Grossflächig moos entfernen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 2054
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Botanicman2000 » Do 16. Apr 2020, 07:14

Hallo



aktuell siue ich hier und überlege wie man grossflächig Moos entfernen kann auf einer gepflasterten Fläche.

Die Ausgangslage ist so das auf unserem Modellflugpkatz die Start und Landebahn sehr vermost ist.
In de rUmgebung hier finde ich keinen verleiher einer MAschine dafü und wenn dann sehr teuer. Wir reden hier von ca 500 Euro da immer eine komplette walze gekauft werden muss.

Jetzt gibt es die möglichkeit bei kleinen wegen da smit einer Flex und Zopfbürste zu machen.

Auf Youtube habe ich sowas gefunden

https://www.youtube.com/watch?v=vKbw2t2Ib3E

Sowas schwebt mir auch vor.
Benzinmäher umfrickeln so hätte man schon mal Gestell und Motor.

DAs ist der zwischenstand einer halben Stunde.
Jemand noch Tips Tricks Ideen?
Gerne auch noch Suchbegriffe für solche Drahtwalzen oder wo man sowas bekommt

Gruß Uwe

RFreddy
Beiträge: 155
Registriert: Fr 9. Feb 2018, 00:13

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von RFreddy » Do 16. Apr 2020, 07:17

Kennst du jemanden bei der Gemeinde oder Straßenmeisterei? Die haben ein ziemlich wildes Gerät was sich Wildkrautbürste nennt. Damit wäre das ganze in einer halben Stunde erledigt vielleicht lässt sich sowas für einen gemeinnützigen Verein organisieren

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6680
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Desinfector » Do 16. Apr 2020, 07:21

lass wachsen, dann habt ihr bald eine Grasbahn :mrgreen:

vielleicht gibts sonst einen, der eine Bohnermaschine verchenkt/verleiht?
Bei Rasenmähern dran denken, dass das Messer die Schwungmase für den Motor darstellt.
wenn da jetzt evtl was leichteres ran kommt, läuft das möglicherweise nicht richtig.
Zuletzt geändert von Desinfector am Do 16. Apr 2020, 07:25, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6211
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Hightech » Do 16. Apr 2020, 07:23

Ich nehm den großen Kärcher.
Das macht immer so eine schöne riesen Sauerei :)

duese
Beiträge: 4410
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von duese » Do 16. Apr 2020, 07:54

Ist ein Rasenlüfter vielleicht ein Möglichkeit?

https://hecht-garten.de/rasenpflege/ver ... L9EALw_wcB

Die obere Walze mit den Drahtdingern. Aus dem Rasen wird auf jeden Fall jede Menge Moos rausgekämmt. Auf Asphalt wird der Verschleiß natürlich höher sein.

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 1727
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Smily » Do 16. Apr 2020, 08:11

Wenn die bahn sehr glatt ist, ohne nennenswerte Schlaglöcher, wovon ich jetzt mal ausgehe, dann kann ein schneeräumschild leicht modifiziert mit nach vorne gerichteter blechkante ordentlich was wegkratzen.
Danach mit der Kehrmaschine und dann sollte das zeug weitestgehend weg sein!


Oder die bahn seeeehr großzügig salzen wenns mal ne woche trocken ist.
Danach sollte sich das wegkehren lassen.

inse
Beiträge: 502
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:20
Wohnort: Mittelbayern

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von inse » Do 16. Apr 2020, 08:17

Diese Federwalze gibt's in dem Laden schon mal nicht als Ersatzteil :(

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2867
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Hansele » Do 16. Apr 2020, 08:33

Wie viele m² sind es denn in Summe?

Ich würde einen Freischneideraufsatz in der Art und Weise bauen:

https://www.tiger-pabst.de/angebote/unkrautbuerste.php

Grüßle

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 1558
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Toni » Do 16. Apr 2020, 08:58

Mit einem amtlichen Heißwasser Hochruckreiniger/Waschgerät geht das auch. Ist aber eine Riesen-Sauerei, wie Hightech schon schrieb. Die Aktion hatten wir letzte Woche in unserem Hof...

Benutzeravatar
licht_tim
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von licht_tim » Do 16. Apr 2020, 09:32

Nachteil vom Hochdruckreiniger ist halt, dass man damit auch leicht dieverse Fugen ausspühlt.
Wenn das Asphalt oder Betonplatte ist spielt das natürlich keine Rolle. Diese Teller mit rotierender Düse halten die Sauerei stark in Grenzen.

