassenkino eingeweiht, mit FLÄSCH- AHAAA...
IMG_20220612_211528725.jpg
Kaum zu erkennen, links und rechts an der Oberkante der Leinwand, mit Rohrschellen befestigt.

Antworten