Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3491
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Weisskeinen » Mo 19. Nov 2018, 16:16

Luft durch einen Aktivkohlefilter drücken müsste doch auch schon helfen. Und wenn man das relativ schnell nach Miefgeneration macht, dürfte sich das auch nicht so stark in Tapeten und Teppichen absetzen.

Benutzeravatar
Später Gast
Beiträge: 912
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Später Gast » Mo 19. Nov 2018, 22:39

Ich glaub das Gerät, das wir suchen heißt Dunstabzugshaube ;) :lol:

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3491
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Weisskeinen » Mo 19. Nov 2018, 23:44

Gibt's auch mit Aktivkohle, ja...

Azze
Beiträge: 1913
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Azze » Di 20. Nov 2018, 12:36

Die halt nur nach fünf Sekunden Laufzeit nichts mehr nützt, weil dann der ganze Fettschlonz bereits die Oberfläche verkleistert hat... :lol:

Oder hat tatsächlich jemand positive Erfahrungen mit so einem Ding gesammelt? Also ich kenne niemanden, der auf Dauer zufrieden gewesen wäre. In meinen Augen sind solche Dinger nur als Schadensbegrenzung zu sehen, da wo Abluft nicht machbar ist. Dass man sich bei den Kohlefiltern einen Wolf wechselt und die damit verbundenen Folgekosten, das sagt einem beim Kauf natürlich keiner. Deshalb geht mein Kochdunst auch brav zum Spielen vor die Tür.

Aber ich schaweife ab...

Benutzeravatar
xoexlepox
Beiträge: 4699
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:28
Wohnort: So etwa in der Mitte

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von xoexlepox » Di 20. Nov 2018, 15:34

Die halt nur nach fünf Sekunden Laufzeit nichts mehr nützt, weil dann der ganze Fettschlonz bereits die Oberfläche verkleistert hat... :lol:
Das Fett (in Tröpfchenform) sollte vor dem Aktivkohlefilter in der "Filterwatte" hängen bleiben, damit genau dieser Effekt nicht eintritt ;)

Azze
Beiträge: 1913
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Azze » Di 20. Nov 2018, 16:46

Genau, sollte... ;)

jodurino
Beiträge: 1007
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von jodurino » Di 20. Nov 2018, 19:54

Azze hat geschrieben:Die halt nur nach fünf Sekunden Laufzeit nichts mehr nützt, weil dann der ganze Fettschlonz bereits die Oberfläche verkleistert hat...

Oder hat tatsächlich jemand positive Erfahrungen mit so einem Ding gesammelt? Also ich kenne niemanden, der auf Dauer zufrieden gewesen wäre. In meinen Augen sind solche Dinger nur als Schadensbegrenzung zu sehen, da wo Abluft nicht machbar ist. Dass man sich bei den Kohlefiltern einen Wolf wechselt und die damit verbundenen Folgekosten, das sagt einem beim Kauf natürlich keiner. Deshalb geht mein Kochdunst auch brav zum Spielen vor die Tür.

Aber ich schaweife ab...
ja kenne ich und zwar einige.
-Metallfettfilter häufiger sauber machen
-immer die Pfanne sauber halten und Fett kein 2. mal benutzen
- die richtigen Temperaturen zum Fett und zum Gargut

dann klappt das schon mit den guten Gerüchen in der Küche
bin ganz klar Umlufthaubenbefürworter, insbesondere in gut gedämmten Häusern.

Aber sorry, bin auch weit vom Thema jetzt
cu
jodurino

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3491
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Weisskeinen » Di 20. Nov 2018, 20:14

Azze hat geschrieben:Oder hat tatsächlich jemand positive Erfahrungen mit so einem Ding gesammelt? Also ich kenne niemanden, der auf Dauer zufrieden gewesen wäre. In meinen Augen sind solche Dinger nur als Schadensbegrenzung zu sehen, da wo Abluft nicht machbar ist. Dass man sich bei den Kohlefiltern einen Wolf wechselt und die damit verbundenen Folgekosten, das sagt einem beim Kauf natürlich keiner.
Ein Kollege hat so was und ist ganz zufrieden damit. Zum Aktivkohlewechseln hat er sich das Teil wohl etwas umgebaut und kippt da jetzt bei Bedarf Aktivkohle aus dem 5kg-Sack rein. Ist auf jeden Fall billiger...

