achtung rotlicht

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Gesperrt
Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 14:04

Mirs augefallen (ja auch ausserhalb von dtl ) das unsere popo neue radarfallen anwendet.

Hier ein bild von einer die mich mal echt mies erwischt hat kurz bevor ich das land verliess (aufm weg zum flughafen)

*die reflektoren sind blitz sowie kamera .. absolut nicht auf die schnelle als solche zu identifizieren , erst nachdem man blind in die leitplanke rutscht
Dateianhänge
photo_2020-01-11_06-05-15.jpg

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 1134
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen\Lollar

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Alexander470815 » Sa 11. Jan 2020, 14:10

Gut das es gegen sowas eine absolut sichere Abhilfe gibt.
Einfach an die Geschwindigkeitsbregrenzung halten, fällt manchen zwar schwer funktioniert aber.

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 14:15

die war hinter einem huegel platziert , ausserorts kein geschwindigkeits schild ... nach nem huegel rollt man gern ma , das war mein fehler 85 in einer 70er zone angeblich

ausserdem gehts ja nich um meine dummheit , sondern um euch zu informieren um die *innovationen die unsere popo an tag legt ^^

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 5161
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: achtung rotlicht

Beitrag von xanakind » Sa 11. Jan 2020, 14:27

Sicher das die Kameras die "Reflektoren" sind?
Irgendwie konnte ich nichts dazu finden. Normalerweise gibt es immer Zeitungsartikel "Neuer Superblitzer gegen Raser"
War der Blitz denn sichtbar?

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 14:53

xana glaub mir ich vereier euch nicht

ich haette euch gern nen dashcam video praesentiert , aber bei meiner abreise war schon alles demontiert an meinem ingolf , ich hab damals fast direkt reingeschaut , weil nach dem huegel ne leichte kurve kam

Benutzeravatar
PowerAM
Beiträge: 2986
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:14
Wohnort: JO62rr

achtung rotlicht

Beitrag von PowerAM » Sa 11. Jan 2020, 14:55

Die Kiste kenne ich und das Ding wurde unlängst auch bei Galileo vorgestellt.

Es wird gewerblich z. B. im Auftrag von Kommunen betrieben und kann Fahrzeugklassen unterscheiden und deren Geschwindigkeiten ermitteln. Für die Statistik werden je Fahrzeugklasse die Durchschnittsgeschwindigkeit und ggf. gemessene Spitzenwerte erhoben. Im Gegensatz zu Geschwindigkeitsmessanlagen muss der Standort dieses Geräts nicht eingemessen und genehmigt werden. Mit den Informationen kann z. B. für oder gegen eine Ortsumgehung argumentiert werden. Oder überprüft werden, ob bestehende Geschwindigkeitsbeschränkungen eingehalten werden.

Diese Kiste blitzt selbst nicht! Es kann sein, dass die Polizei ihre Kiste dazu gestellt hat.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2382
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Robby_DG0ROB » Sa 11. Jan 2020, 15:00

Vielleicht wird damit auch nur der Verkehr gezählt oder die Art der Fahrzeuge (PKW/LKW) erfasst?

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 15:21

ich hab nen ticket bekommen (nein ich mach kein bild vom brief) , ich bin definitiv abgelichtet worden aus der leitplanke ...

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 5161
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: achtung rotlicht

Beitrag von xanakind » Sa 11. Jan 2020, 15:29

Die haben den Strafzettel mit 15-20€ jetzt wirklich zu dir in die USA geschickt?!
die müssen es ja wirklich sehr nötig haben :roll:
Was ich meine: Vielleicht ist Kamera woanders versteckt gewesen.
Dieser graue Kasten links wird wohl nur die Stromversorgung / Steuerung gewesen sein.