Online
Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4112
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von video6 » Do 16. Apr 2020, 10:56

Ich habe eine Wildkrauthexe. AS50
Ist wie ein Rasenmäher nur in schwer.
Kannst du gern geborgt bekommen musst dir nur die Bürsten holen.
Den Typ reiche ich mal nachher mal nach.

Edit: Die Bürsten https://www.ebay.de/itm/311320468193

Der Gerät : https://youtu.be/6QBOW6DQEdE

radixdelta
Beiträge: 1598
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von radixdelta » Do 16. Apr 2020, 11:08

Botanicman2000 hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 07:14
Wir reden hier von ca 500 Euro da immer eine komplette walze gekauft werden muss.
:shock: Da machen die sich aber Gesund bei, oder? Für 500€ bekommst du schon ein Gebrauchtgerät, wenn du etwas Geduld hast.
Das könnte man dann gegen geringe Gebühr im Verein verleihen und so refinanzieren!?
Oder halt nach der Aktion weiterverkaufen für einen ähnlichen Preis. Wenn man etwas Glück hat findet man ein Gerät das mit wenig Arbeit wieder schnieke wird, dann hat man später sogar noch Gewinn gemacht. Mit noch mehr Glück verkauft man das so in der Region daß man sich das Gerät später zurück leihen kann für einen angemesseneren Preis.

Also meinem Gefühl nach müsste ein GaLaBauer das für 500€ incl. Lohn und Entsorgung hin bekommen, wenn er die Maschine dafür hat.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1657
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Julez » Do 16. Apr 2020, 11:14

Erstmal abtöten würde ich sagen. AdBlue ausm Baumarkt 1/3 mit Wasser mischen und dann mit der Gieskanne drüber. Ist chemisch gesehen wie eine heftige Überdüngung. Dann kommt das so schnell auch nicht nach. Denke ich.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Finger » Do 16. Apr 2020, 11:23

Wie sind die Bürsten da drin angeordnet? Gibs da n Bild?
video6 hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 10:56
Ich habe eine Wildkrauthexe. AS50
Ist wie ein Rasenmäher nur in schwer.
Kannst du gern geborgt bekommen musst dir nur die Bürsten holen.
Den Typ reiche ich mal nachher mal nach.

Edit: Die Bürsten https://www.ebay.de/itm/311320468193

Der Gerät : https://youtu.be/6QBOW6DQEdE

Benutzeravatar
Propeller
Beiträge: 1939
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:40
Wohnort: 17252
Kontaktdaten:

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Propeller » Do 16. Apr 2020, 11:29

Julez hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 11:14
Erstmal abtöten würde ich sagen. AdBlue ausm Baumarkt 1/3 mit Wasser mischen und dann mit der Gieskanne drüber. Ist chemisch gesehen wie eine heftige Überdüngung. Dann kommt das so schnell auch nicht nach. Denke ich.
Das Moos wird sicher so schnell nicht nachkommen, da es nach der Ladung Stickstoff von Unkraut verdrängt wird.

Benutzeravatar
Joschie
Beiträge: 1571
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: Dahoim

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Joschie » Do 16. Apr 2020, 11:54

Finger hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 11:23
Wie sind die Bürsten da drin angeordnet? Gibs da n Bild?
Schau mal auf die Internetseite von AS-Motor:
https://www.as-motor.de/produkt/as-50-weedhex/

Oder die Patentschrift:
https://depatisnet.dpma.de/DepatisNet/d ... &xxxfull=1

Grüße
Josef

bulle
Beiträge: 1035
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von bulle » Do 16. Apr 2020, 12:08

Hallo,
mein Vermieter hat das mit einem Hochdruckreiniger (Baumarktklasse)
und der dazu passenden rotierenden Bürste gemacht. Aber nur ca. 70 m²
Aber ging gut.
Kennt ihr ja, Arbeit ist was toller, ich könnte stundenlang zuschauen :D

LG
Klaus

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4702
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Finger » Do 16. Apr 2020, 12:09

Ah, man kommt also mit einem paar kleinen Bürsten aus. Braucht aber mächtig Antriebsleistung :mrgreen:

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6680
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Desinfector » Do 16. Apr 2020, 13:13

unter eine Palette Besenköpfe schrauben. Besser Schrubber oder doch gleich Drahtbürsten?

Auf die Palette dann soviel Gewicht, dass die Besen/Bürsten gut andrücken,
aber nicht soviel Gewicht, dass sich die Borsten umbiegen.

