Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Antworten
Markus
Beiträge: 84
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:56

Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Markus » Mo 6. Apr 2020, 22:43

Hallo zusammen,
vor ein paar Monaten habe ich mir eine Gartenfräse / Motorhacke Typ Solo 505 zugelegt. Nach dem sich das 30 Jahre alte Ding nun schon ein paar mal im Garten beweisen konnte will ich dem Teil mal etwas Wartung spendieren und unter anderem das Getriebeöl wechseln.
Das Handbuch (gibt es tatsächlich noch beim Hersteller auf der Webseite) schreibt dafür "Esso Spartan EP 150" Industrie Getriebeöl vor. Nach Recherche hab ich rausgefunden, dass EP 150 wohl die Norm dazu ist und es unter der Bezeichnung mehrere Hersteller anbieten. Leider nur in Gebinden ab 20 Liter.
Für den Privatbedarf konnte ich nirgends etwas finden.
Hat jemand eine Idee?
Kennt sich jemand mit dem Thema aus und kann eine gängigere Alternative benennen?

Vielen Dank und viele Grüße
Markus

Henning
Beiträge: 1491
Registriert: So 11. Aug 2013, 23:38

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Henning » Mo 6. Apr 2020, 22:48

Nimm SAE90... ;)

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3261
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von gafu » Mo 6. Apr 2020, 23:36

naja was willste machen,
du könntest auf industrie-getriebeöl CLP150 gehen, was eine ähnliche viskosität hätte, aber kleine gebinde werden da sicher genauso schwierig

vollsynthetisches getriebeöl mit höherer warmviskosität gibts als 75W140 was deinem öl vielleicht näher kommt, das sind dann aber hypoid-getriebeöle "GL5", wo man damit rechnen muss dass diese eine additivierung haben, die sich nicht mit buntmetall lagerbuchsen verträgt.

stinknormales SAE90 ist da wahrscheinlich nicht der schlechteste tipp, ein frisches öl ist immernoch besser als die alte plörre, denn verschleißen tut das öl auch mechanisch durch die scherbelastung an den zahnradflanken.

Bleibt höchstens noch, einen Mineralölhandler der im endkundengeschäft auch aktiv ist, mal anzufragen ob dieser eventuell auch kleinere gebindegrößen auf anfrage hin liefern würde, mir fällt da im moment nur https://www.motor-oel-guenstig.de ein, die sowohl das entsprechende sortiment haben, als auch auf das privatkundengeschäft mit ausgerichtet sind.

Keine ahnung was für firmen sowas lokal haben könnten.

Du wirst vermutlich nur mehr so 1L brauchen, hier ist aber ein händler der offenbar von großem gebinden selbst abfüllt, den könnte man auch mal anfragen.
https://www.ebay.de/i/163221739868

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5227
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Chemnitzsurfer » Di 7. Apr 2020, 05:25

Der hier hat mit Preis auf anfrage und sofort verfügbar ein 5l Gebinde
https://oelluxx24.de/industrieoel/getri ... e-g-150-ep

Benutzeravatar
Dr. Snuggles
Beiträge: 133
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 14:43

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Dr. Snuggles » Di 7. Apr 2020, 10:09

Hallo,
warum gehst du nicht zum örtlichen Motor- / Kleingerätehändler und holst dir die entsprechende Menge?

Gruß
Doc

Markus
Beiträge: 84
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:56

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Markus » Di 7. Apr 2020, 11:34

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 05:25
Der hier hat mit Preis auf anfrage und sofort verfügbar ein 5l Gebinde
https://oelluxx24.de/industrieoel/getri ... e-g-150-ep
Hab da mal angefragt. Mal schauen. Danke

Dr. Snuggles hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 10:09
Hallo,
warum gehst du nicht zum örtlichen Motor- / Kleingerätehändler und holst dir die entsprechende Menge?

