Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 3543
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Cubicany » Fr 6. Mai 2022, 18:33

Eine nette Feierabend Schrauberei.

Nachdem Muttern den Schirm von unserer Deckenleuchte, man könnte sie besser als Hausanzünder bezeichnen, ab hatte, nutzte
ich mal die Gelegenheit, statt dem Halogenröster was zeitgemäßeres rein zu bauen.

Also das Halogenprinzip bestand scheinbar darin, erst auf einen Spiegel und dann auf die weiße Rückwand zu strahlen, ehe das
Licht aus der Lampe durfte.

Die Rückwand ist dann aber inzwischen so solariumsgebräunt, dass da nix mehr raus kommen will und noch dazu hat sie die
flexible innere Verdrahtung, die Kabelbrandklemmen und das NYM Kabel knusprig gebraten.

Einmal leicht dran gezogen, platzte der Kunststoff der Klemmen weg und es gab einen Knall wie aus einer 9 mm.

Danach war dann eh Handlungsbedarf.
Eine lange LED Röhre kaputt gemacht, den Konverter an die Seite und die Streifen in die Leuchte geklebt:
20220506_173959.jpg
Alles wieder an die Decke dran und man hat etwas das Vierfache an Lichtleistung.

Der WAF danach war dann dunkelgrün.

Benutzeravatar
Protracker
Beiträge: 174
Registriert: Mo 28. Dez 2020, 13:06
Wohnort: Südoldenburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Protracker » So 8. Mai 2022, 20:28

Cubicany hat geschrieben:
Fr 6. Mai 2022, 18:33
Eine nette Feierabend Schrauberei.
Sieht aus wie ein 19"-Gehäuse ^^

Ich hab' auch etwas herumgebastelt und endlich einen Platz für meinen Druckluftschlauchaufrolldingens gefunden:
BastelSonntag1_002.jpg
Der Druckminderer kommt aus der Bucht. Da hängt es gut, in der Nähe der Tür (für "schnell mal Reifen aufpumpen") und stört nicht.

xanakind
Beiträge: 10283
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von xanakind » Mo 9. Mai 2022, 21:02

Endlich kann ich mit meinem Toughbook auch auf Großbaustellen oder während Live-Konzerten an Teams-Meetings teilnehmen:
Ein altes 3M Perlator Headset ist abgefallen.
Also aus dem Müll ein kaputtgelabertes USB headset geangelt.
Das USB Headset hat eine eigene USB Soundkarte, ich muss also nur einen XLR Stecker anlöten:
1.jpg
Wunderbar, das war ja einfach. :lol:
2.jpg
Meine eigene Stimme klingt sehr sauber, die eingebauten Lautsprecher in dem Perlator klingen aber wie ein Dosentelefon.
Da muss ich morgen mal aus der Schrottkiste einen alten AKG oder Sennheiser fischen und dessen Lautsprecher in den Perlator basteln.
Zuletzt geändert von xanakind am Mo 9. Mai 2022, 23:06, insgesamt 2-mal geändert.

Miraculix
Beiträge: 934
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Miraculix » Mo 9. Mai 2022, 21:06

Oh schick, hast du das Kabel direkt drinnen angelötet oder den Spezial Stecker gekauft?

3M will für das Original Kabel auf Klinke kenwood Knapp 70 Flocken haben.

Hab noch drei Leichen davon im Keller und will die mal kombinieren.

xanakind
Beiträge: 10283
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von xanakind » Mo 9. Mai 2022, 23:05

Spezialstecker? Das Perlator Headset hatte bereits einen 5 Poligen XLR Stecker. Ich habe an das Plantonics USB Interface also einfach eine passende Buchse angelötet. :)

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 1885
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Alexander470815 » Fr 13. Mai 2022, 01:07

Netzteil mit einstellbarer Spannung und Strombegrenzung auf Basis einer hälfte eines Cisco WS-CAC Netzteils.
IMG_20220504_193848.jpg
Geht bis etwas über 50V und etwas über 50A.
Oben fehlen noch zwei Analoginstrumente.
Paar mehr Infos gibts im Mosfetkiller Forum: https://forum.mosfetkiller.de/viewtopic.php?t=64921

Eine zweite Version mit linearem Nachbrenner ist noch im Aufbau.

