Ein Erdkeller entsteht

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9393
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Fritzler » So 18. Okt 2020, 08:09

Dem muss ich zustimmen, das Bauwerk sieht wirklich sehr gelungen aus!
Über welchen Zeitraum gingen denn die Bilder in deinem letzten Post?
1 Wochenende wirds ja nich gewesen sein?

inse
Beiträge: 497
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:20
Wohnort: Mittelbayern

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von inse » So 18. Okt 2020, 09:46

uxlaxel hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 23:55
...ziegelsteinbruch...
Was darf man sich darunter vorstellen - eine Ruine?

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4081
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von video6 » So 18. Okt 2020, 09:57

Ziegelbruchstein sicher Reste von einem Abbruchhaus oder ähnliches.
Ich muss immer wieder sagen wenn man wirklich will und genug Zeug Und Zeit vorhanden ist bekommt man etliche Sachen super hin.
Sieht toll aus.😃

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11029
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von uxlaxel » So 18. Okt 2020, 16:20

inse hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 09:46
uxlaxel hat geschrieben:
Sa 17. Okt 2020, 23:55
...ziegelsteinbruch...
Was darf man sich darunter vorstellen - eine Ruine?
ja eine ruine, wo ich mir holen darf, was ich brauche

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2371
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » So 18. Okt 2020, 16:41

vielen Dank für die zahlreichen... Blumen, das ist aber eine Gemeinschaftsleistung! Meist bin ich mit meinem Schwiegervater zu gange, hin und wieder wird aber auch Familie und Verwandtschaft mir eingespannt.
Fritzler hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 08:09
Dem muss ich zustimmen, das Bauwerk sieht wirklich sehr gelungen aus!
Über welchen Zeitraum gingen denn die Bilder in deinem letzten Post?
1 Wochenende wirds ja nich gewesen sein?
Die Bilder wurden im Zeitraum 19.09.-.17.10. aufgenommen, also ist das der Baufortschritt aus den vergangenen ca. 4 Wochen
Wir haben schon viel Arbeit hinter uns, aber das Ziel ist noch ein gutes Stück hin, wenn ich an Pflasterarbeiten, Ragel und Türen etc. denke...

BTW, hat zufällig einer von euch noch ein paar alte Türangeln/Bänder/Rigel liegen? So was rustikales bzw. Schmiedeeisernes wäre genau richtig!
Für die Aussentür schwebt mir eine schwere Eichenholztür vor, beinahe wäre es Wallnussholz aus dem letzten Sturmschaden bei meinen Eltern geworden, aber derBaumfäller war schneller udn hat Brennholz gemacht :(

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11029
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von uxlaxel » So 18. Okt 2020, 16:48

glatte bänder (ohne schnörkel) hätte ich in unterschiedlichen längen im meinem zentralen schrotthaufen (materialfundus), paar geschmiedete evt. auch, da müsste ich mal explizit suchen gehen. schreibe mir mal ne PN, dass ich dich nicht vergesse :)

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2847
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von RMK » So 18. Okt 2020, 16:52

Walnussbrennholz?!! hast dem mal gesagt was für Walnussholz bezahlt wird..?! :-(

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4686
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Finger » So 18. Okt 2020, 16:58

Das sieht klasse aus. Willst selber schmieden? Sven und ich wollen Esse und Amboss in Varel wieder in Betrieb setzen :mrgreen:

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 314
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Torpert » So 18. Okt 2020, 17:46

Arndt hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 16:41
...beinahe wäre es Wallnussholz aus dem letzten Sturmschaden bei meinen Eltern geworden, aber derBaumfäller war schneller udn hat Brennholz gemacht :(
:shock: wer macht denn sowas? Davon träume ich jetzt bestimmt.