Gruß
Doc
Wollte ich erstmal nicht. Da bekomm ich dann zu hören, dass es so einen alten Kram nicht mehr gibt und das Gerät nicht dort gekauft usw.

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 1669
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Smily » Di 7. Apr 2020, 12:00

Im Zweifelsfall kippste SAE80 Gl4 rein.
Das bekommen alle kleingetriebe bei mir zum saufen.
Von der vespa bis zum Rasenmäher.

MichelH
Beiträge: 1460
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von MichelH » Di 7. Apr 2020, 14:24

Naja bei einem gerät was nur wenige stunden im jahr im Einsatz ist (wovon ich bei einer hacke mal ausgehe) würde ich stinknormales 10w40 reinhauen und fertig.
Bei jedem motorrad ist das im Getriebe drin und muss da deutlich mehr aushalten

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3261
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von gafu » Di 7. Apr 2020, 15:20

Deutlich mehr aushalten ist hier kein argument, wenn das öl entsprechend flüssig ist und für hohe drehzahlen im motorradgetriebe gut ist, muss das bei langsamen drehzahlen in einem schneckengetriebe nicht so sein und führt mitunter zum ölfilmabriss.

Wenn da ein hochviskoses öl drinn war, würde ich auch mindestens ein getriebeöl und kein dünnflüssigeres motoröl einfüllen.
Die EP öle sind hochdrucköle die für starke flächenpressungen additiviert sind, während motorenöle auf ganz andere eigenschaften optimiert sind (wasserschleppmittel, säurepuffer und sowas)

MSG
Beiträge: 639
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von MSG » Di 7. Apr 2020, 17:02

Davon abgesehen halten heutige Motoröle den Dreck in der Schwebe, damit er abgefiltert werden kann.

Das Uraltgetriebe wird aber eher davon ausgehen, dass sich der Dreck unten absetzen soll...

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 1669
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Smily » Di 7. Apr 2020, 17:39

MSG hat geschrieben:
Di 7. Apr 2020, 17:02
Davon abgesehen halten heutige Motoröle den Dreck in der Schwebe, damit er abgefiltert werden kann.

Das Uraltgetriebe wird aber eher davon ausgehen, dass sich der Dreck unten absetzen soll...
SAE80 Gl4!
Unlegiertes öl, schön dickflüssig!

Markus
Beiträge: 84
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:56

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Markus » Mi 8. Apr 2020, 13:20

Das Angebot für das EP 150 lag bei ca 80 Euro für 5 Liter. Zu viel dafür und auch das Gebinde zu groß.
Ich denke es wird wohl auf das SAE80 Gl4 hinauslaufen.

Benutzeravatar
Taunusbär
Beiträge: 155
Registriert: So 4. Jan 2015, 23:40

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Taunusbär » Do 9. Apr 2020, 14:54

80€ ?
Ruf mal bei Rektol an, bei denen kosten 2L CLP 150 um die 10€.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3261
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von gafu » Fr 10. Apr 2020, 11:48

ich habe doch oben schon mal diesen link hier gepostet.

https://www.ebay.de/i/163221739868

Markus
Beiträge: 84
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:56

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Markus » Fr 10. Apr 2020, 19:14

gafu hat geschrieben:
Fr 10. Apr 2020, 11:48
ich habe doch oben schon mal diesen link hier gepostet.

https://www.ebay.de/i/163221739868
Vielen Dank. Hab ich gesehen, ist aber deutlich zu viel, brauche wahrscheinlich nur 1 Liter.
Ist denn CLP 150 das gleiche wie EP 150?
Taunusbär hat geschrieben:
Do 9. Apr 2020, 14:54
80€ ?
Ruf mal bei Rektol an, bei denen kosten 2L CLP 150 um die 10€.
Vielen Dank. Da hab ich nun auch mal angefragt.