Robby_DG0ROB
Beiträge: 2382
Registriert: Do 19. Mai 2016, 21:13
Wohnort: Regensburg

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Robby_DG0ROB » Sa 11. Jan 2020, 15:42

Die modernen Geräte (z.B. LEIVTEC XV3) brauchen ja am Tag nicht mal mehr den Blitz, sondern messen über eine gewisse Strecke, lange bevor man den Apparat überhaupt sieht. Lustig immer dann die Vollbremsungen auf Höhe der Apparatur, die dann bestenfalls nur Auffahrunfälle provozieren. Das Messstellenpersonal sitzt irgendwo abgesetzt im PKW und schaut via WLAN auf einem Tablet dem Geschehen zu.

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2424
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Name vergessen » Sa 11. Jan 2020, 16:13

Alexander470815 hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 14:10
Gut das es gegen sowas eine absolut sichere Abhilfe gibt.
Einfach an die Geschwindigkeitsbregrenzung halten, fällt manchen zwar schwer funktioniert aber.
Ich liebe solche Oberschlaumeierkommentare. Das ist genauso hilfreich wie die ewigen Sicherheitsbelehrungen.

Zu den Zeiten, wo ich mich noch peinlichst an jede verdammte Begrenzung und sonstigen Mist gehalten habe, hat mich einmal eine mobile Blitze erwischt. Und ich habe echt jede dämliche Begrenzung peinlichst eingehalten. Warum hat sie mich erwischt? Weil ich minutenlang hinter einem Baufahrzeug hergurken mußte, als der endlich abbog, Gas gegeben und die Tachoträgheit hat gereicht, den direkt hinter der Kreuzung stehenden Blitzer mit meinem Geld zu belohnen.

Du siehst also (bzw. habe ich das gesehen): nicht einmal sklavisches Regeleinhalten schützt vor dieser Geldschneiderei. Ich kenne diverse wirklich gefährliche Stellen, an denen kein Blitzer steht; sowas steht nur da, wo es lukrativ ist und nicht da, wo es sicherheitsrelevant wäre.

Das hat mich derart geärgert (und tut es heute noch), dass ich diesen ganzen Mist nicht mehr akzeptiere. Die gezielten Schikanen und Geldmachblitzer kommen noch akzeptanzsenkend obendrauf.

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 16:32

xanakind hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 15:29
Die haben den Strafzettel mit 15-20€ jetzt wirklich zu dir in die USA geschickt?!
die müssen es ja wirklich sehr nötig haben :roll:
Was ich meine: Vielleicht ist Kamera woanders versteckt gewesen.
Dieser graue Kasten links wird wohl nur die Stromversorgung / Steuerung gewesen sein.
ja haben sie

deweiteren hat die gez mich nicht in ruhe gelassen , wollt ihr wissen wie ich dem ein ende bereiten musste ?

ich musste eine email mit meinem dokument der einwanderung (foto) mit mir als physische person neben dem dokument emailen und direkt anrufen und mich auf die email beziehen ...

die habe meine abmeldung von der gemeinde nicht aktzeptiert ...

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 16:32

Name vergessen hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 16:13
Alexander470815 hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 14:10
Gut das es gegen sowas eine absolut sichere Abhilfe gibt.
Einfach an die Geschwindigkeitsbregrenzung halten, fällt manchen zwar schwer funktioniert aber.
Ich liebe solche Oberschlaumeierkommentare. Das ist genauso hilfreich wie die ewigen Sicherheitsbelehrungen.

Zu den Zeiten, wo ich mich noch peinlichst an jede verdammte Begrenzung und sonstigen Mist gehalten habe, hat mich einmal eine mobile Blitze erwischt. Und ich habe echt jede dämliche Begrenzung peinlichst eingehalten. Warum hat sie mich erwischt? Weil ich minutenlang hinter einem Baufahrzeug hergurken mußte, als der endlich abbog, Gas gegeben und die Tachoträgheit hat gereicht, den direkt hinter der Kreuzung stehenden Blitzer mit meinem Geld zu belohnen.

