Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019 (Blog ist fertig)

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
Benutzeravatar
m3rt0n
Beiträge: 625
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:17

Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019 (Blog ist fertig)

Beitrag von m3rt0n » So 28. Jul 2019, 17:23

Ich mach mal den Anfang:
Es war wie immer sehr schön und hat viel spass gemacht. Mit den ganzen Programmpunkten mausert sich unser intimes Forentreffen langsam aber sicher zu einem Großevent :lol:
Auch das Wetter war dieses Jahr ertragbarer als letztes Mal. Mal sehen wie wir das nächstes Jahr machen, die Infrastruktur hat uns gezeigt, dass sie am Limit ist.

Ich bin nach ein bisschen Stau und 5 1/2 Stunden Fahrt gut zu Hause angekommen und hab alles verräumt, jetzt noch ein wenig Erholung bevor der Alltag wieder zuschlägt.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3465
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Matt » So 28. Jul 2019, 17:31

nach ca 6,5 h bin ich mit BernardS in Nürnberg angekommt. Er kommt auf restliche Weg mit Bahn nach zuhause. Hab ihm an U-Bahnhof abgesetzt.

Danke für gelungene Treffen und ist meine erste Treffen, wo ich mit deutlich wenigere Zeug heimkommt. Wohl ist meine Aale extrem hochwertig, sodass es fast nix übrig bleibt.(Widmaier Leuchttaste, Schrittmotor, CPU Board (PC104 und konsorte), etc.)

Schau mal, ob ich Aale Zuhause gibt oder gleich schlachten... ( HP Logikanalyzer, etc.)

Kleine unschöne Sachen: Tek Einschübe, daran hab ich interesse und nahm es an sich, dann wird aufdringliche Franke laut und meckert rum. Bevor Eskalation gab, hab ich es gelassen.
Zuletzt geändert von Matt am Mo 29. Jul 2019, 08:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 912
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von MatthiasK » So 28. Jul 2019, 18:05

Ich vermisse meine LED-Taschenlampe. Ich hatte sie heute Mitag noch, jetzt ist sie nicht mehrzu finden. Es handelt sich umdieses Modell:

https://www.krafthand.de/artikel/prakti ... hte-33570/

Die Lampe ist mit starken Magneten ausgestattet und meine Hose ist ans der Tasche dreckig in der die Lampe war. Schaut mal bitte beim Ausladen, ob sie irgendwo klebt.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3139
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von video6 » So 28. Jul 2019, 18:15

Bin auch wieder gut angekommen alles gut gelaufen.
Waren ja nur ca 400km.
Ausgeladen wird morgen erst und der Rolli wieder eingemottet.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7464
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Fritzler » So 28. Jul 2019, 18:36

Sööö,
Ludwig wurde am S-Adlershof rausgeworfen und versucht von dort nach Dresden zu kommen.
Dabei hatte er das allerbeste Timing, als er sagte, dass er doch zum Bahnhof nach KW will, hab ich am Schönefelder Kreuz grade uf die Spur Richtung Innenstadt gewechselt :lol:
Nun bin ich offensichtlich auch wieder Zuhause.
Erstmal Essen machen, ausräumen und dann meine ersten Bilder hochladen.

Mit der Infra muss man echt mal gucken, beim Chaos Comunication Camp wurden ja auch Dieselaggis aufgestellt.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 4661
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Chemnitzsurfer » So 28. Jul 2019, 18:55

Fritzler hat geschrieben: Mit der Infra muss man echt mal gucken, beim Chaos Comunication Camp wurden ja auch Dieselaggis aufgestellt.
Wie oft habt ihr diese Jahr die 35A D02 Vorsicherung des Nebengebäude geschmissen oder habt ihr die NHs im HAK geröstet :shock:

Ansonsten >120 KVA Dieselaggregate gibt es auch bei Boels und co :lol:
Igor mehr Heizöl :lol:
https://www.boels.de/mieten/energie-und ... at-150-kva

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 3965
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Finger » So 28. Jul 2019, 19:16

1378kWh dieses Jahr. Neuer Rekord!

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 7464
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Fritzler » So 28. Jul 2019, 19:21

Am Freitag hats recht oft die Sicherung im Nebengebäude gerissen, glaube 3x.
Danach wurden dann ein paar Klimageräte abgeklemmt.

Im Keller war die Hauszuleitung auch nett warm.

