Eure (fertiggestellten) Projekte

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

sysconsol
Beiträge: 2599
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von sysconsol » Sa 24. Okt 2020, 17:26

Ich meine, es gibt doch Schaltungsbeispiele, wie man einen 9V-Block mittels Spannungswandler ersetzt.
Das sollte sich für 12V umstricken lassen.

Benutzeravatar
reutron
Beiträge: 1656
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von reutron » Sa 24. Okt 2020, 18:56

xanakind hat geschrieben:
Sa 24. Okt 2020, 15:17
5 Minuten Projekt:
Zwischenablage01.jpg
Diese scheiß 12V Batterien halten ja nie lange.
:shock: bei mir halten die immer 1Jahr

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9417
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Fritzler » Sa 24. Okt 2020, 19:01

Noch viel besser:
Dicke Spule unters Sofa und ne kleine in die FB.
Nie wieder leere Akkus :lol:

Online
Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5546
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Chemnitzsurfer » Sa 24. Okt 2020, 19:26

Oder durch einen kinetischen Funkwandtaster als FB + kompatible Schaltaktoren ersetzten :lol:

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6668
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von xanakind » Sa 24. Okt 2020, 19:38

Genau, alles neu kaufen :roll:
Das Batteriefach hat 3,49€ gekostet und Mignon Batterien bekomme ich fast unbegrenzt kostenlos.
Außerdem: keep it simple! :D

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 7630
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Bastelbruder » Sa 24. Okt 2020, 20:20

Wie ist eigentlich der aktuelle Stand des Energy Harvesting mit dessen Sensationsmeldungen wir unregelmäßig belästigt werden?
Zig Händinetze, WLÄNer, die halbe Bude voller ständig sendender Sensorik, das muß doch langsam mal fertig werden.
Oder waren diese ganzen Meldungen in der Heise-Blödzeitung wirklich bloß zum Abgreifen irgendwelcher Fördergelder ...

Ein (moderner chinesischer) Wandler von Mignon auf 12V könnte schon funktionieren, aber den Wechsel der inzwischen über 40 Jahre abgehangenen 433-AM mit 1921er Pendelaudion zu bloß 10 Jahre alter Technik (HOPE-Module) finde ich reizvoller. In den ausgeräumten Schundsender paßt auch eine 3V Li-Batterie, die vermutlich 10 Jahre hält, und die Steckdosen laufen nicht mehr so oft Amok. Und dann war da noch was mit Reichweite und Zuverlässigkeit.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6668
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von xanakind » Sa 24. Okt 2020, 20:26

Bastelbruder hat geschrieben:
Sa 24. Okt 2020, 20:20
Ein (moderner chinesischer) Wandler von Mignon auf 12V könnte schon funktionieren, aber den Wechsel der inzwischen über 40 Jahre abgehangenen 433-AM mit 1921er Pendelaudion zu bloß 10 Jahre alter Technik (HOPE-Module) finde ich reizvoller. In den ausgeräumten Schundsender paßt auch eine 3V Li-Batterie, die vermutlich 10 Jahre hält, und die Steckdosen laufen nicht mehr so oft Amok. Und dann war da noch was mit Reichweite und Zuverlässigkeit.
Ja, es sind tatsächlich 433 MHz.
Aber ich habe ich habe in meiner Wohnung tatsächlich absolut keine Probleme damit, solange die Batterie noch genug Saft hat.
Die 12V Batterie hatte vor dem Umbau noch 4,5V Leerlaufspannung und die Steckdosen schalteten trotzdem noch problemlos.
Wahrscheinlich hätte auch ein Batteriehalter für 4 Zellen ausgereicht.

Benutzeravatar
Später Gast
Beiträge: 914
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Später Gast » So 25. Okt 2020, 14:25

Seit unser Bad renoviert wurde, ist da Nirgends mehr Platz für Garnix. Deshalb fix aus nem Scheibenwischer-Federstahl, zwei Magneten und etwas Epoxy-Bepp ne Magnethalterung für den Rasierer gewerkelt. Gleich zwei davon gemacht, für Sie und Ihn, den chronisch langwelligen WAF etwas verbessern. :?
Raskl04.jpg
Raskl03.jpg

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3551
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von gafu » So 25. Okt 2020, 19:11

rostet der federstahl gar nicht?

sysconsol
Beiträge: 2599
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von sysconsol » So 25. Okt 2020, 22:36

Zumindest vor 10 Jahren sind die noch nicht gerostet.
Hat sich das geändert?

