Ein Erdkeller entsteht

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Do 2. Apr 2020, 22:23

So, nu ist es soweit, wir gehen unter die Erde!
Die Idee brodelt schon lange und da wir unter anderem mittlerweile 40 Obstbäume stehen haben und der Gemüsegarten stetig erweitert wird, muss das Zeug ja nachher irgendwo bleiben ;)
Verlockend ist der klassische Erdkeller natürlich, weil er keinen Strom kostet und Platz ist immer gut.

Ein geeignetes Plätzchen war schnell gefunden, also Spaten in die Hand und los geht's:
IMG_20200402_184953.jpg
Grundwasserspiegel ermittelt..... *grummel* das wird wohl eher ein Hügelgrab, also "Barrierefrei" :lol:
Nun denn, der Boden wird knapp 20cm unter der Grasnarbe und damit eine Handbreit über dem druchschnittlichen Grundwasserspiegel liegen.
Rund umzu kommt eine Ringdrainage und ein Sicker... ähh Sammelschacht vor die Tür. Zack fertig. wir werden sehen, ob wir da nicht auch Pilze züchten können.

Da die Sichtseite vorne natürlich in klassischen Lehmziegeln gemauert werden soll (der Rest wird mit Poroton gemauert)
Haben die Kleinanzeigen zwischenzeitlich einen schönen Haufen präsentiert:
Also Truppe aktiviert und hin da
IMG_20200307_103507_1_.jpg
Das war mal eine schöne alte Scheune:
IMG_20200307_103552.jpg

Nach ca 30cm Torf stößt man auf eine extrem verdichtete Sand-Lehm-Schicht. Laut Angaben der Urbevölkerung ist die mindestens 7 Meter dick und die ansässige Baumschule hat angeblich 120m tief für einen Grundwasserboden gebohrt.
Da kam auch schon die nächste Idee! Bunker!!!
Also wenn ich ein paar Betonringe übereinander staple und in der Mitte fleißig buddel, müsste ich mich ja so 3-4m in die Sand-Lehmschicht buddeln können.
Wenn die Ringe dicht genug sind und noch oben über den Rasen rausgucken, dürft da kein Wasser reinlaufen.
Dann unten in dem Schacht in der horizontalen einen Durchgang in die Rohre geflext und ab geht die Post im Katakombenbau :lol:
Mal sehen!

Benutzeravatar
Münsterländer
Beiträge: 250
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:55
Wohnort: Borken (bei Holland)

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Münsterländer » Fr 3. Apr 2020, 14:59

Schönes Projekt! Ich würde mich freuen, wenn du uns auf dem Laufenden hälst! Euer Grundwasser ist ja ne super Sache. Unser Brunnen ist 36 Meter tief...

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Fr 3. Apr 2020, 21:32

Sehr gern, ich will mein Bestes versuchen!

heute wurde Betoniert:
Zu anfang sa das natürlich aus wie Dresden '45, denn plötzlich sind überall die Kanten eingebrochen und die Mompe ist ständig in die Punktfundamente gelaufen.
Was für eine Plackerei mit dem Lehm kann ich Euch sagen!
IMG_20200403_110920.jpg
IMG_20200402_185007.jpg
IMG_20200403_182811.jpg



Ich befürchte nur, dass wir das Prädikat "klimaneutrale Lebensmittellagerung" nicht verdient haben.
Kuddel, sei mir nicht böse, aber da sind knapp 2,5m³ Beton ins Streifenfundament gewandert :? Habe echt ein schlechtes Gewissen, das rentiert sich nud, wenn unser Kinder das noch fleißig weiternutzen.

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2794
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Hansele » Sa 4. Apr 2020, 08:38

Hi,

sieht spannend aus!

Wird da jetzt ein Gebäude auf das Fundament gemauert und dann mit Erde bedeckt,
ähnlich den Munitionsbunkern der Bundeswehr?

Ich könnte mir vorstellen, dass man auch einen Bierlift für solche Lagerzwecke aufskalieren könnte,
oder natürlich einfach mehrere verbuddeln.

Grüßle Pascal

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 3766
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Kuddel » Sa 4. Apr 2020, 10:08

Du machst ja Nägel mit Köpfen, Hut ab.
Hast Du das komplett von Hand geschippt?

