Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Sven, TDI, Heaterman, Finger, duese

Trench
Beiträge: 19
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 18:27

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Trench » Mo 27. Apr 2020, 19:14

Wow was viele Antworten, da habe ich ja eine Diskusion angeregt. :lol:

Wenn ich mir das hier alles so durchlese, so viele unterschiedliche Meinungen. :o Lasse ich doch lieber meinen Kompressor weiter rödeln?
Der DTW285 ist wirklich sehr kompakt und liegt Klasse in der Hand. Wenn er aber zu wenig Power hat, dann spare ich mir die Kohle und investiere lieber in etwas anderes.
Danke euch! :)

duese
Beiträge: 4173
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von duese » Mo 27. Apr 2020, 19:48

Persönliche Erfahrung von mir, nachdem ich eben Räder gewechselt habe: Einen Schlagschrauber habe ich nicht vermisst. Was aber saugeil ist (für mich): Ich hab seit kurzem einen kräftigen Akkuschrauber. Und ich habe von dem Flachstahl mit dem Loch im Wagenheber, wo man eigentlich die Kurbel einhängt ein paar mm abgefeilt, so dass jetzt saugend eine 27er Nuss drauf passt. Elektrischer Wagenheber! Dass war eine wirkliche (zumindest gefühlte) Erleichterung.

Schrauben mit Akkuschrauber raus und rein, war zwar net, aber kein Vergleich zum Wagenheber.

Benutzeravatar
AndX
Beiträge: 21
Registriert: So 21. Mai 2017, 22:33

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von AndX » Mo 27. Apr 2020, 21:53

Servus
Ich hab mir zuerst den DTD154 gekauft. Hat zwar einen Bit- Sechskant, aber dafür gibts Adapter. Der bringt eine PKW Radschraube gerade nicht auf. Aber zum festschrauben ist er genial: Adapter auf Halbzoll und eine lange 17er Nuss, die kann man schön mit der Hand drehen bis die Schraube gefangen hat, dann festknallen. Auto runterlassen und der Drehmoment hat max eine viertel Umdrehung zu tun.
Fürs gröbere hab ich jetzt einen DTW450, der schraubt Traktorräder problemlos ab. Einzige Umstellung, der hat eine Wippe statt dem Schiebeschalter für rechts/linkslauf. Gewöhnt man sich aber schnell dran, ich hab noch keine Schraube in die falsche Richtung gedreht.
Hab zuerst überlegt den kleinen zu verkaufen, aber der ist wegen seiner Grösse zu praktisch, nehm ihn für praktisch alles unter einer PKW Radschraube, den grossen nur fürs grobe.
Räderwechseln tu ich übrigens mit 2 Schlagschraubern: Der 450er mit Schlagschraubernuss zum losschrauben, der 154er mit langer Nuss zum festziehen und ein Drehmoment mit kurzer Verlängerung und Nuss zum Nachziehen 8-) Kumpel meinte letztens wenn ich noch eine Hebebühne hätte sähe das professioneller aus als in der Werkstatt
Schöne Grüße
Andi

dirk11
Beiträge: 62
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von dirk11 » Mo 27. Apr 2020, 23:10

tschäikäi hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 19:11
@Finger: falls unfreundliche Töne ankamen möchte ich mich entschuldigen, war nicht beabsichtigt.
Hab zumindest ich nicht als unfreundlich verstanden, alles gut. Vielleicht hat er ja auch mich gemeint. 8-)

Benutzeravatar
tschäikäi
Beiträge: 1308
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 14:01
Wohnort: Saarland

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von tschäikäi » Di 28. Apr 2020, 00:09

So ist das, wenn man diskutiert :)
Bei mir hats im Studium irgendwann halt "klick" gemacht, als Schraubverbindungen im Detail besprochen wurden.
Vorher bestimmt schon 6 oder 7 Jahre regelmäßig an Fahrzeugen geschraubt und die Anzugsmomente als gottgegebene Vorschrift akzeptiert.
Wenn man sich die Sichtweise "Schraube als Getriebe" verinnerlicht, ergibt sich auf einmal ein Sinn in den Zahlen.
Denke mal dass es einigen Leuten so geht wie mir anfangs.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6178
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Desinfector » Di 28. Apr 2020, 07:18