Phyro
Beiträge: 482
Registriert: Di 1. Okt 2013, 09:52

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Phyro » Di 20. Nov 2018, 20:41

Im September war ich 3 Wochen in den USA, und hatte da meinen selbstgebauten Zeitraffer-Slider dabei.
Etliche Kaffee, einige Abende und 20.000 Bilder später ist das entstandene Timelapse-Video endlich fertig.
https://www.youtube.com/watch?v=DgpKFe67z8k

Ist ein ziemlich tolles hobby, in den nächsten Monaten will ich so einen Film über das Ruhrgebiet machen!

Benutzeravatar
Spike
Beiträge: 1252
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 08:05

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Spike » Di 20. Nov 2018, 21:02

Chapeau!
Was für eine Arbeit, aber was für Bilder - Sehr, sehr schön!
(Musik ist auch von Dir?)
Kennst Du "TimeScapes" oder hast Du das gerade deshalb auch mal versucht?
Die "Kamerafahrten" und "Schwenks" stelle ich mir schwierig vor...
... nochmal: Geil :D

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9413
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Fritzler » Di 20. Nov 2018, 21:06

Aus Fotos lässt sich auch wunderbar ein 4K Video machen.
Das müsst jetz "nurnoch" in 60FPS für die Flüssigkeit werden.
Aber das wär nur das i Tüpfelchen zu der gelungenen Arbeit.

Benutzeravatar
Weisskeinen
Beiträge: 3491
Registriert: Di 27. Aug 2013, 16:19

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Weisskeinen » Di 20. Nov 2018, 21:13

Jetzt wollte ich mal meine kleine Bastelei zeigen, und dann kommt einer mit so einem Klopper... :(
Na ja, das hier ist ein Geldgeschenk für eine Taufe. Im Deckel ist stilecht mit Heißkleber eine billige Lichterkette aus dem 1€-Laden befestigt und sorgt für etwas Beleuchtung des Truheninhalts. Die Plastikedelsteine sind aufeinandergeklebte Bastelsteine. Dummerweise greift Sekundenkleber wohl deren Metallisierung an, so dass die bei genauerer Betrachtung gar nicht mehr so toll aussehen. Die Geldmünzen sind mit Schokomünzen (Kaubonbons mit Schokoladengeschmack, die anderen habe ich nirgends mehr bekommen) 'gestreckt' und die kleinen Kronen kommen aus dem 3D-Drucker. Der links zu sehende Draht hält den Deckel auf, der rechte versorgt die LED-Kette.
Ist wohl ganz gut angekommen...
Bild

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5545
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Chemnitzsurfer » Di 20. Nov 2018, 21:14

Phyro hat geschrieben:Im September war ich 3 Wochen in den USA, und hatte da meinen selbstgebauten Zeitraffer-Slider dabei.
Etliche Kaffee, einige Abende und 20.000 Bilder später ist das entstandene Timelapse-Video endlich fertig.
https://www.youtube.com/watch?v=DgpKFe67z8k

Ist ein ziemlich tolles hobby, in den nächsten Monaten will ich so einen Film über das Ruhrgebiet machen!

Wirklich geil geworden. Richtig gut gemacht.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4540
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Matt » Di 20. Nov 2018, 21:48

Ja, mann, diese Zeitraffervideo ist "very satisfaction "

Online
basti1
Beiträge: 380
Registriert: Do 16. Jun 2016, 11:56
Wohnort: Ahaus-Graes

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von basti1 » Di 20. Nov 2018, 22:19

jodurino hat geschrieben:
dann klappt das schon mit den guten Gerüchen in der Küche
bin ganz klar Umlufthaubenbefürworter, insbesondere in gut gedämmten Häusern.

Aber sorry, bin auch weit vom Thema jetzt
cu
jodurino
Ich hab eine Abzugshaube an der Dachschräge nachgerüstet. Die pustet direkt nach draußen. Vorher hatte ich immer das Küchenfenster klitschnass, wenn man Mal gekocht hat. Eine Umlufthaube kann nunmal nicht die Feuchtigkeit reduzieren.

