Straßenfunde

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2289
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » Fr 23. Apr 2021, 12:11

rene_s39 hat geschrieben:
Fr 23. Apr 2021, 09:15

Aber nur, wenn du auch hoffentlich vorher gefragt hast :D
Dachdecker wissen zumeist um den nicht gerade unerheblichen Schrottpreis von Blei und sammeln daher oftmals selber.
Naja gut, hier wurde selbst renoviert.

Und als ich dann mit Schwungmassen für Kreiselstabilisation von Foto und Filmkameras
angefangen habe, kam nur "Nimm, aber verschon mich mit Details!"

Benutzeravatar
queck
Beiträge: 336
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 17:41

Re: Straßenfunde

Beitrag von queck » Sa 24. Apr 2021, 22:28

Eine 42" Metz UHD Glotze (43TX68) stand am Straßenrand. Es sind noch die Schutzfolien auf dem Logo und am Aluminiumrahmen :shock:
Weil ich noch nie einen Smart TV offen hatte musste der mit.
Es gibt leider einen leichten Panelschaden.
Meint Ihr ich kann die Platinen guten Gewissens weitergeben/verkaufen? Besonders frage ich mich was es mit den horizontalen und vertikalen Linien auf sich hat - nur ein Effekt des zerdrückten LCD? Bin in diesen Kisten komplett unbewandert ;)
Dateianhänge
IMG_7173.jpg
IMG_7172.jpg

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1171
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Straßenfunde

Beitrag von Wulfcat » Sa 24. Apr 2021, 23:10

Heute auch wider ein paar Sachen...
2X Radiowecker(Drekos, LEd Displays)
Ne Olle Nordmende Kompaktanlage(Dreko)
Blutdruckmessgerät.
2 recht aktuelle Autoradios (1X mit Video)

Oh eine Alte edle Zigarrenschachtel..... nö
Eine "Preisgekrönte elektrische Induktions - Maschine von Gustav Von Mayenburg.... Dresden".... :lol:
echte Vorkriegsware..... Man schauen ob ich das Ding wider zum sumsen bekomme... :mrgreen:

Eine Violine!!! :o im Koffer mit Bogen, Schonfilztuch.... Sieht auf den ersten Blick gut aus..... leider mit Sicherheit keine Stradivari... :lol: :lol:
Vielleicht werde ich damit die Nachbarn belästigen und Ungeziefer vertreiben :twisted: :twisted:

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2289
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » So 25. Apr 2021, 00:58

Wulfcat hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 23:10
Eine Violine!!! :o
Ja, Instrumente habe ich auch schon paar gefunden.

2 Geigen, 3 Gitarren, ein Trommelset, zig Blockflöten und paar Triangeln.
Ein Xylophon war auch mal dabei.

Das ist aber immer diese billige Aldi Qualität gewesen. Konnte ich aber
einfach nicht stehen lassen.

Naja, es wurde dann mal gesammelt den örtlichen Kinder-Hospiz vermacht.

Die freuten sich wie die Schneekönige, damit mit den Patieten etwas herum
quietschen zu können.

Kleine Dinge sind oft der Bringer!

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2289
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » So 25. Apr 2021, 09:24

Gerade aus einem 50 zoll Flach TV die Streuscheibe raus gezogen.

Sind dieses mal keine einzelnen Folien sondern ein 2 mm Kunststoff.

Für LED Krams doch super!

Online
Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 5006
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Straßenfunde

Beitrag von Matt » So 25. Apr 2021, 09:38

ich habe mal 15mm dicke Plexiglas aus 19" Monitor gezogen.. (OK, Monitor für Medizische Zweck, mit brutale Helligkeit. )
Ich hatte es zerlegt, weil ich mal polarsationsfilter brauche.. (leider hat das nicht :-S )

Benutzeravatar
xlr8r
Beiträge: 517
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:52
Wohnort: 95473
Kontaktdaten:

Re: Straßenfunde

Beitrag von xlr8r » So 25. Apr 2021, 10:52

Wulfcat hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 23:10
Heute auch wider ein paar Sachen...
2X Radiowecker(Drekos, LEd Displays)
Ne Olle Nordmende Kompaktanlage(Dreko)
Blutdruckmessgerät.
2 recht aktuelle Autoradios (1X mit Video)

Oh eine Alte edle Zigarrenschachtel..... nö
Eine "Preisgekrönte elektrische Induktions - Maschine von Gustav Von Mayenburg.... Dresden".... :lol:
echte Vorkriegsware..... Man schauen ob ich das Ding wider zum sumsen bekomme... :mrgreen:

Eine Violine!!! :o im Koffer mit Bogen, Schonfilztuch.... Sieht auf den ersten Blick gut aus..... leider mit Sicherheit keine Stradivari... :lol: :lol:
Vielleicht werde ich damit die Nachbarn belästigen und Ungeziefer vertreiben :twisted: :twisted:

Mit Video?🤗

Online
Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4815
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Straßenfunde

Beitrag von video6 » So 25. Apr 2021, 11:12

queck hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 22:28
Eine 42" Metz UHD Glotze (43TX68) stand am Straßenrand. Es sind noch die Schutzfolien auf dem Logo und am Aluminiumrahmen :shock:
Weil ich noch nie einen Smart TV offen hatte musste der mit.
Es gibt leider einen leichten Panelschaden.
Meint Ihr ich kann die Platinen guten Gewissens weitergeben/verkaufen? Besonders frage ich mich was es mit den horizontalen und vertikalen Linien auf sich hat - nur ein Effekt des zerdrückten LCD? Bin in diesen Kisten komplett unbewandert ;)
Platinen sind ok
Beim verkaufen einfach die Bilder mit anhängen.
Ich teste auch immer alles durch Sat Antenne Smart und alle Eingänge.
Dann ist man sicher.

Miraculix
Beiträge: 580
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Straßenfunde

Beitrag von Miraculix » So 25. Apr 2021, 12:29

Das Ding (Glotze) sieht aus wie wenn die Kinder mit softair drauf los geballert haben. Oder andern spitzen Dingen. Ein Einschlagkrater ist ja sogar zu erkennen.

Board sollte okay sein. Besser als wegwerfen auf jeden Fall.

Online
Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 5006
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Straßenfunde

Beitrag von Matt » So 25. Apr 2021, 13:04

Ich würde TV stumpf zurück auf Strassen abstellen.
Es ist ja keine Apple-iTV, der Verkaufer mit Nachrichten bombardiert wird ;-)

Benutzeravatar
scotty-utb
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 14:46
Wohnort: Hormersdorf (Schnaittach)

Re: Straßenfunde

Beitrag von scotty-utb » So 25. Apr 2021, 19:30

I'm Moment gibt's TVs?
Nachbar hat einen rausgestellt, so ein altmodischer samsung 40er smart led TV...
Der flackert im oberen Drittel, hat er gemeint...
Fernbedienung bringt er mir später rüber hat er gemeint.

Flackern war nun weg, als ich das flache Teil etwas geflext hatte... Kam nu auch nicht wieder.
Was kann das sein? Flexkabel zum Panel?

Bißchen viel blauanteil evtl, wenn die fb da ist mal versuchen einzustellen
Dateianhänge
Screenshot_20210425-192406.png

Benutzeravatar
scotty-utb
Beiträge: 1803
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 14:46
Wohnort: Hormersdorf (Schnaittach)

Re: Straßenfunde

Beitrag von scotty-utb » So 25. Apr 2021, 19:33

Doppel post

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1171
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Straßenfunde

Beitrag von Wulfcat » So 25. Apr 2021, 22:46

Wulfcat hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 23:10
Eine Violine!!! :o im Koffer mit Bogen, Schonfilztuch.... Sieht auf den ersten Blick gut aus..... leider mit Sicherheit keine Stradivari... :lol: :lol:
Vielleicht werde ich damit die Nachbarn belästigen und Ungeziefer vertreiben :twisted: :twisted:
Ich hab mir das ding heute mal angeschaut, ist leider defekt. Im Habdunkel hatte ich nur Den Geigenkasten geöffnet und das Instrument darin ordentlich liegen sehen. Was mir nur aufgefallen war, das die seiten runter waren Der Hals ist in der Klebstelle vom Korpus abgebrochen und der Deckel hat einen Riss von einem der Schallöcher bis zum unteren Rand. Ich werde jetzt nicht einfach zum Leimtopf greifen, solange ich nichts näheres darüber weiss und es nicht nur ein einfaches Schülerinstrument ist.
Auf dem Schutztuch steht: Albin Richter Trebsen Mulde. Beim gokkel und seinen Verwanten gibts nicht relevantes...... So wenige Ergebnisse zu einer Anfrage hab ich selten gesehen.! :?
Auf der Rückseite des Korpus ist Krone und eine 2 zeilige Lateinische "Aufschrift". Krone und Aufschrift aus anders farbigem Holz aufgesetzt und nicht Intarsiert. Ich kann nicht für 5Pfennige Latein
PROMAGN.IMPERAT RVSSIAE KATHERINAE II
DOMINICVS MONTAGNANA GREMONAE 1741
Irgendwie kapier ich das mit dem Bilder hochladen nicht...... Was hab ich vergessen?