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3551
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von gafu » Mo 26. Okt 2020, 03:00

weiss nicht, habe schon länger (fast 10 jahre) die neuen flachbalkenwischer, und die sind ab werk schwarz lackiert und aus so hartem federstahl, dass sich dieser so gut wie gar nicht biegen lässt sondern einfach bricht.

hatte nur ab und zu mal ne kehrmaschinenborste gefunden und für irgendwas missbraucht, und die können rosten wenn das zink runter ist.

Benutzeravatar
Später Gast
Beiträge: 914
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Später Gast » Do 29. Okt 2020, 11:24

gafu hat geschrieben:
So 25. Okt 2020, 19:11
rostet der federstahl gar nicht?
Bin mir recht sicher, dass das rostfrei ist. Ist auch nur schwach magnetisch. Ansonsten werd ich das an den orangenen Streifen in der Duschwanne schon bemerken. :?

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2876
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Name vergessen » Do 29. Okt 2020, 21:07

gafu hat geschrieben:
Mo 26. Okt 2020, 03:00
weiss nicht, habe schon länger (fast 10 jahre) die neuen flachbalkenwischer, und die sind ab werk schwarz lackiert und aus so hartem federstahl, dass sich dieser so gut wie gar nicht biegen lässt sondern einfach bricht.

hatte nur ab und zu mal ne kehrmaschinenborste gefunden und für irgendwas missbraucht, und die können rosten wenn das zink runter ist.
AHA! Das sind also die Metallstreifen, die neuerdings überall auf den Straßen und Gehwegen herumliegen! Hatte gedacht, die kämen irgendwie von Baustellen, aber wenn Kehrmaschinen Metallborsten haben und diese im Zuge der "kostenoptimierten Wartung" reihenweise ausfallen ist klar, weshalb das auch ohne Baustelle immer mehr werden! Wenn das Federstahl ist, lohnt sich ggfs. das Einsammeln, auch, wenn die in der Tat rosten.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6668
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von xanakind » Do 29. Okt 2020, 21:16

Heute kam die "defekte" FPV Brille aus eBay.
War natürlich nicht defekt. :roll:
Also mal eben schnell 2 High Power IR-LED´s & eine empfindliche Kamera eingebaut:
2.jpg
Dann den ganzen Rotz zusammengeschraubt:
1.jpg
Und schon kann man im Stockdunklen Raum gut sehen:
3.jpg
:D
ToDo:
Ich habe mir einen 5,8 GHz Video Diversity Empfänger aus China bestellt, Diesen spaxe ich da noch dran, damit ich diese Brille tatsächlich auch für FPV nutzen kann.
Der eingebaute Bildschirm hat sogar zwei Videoeingänge.
In dem Zuge muss ich dann noch den Navigationsschalter für das OSD der Kamera umlöten, das habe ich nämlich versehentlich spiegelverkehrt angeschlossen.
Alle Richtungen sind noch vertauscht :roll:

Schneewittchen
Beiträge: 404
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:16

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Schneewittchen » Fr 30. Okt 2020, 07:10

Du wohnst in einer Kaserne? :mrgreen:

xanakind hat geschrieben:
Do 29. Okt 2020, 21:16
Bild

sysconsol
Beiträge: 2599
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von sysconsol » Fr 30. Okt 2020, 08:10

Zwei Kameras sind bei einer Nachtsichthilfe durchaus hilfreich.

Hat der Monitor etwa deswegen zwei Eingänge?
(ein Auge FPV, eines die Umgebung vor der Nase)

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3551
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von gafu » Fr 30. Okt 2020, 11:47

sysconsol hat geschrieben:
Sa 24. Okt 2020, 17:26
Ich meine, es gibt doch Schaltungsbeispiele, wie man einen 9V-Block mittels Spannungswandler ersetzt.
Das sollte sich für 12V umstricken lassen.
https://de.aliexpress.com/item/4000617317593.html

eigenverbrauch ist bei den dingern allerdings 500µA im leerlauf.
Wenn man ausreichend große zellenkapazität hat sitzt man das einfach aus.

Cubicany
Beiträge: 1156
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Cubicany » Fr 30. Okt 2020, 13:08

Schneewittchen hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 07:10
Du wohnst in einer Kaserne? :mrgreen:

xanakind hat geschrieben:
Do 29. Okt 2020, 21:16
Bild
Vielleicht habe ich doch nicht so viel Krempel, wie ich mir immer einbilde...

