Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Cubicany
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Cubicany » Sa 25. Jul 2020, 12:17

Bei meinem Rasierer versagte nun unverhofft eine Plastiknase des Trimmers für lange Haare am Rasierer
und so stiefelte ich in den nächsten Laden für Elektronen konsumierendes Konsumgut und navigierte
direkt zu den Badartikeln.

Da der derzeitige Rasierer schon einer von Braun ist, schaue ich mir also direkt mal das Portfolio an.
Aus den unzähligen Farben und Modellen wird das gewählt, was sich am besten in der Hand halten
lässt (Ich kaufe die meisten Sachen eigentlich nach den Prinzip "Das da") und man sucht sich aus den
Angestellten den aus, der am wenigsten aufdringlich ist raus, damit der den Schrank aufschließt.

"Ja, wollen sie denn eine Reinigungsstation dabei haben?"

"Warum, kann ich den denn nicht einfach unters Wasser halten?"

"Doch schon, aber das Gerät ist inklusive Station 30€ günstiger."

Jetzt frage ich mich natürlich, ob ich damals in der Schule in Mathe einfach nicht aufgepasst
habe, oder ob der Lehrer uns irgendwie nur die halbe Wahrheit erzählt hat.

Rein von der Logik sollte doch etwas wo noch etwas mit dabei gegeben wird doch wenigstens gleich teuer sein.

Ich vermute dahinter den Schachzug, dass mit der Station der grundstein gelegt werden soll, sich laufend die Nachfüllsets zu kaufen.

Falls jemand auch mal so abstruse Angebote findet, am besten mit Bildern, teilt sie gerne mal mit!

Online
Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9403
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Fritzler » Sa 25. Jul 2020, 12:19

Jetzt ist natürlich die Frage wie man sich die Nachfüllpacks sparen kann und das selber schafft.

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1619
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Lötfahne » Sa 25. Jul 2020, 12:22

Ich hatte auch nen braunen.
Mit Reinigungsstation.
Die Reinigungsbrühe kostet richtig viel Geld.
Nach ca. drei Jahren war die Station kaputt-
wird halt nur alle vier Wochen benötigt.

Mit ohne Station und der althergebrachten Methode gehts auch. ;)

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 1722
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Smily » Sa 25. Jul 2020, 12:29

Du kannst ja den mit Station nehmen, und diese zum erkenntnissgewinn weiter verfrikkeln.
Wäre schon interessant, was denn das für ein "zauberkästchen" sein soll.
Ich vermute ne art unterdimensionierter ultraschallreiniger.

Miraculix
Beiträge: 359
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Miraculix » Sa 25. Jul 2020, 12:35

Macht die Station echt was aus? Ich bin von meinem braun etwas enttäuscht. Ich klopfe den nur aus bzw Spüle gegen die schneidrichtung mit Wasser durch und klopfe den aus und lasse ihn offen trocken.

Der ist jetzt etwa 2 Jahre oder so alt. Manchmal frage ich mich „hab ich mich nicht eben rasiert?!? „

Klinge ist keine große Alternative.

Gernstel
Beiträge: 938
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Gernstel » Sa 25. Jul 2020, 13:10

Bei meinem war auch schon recht lange mindestens einer der Plastikzapfen gebrochen, die den Trimmaufsatz zusammenhalten. Und vorgestern ist das Ding vollends auseinandergebröselt. Bei eBay fand ich Ersatz inklusive Versand für knapp unter 10 Euro, und seit gestern ist das Ding ausgetauscht und damit wieder repariert.

Ich habe auch einen Moment einen Neukauf überlegt mit neuem Klingenblock, Scherfolie usw., weil der Rest vielleicht auch bald aufgeben wird, aber aktuell ist es so ganz ok.

Ich fand die Schnittleistung der alten Netzrasierer mit Schwingankermotor besser, die haben schließlich fast 10 W auf die freilich gröbere Scherfolie gebracht.
So ein neues Chichi wie extra Reinigungsapparillo kommt mir definitiv nicht ins Haus, schon gar nicht mit zusätzlichem speziellen Verbrauchsmaterial. Eher wechsle ich den Hersteller oder die Rasurmethode.
Zuletzt geändert von Gernstel am Sa 25. Jul 2020, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Cubicany
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Cubicany » Sa 25. Jul 2020, 13:11

Also die Station ist (zumindest die, die beim jetzigen bei lag) eine Art Brunnen, wenn man so
will, wo aus dem Behälter diese Waschlösung über eine Pumpe hoch gezogen wird und durch den Kopf läuft.
Für Ultraschall fehlt mir das typische Fiepen.

Die Lösung besteht zum Großteil aus Ethanol, weswegen auch ein Hinweis auf Entzündlichkeit drauf
ist, Duftstoffen und etwas Seife.

Und ja, ich finde auch, die Station reißt nicht viel, weil die Klingen dadurch nicht geschärft werden (wie auch?)
die Haare innerhalb des Kopfes eh liegen bleiben und man dann manuell nachreinigen muss. Deshalb habe ich
das Ding auch nur als Ladegerät hier stehen.

Aber ansonsten funktioniert das Rasieren damit recht ordentlich. Die paar stehen bleibenden Haare zupft man
eben kurz weg und gut.
Gernstel hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 13:10
Eher wechsle ich den Hersteller oder die Rasurmethode.
Nichts gegen die Leistung des Hersteller, die ist an sich wirklich ordentlich.