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7463
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Mo 26. Apr 2021, 07:39

Wulfcat hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 23:10

Eine Violine!!! :o im Koffer mit Bogen, Schonfilztuch.... Sieht auf den ersten Blick gut aus..... leider mit Sicherheit keine Stradivari... :lol: :lol:
Vielleicht werde ich damit die Nachbarn belästigen und Ungeziefer vertreiben :twisted: :twisted:

Ich glaube ich könnte Interesse am Geigenbogen haben.
Ist der zu veräussern?

hier hats auch wieder einiges gegeben, das allerdings nur schrottfähig ist.
einzig eine weitere elektrische Luftmatratzenpumpe ist interessant, so dass die erstmal intakt und hier bleibt.

Schrott = 3 Fernseher, 2 schon heute morgen zerdreht.
Da bleiben dann sowas wie Schalter, Netzfilter etc hier, der Rest trennt sich in Schrottkasse
und fachgerechte Reste-Entsorgung.

ein Composter (mit Vista-Aufkleber) auf der gestrigen Radtour. irgendwas mit Pentium4...
So zerlegt, dass das Gehäuse da blieb und die Innereien (u.a. 2 DVD-Laufwerke)
in den Fahrradkorb wanderten.

dann eine Heliumbuddel, die zweite jetzt, in der noch He drin war. Ventil aufgedreht,
den schwatten Gumminippel zur Seite gedrückt: ZASCH

yo :mrgreen:
nu müssen wir natürlich mal überlegen, was wir damit mal fliegen lassen

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2658
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Straßenfunde

Beitrag von Mista X » Mo 26. Apr 2021, 08:54

queck hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 22:28
Eine 42" Metz UHD Glotze (43TX68) stand am Straßenrand. Es sind noch die Schutzfolien auf dem Logo und am Aluminiumrahmen :shock:
Weil ich noch nie einen Smart TV offen hatte musste der mit.
Es gibt leider einen leichten Panelschaden.
Meint Ihr ich kann die Platinen guten Gewissens weitergeben/verkaufen? Besonders frage ich mich was es mit den horizontalen und vertikalen Linien auf sich hat - nur ein Effekt des zerdrückten LCD? Bin in diesen Kisten komplett unbewandert ;)
Sieht mir aus wie ein Treffer mit dem PS Controller, Bauklotz oder sonstiges.
Die Streifen sind alle vom Panelschaden.
Ich verscheuer die Boards auch immer aus den Glotzen mit Panelschaden ohne Probleme.
Wenn du es sicher wissen willst, lass sie 30 Minuten laufen...
Preis kannste Pi mal Daumen ansetzen:
Mainboard: 50 - 90 Euro
Netzteil 40 - 80 Euro
Meistens kommt einer daher und handelt noch runter... ich geh meistens bis 60% vom Nennpreis runter. Mir ists wurscht, da mich der Krempel nix gekostet hat.
Lieber weg als 4 Jahre im Schrank liegen lassen und dann doch in die Tonne weils keiner mehr will.