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Sa 4. Apr 2020, 21:54

Jo, auf das Streifenfundament kommen 1,7m Porotonmauern, dann ein Ringanker und dann ein Gewölbe aus Lehmziegeln.
Ungefähr so hier. Quasi ein Überflurbunker oder Shelter ;)
2020-04-04_21h39_25.jpg
Die Maße stimmen auf dem Bild nicht, die richten Pläne habe ich noch nicht gescannt.
Die Idee mit dem Bierlift ist gar nicht mal schlecht! So oben auf dem Hügel drauf ein senkrechtes Rohr bis in den Bunker, wo man dann eine Säule herausziehen kann...
Ich muss mal gucken, ob ich das da mit reinkonstruiere :lol: :lol:

@ Kuddel, jepp, alles per Hand geschaufelt der Sandlaster ist bis auf 10m rangekommen, musste dann aber abladen, weil er sich festgefahren hatte. ;)
Aber jeder Meter, den ich nicht mit Schiebkarre fahren muss zählt!

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3184
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Toddybaer » Sa 4. Apr 2020, 21:56

Wären die Lehmziegel nicht auch für die Wände besser als der Poroton?

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Sa 4. Apr 2020, 22:17

Jupp die wären sicher besser, aber ich bräuchte so 6000 Ziegel und die werden z.T. teuer gehandelt :?
Wir haben schon besorgt, was gas Zeug hält, aber über knapp 1500 Stück sind wir noch immer nicht heraus, das ist eine wahnsinns plackerei.
Ausserdem geht Poroton schnell :lol:

Benutzeravatar
reutron
Beiträge: 1630
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von reutron » So 5. Apr 2020, 18:09

Nicht Vergessen die Zu- und Abluftöffnungen zu Planen, sonst funktioniert der Keller schlecht und es kann zu Schimmelbildung kommen. ;)
Ich fand das Buch von Mike & Nancy Bubel "Der Eigene Natur Keller" ziemlich gut.

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2794
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Hansele » So 5. Apr 2020, 19:18

Arndt hat geschrieben:
Sa 4. Apr 2020, 22:17
Jupp die wären sicher besser, aber ich bräuchte so 6000 Ziegel und die werden z.T. teuer gehandelt :?
Ja da kenne ich auch jemanden, der hat einen alten Schopf abgerissen, dieser war zum größten Teil aus handgemachten Ziegeln,
die natürlich dementsprechend alt waren. Er wollte das Zeug aber nur "schnell" loswerden und hat es bei den Kleinanzeigen inseriert.

Als der erste Kam und den Haufen gesehen hat, hat er nach dem Preis gefragt, die Antwort vom Verkäufer war: "gibst mir halt nen Fünfer"
Der Käufer meinte dann nur mehr wie 1,50€ je Stück würde er nicht bezahlen.

Somit war der Rest der Entsorgungskosten schon geregelt ;-).

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » So 5. Apr 2020, 21:56

Joa, 1-2€ pro stück sieht man immer mal wieder.

An die 2000 sind wir gratis gekommen, weil ein "Unternehmer" einen Landwirt gefragt hat, ob er die abgerissene Scheune für eine Woche bei ihm auf de Hof kippen könne...
dann ist wohl nix mehr passiert, bis besagter Landwirt heruaswanf, dass besagter "Unternehmer" wegen irgendwas eingebuchtet wurde :lol:
Da hat er den Haufen verschenkt und dann einen Schredder kommen lassen.

Literatur haben wir vorher auch massig durchgekaut, da kann ich die Titel garnicht mehr aufzählen.
Zu und Abluft ist auf alle Fälle geplant, die Tür wird vermutlich doppelt, also innen eine Stahltür und aussen eine chicke Holztür zur Verkleidung.
Ich versuche argumentativ noch die Hobbittür wegzudiskutieren, ist mir zu aufwändig, wäre aber auch ein Gag ;)

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9239
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Fritzler » So 5. Apr 2020, 22:53

Scroll mal weiter runter, is wohl nich soooo schwer:
https://freshideen.com/gartengestaltung ... bauen.html

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Mo 20. Apr 2020, 21:17

So, das Fundament hat nun lange genug abgebunden und die Steine wurden geliefert.

