Straßenfunde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 864
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Straßenfunde

Beitrag von Wulfcat » Sa 2. Jan 2021, 22:52

Desinfector hat geschrieben:
Sa 2. Jan 2021, 22:32
Und beissen könn die.

au au au


IMG_20210102_213146.jpg

🤪
Kleine 12V LED Leuchtmittel mit dünner Anschlussstrippe drauf machen und zum Leuchen für Arbeiten an blöden Stellen benutzen.... (ZB Auto)
Hab ich ein Paar in gebrauch......

CH-Bastler
Beiträge: 159
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 22:02

Re: Straßenfunde

Beitrag von CH-Bastler » Sa 2. Jan 2021, 23:23

Mir ist schon vor längerer Zeit div. Platinen mit kleinen 5VDC Traco Wandler in die Hände gefallen. Jetzt mal eine Auslötorgie gestartet und das war die Ausbeute.
16096223641210.jpg

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » So 3. Jan 2021, 00:35

Wulfcat hat geschrieben:
Sa 2. Jan 2021, 22:52

Kleine 12V LED Leuchtmittel mit dünner Anschlussstrippe drauf machen und zum Leuchen für Arbeiten an blöden Stellen benutzen.... (ZB Auto)
Hab ich ein Paar in gebrauch......
Für sowas habe ich gerne von den IKEA Leuchten die Verkabelungen bestehend auf kleiner Edisonfassung mit Kerze
drin, 2 Meter Kabel und "In-Line" Schalter. Da dann ein 3D gedruckter Halter mit Magnetfuß bzw Haken.

Im Zweifelsfall gibt es einen Quadratzentimeter doppelseitiges Klebeband, der geht recht gut wieder ab.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » So 3. Jan 2021, 13:55

Nix besonderes, nur zwei Elektroherde gefilzt.

Umluftantriebe und Kabelsätze kamen mit.

Das schöne ist, dass man diese Motoren für alles
einsetzen kann und meist der Teil mit Spule und Blechen
zu jedem anderen Läufer passt.

Man muss nur eventuell die Lagersitze mit übernehmen.

Einer wird an den Querstromlüfter kommen, wo durch
unsanfte Behandlung in die Spule gehackt wurde.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » So 3. Jan 2021, 23:37

vorhin durch einen Ort gekommen, in dem mindestens 10 Sperrmüllhaufen waren.
Und natürlich keine Zeit für eine komplettdurchsicht, bis auf einem Kabelzwack an einer Waschmaschine
sowie 'nem Aldi-Shopper voll mit Gerätschaften.
Kann nur erst ab morgen genauer guggn was drin ist.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » Mo 4. Jan 2021, 00:20

Ja, muss morgen auch nochmal los.

mindestens eine Waschmaschine konnte ich ausmachen, wobei da
erfahrungsgemäß Zuwachs bei kommt.

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 7230
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Straßenfunde

Beitrag von xanakind » Mo 4. Jan 2021, 20:20

Falsches Thema

Schneewittchen
Beiträge: 463
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:16

Re: Straßenfunde

Beitrag von Schneewittchen » Di 5. Jan 2021, 08:01

Bild

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8144
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Straßenfunde

Beitrag von Bastelbruder » Di 5. Jan 2021, 17:49

Zwar nicht auf der Straße gefunden, aber es hat damit zu tun und der Urheber dieses Zitats ist mit der Straße fast verheiratet.
Und es paßt rein zufällig auf die aktuellen Zustände in unserer Gesellschaft.


Fahrt schnelle Autos, Scooter, Bikes. Und bleibt gesund!

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9703
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Straßenfunde

Beitrag von Fritzler » Di 5. Jan 2021, 17:54

Wir bräuchten eben mal wieder ne Sendung wie der siebte Sinn auf allen Kanälen.
Am besten noch etwas gewürzt mit Staplerfahrer Klaus.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Di 5. Jan 2021, 20:02

Bastelbruder hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 17:49
Zwar nicht auf der Straße gefunden, aber es hat damit zu tun und der Urheber dieses Zitats ist mit der Straße fast verheiratet.
Und es paßt rein zufällig auf die aktuellen Zustände in unserer Gesellschaft.