lommodore
Beiträge: 656
Registriert: So 22. Feb 2015, 14:52

Re: Straßenfunde

Beitrag von lommodore » Mo 26. Apr 2021, 13:26

Wulfcat hat geschrieben:
So 25. Apr 2021, 22:46
Wulfcat hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 23:10
Eine Violine!!! :o im Koffer mit Bogen, Schonfilztuch.... Sieht auf den ersten Blick gut aus..... leider mit Sicherheit keine Stradivari... :lol: :lol:
Vielleicht werde ich damit die Nachbarn belästigen und Ungeziefer vertreiben :twisted: :twisted:
Ich hab mir das ding heute mal angeschaut, ist leider defekt. Im Habdunkel hatte ich nur Den Geigenkasten geöffnet und das Instrument darin ordentlich liegen sehen. Was mir nur aufgefallen war, das die seiten runter waren Der Hals ist in der Klebstelle vom Korpus abgebrochen und der Deckel hat einen Riss von einem der Schallöcher bis zum unteren Rand. Ich werde jetzt nicht einfach zum Leimtopf greifen, solange ich nichts näheres darüber weiss und es nicht nur ein einfaches Schülerinstrument ist.
Auf dem Schutztuch steht: Albin Richter Trebsen Mulde. Beim gokkel und seinen Verwanten gibts nicht relevantes...... So wenige Ergebnisse zu einer Anfrage hab ich selten gesehen.! :?
Auf der Rückseite des Korpus ist Krone und eine 2 zeilige Lateinische "Aufschrift". Krone und Aufschrift aus anders farbigem Holz aufgesetzt und nicht Intarsiert. Ich kann nicht für 5Pfennige Latein
PROMAGN.IMPERAT RVSSIAE KATHERINAE II
DOMINICVS MONTAGNANA GREMONAE 1741
Irgendwie kapier ich das mit dem Bilder hochladen nicht...... Was hab ich vergessen?
Also meine Lateinkentnisse sind ... beschränkt, zumindest das, was davon übrig ist :D
Die erste Zeile verstehe ich als "Für die große Herrscherin Russlands Katharina II"
Domenico Montagnana war wohl ein italienischer Geigenbauer, der es sogar zum eignenen Wikipediartikel geschafft hat. 1741 gebaut kommt dann auch hin.
Ich habe einfach mal die letzte Zeile + "Geige" in google / die Bucht geworfen, wenn das wirklich sowas ist, hast du da alles, aber keinen Schrott geangelt :o

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7463
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Mo 26. Apr 2021, 14:00

wenn das Ding wirklich so alt ist, kannste haben, dass Du das für (keine Ahnung)
800EUR (?) reparieren lassen kannst und dann vielleicht für 3k€ verkaufen.
man schaue sich mal die Preise an.

das wäre doch nett.

Online
Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 616
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Straßenfunde

Beitrag von Torpert » Mo 26. Apr 2021, 14:51

Wulfcat hat geschrieben:
So 25. Apr 2021, 22:46
Wulfcat hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 23:10
Eine Violine!!! :o im Koffer mit Bogen, Schonfilztuch.... Sieht auf den ersten Blick gut aus..... leider mit Sicherheit keine Stradivari... :lol: :lol:
Vielleicht werde ich damit die Nachbarn belästigen und Ungeziefer vertreiben :twisted: :twisted:
Ich hab mir das ding heute mal angeschaut, ist leider defekt. Im Habdunkel hatte ich nur Den Geigenkasten geöffnet und das Instrument darin ordentlich liegen sehen. Was mir nur aufgefallen war, das die seiten runter waren Der Hals ist in der Klebstelle vom Korpus abgebrochen und der Deckel hat einen Riss von einem der Schallöcher bis zum unteren Rand. Ich werde jetzt nicht einfach zum Leimtopf greifen, solange ich nichts näheres darüber weiss und es nicht nur ein einfaches Schülerinstrument ist.
Auf dem Schutztuch steht: Albin Richter Trebsen Mulde. Beim gokkel und seinen Verwanten gibts nicht relevantes...... So wenige Ergebnisse zu einer Anfrage hab ich selten gesehen.! :?
Auf der Rückseite des Korpus ist Krone und eine 2 zeilige Lateinische "Aufschrift". Krone und Aufschrift aus anders farbigem Holz aufgesetzt und nicht Intarsiert. Ich kann nicht für 5Pfennige Latein
PROMAGN.IMPERAT RVSSIAE KATHERINAE II
DOMINICVS MONTAGNANA GREMONAE 1741
Irgendwie kapier ich das mit dem Bilder hochladen nicht...... Was hab ich vergessen?
So eine ist schon mal bei Christie's versteigert worden: https://www.christies.com/en/lot/lot-2998268 und hat dort 177.500 Pfund eingebracht. Die war allerdings in gutem Zustand, mit Zertifikat und nachgewiesener Herkunft. Foto finde ich leider keins.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7463
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Straßenfunde

Beitrag von Desinfector » Mo 26. Apr 2021, 15:03

Bares für Rares?

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2289
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » Mo 26. Apr 2021, 15:43

Desinfector hat geschrieben:
Mo 26. Apr 2021, 15:03
Bares für Rares?
NEIN, BITTE, ALLES NUR NICHT DA HIN GEHEN!

Wir wollten da mal was hin bringen.

Aber nachdem wir hörten, was wir da alles in Eigenarbeit machen sollten, haben wir es gelassen.

Im Grunde ergoogelt man selbst die Expertise.