Ich bin ja mittlerweile auch der GanzjahresTyp.
muss aber sagen, dass einem gewisse Dinge dann natürlich nicht mehr so schnell auffallen.
Schaute man ehedem doch immer 2x mehr ins "Gebälk"...

hat also alles Vor- und Nachteile - wie immer.

Der freie Platz für keinen Kompressor und keinen Felgenbaum ist mir aber wichtiger.

Benutzeravatar
Nicki
Beiträge: 2978
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:16
Wohnort: wo Mosel und Rhein sich treffen

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Nicki » Di 28. Apr 2020, 08:59

Die 1000Nm des großen Makita klingen überdimensioniert und sind es bei schlichtem Rädertausch auch, an 30 Jahre alten Achsmuttern und Bremssattelträgern kam der hier aber auch schon gut ins Straucheln oder bekam sie gar nicht erst auf. Einen kleineren würde ich nicht kaufen, beim Rädertausch ist der dicke Brummer auch noch handlich genug.

ch_ris
Beiträge: 584
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von ch_ris » Di 28. Apr 2020, 10:41

Die Drehmoment angaben sind doch eh, wenn nicht nutzlos dann doch wenigstens irreführend.
ist doch ähnlich wie beim Hammer, wenn der Schlag ziehen soll braucht's ausreichende Masse.
So'n kleines Ding mit 1600Nm erreicht die vielleicht bei einer Titanmutter wenn er an einem Amboss fest-geschweißt ist, mal übertrieben gesagt.
Der Impuls kann sich ja nur an der Masse bzw. Scheinmasse des Schraubers abstützen,
und eine dicke Schraube braucht einen dicken Impuls damit die Kraft nicht im Material verpufft.
Das ist jetzt meine Erklärung warum mein kleiner 900Nm Schrauber weniger kann als das olle Werkstatt Ding mit 300Nm aber 4fachem Gewicht.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1450
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Julez » Di 28. Apr 2020, 11:12

dirk11 hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 10:47
[]
Wer experimentieren mag, der kann sich ja mal lose durch diesen thread klicken, da haben auch welche einen Makita Schlagschrauber-Nachbar beim Ali bestellt, der scheint brauchbar zu sein.
Ich hab mir den Thread mal komplett durchgelesen, und wirklich 100% der Leute, die sich so einen Makita-Klon bestellt haben, finden ihn absolut brauchbar für den gelegentlichen Räderwechsel. Eine Kuriosität der Zeit, dass ausgerechnet bei einem Schlagschrauber so ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis erreicht wird, warum auch immer... Das Ding gibt es mit und ohne zusätzliche 1/4" Sechskant-Bit-Aufnahme.
Mit:
https://de.aliexpress.com/item/4000235039267.html
Ohne:
https://de.aliexpress.com/item/4000723043309.html

Für den Kurs würde ich das Ding bei Bedarf sofort ausprobieren, anstatt was teureres zu kaufen.

daruel
Beiträge: 753
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von daruel » Di 28. Apr 2020, 11:22

Julez hat geschrieben:
Di 28. Apr 2020, 11:12
Für den Kurs würde ich das Ding bei Bedarf sofort ausprobieren, anstatt was teureres zu kaufen.
Gibt es da auch was von (für) Bosch 18V? Finde immer nur die Makita kompatiblen.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2580
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von RMK » Di 28. Apr 2020, 11:31

das ist sogar noch günstig wenn man sich einen Klon kauft UND einen Makita-Akku :)

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 1095
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von MatthiasK » Di 28. Apr 2020, 23:35

Ich habe mir vor 2 Jahren einen Lidl-Schlagschrauber gekauft, vor allem zum Lösen nachdem ich mit Radkreuz und Verlängerung nur das Auto bewegt habe. Aber der überzeugt mich nicht wirklich (wer billig kauft...). Das Lösemoment ist doch eher bescheiden und wenn man den aufdrückt, läuft der Motor frei.