MFG Sebastian

Phyro
Beiträge: 482
Registriert: Di 1. Okt 2013, 09:52

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Phyro » Di 20. Nov 2018, 22:27

Danke, Danke für die Komplimente :)
4k steht auf der Liste (das Rohmaterial gibts her, nur mein Rechner [noch] nicht).
Der Haken bei 60fps: gerade bei Nachtaufnahmen dauert das EWIG! War zwar in der Wüste, aber Nachts wirds gerne ~5°C. Und die Nachtaufnahmen haben so schon je ca 2-3h gedauert. Steht aber auf jeden Fall auf der Wunschliste!
Die Durchführung war auch spannend: 3 Wochen mit der Familie da gewesen, und jeden Tag 1-3 Raffer. Wenn man nicht weiss, wann man nochmal wieder kommt spornt das schon an.
Im Hintergrund werkelten eine 700D von Canon und ein, wie gesagt, selbstgebauter Slider mit Miniengine Controller.
http://www.minie.airiclenz.com/hardware ... -minie-v2/
Wer sowas auch bauen will: Ich hab noch Leerplatinen übrig, die ich für Porto + Trinkgeld abgeben will!

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9413
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Fritzler » Di 20. Nov 2018, 22:43

Laut YT war das doch schon 4k.

sysconsol
Beiträge: 2595
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von sysconsol » Mi 21. Nov 2018, 21:19

Irgendwann als ich meinen Albrecht AE300 aka Camnis HSC-050 aka Trident TR-2400 (Funkscanner) zur Beurteilung von HF-Abstrahlungen verwenden wollte,
fiel mir auf, dass ich gar keine Funkthermometer empfange.
Obwohl ich die immer empfangen habe.
Hm.

Also den Schaltplan aufgerufen und blöd dreingeschaut.

Zur Analyse, welcher Schaltungsteil der HF-Platine da nun zuständig ist, ein paar LED samt Widerstand platziert und die Kiste durchgestimmt:

Bild

Dann das Oszi, was nur bis 100MHz geht, versucht als Messgerät zu verwenden.
Teils erfolgreich, weil Funktion der Schaltung soweit OK bestätigt.

Empfängt nur in mindestens einem "Band" nichts, wobei das Band hier den Zuständigkeitsbereich diverser Bauelemente beschreibt und
von 195,002 MHz bis 512,001 MHz reicht.

Mit einem Rechteck und einem Chirp von 60 MHz gespielt.
Ja, genau an den Schaltgrenzen wird das Rauschen weniger und es scheint nicht abgestimmt zu werden.

Nochmals die lokal gespeicherten Unterlagen durchgesehen.
Ich hatte Notizen von einer Resetanweisung.
Die habe ich bei der ersten Durchsicht bewusst ignoriert - die CPU tut ja schließlich!

Nur fiel mir beim zweiten Lesen auf, dass die einzugebenden Ziffernfolgen so ziemlich den ermittelten "Bandgrenzen" entsprechen :o

Eben den Reset durchgeführt - Empfänger empfängt wieder.

Ergebnis: Viele Abende und Arbeitsweg-Zugreisen umsonst nachgedancht und gemessen. 20 Minuten Vorgehen nach Anweisung hätten gereicht.

Pinzschrauber
Beiträge: 33
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 14:52

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Pinzschrauber » Fr 23. Nov 2018, 10:00

Hallo!

(fast) fertiggestellt: Raketenofen als Werkstattheizung.

Eine wilde Bruzzelei war das. 90% Schrottanteil.
20181110_163203_resized.jpg
Da steht er nun, und das teuerste an der Geschichte war : die 3,5m Ofenrohr. Aber dafür glänzen die auch schön. ;-)
20181122_213543_resized.jpg
Zieht ganz gut. Obwohl außen noch kein Kamin aufgebaut ist.
20181122_213548_resized.jpg
Sieht nicht hübsch aus, heizt auch nicht die große unisolierte Werkstatt komplett auf, aber der Bau hat Spaß gemacht.
Einfacher und billiger wäre ein Gratis-Ofen zur Selbstabholung aus den Kleinanzeigen gewesen, aber wo bleibt da die herausforderung. :roll:

Wenn er sich in der Form bewährt, spendier ich im nächsten Jahr ein Ladung Ofen-Lack. ...vielleicht...

Benutzeravatar
Sterne
Beiträge: 943
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:30
Wohnort: Frickelkommando Nordwest

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Sterne » Fr 23. Nov 2018, 14:07

Sieht spannend aus aber leider steige nicht ganz durch wie das Ding funktioniert. :?:
Das schräge Vierkantrohr ist zum Brennstoffnachwerfen und unten das waagerecht Vierkantrohr ist Brennraum, oder? Wo kommt denn die Luft rein?