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4051
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Roehricht » So 28. Jul 2019, 19:21

Hallo,
so, wieder zuhause. ich boin um 1605h im Lager Ellerbek aufgeschlagen. 6km Stau auf der A1 bei Brinkum, auf der A7 vorm Elbtunnel ab Marmstorf und hinterm Elbtunnel vorm Dreieck Nordwest ab Volkspark. Das nötigste ausgeladen und dann nach Haus.
In jedem Fall war es ein obergeiles Treffen. Hightech´s Gasspielereien, der Propanminister persönlich. Fump..Fump..Fump :mrgreen:
Respekt vor Fritzles Video Grossmonitor Fricklelei. Und lecker Freibier.... :D


Irgendwelcher Aale waren auch in meiner Dose versteckt. Irgend Jemand hat mir ein paar NFLUes, einen FI Schalter und eine leere Bierdose da reinoperiert.

73
Wolfgang

Benutzeravatar
ESDKittel
Beiträge: 2404
Registriert: Fr 23. Aug 2013, 13:18

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von ESDKittel » So 28. Jul 2019, 20:37

Das Treffen war der absolute Hammer!
Besten Dank an alle die dieses einzigartige Erlebnis ermöglicht haben!
Ein würdiger 20. Geburtstag für Fingers Welt!

Die Aalzeltmoderation war doch deutlich fordernder als erwartet, besonders bei der Hitze.
Habe mir eine ausgewachsene Aalergie zugezogen, trotzdem hat es einen riesen Spaß gemacht.
Danke an alle Spender und an alle Entnehmer!
Besonderer Dank gebührt den Mitaufräumern und demjenigen der sich bereit erklärt hat die Aalreste zu entsorgen. Danke!

MichelH
Beiträge: 1389
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von MichelH » So 28. Jul 2019, 20:39

ich bin auch wieder @home. Auf dem weg nach hause noch schnell bei meinen Elternen in der Dusche die Acrylfugen neu gemacht...
Zelte sind abgeladen und hänger ist wieder leer. auto kommt jetzt gleich dran.

Bin aktuell seit über 36 stunden wach... Ups :D

Benutzeravatar
Sven
Beiträge: 3782
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: in Sichtweise der Erdkante

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Sven » So 28. Jul 2019, 20:57

Vielen Dank. Das war großartig.

Mein allergrößter Respekt gilt Nello. Die Lesung war mein persönlicher Höhepunkt beim Treffen. Mach bitte weiter so, deine Geschichten sind großartig und berührend.

Ein riesiges Dankeschön an all die fleißigen Helfer, durch die dieses Treffen überhaupt erst möglich wird. Einsame Spitze.
Was ihr da untereinander koordiniert auf die Beine gestellt habt war mal wieder ebenso beeindruckend wie der daraus resultierende Stromverbrauch :D

Der neue Herbergsvater war auch völlig begeistert vom Treffen. Scheint so, als ob wir kein Wanderzirkus mehr sind :)

Ich bin jetzt völlig platt und auf. Noch kurz die Koffer packen und dann sieht man mich ab morgen schon in Wacken.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 4931
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von xanakind » So 28. Jul 2019, 22:37

Ich bin auch wieder gut angekommen.
So gegen 18 Uhr war ich zuhause, ich bin aber auch gemütlich gefahren und habe mich nicht gestresst.
Auto ist ausgeladen, die Wäsche wäscht und auch mein Ohr ist wieder im normalen Betriebsmodus (PE im Ohr...)
Eben mal die Tankquittungen gecheckt:
Auf dem Nachhauseweg habe ich angeblich nur 7,67l /100km verbraucht?!
Das kann doch nicht stimmen!
Mal nachgeschaut:

Vollgetankt an der SCORE in Neuenburg
nächster Stopp an der Shell an der A45 / Katzenfurt
Tageskilometer sagt: 388,2km, laut google kommt das auch hin.
getankt hab ich 29,78l
hmmm, irgendwas stimmt da nicht. So wenig hat die Kiste noch nie verbraucht!Da ist bestimmt was kaputt, morgen mal Fehler auslesen :lol:

Ansonsten:
War klasse! Sogar das Wetter war dann ja erträglich
Vielen Dank an das Orga Team! :)

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 1465
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Marsupilami72 » So 28. Jul 2019, 22:48

Ebenfalls back home...