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6212
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Kühlbox Frontplatte

Beitrag von Hightech » Fr 30. Okt 2020, 13:55

Die Kühlbox brauchte eine neue Frontplatte und Lüfter.
Also fix mal die CNC und den 3D Drucker bemüht, aber es hat doch so 1 Woche gedauert bis alles fertig war.
Die Frontplatte habe ich diesmal mit openscad gemacht.
Die Lüftergitter gibts hier:
https://www.thingiverse.com/thing:2802474
zum runterladen oder zum ins openscad zu integrieren.


Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2867
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Kühlbox Frontplatte

Beitrag von RMK » Fr 30. Okt 2020, 14:07

Hightech hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 13:55
Die Kühlbox brauchte eine neue Frontplatte und Lüfter.
Herrjeh, musst Du das Ding denn *so* schön machen? :shock:

Daumen hoch...! :-)

Edit: die Lüftergitter hättest ja theoretisch auch gleich ins Blech einbauen können. hihi. :)
Zuletzt geändert von RMK am Fr 30. Okt 2020, 14:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2867
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von RMK » Fr 30. Okt 2020, 14:08

Cubicany hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 13:08
Vielleicht habe ich doch nicht so viel Krempel, wie ich mir immer einbilde...
...und das ist nur eine Wand in dem Raum.

meinjanur. :-)

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6212
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Kühlbox Frontplatte

Beitrag von Hightech » Fr 30. Okt 2020, 14:29

RMK hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 14:07
Hightech hat geschrieben:
Fr 30. Okt 2020, 13:55
Die Kühlbox brauchte eine neue Frontplatte und Lüfter.
Herrjeh, musst Du das Ding denn *so* schön machen? :shock:

Daumen hoch...! :-)

Edit: die Lüftergitter hättest ja theoretisch auch gleich ins Blech einbauen können. hihi. :)
Ja, wenn ich OpenScad beherrschen würde. Aber ich hab’s nicht hinbekommen die Lib zu nutzen.

Benutzeravatar
Harley
Beiträge: 916
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Harley » Fr 30. Okt 2020, 14:38

So, die Spülmaschine hat mal wieder ihren Geist aufgegeben ...
Sie heizt nicht mehr.
Naja, kein Problem, also aufschrauben und Heizstäbe tauschen.
Dachte ich ...
Wo sind die Heizstäbe? Durchlauferhitzer ist auch keiner da?
Eine kurze Recherche ergibt: die neuen Dinger haben jetzt Heizpumpen!
Na toll, wenn die hin ist, kann man gleich Alles neu kaufen.
Das Teil mal ausgebaut:
P1060542.JPG
und zerlegt:
P1060543.JPG
Das ist allen Ernstes nur noch ein Stück Rohr drin mit aufgedruckten Leiterbahnen:
P1060544.JPG
Das Teil hat 2000W, das kann nicht lange halten.
Das Problem ist der Kalk. Dort, wo sich Kalk ablagert, wird das Teil die Hitze nicht mehr los und peng!
P1060545.JPG
Das sieht dann so aus:
P1060546.JPG
Beim Ersatzteilehöker gibts natürlich nur die Pumpe komplett für nur 120.-€. Was Siemens da verlangt, will ich gar nicht wissen...
Zum Glück hab ich in der Bucht einen gefunden, der verkloppt die Heizrohre einzeln für 34.-€.
Der verkauft die haufenweise gebraucht.
Wo hat der so viele gebrauchte her?
Womöglich darf der die als Neuware nicht verkaufen?

Na ja, egal. Hauptsache, die Minna tut wieder.

sysconsol
Beiträge: 2599
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von sysconsol » Fr 30. Okt 2020, 15:41

Was lernen wir draus?

Die Enthärtereinstellung prüfen (hilft das so gut gegen Kalk?) oder doch lieber aller 14 Tage einen Kaffeelöffel Essigessenz in das Reservoir am Boden kippen?

Benutzeravatar
Harley
Beiträge: 916
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:16
Wohnort: Regensburg

Re: Eure (fertiggestellten) Projekte

Beitrag von Harley » Fr 30. Okt 2020, 15:54

Am besten eine ordentliche Enthärtungsanlage mit Ionenaustauscher in den Keller bauen ...

Antworten