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 2194
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Toni » Fr 13. Mai 2022, 08:59

sauber 8-)

das CAC6000 hatte ich hier als 48V Ladegerät umgebaut. Mittlerweile an Akkus getestet - funktioniert 1a viewtopic.php?f=14&t=19126&hilit=igor&start=25

Für Nachahmer bleibt zu erwähnen dass es sich um ASTEC-Netzteile handelt. Das CAC6000 gibt's auch von Delta - das ist völlig anders und frickelunfreundlicher aufgebaut

Benutzeravatar
augustamars
Beiträge: 671
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:33
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von augustamars » So 15. Mai 2022, 08:26

Zwei Compaq CS-4040 sind bei mir auch eingestaubt.
Hab bestimmt ein Jahrzehnt nicht rausgefunden, wie man die aufwecken kann. Hatten wohl spezielle Anschlüsse für Server.

Benutzeravatar
erwin
Beiträge: 625
Registriert: Do 15. Aug 2013, 08:57
Wohnort: 68642 Bürstadt
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von erwin » So 15. Mai 2022, 14:54

Filamenttrockner
Habe aus einer Heizluftfritteuse ein Filamenttrockner (Werkstatofen) gebaut
Aus der Heizluftfritteuse wurde die Elektronik bis auf Sicherheitsrelevante Teile entfernt
Dafür zog ein Digitales Thermostat mit Temparaturfühller ein
Jetzt hat man einen kleinen Heizluftofen denn man von Zimmer Temperatur bis 200 Grad Regeln kann
Damit kann man jetzt bei 60 Grad Filament trocknen oder bei 100 Grad ein Lager vorwärmen man kann auch Wachs darin schmelzen
P5158179.JPG
P5158178.JPG
P5158181.JPG
P5158180.JPG

Mirqua
Beiträge: 550
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 08:53
Wohnort: nördl. von Berlin

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Mirqua » So 15. Mai 2022, 18:58

@ Erwin,
super Idee,muß man erst einmal drauf kommen.
Bin neulich erst an so einem Teil vorbeigekommen; Kopf-Tisch.
MfG
Andreas

Benutzeravatar
erwin
Beiträge: 625
Registriert: Do 15. Aug 2013, 08:57
Wohnort: 68642 Bürstadt
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von erwin » So 15. Mai 2022, 19:23

Ja Fritteusen gibt es öfter mal als Dörrautomaten

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 6198
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Finger » So 15. Mai 2022, 19:54

Riecht dein Filament dann nach Pommes?

Jannyboy
Beiträge: 1074
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Jannyboy » So 15. Mai 2022, 22:08

erwin hat geschrieben:
So 15. Mai 2022, 14:54
Filamenttrockner
Habe aus einer Heizluftfritteuse ein Filamenttrockner (Werkstatofen) gebaut.
Geile Sache die Idee wird geklaut.
Warum bin ich da nicht schon früher drauf gekommen.
Jetzt habe ich endlich eine Lösung zum Polyurethanlack vernetzen. :roll:

Grüße Jan

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 2386
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Lötfahne » Mo 16. Mai 2022, 18:10

Mein Schüttgutfund von neulich
Bild
ist jetzt mal vorsortiert:
Bild :mrgreen:
Leider sortieren sich die Widerlinge nicht selbsttätig... :roll:

Aber, was hab ich denn da?
Bild

Bild
Keine Ahnung... :?:

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 11734
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Fritzler » Mo 16. Mai 2022, 18:20

TL081 isn Opamp und das kleine Schwarze könntn gleich riecht er sein.

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von MatthiasK » Mo 16. Mai 2022, 18:46

Oh, schick. Ein heute nur noch selten zu findener Op im Blechgehäuse. In der aktuellen Revision M vom Datenblatt ist der nicht mehr drin. :(

Der TL081 braucht zwar etwas mehr Spannung (unter 9V macht der wenig Sinn, da sind andere besser), aber er ist ziemlich robust und einigermaßen schnell, ein recht brauchater Op für Analogtechnikbastelanfänger.