Es war mir wie immer ein Fest, ein verlängertes Wochenende unter normalen Leuten verbringen zu dürfen, und ich freue mich schon auf nächstes Jahr und alles, was dazwischen liegt :D

rene_s39
Beiträge: 859
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von rene_s39 » Mo 29. Jul 2019, 01:27

Um 23:45 bin ich auch Zuhause gelandet, dabei betrug die Fahrtdauer eigentlich nur 2,5h und ich wollte um 16:30 losfahren.
Allerdings hat der letzte Gang zum Container bleibende Erinnerungen an meiner Stirn hinterlassen - aber nicht so dramatisch, ich erinnere mich nur zu gerne an dieses rundum gelungene Treffen!
Wurde dann sofort vor Ort entsprechend verarzt und anschließend im Krankenhaus mit 3 Stichen genäht, so ging es dann mit 3,5h Verspätung endlich los nach Hause.

Morgen erwartet mich dann noch ein komplett voll beladener VW Crafter, leider deutlich voller als auf der Hinfahrt.
IMG_20190728_161246.jpg
Von den 26 weißen Kisten die ich dabei hatte, sind jetzt etwa 10 voller Elektroschrott aus dem Aalzelt, 5-6 mit meinem Krempel und die restlichen muss ich alle noch 120km weiter zu @TecVictor schleppen, sind ja bloß zwei PKW-Ladungen voll.
Bin gespannt was der Wertstoffhof morgen sagt :D

Besonders gut fand ich dieses Jahr auch das schnelle WLAN auf dem gesamten Gelände, als das abgeschaltet war hat man erst gemerkt, wie hilflos man teilweise ohne ist.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3465
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Matt » Mo 29. Jul 2019, 06:49

ESDKittel hat geschrieben: Die Aalzeltmoderation war doch deutlich fordernder als erwartet, besonders bei der Hitze.
Habe mir eine ausgewachsene Aalergie zugezogen, trotzdem hat es einen riesen Spaß gemacht.
Danke an alle Spender und an alle Entnehmer!
Besonderer Dank gebührt den Mitaufräumern und demjenigen der sich bereit erklärt hat die Aalreste zu entsorgen. Danke!

Jo, was für Schutt (nix Schrott) wird dort abgeladet, Lampe mit ausgelaufene Batterie, zerlegte Instrumente, zerlegte Kaffepad-automat etc.
Nicht nur ich hatte keine Lust Zeug wieder nach Hause mitnehmen, hab dann paar dort abgeladet und paar bei Georg entsorgt (war happy, als Georg sagt, dass er auch Stahlschrott sammelt -> Grundig 55 Gehause entsorgt) :lol:


Ich hatte auch Stromausfall verursacht, mit Toaster als Vorwiderstand für Motor (PE-Schluss von Toaster). Xanakind sah, wie ich sagt: "PE brauch i nix" und abkneifen.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 9990
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von uxlaxel » Mo 29. Jul 2019, 07:37

Chemnitzsurfer hat geschrieben: Wie oft habt ihr diese Jahr die 35A D02 Vorsicherung des Nebengebäude geschmissen oder habt ihr die NHs im HAK geröstet :shock:
4x die 35er neozed des nebengebäudes, 1x die 50er neozed nach dem stromzähler, die 50er NH des HAK zm glück nicht.

das NAYY 4x35 des HAK war gut warm, ebenso das NYY 4x16 der steigleitung. das öffnen der tür der zählerverzeilung wurde mit entgegenschlagender hitze quittiert.
das 5x6 der zuleitung des haupt-stromverteilers aus dem platz hat auch gekocht (es wurde das 5x4 glücklicherweise ersetzt)

die entscheidung, ab freitag (?) alle kältegeräte auf dem platz, bis auf die zentrale getränkekühlung, abzuschalten, war natürlich sehr unspektakulär, löste das problem aber weitestgehend. wir müssen aufrüsten...

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 3965
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Finger » Mo 29. Jul 2019, 08:05

So, ich bin auch wieder klar im Kopf. HAMMER!!! Das hat so viel Spaß gemacht!
Danke an alle. die geholfen haben oder einfach nur da waren.

An dieser Stelle auch noch einmal großen Dank an alle Helfer. Das Haus hat jetzt
flächendeckend WLAN (Dank Senf, Timaks, Thomas, Michl und noch einigen anderen)
und der Unterstand ein neues Dach (Danke ans FKNW!!!!).