Benutzeravatar
Taunusbär
Beiträge: 155
Registriert: So 4. Jan 2015, 23:40

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Taunusbär » Sa 11. Apr 2020, 11:31

Ja ist es.

winnman
Beiträge: 842
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von winnman » So 12. Apr 2020, 12:12

Kannst du nicht einfach bei einem Landmaschinenmechaniker, Bauern, Industriebetrieb,. . . in eurer Nähe vorbeischauen und mal vorsichtig nachfragen?

1l Getriebeöl mit möglichst hoher Viskosität sollte da eigentlich immer irgendwo gegen Getränkekassaeinwurf erhältlich sein.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3728
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von video6 » So 12. Apr 2020, 18:45

Quasi vor meiner Tür ist ein Landmaschinenbetrieb.
Und ein Nachbar arbeitet da.
Soll ich da mal fragen?

Markus
Beiträge: 84
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:56

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Markus » So 12. Apr 2020, 18:47

video6 hat geschrieben:
So 12. Apr 2020, 18:45
Quasi vor meiner Tür ist ein Landmaschinenbetrieb.
Und ein Nachbar arbeitet da.
Soll ich da mal fragen?
Gern.
Ich habe in einem Betrieb bei mir in der Nähe gefragt, die hatten sowas angeblich nicht.

Benutzeravatar
Taunusbär
Beiträge: 155
Registriert: So 4. Jan 2015, 23:40

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Taunusbär » Mo 13. Apr 2020, 19:14

Möglichst hohe Viskosität ist aber nicht unbedingt gut, ich hab noch ISO VG 460 hier, das ist quasi schnittfest :D
So halbwegs passen darf das schon.

Benutzeravatar
Toddybaer
Beiträge: 3006
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 13:48
Wohnort: Hemmoor

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Toddybaer » Mo 13. Apr 2020, 19:47

Kann man die Viskosität nicht mit Schmierfett und 15w40 nachjustieren?

Benutzeravatar
Taunusbär
Beiträge: 155
Registriert: So 4. Jan 2015, 23:40

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Taunusbär » Mo 13. Apr 2020, 22:04

Also man kanns auch übertreiben, du weisst nicht welches Grundöl dein Fett hat, und wie sich das mit den Additiven im 15W40 verträgt.
Wenn das dann im Getriebe mit etwas Kondenswasser eine braune Pampe bildet die irgenmdwo in den Ecken hängt aber nicht mehr da wo sie schmieren sollte
und dein Getriebe kaputt ist hast du nix gespart.
Wegen einem Liter Öl für 10€ der wieder die nächsten 10 Jahre hält :roll:

Irgendwo hab ich glaube ich noch einen Liter Mobilgear 150er von der BF30 Fräse stehen, gegen Versandkosten ist der zu haben.

Markus
Beiträge: 84
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:56

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Markus » Di 14. Apr 2020, 21:46

Das Angebot nehme ich gerne an.
Es sei denn Video6 hat schon was organisiert?

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3728
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von video6 » Di 14. Apr 2020, 22:05

bei mir ist noch nix passiert da meine Frau zur Zeit peinlich drauf achtet das ich nicht das Haus zu verlasse.
sitze zu Hause und krame bastle räume auf und es wir nicht wirklich weniger :D
Der Nachbar ist nicht oft bei mir.
wenn Taunusbär schneller ist mach es.

Markus
Beiträge: 84
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:56

Re: Welches Getriebeöl für Gartenfräse / Motorhacke Solo 505

Beitrag von Markus » Fr 24. Apr 2020, 22:33

Das Öl von Taunusbär kam Anfang der Woche an. Vielen Dank nochmal. Den Wechsel hab ich heute gemacht, hat sich gelohnt. War definitiv zu wenig und die Brühe ganz schön eklig. Hab das Getriebe mit Diesel gespült und danach neu gefüllt.

Der Tipp bzgl. Rektol war auch gut , da kam auch ein günstiges Angebot (5,20 € für die Literdose + Versand). Die Firma behalte ich mal im Hinterkopf für zukünftige Projekte.

Vielen Dank und viele Grüße
Markus

Antworten