Edith:
Hopala, da habe ich glatt die Ringdrainage vergessen....
Also vor dem Mauern haben wir das Streifenfundament aussenherum noch einmal zum Teil freigelegt und 40cm Kies samt Drainagerohr eingebracht.
IMG_20200411_185821_.jpg
IMG_20200411_185856_.jpg
Da wir beim Baustoffhandel ein paar Reste aufgekauft haben, haben diese natürlich unterschiedliche Größen :roll:
Also werden die unteren drei Reihen in 2df gmauert, der Rest kommt dann mit größeren Proton.
IMG_20200417_190009_.jpg
Zuerst Ausgleicchschicht mit Horitonalsperre hingeschmoddert und ab geht's.
IMG_20200418_105138_.jpg
Runde eins war am Samstagabend fertig
IMG_20200418_174720_.jpg
Heute dann zwei und drei gemauert und aussen verputzt
IMG_20200420_190340_.jpg
IMG_20200420_190352_.jpg
Da muss nun aussen erstmal Teer drauf, weil man da sonst später nicht mehr so gut dran kommt.

Wenn dann die nächsten zwei Ebenen drauf sind (die sind auch doppelt so hoch, wie 2df), wird der innenbereich ausgekoffert und mit Kies verfüllt.

Heute kam mir noch die Idee, dass ich hinten links eigentlich noch einen kleinen Geheimraum hätte mauern sollen.... So hinterm Weinregal... für Hinkebein... :?

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 3766
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Kuddel » Mo 20. Apr 2020, 21:44

Drnk an Leerrohre.

Und mehr Geheimräume. Mit Schalttafeln, blinkenden Leuchten und zappelnden Anzeigen.

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Mo 20. Apr 2020, 22:15

Jap, Leerrohr für den Pumpensumpf vor der Tür ist mit eingemauert!
Die Zuleitung kommt dann höher in der Wand.

Geheimräume sind eine feine Sache, aber ich mauere nicht in Rekordgeschwindigkeit :(

Cubicany
Beiträge: 876
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Cubicany » Mo 20. Apr 2020, 22:32

Ich verfolge das schon seit Beginn und mir drängt sich auf, ob man später da nicht eine immens hohe Luftfeuchte drin hat.

Ich stell mir halt vor, dass man komplett einen Schwarzanstrich drum ziehen müsste.

Benutzeravatar
reutron
Beiträge: 1630
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von reutron » Di 21. Apr 2020, 05:17

Die hohe Luftfeuchtigkeit ist ja erwünscht, erst dadurch wird das lange Lagern von Obst und Gemüse im Erdkeller möglich. ;)
@Arndt: Du hast kein Luftschleuse Vorgesehen?

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2794
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Hansele » Di 21. Apr 2020, 08:52

Arndt hat geschrieben:
Mo 20. Apr 2020, 22:15

Geheimräume sind eine feine Sache, aber ich mauere nicht in Rekordgeschwindigkeit :(
Dein Erdkeller wäre doch der ideale Zugangsraum für einen eingegrabenen Container oder ein Bau ähnlich dem Bunker von Colin ;-)-

Natürlich stilecht mit einer wirklich alten Holzluke wo die Bretter schon richtige Kuhlen haben vom vielen drüberlaufen.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2771
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von RMK » Di 21. Apr 2020, 09:09

da hat Arndt aber das Problem dass der Container aufschwimmt und von selber wieder hochkommt.... :)

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Di 21. Apr 2020, 17:09

@Cubicany,
genau, wie bei einem Keller, muss da ein Teeranstrich aussen drumzu (also auch hier das Gewölbedach). Schlichtweg alles, was unter der Erde ist und Wasser ziehen kann. Sonst will ich da auch keine Lebensmittel drin lagern, da kann man dann besser direkt Pilze züchten ;)

Zusätzlich wird bei uns noch Noppenfolien auf die Wände aufgebracht, damit es eine geringe hinterlüftung des Mauerwerks gibt.
https://www.amazon.de/Windhager-Noppenf ... B0717417P8