Fahrt schnelle Autos, Scooter, Bikes. Und bleibt gesund!
und dann gibts noch so'n anderen englischen Spruch:

It's not the cough
that carries U off,
it's the coffin
they carry U off in.


und:
Der letzte Wagen ist immer ein Kombi

:mrgreen:

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1777
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Straßenfunde

Beitrag von Julez » Sa 9. Jan 2021, 20:47

Nicht direkt auf der Straße, aber im Mülleimer der Elektronikabteilung gefunden:
- Bosch IXO IV mit Ladeschale. Funktioniert perfekt. Ist von innen auch gar nicht so billig aufgebaut. Getriebe gut gefettet. Akku lädt nur bis 4,1V, endlich hat mal jemand nachgedacht. Schön.
- Neue Keysight Messstrippen. Dazu Adapter zum Drahtabgreifen.
- Unbestückte Platinen. Das Material nehm ich gerne für mechanische Zwecke, besser zu bearbeiten als Blech und leichter für Modellflugzeuge.
- Kaputter Lötkolben für Weller 80W Station. Das Kabel werkelt jetzt an meinem T12 Klon, da es etwas länger als das Serienkabel ist.
- Handvoll kleine Klemmen zum Drahtabgreifen.
- Handvoll Bananenstecker, teils mit Kabel.

Ich muss die Leute da nochmal einnorden, so Krempel in meine Richtung statt wegzuwerfen. Bei der PC Hardware Abteilung klappt das schon ganz gut; Laptopakkus landen unaufgefordert auf meinem Schreibtisch.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » Sa 9. Jan 2021, 22:38

Julez hat geschrieben:
Sa 9. Jan 2021, 20:47
Ich muss die Leute da nochmal einnorden, so Krempel in meine Richtung statt wegzuwerfen.
Das erlebe ich derzeit sogar schon in der Ausbildung.

Sagen wir mal so, wenn man so ein paar Unterhaltungen führt, Informationen zum Hobby einstreut
und dann auch Sachen repariert bekommt, die sonst keiner schafft, ermöglicht das einiges.

War doch mit dem uralten Wechselstrom Kamerastativ damals das selbe.

"Wirf das mal weg, das funktioniert glaube ich nicht mehr und da gibt es auch keine Beschreibung mehr zu."

"Ach, ich würde es mal versuchen, wenn ich darf. Habe erst letztens ein altes Fernsig Signalhorn repariert."
(Zeige Handyfotos)

"Wie, du bastelst privat mit so altem Scheiß?"

"ja natürlich, das neue ist doch langweilig."

"Gut, ich stelle dir nen Materialschein dafür aus."

Und nach dem Wochenende habe ich denen mal das Video gezeigt wo ich das Ding per Arduino und
altem Joystick steuere. Die Gesichtsausdrücke waren es schon wert!

Und jetzt werde ich halt bei altem Zeug mal gefragt, ob ich nicht mal gucken würde, ob man das hin bekommt.

Und da fällt auch einiges für einen selber ab.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Mo 11. Jan 2021, 09:07

so... Urlaub is vorbei. und an den üblichen verdächtigen Stellen ist wieder alles voll.

gestern nur ein paar Meter vom Wohnort nur 'ne olle Kaffeemascheng.
*ZWACK* und der Rest kommt in die E-Altkleider.

Aber heute morgen hats neben dem Wäschetrockner (stehen gelassen wegen Regen und die Kiste stank nach Brand.)
paar Ringe grünen Zaundrahts, diverse Blechteile
sowie Stahlseile, ca.'n cm dick
20210110_161506.jpg
20210111_060811.jpg
wie des öfteren schon erwähnt: Diese Zustände sind hier völlig normal.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Mo 11. Jan 2021, 23:33

Heute abend waren es wieder 'ne Microwelle und ein 10l-Eimer voll mit Kabelgekröse

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4900
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Straßenfunde

Beitrag von Finger » Di 12. Jan 2021, 11:59

Was machst du typischerweise mit so einer Welle? Trafo raus, Kabel raus, Rest weghauen? Stahlschrott hat ja nicht so die hohe Wertdichte....

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Di 12. Jan 2021, 12:16

Finger hat geschrieben:
Di 12. Jan 2021, 11:59
Was machst du typischerweise mit so einer Welle? Trafo raus, Kabel raus, Rest weghauen? Stahlschrott hat ja nicht so die hohe Wertdichte....
Alles bis auf die Tür und Plastikteile geht zum Schrottplatz.
so 'ne Welle ist ja in ein paar Minuten sortengetrennt.
Und die leere Welle ist gleichzeitig der "Transporteimer" für Kleinkram.
Da muss ich die Eimer nicht immer wieder mit zurück nehmen, die bleiben dann da.