Das klingt wie "ich wollte den 49er Käfer aus der Scheune meiner Eltern herrichten, aber der Schrotter war schneller und hat Kuchenbleche draus gemacht" :( :heul:

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2371
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » So 18. Okt 2020, 19:57

Ja, ich weiß, ein Frevel!!! Das Ding habe ich vor knapp 30 Jahren selber gepflanzt und beim letzten Sturm hats ihn so sehr gen Haus geneigt, dass er nicht mehr zu retten war....
Ich war gerade vor Ort und habe die dicksten Äste aus der Krone geholt um Last raus zu nehmen, den Rest musste aber dann der Schlechter in meiner Abwesenheit übernehmen :(
Angeblich wollten die Sägereien in der Umgebung das Holz nicht sägen! Frei nach dem Motto; "Wer will findet Lösungen, wer nicht will, findet Gründe" *grummel*

Selbst schmieden hätte natürlich was, wenn es denn hinterher nicht nur als Briefbeschwerer taugt? :lol:
Ich habe sowas noch nie gemacht, da wäre es natürlcih DIE Gelgenheit nur zieht sich das Projekt mittlerweile wie ein Kaugummi... Jaaha ich weiß dass ich Ungeduldig bin ;)

duese
Beiträge: 4398
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von duese » So 18. Okt 2020, 20:15

Könnte man einem fertigen Band auch am Amboss Schmiedeoptik verpassen. Das wäre nicht so aufwendig wie komplett neu schmieden.

ando
Beiträge: 1675
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von ando » So 18. Okt 2020, 20:52

Ähm, ich verheize auch Walnuss... hier gibts genug davon.
Oftmals ist das Zeugs krumm gewachsen.
Aber ein paar Bohlen habe ich aufgeschnitten.

Ich bin auch dafür, das die Bänder selbst geschmiedet werden! Das würde sehr gut passen.

Ando

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2371
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » So 18. Okt 2020, 21:48

Boah Ihr seid fies! Muss ich mir das auch noch antun?!? Die Projektpipeline reicht schon bis ins nächste Jahrhundert ;)
Also die Wallnuss liegt jetzt hier auch im Kamin, hilft ja nix und hat ein N-faches des Heizwertes von Birke :lol:
Aber der Stamm war auf 2,5 Metern schön gerade und ca. 40cm dick, das war schon echt schade...

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3370
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Heaterman » Mo 19. Okt 2020, 05:07

Arndt hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 21:48
Also die Wallnuss liegt jetzt hier auch im Kamin, hilft ja nix und hat ein N-faches des Heizwertes von Birke :lol:
Aber der Stamm war auf 2,5 Metern schön gerade und ca. 40cm dick, das war schon echt schade...
Ach schade, hätte ich gern mal was verwurstet im Räucherofen. Hast Du noch Reste?

Benutzeravatar
Geoschreiner
Beiträge: 397
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:19
Wohnort: Bayerisch - Schwaben

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Geoschreiner » Mo 19. Okt 2020, 18:59

Bei der Walnuss kommt es halt auf den Kern an. So junge Bäume haben häufig leider noch sehr viel Splint, der für den Möbelbau eher wertlos ist.
In die Logik der Sägewerker und Baumfäller sollte man sich nicht versuchen reinzudenken, da gibt es oft leider keine. Mittelgroße Sägewerke sind zT recht spezifisch auf ein Produkt ausgerichtet (häufig Bauholz) und wundern sich, dass es ihnen wirtschaftlich schlecht geht. Die ganz kleinen, flexiblen Sägewerke hier haben dafür noch relativ gut zu tun.
Baum"pfleger" denken häufig gar nicht und stopfen hirnlos alles in den Hacker - bis hin zu meterdicken Eschen und sonstigen Filetstücken. Das ist zum Weinen.

Noch was zum eigentlichen Thema: Der Keller sieht spitze aus - aber der Aufwand ist nicht zu verachten. Schmiedeiserne Bänder gibts gerne auf dem Schrott oder bei alten Bauernhöfen, teils auch bei Abbruchgebäuden. Selber schmieden kann man sicher probieren, ich würde mir es nicht antun wollen.

Till
Beiträge: 962
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Till » Mo 19. Okt 2020, 20:04

Interessant ist es, wenn man einen guten Bekannten hat, der mit dem Harvester im wald unterwegs ist...
So passiert es immer mal wieder, das der eine oder andere interessante Abschnitt vor der Tür steht, super Sache zum drechseln.
Den Vogel hat er Mal mit einem Eichen Stamm mit gut 1,3m Durchmesser und 1,5m Länge abgeschossen... Den musste man erstmal händisch dort weg bekommen..