Du siehst also (bzw. habe ich das gesehen): nicht einmal sklavisches Regeleinhalten schützt vor dieser Geldschneiderei. Ich kenne diverse wirklich gefährliche Stellen, an denen kein Blitzer steht; sowas steht nur da, wo es lukrativ ist und nicht da, wo es sicherheitsrelevant wäre.

Das hat mich derart geärgert (und tut es heute noch), dass ich diesen ganzen Mist nicht mehr akzeptiere. Die gezielten Schikanen und Geldmachblitzer kommen noch akzeptanzsenkend obendrauf.
danke fuer dein verstaendniss , aus dem grund informier ich euch ;)

Benutzeravatar
Name vergessen
Beiträge: 2424
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:47

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Name vergessen » Sa 11. Jan 2020, 16:46

Stitch hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 16:32
xanakind hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 15:29
Die haben den Strafzettel mit 15-20€ jetzt wirklich zu dir in die USA geschickt?!
die müssen es ja wirklich sehr nötig haben :roll:
Was ich meine: Vielleicht ist Kamera woanders versteckt gewesen.
Dieser graue Kasten links wird wohl nur die Stromversorgung / Steuerung gewesen sein.
ja haben sie
Das war das Erste und das Einzige, bei dem internationale Kooperation eingeführt wurde und erfolgreich praktiziert wird. Bei allem, was der Sicherheit dienen könnte (z.B. Verbrechensbekämpfung) gibt es seltsamerweise inkompatible Datenformate und Sprachprobleme. Die Knöllchenstellen haben offenbar alle schon immer dieselbe Software benutzt und dieselbe Sprache gesprochen...
Stitch hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 16:32
deweiteren hat die gez mich nicht in ruhe gelassen , wollt ihr wissen wie ich dem ein ende bereiten musste ?

ich musste eine email mit meinem dokument der einwanderung (foto) mit mir als physische person neben dem dokument emailen und direkt anrufen und mich auf die email beziehen ...

die habe meine abmeldung von der gemeinde nicht aktzeptiert ...
Unfaßbar erbärmlich, paßt aber in das Bild, das GEZ & Co. immer wieder konsolidiert haben. Man denke an "neuartige Empfangseinrichtungen", als Begründung, das in eine Zusatzsteuer umgewandelt zu haben und die absolut bürgerfeindliche Abkassiererei selbst bei Leutenn unter der Armutsgrenze. Daß das so ergaunerte Geld dann zu über 60% im Verwaltungswasserkopf versickert, hat der WDR vor einigen Jahren selber zugegeben (und das, obwohl man sich Leute wie den Jauch und die "nicht gerade preiswerten" Bundesligarechte leistet), und prompt noch stärker am Programm gespart... bald werden wohl auch die Nachrichten nur noch einmal wöchentlich aktualisiert.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 3623
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Matt » Sa 11. Jan 2020, 16:50

Name vergessen hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 16:13
Alexander470815 hat geschrieben:
Sa 11. Jan 2020, 14:10
Gut das es gegen sowas eine absolut sichere Abhilfe gibt.
Einfach an die Geschwindigkeitsbregrenzung halten, fällt manchen zwar schwer funktioniert aber.
Ich liebe solche Oberschlaumeierkommentare. Das ist genauso hilfreich wie die ewigen Sicherheitsbelehrungen.

Zu den Zeiten, wo ich mich noch peinlichst an jede verdammte Begrenzung und sonstigen Mist gehalten habe, hat mich einmal eine mobile Blitze erwischt. Und ich habe echt jede dämliche Begrenzung peinlichst eingehalten. Warum hat sie mich erwischt? Weil ich minutenlang hinter einem Baufahrzeug hergurken mußte, als der endlich abbog, Gas gegeben und die Tachoträgheit hat gereicht, den direkt hinter der Kreuzung stehenden Blitzer mit meinem Geld zu belohnen.