Neulich war der Preis bei 13ct pro Kg für Stahl.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4900
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Straßenfunde

Beitrag von Finger » Di 12. Jan 2021, 12:32

Elektronik lässte drin?

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Di 12. Jan 2021, 13:45

Finger hat geschrieben:
Di 12. Jan 2021, 12:32
Elektronik lässte drin?
nee, die kommt raus, wird aber getrennt zur Schrottabgabe geführt.
Aus irgendeinem Spleen heraus (jeder ist auf seine Art bekloppt... :mrgreen: )
schneide ich noch die Platinenstücke mit den Relais heraus.
Die bleiben dann hier.
Aber oftmals haben die Wellen ja keine Platine, sondern nur diesen Uhren-Motor

Dieser Platinenrest kommt dann in die Schrottkiste

Die Schrott-Sorten der Welle können also sein
Trafos/Motoren,
Kabel
Platinen
Stahl

---
eben gabs vom Kollegen ein Laptop-Netzteil. Funzt, kann aber nur 2,5A

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Di 12. Jan 2021, 14:04

Im Bild sind lauter Stecker, Schalter und sonstige Kleinteile in einem kleinen Eimer zu sehen, der hier auf der Arbeit steht.
Das Zeugs schneide ich von Kabeln ab. Dadurch gewinnt der Kabel-Schrott etliches an Wert.
Es findet sich immer mal Zeit, sowas auch noch zu zerknippeln, denn ein gewisser Teil meiner Arbeit besteht tatsächlich aus Warten...

zu Hause stehen mehrere Discounter-Shopper voll mit solchem Kram.
auch viel Zeugs mit Goldkontakten drin.
Hab sowas allerdings auch schon mal zum Schrotter gebracht, bringt so nur kaum was.
Weniger noch als Stahlschrott.
IMG_20210112_125233.jpg

Miraculix
Beiträge: 459
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Straßenfunde

Beitrag von Miraculix » Di 12. Jan 2021, 19:23

Diese goldenen Kontakte aus zb nem Fi, bekommt man die sinnvoll los? Oder ist es vertane Zeit die auszubauen und zu sammeln. Gold werden die da wohl nur als Beschichtung reinbauen.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » Di 12. Jan 2021, 21:57

Also bis zu einer Menge, die sich lohnt, ist es definitiv zu wenig.

So ein paar Atome dicke Beschichtung, da muss man auch erst mal
an eine genügende Menge dran kommen.

Irgendwann, das braucht aber schon so 100 Kilo, könnte sich
das Lösen und Ausfällen in Königswasser lohnen. Aber nur, wenn man das
Eisen ebenfalls wieder zurückbekommt.

Und vorausgesetzt, man hat freien Zugang zu den Säuren und anderen Mitteln.

Online
Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4745
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Straßenfunde

Beitrag von Matt » Di 12. Jan 2021, 21:59

und du soll auch ordungsgemäss Entsorgung von Chemikalien denken.

Ich sag kurz: Lass es, es ist keine gute Idee. Denn es ruiniert auch deine Gesundheit.

Cubicany
Beiträge: 1712
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » Di 12. Jan 2021, 22:04

Das auch, aber ich wollte zunächst mal die finanzielle Hürde offen legen.

Nicht zu vergessen, dass es einen extra Raum, Abzug usw. braucht.

Deshalb tun sich große Recycler auch noch so schwer, das Gold finanziell günstig
aus dem Misschrott heraus zu popeln.

Deshalb geht man noch den (Energieintensiven) Weg über elektrolytische Trennung einer Legierung.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Di 12. Jan 2021, 23:31

Cubicany hat geschrieben:
Di 12. Jan 2021, 22:04
Das auch, aber ich wollte zunächst mal die finanzielle Hürde offen legen.

Nicht zu vergessen, dass es einen extra Raum, Abzug usw. braucht.
Selber machen tun das nur Leute, die davon gleichzeitig ein Video machen wollen.
Nö, die Goldkontakte werden irgendwann mal zu einer Scheideanstalt gebracht.
Das hätte ich eigentlich letztes Jahr vor gehabt, verbunden mit einem Urlaub in der Südwestecke
unseres Landes.
Von dem Zeugs hier stehen mir davon 2 Eimer voll herum.

---
vorhin gab es ein Ultraschallreiniger. tut aber irgendwie nicht...

Antworten