Ich tendiere eher für mich jetzt zu einem Druckluftschauber, denn den Kompressor brauche ich sowieso. Mit Druckluftschauber muss dann nur der Kompressor mehrfach den Kessel nachfüllen.

Mario20v
Beiträge: 158
Registriert: So 22. Mai 2016, 17:12

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Mario20v » Mi 29. Apr 2020, 17:20

Hallo.

Ja den RYOBI Schalgschrauber kann ich empfehlen,
habe den zweiten im Einsatz
(nicht wegen kaputt, der erste wurde gestohlen!)
Angegeben mit 400Nm, Laut Fachzeitschrift gemessen 638Nm.
Richtig Spaß macht der Gerät mit dem großen 5Ah Akku.
Räder runterknallen und die Zentralschraube der Antriebswelle (Anzugsmoment 450Nm, knattert etwas länger)
gleich hinterher an allen 4 Ecken vom Auto ohne Akkutausch.
Ja ein Tropfen Öl aufs Gewinde der Radschrauben ist kein Problem, da sollte nix hin mit Festkörperschmierstoff. Auch nicht etwas Kupferpaste auf die Felgenzentrierung.

73
DH9MM

Mario20v
Beiträge: 158
Registriert: So 22. Mai 2016, 17:12

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Mario20v » Do 30. Apr 2020, 11:37

Der letzte Satz war Käse.
An die Felgenzentrierung Kann etwas Kupferpaste, damit es nicht festgammelt und die Räder runtergeeselt werden müssen.

73
DH9MM

MichelH
Beiträge: 1460
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von MichelH » Do 30. Apr 2020, 21:52

Julez hat geschrieben:
Di 28. Apr 2020, 11:12

Mit:
https://de.aliexpress.com/item/4000235039267.html
Ohne:
https://de.aliexpress.com/item/4000723043309.html

Für den Kurs würde ich das Ding bei Bedarf sofort ausprobieren, anstatt was teureres zu kaufen.
Gibt es auch bei ebay zu kaufen (mag kein Aliexpress) und direkt ausm Deutschem Lager kostet der knapp 50,-.
Das war es mir wert und ich hab mir den mal bestellt. ;)

Ich werde berichten und den auch mal (unfairer weise) gegen meine vernünftigen Akkuschlagschrauber von Hilti und Hitachi vergleichen

rhb
Beiträge: 47
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 21:45

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von rhb » Do 30. Apr 2020, 23:40

Ich hatte mir eigentlich den Makita DTW285 genau für diese Aufgabe gekauft: schneller Radwechsel. Und genau da ist seine Grenze.
Meist musste ich viel länger rödeln, als ich insgesamt mit Radkreuz gebraucht habe. Deswegen habe ich genervt aufgegeben und nutze wieder Radkreuz!
Dabei bin ich jemand aus der Fraktion, der Radmutter-Gewinde schmiert und auch Drehmomentschlüssel zum Anziehen nutzt.
Er ist zwar relativ handlich - aber was er kann, kriege ich auch normal auf (ohne 2m Rohrverlängerung).

Trench
Beiträge: 19
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 18:27

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Trench » So 3. Mai 2020, 08:48

rhb hat geschrieben:
Do 30. Apr 2020, 23:40
Ich hatte mir eigentlich den Makita DTW285 genau für diese Aufgabe gekauft: schneller Radwechsel. Und genau da ist seine Grenze...
Welchen Akku hattest du denn in der Maschine? Einen 1,5Ah oder einen größeren?
Und hast du außerdem eine Verlängerung benutzt?

