Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
Landjunge
Beiträge: 218
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 19:28
Wohnort: bei Uelzen / NDS

Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von Landjunge » Mo 20. Jul 2020, 22:03

Nabend,

vor kurzem hab ich hier nen altes Notebook aus meiner PC Anfangszeit bekommen, welches ich gerne für Retro Spiele aus dieser Zeit nutzen möchte. P4 Northwood 2,8 GHz (Danke Matt), 2GB DDR Ram und Geforce FX 5300 Go (umgelabelte 5200 Go von Medion). Windows XP
Die Frage ist ob es per Bios Mod die Möglichkeit gibt die Hysterese des CPU Lüfters zu ändern. Per Software geht es leider nicht. Wenn mit Core Temp die Temperatur ausgelesen wird, sieht man das der Lüfter bei 43C an und bei 40C aus geht. Das nervt natürlich gewaltig. Gerade im Leerlauf.
Gibts jemanden der sowas schonmal gemacht hat bzw. eine Biosdatei mit Endung .wph öffnen kann und mit geschultem Blick sieht: Ja! da ist die Lüftersteuerung drin?

b0n3
Beiträge: 131
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:15

Re: Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von b0n3 » Mo 20. Jul 2020, 22:48

Moing,
Biosdatei ist Binary, also viel Spass mitn Hexeditor.
Darin rumpfuschen würde ich nicht empfehlen.
Falls doch, Bestell dir schon mal den https://www.ebay.de/itm/TL866II-Plus-Pr ... Sw5udd05su
wenn der Chip gesockelt ist geht das ohne Probleme.
Der einfachere weg dürfte es sein, einen µController (Arduino oder was dir gefällt) und damit eine eigene Lüftersteuerung mit eigenen Sensor du bauen.
RuskiIgor methode wäre ein Poti nach aussen, Temperturmesskit irgendwo hinbauen und selber machen.

Wahrscheinlich musst dem Mainboard über das Tachosignal sagen das der Lüfter dreht auch wenn er es nicht tut,
weil dich sonst der Pieper in den Wahnsinn treibt.

viel Spass

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6671
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von Desinfector » Di 21. Jul 2020, 07:56

wenn man also abschätzen kann, ob die CPU überlebt...

den entspr. Messfühler (PTC?) durch einen anderen Widerstand (ich denke auch an ein Poti) ersetzen.
evtl reicht ja auch ein fixwert, sodass der Lüfter immer gleichmässig dreht.
Muss der WIRKLICH bei höherer Leistung gleich los gröhlen?

aber vielleicht muss die Kiste nur mal ordentlich gereinigt werden und das Thema ist dann gegessen.
Weil die Steuerung erst viel später hochdrehen muss.

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4107
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von video6 » Di 21. Jul 2020, 18:24

aber vielleicht muss die Kiste nur mal ordentlich gereinigt werden und das Thema ist dann gegessen.
Weil die Steuerung erst viel später hochdrehen muss.

genau das wäre auch mein erster Gedanke.
Solch Filzstreifen der vor den Lüfterlamellen im inneren sitzt stört oft heftig.

Benutzeravatar
audi
Beiträge: 128
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:46

Re: Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von audi » Di 21. Jul 2020, 19:07

+1

Habe auch ein Laptop aus dem Büroeinsatz erhalten, mit der Fehlerbeschreibung "Lüfter läuft ständig, wird sehr heiß".
War opisch gar nicht soo viel Staub drin, seitdem unauffällig im Einsatz, bisher 2x geöffnet und ausgeblasen (~5 Jahre).

Benutzeravatar
Herrmann
Beiträge: 729
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 20:42
Wohnort: Bielefeld

Re: Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von Herrmann » Di 21. Jul 2020, 19:52

Werf auch mal einen Blick auf die Wärmeleitpaste, so vorhanden. Ich hatte tatsächlich schon mal den Fall, das die eingetrocknet war und ihrer Aufgabe nur noch eingeschränkt nachkommen konnte. Wusste vorher garnicht, das sowas geht :shock:
Hab schon Verstärker aus den 70ern hier gehabt, da war die noch topfit.

sysconsol
Beiträge: 2591
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von sysconsol » Mi 22. Jul 2020, 07:23

Wärmeleitpaste für Leistungshalbleiter und Wärmeleitpaste für CPU sind nicht das selbe ;)

Letztere leitet wesentlich besser - wenn richtig eingesetzt.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4538
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von Matt » Mi 22. Jul 2020, 07:32

Er hat kurzem CPU ausgetauscht..Alte CPU ist wohl Willamette -Krücke. Allerdings ist Northwood in der Regel hungriger als Willamette -Schutt.

Ganz wichtig: Wärmeleitpaste sparsam dosieren. Ich tut immer eine kleine Klecks drauf, der von CPU-Kühler-Anpressdruck in der Regel zuverlässig bis zu Rand verteilt wird.

Ich habe ne Idee: Du brückst Lüfter-Versorgung mit Widerstand zu 5V bzw. 12V, sodass es langsam dreht und ausreichend Kühlung in Leerlauf bietet.
Widerstandswerte, da müsste du ausprobieren, ich denk 47-100 Ohm beim 12V Typ ist man auf richtige Seite.. bzw. 10-47 ohm beim 5V Typ

Grüss
Matt

Benutzeravatar
Landjunge
Beiträge: 218
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 19:28
Wohnort: bei Uelzen / NDS

Re: Medion Notebook MD40100 Bios Mod Frage (Lüftersteuerung)

Beitrag von Landjunge » Do 23. Jul 2020, 17:07

Der Lüfter läuft mit 5V. Der Anschluss ist dreipolig (Masse/5V/Tacho). Im dritten Bild kann man durch die Löcher einen anderen Lüfter erkennen der aus einen Toshiba Laptop stammt und erstaunlicherweise in den Medion Kühlkörper passte. Dieser läuft schon erheblich leiser da gleitgelagert und geölt. Mehr Blätter hat er auch. Lüftungsgitter wurgen ganz entfernt oder aufgebohrt für maximalen Luftdurchsatz.
Wenn man den Lüfter beim Start des Laptops abklemmt macht er einen lauten Piepton und geht nach dem Bios Screen aus. Sicherheit wahrscheinlich da er kein Tachosignal erkennt.
Hält man den Lüfter im Idle fest dann pendelt sich die CPU bei 60°C ein. Hmm, ein Biosmod wäre natürlich immer noch am elegantesten. bei 65°C ein und bei 40°C aus.
Ohne Titel-10.jpg
Ohne Titel-9.jpg
Ohne Titel-8.jpg
Ohne Titel-7.jpg
Ohne Titel-5.jpg
Ohne Titel-2.jpg
Ohne Titel-1.jpg

Antworten