Der neue Betreiber ist begeistert von uns. Wir sind jederzeit willkommen und wir
überlegen, die Weihnachtsfeier auch dorthin zu verlegen. Wo sonst könnte man
an Lagerfeuer Feuerzangenbole machen, gleichzeitig gemütlich einen Pulso
anzünden und anschliessend ins Bett fallen?

Es war ein würdiger 20. Geburtstag, mit viel Knallerballer, aber auch lyrischen
Momenten. Endlich normale Leute. Ich überlege für nächstes Jahr ein großes
Schild: Willkommen im normalen Sektor. Auf der Rückseite wird stehen:
ACHTUNG: Sie verlassen den normalen Sektor!

Bilder von mir laden gerade hoch, Blog folgt ASAP.

Euer Finger

Benutzeravatar
topmech
Beiträge: 1306
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von topmech » Mo 29. Jul 2019, 09:27

So manch einer hat die Anfahrtsodysee von uns (Harry02, Obelix und meine Wenigkeit) mitbekommen.
Nach 134 km machte die Servopumpe vom Busprojekt plötzlich Geräusche. Nun ist das an einem Renault mit Opel-Emblem darauf ja auch nichts besonderes, deshalb wurde das ignoriert. Bestimmt kein Öl drin... kurz darauf machte sich auch der Riemen mit einem ieku ieku ieku bemerkbar. Kurz darauf waren auch diese Geräusche weg und prompt gingen ein paar Lämpchen in schönem rot an: eine Batterie mit Plus und Minus, STOP in roten Lettern. Da war klar, dass der Riemen abgeflogen ist. Das Ganze ist auf der Anfahrt zu Harry passiert und dort haben wir die Maschine entsprechend beäugt.
Ich liege auf dem Boden, schaue in den Motorraum rein "ich seh keine Servopumpe, wo ist die denn?", bin dann den Schläuchen nachgegangen und bin bei einem Aggregat ohne Riemenscheibe herausgekommen. Hier stimmt was nicht... Im Unterbodenschutz lag der Keilrippenriemen sauber aufgerollt und neben ihm die Welle der Servopumpe mit Riemenscheibe. Wie kommt die denn da hin und was möchte sie da? Nun, sie scheint taubstumm zu sein und kann uns die Fragen nicht beantworten. Das Ganze sieht nach einem Lagerversagen vom Kugellager aus, dass axiale Kräfte aufnehmen sollte. Nun, der Riemen hat sein bestes gegeben, aber der ist halt dafür nicht gemacht.
Ohne angetriebene Lichtmaschine und - schlimmer: ohne Servo - sind wir zum nächstgelegenen Autoteilehöker gefahren, ein paar Riemen durchprobiert bis wir dann bei einem 6PK-1040 gelandet sind. Der Pflasterboden hat sich in der Sonne dermaßen aufgeheizt, dass uns das stark an "Der Boden ist Lava" erinnert hat. Harry hat dem tapfer getrotzt und seitlich zwischen heißem Reifen und Stoßstange den Riemen aufgelegt und ich habe von vorne auf dem Boden liegend den Riemenspanner unter Spannung gesetzt. Kurzer Probelauf - das hält! So konnten dann die weiteren 620 km angetreten werden.
Irgendwann am Freitag um 23 Uhr kamen wir dann auf dem Treffen an, es war ein etwas surrealer Moment nach einer etwa 14-stündigen Odysee endlich auf dem Treffen angekommen zu sein. Vielen Dank auch an die vielen Einwinkhelfer. Bin mit dem Bus vorwärts reingefahren, rückwärts wieder raus und rückwärts wieder rein und eine sehr enge Lücke eingewiesen worden.

Das Treffen selber bestand für mich aus einer Aneinanderreihung von schönen Momenten. Ein lautes "Achtung" gefolgt von einem RUMMS - völlig normal. Das Aalzelt - richtig geil. Die Lesung von Nello empfand ich auch als das Highlight des Treffens. Ich hoffe, das hat jemand gefilmt, das hat Potential immer mal wieder ausgegraben und angeschaut zu werden. Ein echter Klassiker eben!