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 2386
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Lötfahne » Mo 16. Mai 2022, 18:47

Da sind auch noch -zig Transen im Blechmantel dabei.
Siehe Sortierkasten unten neben den drei dicken Motoren.

xanakind
Beiträge: 10283
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von xanakind » Mo 16. Mai 2022, 23:06

Diese Lüsterklemmen kippst du bitte weg.
Bitte wegwerfen, bevor die noch versehentlich benutzt werden.
Als Ersatz kann ich dich gerne mit brauchbaren und sicheren WAGOS beaalen.

Benutzeravatar
Joschie
Beiträge: 2053
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: JN58FG

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Joschie » Di 17. Mai 2022, 08:29

So endlich mal wieder etwas fertig bekommen :)

Projekt Seilwinde.

Vor gut sechs Jahren lief mir eine Seilwinde sehr günstig zu, ok war etwas größer und stärker (5,5to, gewollt hätte ich 3,5to) als ich das wollte aber bei dem genannten Preis konnte ich einfach nicht wiederstehen.
Die Winde war damals gerade zwei Jahre alt geworden als ihr Besitzer aus gesundheitlichen Gründen nichts mehr mit ihr anfangen konnte.

Ja, ich hab damals die Winde heimgeholt und eingelagert weil zuerst musste die Zugmaschine an die die Winde dran soll fertig werden was zwischnezeitlich geschehen ist.

Also vor guten drei Monaten die Winde im Außenlager angehängt und heim geholt.

Beim genauen durchsehen kamen mir schon diverse Mängel zu tage:
- Hydraulikschläuche rissig
- MAG defekt
- Elektrik entsprach nicht meinen Vorstellungen und begann auch mit Risschenbildung in der Isolation

Einen Fehler fand ich auch erst vor nem Monat beim ersten Test: Ringdichtungen des Kuppllungszylinders porös.

Zur Erklärung vielleicht, in der Winde ist eine kleine Hydraulikpumpe montiert die mit über die Zapfwelle angetrieben wird. Über zwei Magnetventile wird zu meinen einen Hydraulikzylinder betätigt der die Bandbremse der Seiltrommel löst als auch ein großer Ringzylinder der die Lamellenkupplung der Seiltrommel betätigt. Das ganze nennt sich dann Hydraulische Winde obwohl die Kraftübertragung auf die Seiltrommel via Kette erfolgt. Vorteilig ist das man das ganze sowohl mit Kabelfernbedienung als auch mit Funk ansteuern kann.


Zuerst habe ich an der Winde Rückleuchten und Folgekennzeichen montiert da die des Schleppers (fehlende Breite) teilweise verdeckt werden (Leuchten 35€, Kennzeichen 65€ Bußgeld). Die Rückleuchten sind am Schutzgitter so montiert das wenn man das Schutzgitter zum arbeiten hochklappt aus dem Gefahrenbereich sind und so länger halten sollten. Dann die Winde komplett neu verkabelt, dabei das ganze so umgebaut das die Beleuchtung separat ist und die Steuerung der Winde nicht mehr übers Standlicht sondern über geschaltet Plus vom 13poligen Anhängerstecker. Auch das feste Anschlusskabel gefiel mir nicht und wurde steckbar ausgeführt. Die originale Steuerflasche hatte mal einen Traktorreifen zu spüren bekommen und wurde erneuert, dabei die stumpfsinnige Intelligenzplatine im inneren der Fernbedienung wegrationalisiert. Auch habe ich eine Rückmeldeleuchte für "Fernbedienung steckt - Notaus ist entriegelt" am Abdeckblech der Winde genauso wie einen "Dauerlösen" Schalter (damit man das Seil ohne Betätigung der Steuerflasche ausziehen kann) der die Taste Einziehen tot legt montiert.

