Durchlauferhitzer über Badewanne?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
Joker
Beiträge: 76
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 15:03

Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von Joker » Di 17. Sep 2019, 22:15

Moin,
kurze Frage, es geht um einen Durchlauferhitzer, der über einer Badewanne hängt, auf die Wanne soll noch eine Trennwand um dort auch duschen zu können, ist das so zulässig? Klempner wusste es nicht, Elektriker meinte: JA, aber ganz sicher war er sich auch nicht, jetzt frage ich hier ;)
Der DLE hat IP 25 und hängt nicht direkt im Duschbereich, aber in der Nähe, an der gegenüberliegenden Wannenseite.

Henning
Beiträge: 1404
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von Henning » Di 17. Sep 2019, 22:27

Moin...

Da bist du in Installationszone 1, wenn die Kiste noch an der gegenüberliegenden Wannenseite hängt, bist du auf der sicheren Seite, Abstände sind irgendwas mit 0,6 und 1,2m...

Das geht klar mit IPx5.

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 6898
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von zauberkopf » Di 17. Sep 2019, 22:59

Hatten meine Großeltern so gehabt.. mann hat man da immer muffensaussen, wenn man duschen wollte...

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 1901
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von Botanicman2000 » Di 17. Sep 2019, 23:42

Hallo

ja ist zulässig

Daffid
Beiträge: 141
Registriert: Mi 9. Nov 2016, 14:35
Wohnort: Badisch-Sibirien

Re: Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von Daffid » Mi 18. Sep 2019, 06:54

Ich hab auch gleich an die VDE 100 gedacht:
Bereich 1 - Fläche über Bade- oder Duschwanne
Der Bereich umfasst die Flächen über Bade- oder Duschwanne bis auf eine Höhe von 2,25 m über dem Fußboden. Im Umkreis von 60 cm um Brausekopf bzw. Bade- oder Duschwanne müssen die Leuchten mindestens der Schutzart IP X5 (geschützt gegen Strahlwasser) entsprechen. Es ist nur der Einbau von fest installierten Verbrauchsgeräten (z.B. Boiler, Lüftungsgeräte) erlaubt, wobei die elektrischen Zuleitungen zu diesen Geräten immer senkrecht verlegt werden müssen.
Gruß David

ando
Beiträge: 1454
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von ando » Mi 18. Sep 2019, 19:50

Nicht schön, aber geht. Bzw is auch erlaubt.

Schutart: IPXY = International Protekt:Schutzklasse gegen eindringen von Festkörpern(x) Schutzklasse gegen Wasser (y)

FI nicht vergessen!

Über deine Frage macht sich in der Türkei, Indien etc kaum einer Gedanken (leider)

Ando

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 9982
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von uxlaxel » Mi 18. Sep 2019, 20:00

das schlimme ist sogar, dass bei festanschlüssen im TN-netz gar kein FI zwangsläufig gefordert wird (oder kam das endlich?) :-/
ich würde dennoch immer einen 30mA-FI vorsehen, auch wenn es nicht zwingend gefordert wird. im zweifel löst der nämlich auch bei "wasser im gerät" aus, bevor sich ernsthaft unkontrollierte entladungen an klemmen oder anschlüssen bilden, sprich anlagenschutz....

daruel
Beiträge: 592
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von daruel » Do 19. Sep 2019, 07:15

Hatten wir bei uns auch über der Badewanne hängen.
Als dann so die ersten Strom-Basteleien als Kind starteten und man wusste, dass Strom böse sein kann, hab ich mir beim Baden immer vorgestellt, wie das Ding von der Wand fällt und mich grillt :?

Henning
Beiträge: 1404
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Durchlauferhitzer über Badewanne?

Beitrag von Henning » Sa 21. Sep 2019, 12:40

FI ist dort auch über. Tut schlichtweg nicht not.

Antworten