MichelH
Beiträge: 1460
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von MichelH » Mi 6. Mai 2020, 13:39

so, der Fakeita Schlagschrauber ist heute gekommen.
Erster eindruck ist beeindruckend gut. Angenehm schwer, solide gebaut und Stinkt nicht.
Natürlich ist auch das ein Chinesen Bausatz. Direkt aus dem Karton dreht der Motor leider falschrum. Also direkt aufgeschraubt und am Regler zwei phasen losgelötet und gedreht. Da der Motor keine Hallsensoren hat geht das so easy.
Von innen auch alles ordentlich und vernünftig.
Der einzige "Mangel" bis jetzt ist das der Akku schwer einrastet. Denke aber das sich das mit der Zeit einschleift.

Gleich gehts los und ich teste den mal wirklich im Arbeitseinsatz und vergleich den mit ein paar vernünftigen Schlagschraubern. Bericht folgt.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1450
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Julez » Mi 6. Mai 2020, 16:38

Cool, da bin ich gespannt. Aber Vorsicht: Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass der keine Unterspannungsabschaltung hat, also Vorsicht mit Originalakkus, die dann von der internen Elektronik als "defekt" definiert werden. Ansonsten, wie wäre es mit einem Schlagschraubervergleich beim Fingertreffen? Da müsste man nur eine gescheit große Verschraubung haben und einen Zeigerdrehmomentschlüssel zum losdrehen oder so...

Trench
Beiträge: 19
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 18:27

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Trench » Mi 6. Mai 2020, 16:50

Da bin ich auch gespannt! :)
Sehr nett, dass du deine Erfahrungen hier mit uns teilst. ;)

ch_ris
Beiträge: 584
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von ch_ris » Mi 6. Mai 2020, 17:25

oder was mit einstellbarer rutschkupplung, zum test/vergleich.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 7104
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von Bastelbruder » Mi 6. Mai 2020, 19:06

Also dann wohl eher einen Piezo-Drehmomentaufnehmer und anständige grafische Auswertung.

felixm
Beiträge: 19
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 19:50
Wohnort: 80939 München/83410 Laufen

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von felixm » Mi 6. Mai 2020, 20:20

MichelH hat geschrieben:
Mi 6. Mai 2020, 13:39
so, der Fakeita Schlagschrauber ist heute gekommen.
Erster eindruck ist beeindruckend gut. Angenehm schwer, solide gebaut und Stinkt nicht.
Natürlich ist auch das ein Chinesen Bausatz. Direkt aus dem Karton dreht der Motor leider falschrum. Also direkt aufgeschraubt und am Regler zwei phasen losgelötet und gedreht. Da der Motor keine Hallsensoren hat geht das so easy.
Von innen auch alles ordentlich und vernünftig.
Der einzige "Mangel" bis jetzt ist das der Akku schwer einrastet. Denke aber das sich das mit der Zeit einschleift.

Gleich gehts los und ich teste den mal wirklich im Arbeitseinsatz und vergleich den mit ein paar vernünftigen Schlagschraubern. Bericht folgt.
Welchen hast du genau bestellt? Bitte um Link :lol:

Danke!

MSG
Beiträge: 639
Registriert: Fr 9. Nov 2018, 23:24
Wohnort: Nähe Dieburg

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von MSG » Do 7. Mai 2020, 07:04

uxlaxel hat geschrieben:
Mo 27. Apr 2020, 01:22
... als ein schlagschrauber. im gegenteil, in einem radkreuz habe ich deutlich mehr gefühl und versaue auch kein gewinde durch schrauben (muttern) schräg ansetzen.
Wer mit einem Schlagschrauber Muttern/Schrauben ansetzt ist selber Schuld 🙄

duese
Beiträge: 4173
Registriert: So 11. Aug 2013, 17:56

Re: Makita Schlagschrauber zum Reifenwechsel

Beitrag von duese » Do 7. Mai 2020, 07:21

Kann man mit einem Schlagschrauber eigentlich dosiert Schrauben anziehen wie mit nem Akkuschrauber oder geht da nur Vollstoff?

Antworten