Alles bis auf die Halterung der Kontrolleuchte und des Schalters ist so montiert das man es auf den Ursprungszustand wieder zurückbauen kann.
Winde1.jpg
Winde2.jpg
Winde3.jpg
Heute Abend werd ich die Winde jetzt noch zu meinem LaMaSchlosser stellen damit wir die zum einen mal Prüfen können (Seilwinden Prüfung mit Zuglastermittlung, Bremskraftermittlung und technischer Begutachtung sind seitens der BG Pflicht, und auch in meinem Interesse da ich schon nicht haltende Bremsen erlebt habe) und auch etwas in der Zugleistung eindrosseln (4-4,5to werden angestrebt).

Grüße
Josef

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von MatthiasK » Di 17. Mai 2022, 09:21

xanakind hat geschrieben:
Mo 16. Mai 2022, 23:06
Diese Lüsterklemmen kippst du bitte weg.
Bitte wegwerfen, bevor die noch versehentlich benutzt werden.
Als Ersatz kann ich dich gerne mit brauchbaren und sicheren WAGOS beaalen.
Am besten zu mir weg werfen. ;) Man bekommt kaum noch brauchbare, es wird meist am Kunststoff zwischen den einzelnen Klemmen gespart. Damit bekommt man Schubstangen nicht mehr ausreichend spielarm verbunden.

Für Handweichen bei der Modellbahn sind Wagos absolut ungeeignet.

IPv6
Beiträge: 1829
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von IPv6 » Di 17. Mai 2022, 09:32

So dramatisch schlimm sind Lüsterklemmen nun auch wieder nicht, sofern korrekt verbaut (ggfs Aderendhülsen, nicht verzinnt, richtig angezogen).

In jedem selbst verbauten Schukostecker sind Schraubklemmen, in ganz vielen Unterverteilern sind zumindest die N und PE Klemmen als Schraubklemmen ausgeführt, in so manchem Schaltschrank findet man Schraubreihenklemmen statt Federzugklemmen. Und habt ihr mal in eure Herdanschlussdosen geschaut? Richtig, auch dort Schraubklemmen!

Nur wenn man diese Verbindungstechnik jetzt in ein bisschen Kunststoff eingießt und zum Verbinden von zwei Drähten nutzt ist das jetzt der Teufel in Person?

daruel
Beiträge: 1346
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von daruel » Di 17. Mai 2022, 09:41

IPv6 hat geschrieben:
Di 17. Mai 2022, 09:32
Und habt ihr mal in eure Herdanschlussdosen geschaut? Richtig, auch dort Schraubklemmen!
Ha! :D


https://www.obi.de/herdanschlusskabel/m ... /p/4571931

Sir_Death
Beiträge: 3346
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Sir_Death » Di 17. Mai 2022, 11:41

:lol: :lol: :lol: meine Herdanschlussdose auch....

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 3166
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Mista X » Di 17. Mai 2022, 12:13

Arbeitsumfang:
Fläche begradigen - 2qm Lehmboden bewegt, entsorgt und Fläche eingeebnet
Hochbeet bauen: 6 Europaletten verschrauben, Mäusegitter rein und Noppenbahn rein, mit 2qm Dreck, Kompost und Reisig aufgefüllt
Anpflanzen: 9 Tomatenpflanzen, Kirschbaum und mehrere Beerenbüsche so wie 2x Gurke und mehrere Salate angesäht.
Mülltonnenplatz gemacht - nun klötern die Stinker nicht mehr überall herum, sondern stehen da in der Ecke.
Alten abgefressenen Buxbaum entfernt und 3 neue Feuerdorne gesetzt


Würde sagen ... fertig: (Dach wird gerade gebaut)
Bild
Bild

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 586
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Jan-DIY » Di 17. Mai 2022, 19:05

Ein Gerät ist fertig. Und damit dann ein anderes Gerät fertig gemacht.
Also ne Plus/Minus Kalkulation.
Genau genommen habe ich mit der Stromquelle 3 Stromsenken (Schlauchpakete) durchgebrannt.
Aber es war ein Erfolg.
Dateianhänge
CA0010B4-E946-46E8-9706-4AF5C04FEADB.jpeg

Antworten