Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
Hemi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 10:48

Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von Hemi » Do 10. Okt 2019, 01:36

Moin
Ich habe in meinem aktuellen Fahrzeug ein Kenwood DDX4019DAB+ Radio in Verbindung mit einer Dietz Scheibenantenne. Der Empfang aufem Land ist absolut grottig, in größeren Städten geht es so einigermaßen. Wenn ich mit unseren Firmenwagen (aktuelle Skoda-Modelle) unterwegs bin habe ich ungestörten Empfang bis ins letzte Loch.


Wie kann ich dem Empfang verbessern? Welche Antennen empfehlen sich da? Vielleicht ne blöde Idee, aber lässt eine CB-Firestick Antenne dazu irgendwie umstricken?
Serienmäßig hat der Wagen nur eine FM Scheibenantenne, also kein Antennenloch vorhanden. Scheiben sind auch nicht Metall bedampft.

Johannes

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 9975
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von uxlaxel » Do 10. Okt 2019, 09:19

moin, ich habe eine 2m-betriebsfunk-antenne für festeinbau genommen. klar kann man auch cb-antennen dafür sicherlich umbauen, aber der aufwand macht keinen sinn. 73!

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 2844
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von PowerAM » Do 10. Okt 2019, 09:56

Im Swift habe ich eine passive Antennenweiche für VHF-Band III (DAB) und UKW/MW an der serienmäßigen Dachantenne. Mit dieser Lösung reicht der Empfang der Berliner Kanäle bis an den Stadtrand von Schwedt in der Uckermark. Mein Smart hat den aktiven Teil einer Scheibenklebeantenne am Glasdach, die eigentliche Empfangsantenne ist ein auf ~37 cm gekürztes Stück der Edelstahlfeder eines Scheibenwischerblatts. Die Empfangsergebnisse sind mit denen des Swift annähernd vergleichbar, lediglich die Richtwirkung ist ausgeprägter.

Benutzeravatar
T5000
Beiträge: 24
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 11:57
Wohnort: Lichtenau

Re: Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von T5000 » Do 10. Okt 2019, 12:05

also wie hier

https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... 31#p100494

schon mal beschrieben, habe ich immer noch die besten Ergebnisse mit den Scheibenantennen die oben links auf der Beifahrerseite montiert werden.
Und ich hab mittlerweile schon einige Antennen probiert...
Antennenweichen welche das DAB+Signal aus der UKW Antenne ziehen gehen auch halbwegs..
Mit dem Albrecht Empfänger mit Scheibenantenne bin ich letztens quer durch Sachsen bis ins tiefste Bayern gefahren mit nahezu 0 Signalunterbrechung.. (ca. 350km)

Gruss Thomas

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 2844
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Re: Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von PowerAM » Do 10. Okt 2019, 12:31

T5000 hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 12:05
[...]
Antennenweichen welche das DAB+Signal aus der UKW Antenne ziehen gehen auch halbwegs. [...]
Ja und nein. Die Dinger, die auf ebay oder Amazon angeboten werden und aussehen wie selbstgebaut, die halten eben nicht. Sie sind eingeschrumpfschlaucht. Anfangs spielen die Dinger, nach einer gewissen Zeit lassen sie nach und letztlich spielen sie irgendwann gar nicht mehr. Daher bin ich zur passiven Weiche gewechselt.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 9975
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von uxlaxel » Do 10. Okt 2019, 13:54

richtwirkung?

mit der von mir beschriebenen antenne hat man deutschlandweit keinerlei aussetzer!
sämtliche lösungen mit einschleifadapter für aktive antennen und scheibenklebgedöns ist müll.
entweder die antenne ist passiv und lässt VHF-3 wirklich durch oder man nimmt gleich eine 2m-antenne und kürzt den strahler auf ca. 37cm

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 2844
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von PowerAM » Do 10. Okt 2019, 14:10

Es hört nicht jeder den bundesweiten Kanal 5C. ;) Und die regionalen Kanäle haben eben irgendwo ihre Reichenweitengrenzen. Ich wähle da z. B. einen der Berlin-exklusiven Kanäle und schaue, wie weit der Empfang tatsächlich reicht. Und da zeigt sich, dass 10 kW DAB+ mit gut funktionierender Empfangstechnik mit der Reichweite von 100 kW UKW mithalten können.

Wenn man Abstriche hinnehmen kann und will, dann geht UKW dennoch weiter. Vorausgesetzt, dass kein Störer auf der gleichen oder einer benachbarten Frequenz den Empfang stört, kann ich auch ein angerauschtes Analogsignal noch verstehen. Digital ist irgendwann mehr oder weniger schlagartig Schluss. Da ist die Fehlerkorrektur zwischen meinen Ohren eben doch etwas im Vorteil... :lol:

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 9975
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von uxlaxel » Do 10. Okt 2019, 15:31

interessanterweise habe ich auch dort überall störungsfreien empfang bei DAB+, wo UKW schon lange die schmerzschwelle für „nur noch rauschen“ überschritten hatte. die netzsbdeckung ist bei DAB+ deutlich besser, in der regel scheitert es nur an geeigneten antennen am fahrzeug bzw. brüllwürfel.

Benutzeravatar
Sterne
Beiträge: 874
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:30
Wohnort: Frickelkommando Nordwest

Re: Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von Sterne » Do 10. Okt 2019, 23:00

uxlaxel hat geschrieben: in der regel scheitert es nur an geeigneten antennen am fahrzeug bzw. brüllwürfel.
... die aktuellen Skodamodelle haben nach meiner Erfahrung darauf Wert gelegt. Ich habe bisher noch in keiner Hütte gesessen, wo ab Werk der DAB-Empfang besser war.
Gleich guter Empfang mit „Innenantennen“ halte ich für schwer realisierbar.

Hemi
Beiträge: 21
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 10:48

Re: Empfehlenswerte DAB+ Antenne fürs Kfz

Beitrag von Hemi » Mi 16. Okt 2019, 21:19

Vielen Dank für eure Ratschläge. Ich werde mal was basteln, vielleicht klappt es ja.

Antworten