Schlussendlich haben wir bei den Grabungsarbeiten auch einen Müllsack samt Inhalt gefunden, irgendetwas hatten die Vorbesitzer an der Stelle wohl zu verheimlichen... Nicht zuletzt riecht das Erdreich an der Stelle auch signifikant nach Müll, den Duft möchte ich nicht durch die Wände haben!
Denkt an meine Worte: Es wird der Tag kommen, wo ich hier beim Buddeln entweder einen Blindgänger, einen Schatz, oder Leichenteile finde! :o
Den Blindgänger (wenn ich den nicht gerade mir der Fräse gefunden habe...) hebe ich dann für Sylvester auf, alles andere wird entweder wieder vergraben, oder verhökert :lol:
Zur Richtigstellung/ besserem Verständnis:
Das Gelände hier ist in den vergangenen Dekaden zum Großteil bis auf die min. 9m dicke Sand Lehmschicht abgetorft worden.
Um das nächste Stück dann abtorfen zu können, hat man dessen oberste Schicht dann dahin geworfen, wo man gerade fertig war.
Daher ist diese Schicht nun 1-2m dick und bis auf ein paar MoorEICHEN nicht besonders spannend; wobei das Holz so schön weich ist, dass man es mit der Plattschaufel wie mit einem Käsehobel abhobeln lässt.
Die darunterliegende Sand Lehmschicht, die wirklich fast betonhart ist, hat nie zuvor ein Mensch freiwillig angegraben.
Also mit sehr großer Wahrscheinlichkeit wird es hier kein Dörrfleisch im Boden geben und wenn doch, ist das eine Sensation, oder ein Kriminalfall ;)
Und wenn seinerzeit die Angelsachsen hier etwas verloren haben, dann waren die Besoffen, oder Bauer Horst hat sie vom Himmel geholt.

Der Container würde im Boden bleiben, wenn ich ein Uboot daraufstelle ;)
Aber wie schon anfangs mal überlegt, müsste ich ja nur ein wasserdichtes Rohr (D=1m) 3-4m in die Sand Lehmschicht treiben und verhindern, dass Wasser oben rein läuft.
dann könnte ich in der Schicht Katakomben buddeln :P

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Sa 23. Mai 2020, 21:20

Eieiei, das ist ja schon wieder eine Ewigkeit her! :oops:

Naja, heute haben wir (endlich) den Ringanker auf die Mauer gesetzt!
Damit geht es, wenn der armiert und ausgegossen ist, mit dem Gewölbe in die nächste Runde.
Die Kleinanzeigen haben hier auch schon 5 Drehsteifen angespült, also muss ich "nur noch mal eben" eine Schablone bauen ;)
IMG_20200523_190042.jpg
IMG_20200523_190031.jpg
IMG_20200523_190347.jpg
IMG_20200523_190133.jpg
IMG_20200523_190107.jpg

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Mo 6. Jul 2020, 21:41

Und mal wieder ein paar Bilder, die sagen mehr als ich schreiben kann!

Was weiterhin geschah:

Ringanker gießen:
image002.jpg
image007.jpg
image009.jpg
und gut abbinden lassen ;)

Schablone bauen:
image030.jpg
Kinder davon abhalten das Ding zu annektieren
image034.jpg
image044.jpg
Drehsteifen drunter
image046.jpg
Losmauern
image049.jpg
und mauern,mauern,mauern....
image055.jpg
image061.jpg
image066.jpg
Freitag dann schonmal die Stirnseite dicht gemacht, aber seitdem ist es nurnoch am schiffen...
image081.jpg
image084.jpg
@Kuddel, so langsam wird's mit dem Jazz-Keller :lol:

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 3766
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Kuddel » Di 7. Jul 2020, 09:12

Arndt hat geschrieben:
Mo 6. Jul 2020, 21:41
Und mal wieder ein paar Bilder, die sagen mehr als ich schreiben kann!

@Kuddel, so langsam wird's mit dem Jazz-Keller :lol:
Ich üb´ schon mal Trompete!

Benutzeravatar
Sven
Beiträge: 4110
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 12:52
Wohnort: Sechsundzwanzigdreisechzehn

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Sven » Di 7. Jul 2020, 10:07

Wenn du geübt hast, braucht ihr doch keinen schalldichten Keller mehr :mrgreen:

Mir gefällt die gemischte Ziegelsammlung im Gewölbe. Das hat direkt diesen Altbau Charme :)

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von uxlaxel » Di 7. Jul 2020, 10:20

wenn du ziegel in ganz exotischen maßen brauchst, ich habe da was unterm ofen-fundament bei mir gefunden 😜

Antworten