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2371
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Mo 19. Okt 2020, 21:56

Heaterman hat geschrieben:
Mo 19. Okt 2020, 05:07
Arndt hat geschrieben:
So 18. Okt 2020, 21:48
Also die Wallnuss liegt jetzt hier auch im Kamin, hilft ja nix und hat ein N-faches des Heizwertes von Birke :lol:
Aber der Stamm war auf 2,5 Metern schön gerade und ca. 40cm dick, das war schon echt schade...
Ach schade, hätte ich gern mal was verwurstet im Räucherofen. Hast Du noch Reste?
Für die Saison liegt hier jetzt genug am Haus, sind am Ende ca. 1,5Festmeter gewesen.
Ich lege Dir ein paar feine Stücke zur Seite, sag einfach, wieviel Du brauchst!

Drechseln hatte ich auch schon im Sinn, aber leider war nix hübsches dabei.
Ein Wohnzimmertisch aus zwei, oder drei Planken mit buntem Epoxyd dazwischen wäre auch noch eine Idee gewesen... Wirklich schade drum!

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3370
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Heaterman » Di 20. Okt 2020, 02:33

Klingt gut. So ein volumenmäßiges Äquivalent zu einem 5-kg-Holzkohlesack würde schon reichen, man braucht ja immer nur ein paar Späne.

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2371
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Di 20. Okt 2020, 22:29

Ist gebongt!

Ich lege noch ein paar Späne und ne Wurst zum Räuchern oben drauf, das muss ich mal verköstigen *schleck*
Sag bescheid, wenn Du das nächste mal räuchern willst, vielleicht haben wir dann gerade ein "Corona-fenster"

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3370
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Heaterman » Mi 21. Okt 2020, 06:37

Komm ich gern drauf zurück. Stay tuned!

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 3841
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Kuddel » Sa 24. Okt 2020, 13:10

Ich komme mir mit meinem Erdkeller sehr schäbg vor, da er im Gegensatz zu Arndts Erdkeller weder über einen Geheimgang, noch einem Orchestergraben oder einer Efeubehangenen Sitzecke verfügt.
20200720_101536_resized.jpg
Einen Zugang gibt es nicht, man muss die Platten abnehmen und mit einer Leiter runtersteigen. Aber für die Kartoffeln wird es wohl llangen.
Gruß
Kuddel

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2371
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Sa 24. Okt 2020, 20:37

Kuddel, das darfst Du nicht so negativ sehen, ich finde, dass Deine Bunker ein ordentliches Potential haben und am Ende mehr, als mein Keller!
Ich bin über der Erde, Du könntest richtig schön tief runter und wenn Du einen Wanddurchbruch und aussen eine Treppe hinmauerst, ist das schlimmste schon quasi überstanden, abgesehen vom Gewölbe :D

Azze
Beiträge: 1912
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Azze » So 25. Okt 2020, 22:14

Mal eine andere Herangehensweise, zu einem Erdkeller zu kommen

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2371
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Arndt » Mi 18. Nov 2020, 22:21

Es ist soweit, die Speichereinrichtung für ektoplasmische Erscheinungen ist fast fertig! Der Hive ist fast zu!
Zuerst haben wir das letzte Gewölbestück fertig gemauert:


Dann mussten natürlich noch die letzten "Zwickel" zugemauert werden
image032.jpg
image033.jpg
image030.jpg
image024.jpg
und da ergabe sich die Idee, noch eben eine Zeitkapsel mit unterzubringen
image008.jpg
image003.jpg
image021.jpg
image022.jpg
Auch der Grundwasserspiegel wird bereits kontrolliert
image017.jpg
Von aussen ist nun auch alles mit Versiegelung vollgeschmoddert und wenn die Noppenbahn draufliegt, können abschließend noch etliche m³ Erdreich obendrauf.
Da es aber Wetterbedingt davor aussieht wie eine Schweinesuhle, ist das gerade nicht machbar!

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 3841
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Ein Erdkeller entsteht

Beitrag von Kuddel » Mi 18. Nov 2020, 22:32

Sehr hübsch geworden. Muss ich mal live angucken.

Antworten