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3465
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Matt » Mo 29. Jul 2019, 13:14

xanakind hat geschrieben:Auf dem Nachhauseweg habe ich angeblich nur 7,67l /100km verbraucht?!
Das kann doch nicht stimmen!
Mal nachgeschaut:

Vollgetankt an der SCORE in Neuenburg
nächster Stopp an der Shell an der A45 / Katzenfurt
Tageskilometer sagt: 388,2km, laut google kommt das auch hin.
getankt hab ich 29,78l
hmmm, irgendwas stimmt da nicht. So wenig hat die Kiste noch nie verbraucht!Da ist bestimmt was kaputt, morgen mal Fehler auslesen :lol:
Ähnliche Verbrauch habe ich, ich war allerdings deutlich schneller, wie du schon am Donnerstag gemerkst hast :-D
Spitze 220,ganz kurz, Hälfte von A70 (SW-BA) wird mit knappe 200 zurückgelegt, sogar gemütlich. Sonst 140-160.

Allerdings sollte wir nicht an Score tanken, denn paar Kilometer weiter gibt günstiger (4cent billiger beim Raffeisen)

Klar, du hast da Sitze ausgebaut, da macht Jeep sparsamer :lol:

Benutzeravatar
BigJim
Beiträge: 544
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:24
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von BigJim » Mo 29. Jul 2019, 13:56

Wir sind gestern Abend trotz der späten Abreise gegen 22:00 Uhr Zuhause angekommen. Dank an Bastelbruder für den Tip der Steckenführung ohne Staus und mit ganz wenig Baustellen. Nur Tankstellen sollten sie da noch hinbauen.
Unser Dank gilt ebenso allen Helfern, die dieses wunderbare Treffen erst möglich gemacht haben (vorher, während und danach), aber auch allen Akteuern, die mit ihren Gerätschaften und ihren Aktionen dem Treffen das richtige Leben eingehaucht haben. Hier möchte ich besonders die tolle Lesung von Nello erwähnen. Vielen Dank auch für Slush-Eis, Softeis, Eisbecher und Freibier. Genau das Richtige bei dem Wetter.
Respekt denen, die sich unter wiedrigen Umständen zum Treffen geschleppt haben, hier besonders Topmech mit seinen Beifahrern und mein größtes Bedauern für alle, die nicht dabei sein konnten oder wollten. Ich kann nur sagen: letzteren ist nicht zu helfen.
Nochmal vielen Dank allen für ein würdiges und tolles Event zum 20. Jubiläum.

MichelH
Beiträge: 1389
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von MichelH » Mo 29. Jul 2019, 14:20

Und hier ist auch schon der Zeitraffer zum Treffen.
Leider war die kamera der meinung von 03Uhr-06Uhr morgens eine Pause einlegen zu müssen, naja :)



Zeitraffer

Benutzeravatar
Chefbastler
Beiträge: 1862
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:21
Wohnort: Südbayern

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Chefbastler » Mo 29. Jul 2019, 15:38

Bin heute Nacht auch wieder gut heimgekomen.

War wieder mal ein Genial gutes Treffen. Danke Leute. :D
Das gefumpe aus allen Richtungen gibt einen schon fast wieder das Gefühl von Eitherfeld. :D

Was mir auch Positiv aufgefallen ist. Zur Schalfenszeit(02:00-09:00) ist es wesentlich ruhiger gewesen als die letzten Jahre, Danke :)

Mal langsam Kisten ausräuemen und entstauben anfangen. Hab gerade festgestellt mein Thinpad fühlt sich wie aus nem Sandkasten an. :lol:

PS: Weis wer wie man bei den neuen Duschen im ersten Stock die Wassertemperatur regelt?

Achja, wer ist den von den gelbschwarzen Flugkäfer noch gestochen worden? :P Wir müssen doch die Anzahl der Stiche erfassen für Statistik und so.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3465
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von Matt » Mo 29. Jul 2019, 16:23

Wespe, 0x gestochen, aber mindenst 10 gekillt, durch schnelle Schlag.

Hätte Schweisser-Fraktion nicht rote Staubsauger getötet, denn wir könnte aus ihm ne "wasp sucker" frickeln.

Grüss
Matt

Benutzeravatar
topmech
Beiträge: 1306
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 18:04
Wohnort: Schwäbische Alb 72587

Re: Nachbereitung Jubiläumstreffen 2019

Beitrag von topmech » Mo 29. Jul 2019, 18:05

Hatte nicht wer ein Gebläse mit BritzelBratzel davor?
Hat einiges an Viehzeug getötet, zwar etwas gestunken, aber so ist das halt.
WaspSucker: ein SKV mit Zyklonabscheider für die zerbratzelten Wespenreste - ein Höllengerät :D

Antworten