Du siehst also (bzw. habe ich das gesehen): nicht einmal sklavisches Regeleinhalten schützt vor dieser Geldschneiderei. Ich kenne diverse wirklich gefährliche Stellen, an denen kein Blitzer steht; sowas steht nur da, wo es lukrativ ist und nicht da, wo es sicherheitsrelevant wäre.

Das hat mich derart geärgert (und tut es heute noch), dass ich diesen ganzen Mist nicht mehr akzeptiere. Die gezielten Schikanen und Geldmachblitzer kommen noch akzeptanzsenkend obendrauf.
Derselbe A281 Blitzer in Bremen: spärliche 50 Schild (morgens schön neben Sonne positioniert) AUF Autobahn, erst nach Kanalrohr mit schwarze Ring steht supergut sichtbare 50 Schild. Danke schön für eine Punkte, Pleitestadt Bremen. Wenigsten ist nach erste Brief innerhalb 6 Monat nichts gekommt = ging noch punktfrei für mich . Sowas hat null Erziehungseffekte und fördert Vandalismus.

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 17:14

ich mein , klar die stadt brauch iwoher ja geld , aber steuern , muellabfuhr gebuer , etc etc ... ist einfach zuviel des guten

ich will hier nicht anfechten das innerorts 100kmh gefahren werden sollte aber ausserorts in der pampa wo feld ist ... leitplanken roentgengeraete huff .. ich bin froh nichtmehr im euroland zu sein


hier im amiland haben wir popo autos die an der strassenseite stehen und das wars , und dank der app *wayz hat man die moeglichkeit solche blitzer live zu melden sodass jeder aufpasst ..

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 5161
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: achtung rotlicht

Beitrag von xanakind » Sa 11. Jan 2020, 17:36

Was mich mal Interessiert:
Ist denn die Nutzung einer solchen App in den USA legal?
Ich selber nutze ja auch so eine Blitzer App im Android Radio, aber die Benutzung ist eigentlich Ilegal.
Ausser man betreibt die App als Beifahrer.
Zu dem Leitplankenblitzer habe ich leider noch keinerlei Informationen gefunden.
Selbst die tolle Firma "Vitronic" scheint das nicht hergestellt zu haben.
Es muss also tatsächlich was neuartiges sein.

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 17:40

Wayz ist legal , und sogar befuehrwortet , POPO stoerts nicht das sie *aufgedeckt werden

man kann sogar wildunfaelle etc markieren
Dateianhänge
a1eqgvz6umwz.png

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 17:47

hier z.b.
Dateianhänge
image_2020-01-11_09-47-50.png

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3281
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: achtung rotlicht

Beitrag von video6 » Sa 11. Jan 2020, 17:58

Es geht nicht um Sicherheit sondern stumpf um Kohle.
Das mit dem Geschwindigkeit einhalten geht super mit Tempomat.
Seit dem ich damit fahre fahre ich auch extrem ruhig.
Fehlt nur noch das autonome fahren.
Die meisten Fahrten muss ich machen und will es oft auch gar nicht.

Das blöde heutzutage ist der oft selbst gemachte Zeitdruck.

Schön für die Infos über neue Blitzdinger

Benutzeravatar
Stitch
Beiträge: 1301
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 03:16

Re: achtung rotlicht

Beitrag von Stitch » Sa 11. Jan 2020, 19:13

es wird soweit kommen , das die beschwerden sich haeuffen das blitzer erblinden temporaer ... bald habt ihr infarot blitzer und ihr merkt nicht einmal das ihr geroegnt (abgelichtet) worden seid ..


mir ist es mal passiert das so ein moderner tesla high beam (mir faellt grad der begriff nicht ein ) hinter mir abgefeuert hat , das war so hell in meinen spiegeln das ich fast fuer 3 sekunden verwirrt war , kein witz ich war komplett desorientiert und wusste nicht was ich gerade tu , dank meinem beifahrer hab ich nich 4 autos in eine massenkarabolage um 2 uhr morgends gerissen ... (frick led und laser lampen fuer kfz)

Gesperrt