CH-Bastler
Beiträge: 174
Registriert: Sa 20. Jun 2015, 22:02

Re: Straßenfunde

Beitrag von CH-Bastler » Mo 26. Apr 2021, 15:45

Ich wäre wegen der Geige nicht zu sehr aufgeregt. Der Algorithmus von duRöhre hat mir mal dieses Video vorgeschlagen https://youtu.be/dxmfs_kJDDw
Früher wurden auf billige Geigen wohl häufig Namen von Namhaften Geigenbauer aufgedruckt.

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2289
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » Mo 26. Apr 2021, 17:51

Heute den ersten (originalen!) Nano in "freier Wildbahn" gefunden.

Einfach auf einer Platine mit Raster und paar Drähten im Gehäuse.

Angeschlossen, nichts. Bootloader neu aufgespielt und jetzt tut das Teil.

Nello
Beiträge: 1300
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44
Wohnort: Das westliche Ende des Sofas

Re: Straßenfunde

Beitrag von Nello » Mo 26. Apr 2021, 19:17

Ich stehe gerade furchtbar auf dem Schlauch. Das ist zwar weder neu :mrgreen: noch gehört es wirklich hierher, gerade ist hier aber wieder etwas aufgetaucht, das mir ernsthaft schwer zu schaffen macht. Um das gleich vorweg zu nehmen: Es geht nicht um Besserwisserei oder gar Vorwürfe, ganz und gar nicht. Ich will nur unbedingt ein Phänomen vollständig verstehen, das ich mir einfach nicht erklären kann.

Scotty-utp hat - sicher nichts böses ahnend - ein Beispiel dafür gebracht:
scotty-utb hat geschrieben:
So 25. Apr 2021, 19:30
I'm Moment gibt's TVs?
Das ergibt keinen Sinn. Überhaupt keinen. Der Satzstellung nach ist es eine Aussage. Wenn das so ist, muss man aber nicht fragen. Es steht jedoch ein Fragezeichen am Ende: Also weiß jemand etwas nicht. Warum behauptet der Satz davor dann aber eine Tatsache? Wie man es auch dreht, es kommt kein Sinn zustande. Was Scotty sicher anders sieht ;)

Nun würde ich das als Versehen abhaken, wenn sich genau diese Art von Sätzen nicht in letzter Zeit allerorten häufen würde. Neulich in einer Kundenanfrage (dort sogar gekrönt durch vier (!) geplenkte (nochmal !) Fragezeichen), schließlich sogar im Forum von ZEIT online. Es ist immer dieselbe Konstruktion: Ein Aussagesatz, beendet mit einem Fragezeichen.

Bitte: Kennt jemand die Quelle dieser Erscheinung? Weiß jemand belastbar, wie das zustandekommt? Und wenn Ihr selber solche Sätze schreibt: Wie sind die gemeint, und gibt es kein Gefühl von Falschheit beim Schreiben?

Wenn Ihr Antworten habt, schreibt mir bitte PM. Wir sollten das nicht hier diskutieren, und es ist ja auch kein Sprachforum. Danke aber schon mal für Eure Hilfe!

Benutzeravatar
Cubicany
Beiträge: 2289
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48
Wohnort: Soest

Re: Straßenfunde

Beitrag von Cubicany » Mo 26. Apr 2021, 19:53

Wir bekommen auch teils so seltsame Anfragen, wo nicht an Satzzeichen gespart wird.
Vermutlich will man damit seine eigene Notlage künstlich hoch spielen, damit man als erster dran kommt.

Ich sehe das oft als erster, weil ich die ausgedruckten Reparaturufträge abhole.

Ich überspitze mal:

!!!!!?!?!?!!?Hallo, ich brauche einen Monteur, der mir den Papierkorb ausschüttet!!!!!!!!??!?!?! Ach wo ich
schon dabei bin, der Kleber riecht schööööööön, irgendwie nach Blumenkrumenschumen.........MEHEHEHE! :shock: :D :shock: :lol: :) :mrgreen:

Nello
Beiträge: 1300
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44
Wohnort: Das westliche Ende des Sofas

Re: Straßenfunde

Beitrag von Nello » Mo 26. Apr 2021, 20:03

Ja, so was ist der normale Schwachsinn. Aber diese spezielle Konstruktion - Aussagesatz mit Fragezeichen - ist ein festes Muster und erst seit etwa einem Jahr zu beobachten. Irgendeinen Auslöser muss es dafür doch geben.

Noch ein Beispiel, aus dem Betrieb: "Die Anleitung sagt die Linearschiene Z hat 280 mm aber meine hat 300 mm ????"

Antworten