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3376
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Heaterman » Fr 23. Nov 2018, 14:11

Über die Klappe vorn am Brennraum? Zumindst ist ja mein Wandkamin draußen ähnlich aufgeteilt.

Pinzschrauber
Beiträge: 33
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 14:52

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Pinzschrauber » Fr 23. Nov 2018, 14:36

Frischluft kommt im Betrieb ausschließlich durch das schräge Vierkantrohr, welches auch zur Brennstoffzufuhr dient.
Dadurch ist gewährleistet, dass kein Rauch im Rohr aufsteigt und das Feuer nicht hoch brennt, da immer ein Sog durch das Rohr runter geht.

Beim Einheizen ist etwas anders, da wird oben dichgemacht und unten auf. Aber nur solange bis es halbwegs brennt, dann wird auf Betriebsmoduns umgestellt (unten zu, oben auf, Sekundärluft auf) und von oben Holz nachgeschoben.

Zusätzlich kommt noch vorgewärmete "Sekundärluft" durch das kleine waagrechte Vierkantrohr (zu sehen am ersten Bild) in den hinteren Bereich der Brennkammer sowie ins zentrale Steigrohr. Theoretisch sollten dadurch die Abgase sauberer verbrennen. Ob es in der Praxis was bringt habe ich noch nicht herausgefunden.

Die Brennkammer ist auch nicht zentral ans Steigrohr geschweißt, sodern tangential. Damit steigen die Flammen/ heißen Gase spiralförmig nach oben und haben etwas mehr Zeit ihre Temperatur abzugeben.

Die Große Haube rundherum dient nur als Wärmetauscher für die Rauchgase, diese wandern theoretisch dann auch sprialförmig von oben nach unten und dann durch den Ofenrohranschluss wieder raus.

Mich hat das Prinzip sehr interessiert, darum habe ich das mal gebaut. Google spuckt dazu noch wesentlich bessere Erklärungen raus.
Vorteile für mich:
+relativ kleine Flamme, Brenngut rutscht automatisch von oben nach,
+Wenn ich in der Werksatt Schluss mache kann ich längere Holzstücke wieder raus ziehen und in einen Sandeimer stecken (Feuer ist dann schnell aus)
+Sehr niedrige Abgastemperatur und kaum Rauchentwicklung am Kamin
+Auf der Platte oben kann ich mir auch mal Wasser heiß machen, geht recht flott. Oder eher Öl zum Kugellager aufheizen ;-)

doofi
Beiträge: 2768
Registriert: So 15. Sep 2013, 14:32
Wohnort: Berlin Ost

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von doofi » Fr 23. Nov 2018, 15:18

basti1 hat geschrieben:Eine Umlufthaube kann nunmal nicht die Feuchtigkeit reduzieren.
Aber auf jeden Fall kann die das!
Meine Liebste hat eine Umlufthaube; mit Glasfront, dahinter ein Edelstahlfilter und danach noch Aktivkohle und UV.
Da kommt so gut wie gar keine Feuchtigkeit durch. Man kann da drunter drei Stunden lang eine Suppe kochen lassen ohne dass die Fenster anlaufen. Danach muss man natürlich die Tropfwanne entleeren.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1656
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Julez » Fr 23. Nov 2018, 17:36

Schönes Projekt, der Raketenofen! Mich würde mal interessieren, wie lange der Stahl so hält. Die Profis in ihren Foren schreiben immer, dass sowas sehr schnell verzundert, und schlagen keramische Materialien vor. Teilweise sehr durchdacht das Ganze:
http://www.dragonheaters.com/rocket-mas ... able-core/
http://www.dragonheaters.com/shippable- ... t-history/

Ich persönlich würde eine Hybridbauweise wählen: Stahlrohr wie bei dir, nur überall 30mm Übermaß, und dann alles mit 30mm Vermiculite Platten auskleiden.

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2429
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Mista X » Sa 24. Nov 2018, 19:17

Wegen der beiden:

Bild

Die gerne mal unsere Post lesen....
Bild

War das hier notwendig:
Man nehme einen alten CD Spieler, ein wenig Plexiglas, Heißkleber und Schrauben...
Bild
Bild

Antworten