Hinter einem Gefährt anhängen und dann immer hin und her fahren.
Danach abspülen (ohne Druck) - feddich

Online
Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4112
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von video6 » Do 16. Apr 2020, 15:13

Der Gerät und Bürstenhalter hatte meine Wurstfinger fast davor

Ist allein grad so in den Laderaum vom Shraran zu wuchten.

Lange halten die Bürsten leider auch nicht.

Mein Selbstbauversuch schlug gradios fehl.
Die zerlegten sich in Sekunden ;)

Mein dazu benutztes Stahlseil hatte leider noch Hanfeinlagen

Also mal ein Satz Bürsten gekauft und Grundstück vom Kumpel und mein eigenes geputzt.
Dateianhänge
Gerät
Gerät
Bürsten schon stark abgewetzt
Bürsten schon stark abgewetzt

dens_r_d
Beiträge: 47
Registriert: Di 13. Aug 2013, 15:47
Wohnort: Mittelfranken

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von dens_r_d » Do 16. Apr 2020, 16:12

Julez hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 11:14
Erstmal abtöten würde ich sagen. AdBlue ausm Baumarkt 1/3 mit Wasser mischen und dann mit der Gieskanne drüber. Ist chemisch gesehen wie eine heftige Überdüngung. Dann kommt das so schnell auch nicht nach. Denke ich.
+1 für Harnsäure oder Zitronensäure.
Ist naturnah, nicht langzeitschädlich aber killt das Moos sehr gut.
Mit Zitronensäure hab ich auf der Terrasse meiner Eltern gute Erfahrungen gemacht.

Tjareson
Beiträge: 80
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 05:01

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Tjareson » Do 16. Apr 2020, 16:22

Julez hat geschrieben:
Do 16. Apr 2020, 11:14
Erstmal abtöten würde ich sagen. AdBlue ausm Baumarkt 1/3 mit Wasser mischen und dann mit der Gieskanne drüber. Ist chemisch gesehen wie eine heftige Überdüngung. Dann kommt das so schnell auch nicht nach. Denke ich.
Geht AdBlue wohl auch bei so'ner Situation oder fällt mir da hinterher der Balkon ab?
IMG_4503.jpg

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 1727
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Smily » Do 16. Apr 2020, 17:18

Na, im grunde ist dieses AdBlue eigentlich nur mit wasser verdünnte pipi!

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 7625
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Bastelbruder » Do 16. Apr 2020, 17:51

Das erinnert mich an die Schwester Oberin aus Saint Tropez, die ihre Ente aus'm Nachtpott nachgefüllt hat. :lol: :lol:

Benutzeravatar
Botanicman2000
Beiträge: 2054
Registriert: Di 9. Jul 2013, 09:34
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Grossflächig moos entfernen

Beitrag von Botanicman2000 » Do 16. Apr 2020, 18:43

Hallo

Danke ersteinmal für die ganzen Antworten.

Wa sals Info wohl fehlt war die Flächenangabe also das wären dann ca400-500QM³ die gemacht werden muss.
Ok Parkplatz hätte es auch nötig aber nicht so dringend.

Vor Ort ist kein Wasseranschluss also fällt der fette Kärcher auch raus Strom maximal 2KW ausm Moppel vorhanden.

Was schon Diskutiert wrde intern war Glyphosat. Alle wissen das das Zeug gut Funktioniert.
Es wurde aber Beschlossen das das nicht verwendet wird. Erstens will das der Verpächter nicht und zweitens sind wir dazu wohl nicht berechtigt drittens Umweltschutz und das wir da einen Gegner haben der uns nicht wohlgesonnen ist und d runs dann sofort Bei der Gemeinde anscheisst.

@Video6 deine Maschine klingt sehr Interessant, leider mal eben zum Ausleihen holen ist ja doch etwas weit von Oldenburg aus.

Das Prinzip klingt aber gut.
Liesse sich da nicht was an einem Rasenmäher Adaptieren?
Wenn ich das Richtig sehe sind die Drahtbüschel in diesem Massivem Stahlklotz geklemmt.

Diese drücken dann auf das Pflaster. Wenn ich das richtig verstehe ist da ein federmechanismus drinn der durch Fliehkraft die Drahtbürste rauszieht.

Hmm, ich überlege einen Stahlklotz auf das Rasenmäher Messer zu Schrauben.
In diesem Klotz dann eine Bohrung wo man die Drahtbürste einklemmt.

Komunen scheiden hier aus die machen sowas nur gegen Geld, welches leider bei unserem kleinen Verein mit 15 Mitgliedern nicht so in Mengen da ist.


Gruß Uwe

Antworten