Und das selbst in der günstigen Serie 3, die etwa so gut wie Serie 9 schneidet.
Dafür sind die auch recht günstig zu haben.

Philips gibts nicht mehr, weil mir da der Rasierer schon mal zum ungewollten Zopfflechter geworden ist.

Kennt man dieses Verkaufssystem außer bei Druckern noch von woanders?

Wär mal interessant, ob es dieses "Grundgerät umsonst, Nachfüllen für 100€" noch woanders gibt.
Zuletzt geändert von Cubicany am Sa 25. Jul 2020, 13:15, insgesamt 1-mal geändert.

Gernstel
Beiträge: 938
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:36

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Gernstel » Sa 25. Jul 2020, 13:15

Fing doch mit Rockefeller an: Verschenke die Lampen, verkaufe das Öl.

Heute ist das Äquivalent wohl, Betriebssysteme, Software, Server und teils andere Hardware zu verleihen bzw. mittels Service-Verträgen gegen regelmäßige Zahlungen oder gegen weiterverkaufbare Kundendaten zur Verfügung zu stellen.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5539
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Chemnitzsurfer » Sa 25. Jul 2020, 13:43

Bei Kapselmaschinen ist es doch auch so, die Teile gibt es ab 30€ im Angebot und die original Kapseln kosten aufs Kilo mehr ( Nespresso 50 Kapslen mit 270g inkl. Verpackung für stolze 37€ bei Amazon, Tassimo um die 25€/ Pack) , wie wenn ich mir bei Tchibo ein Pfund guten Arabica frisch mahlen lasse ( z,B. https://www.tchibo.de/caffe-crema-vollm ... 04675.html ;)
Vom Müll ganz zu schweigen.

Online
Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9403
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Fritzler » Sa 25. Jul 2020, 13:53

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 13:43
wie wenn ich mir bei Tchibo ein Pfund guten Arabica frisch mahlen lasse ( z,B. https://www.tchibo.de/caffe-crema-vollm ... 04675.html ;)
Der Preis is aber für 8kg, also bekommste 4kg guten Kaffe anstatt dem Kapselabwaschwasser!
(Kaffee kannste die Plörre nich nennen)

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6641
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von xanakind » Sa 25. Jul 2020, 13:56

Braun Rasierer mit Reinigungskartuschen?
Da war doch was....... Achja:
IMG_20140408_154727.jpg
kaufe gefälligst die überteuerten Kartuschen, damit der Hersteller endlich mal den dazugehöhrenden Schaltschrank etwas aufräumen kann! ;)

Ich kann dir exakt sagen, wo diese Kartuschen abgefüllt werden.
Das obige Bild stammt tatsächlich von der Anlage, welche genau diese Kartuschen mit Ultraschall verschweisst, prüft & füllt.
Die Inhaltsstoffe sind natürlich streng geheim.
Ethanol ist aber schonmal garnicht soooo falsch.
Es könnten neben Duftstoffen aber auch noch ein paar wenige Farbstoffe enthalten sein.

Cubicany
Beiträge: 1126
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Cubicany » Sa 25. Jul 2020, 14:23

xanakind hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 13:56
Braun Rasierer mit Reinigungskartuschen?
Da war doch was....... Achja:
IMG_20140408_154727.jpg
kaufe gefälligst die überteuerten Kartuschen, damit der Hersteller endlich mal den dazugehöhrenden Schaltschrank etwas aufräumen kann! ;)

Ich kann dir exakt sagen, wo diese Kartuschen abgefüllt werden.
Das obige Bild stammt tatsächlich von der Anlage, welche genau diese Kartuschen mit Ultraschall verschweisst, prüft & füllt.
Die Inhaltsstoffe sind natürlich streng geheim.
Ethanol ist aber schonmal garnicht soooo falsch.
Es könnten neben Duftstoffen aber auch noch ein paar wenige Farbstoffe enthalten sein.
Jetzt erzähl mir nicht, du arbeitest bei Braun!

Aber das mit den Schaltanlagen kenne ich gut.

So ähnlich sehen die bei uns an den Spritzmaschinen und Temperöfen auch aus.

Selber Schuld, wenn man unmotivierte Leihkräfte einstellt, die die Wartung machen.

Benutzeravatar
phettsack
Beiträge: 738
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:17

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von phettsack » Sa 25. Jul 2020, 14:29

Also ich reinige den Rasierer seit Jahren indem ich ihn einfach in einen Becher mit kräftig angemischtem Geschirrspülmittel stelle und 10 Minuten brummen lasse. Dann ist der innerlich komplett entfettet und alle Fitzel sind raus.
Ob man hinterher etwas Öl dran macht bleibt jedem selbst überlassen.

Diese Reinigungsstation(en) mit dem bisschen Reinigungsflüssigkeit sind mir persönlich eher unhygienisch, da läuft wochenlang die gleiche (winzige Menge) Plörre durch.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4694
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Finger » Sa 25. Jul 2020, 14:54

Also mein Rasierer entleert das Bartmehl immer ungefragt ins Auto oder meine Jackentaschen :lol:
Alle Jubeljahre Druckluft und Ultraschallbad....

Benutzeravatar
Rial
Beiträge: 1808
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 19:20
Wohnort: Region Hannover

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Rial » Sa 25. Jul 2020, 15:07

Damals,zu Anfang,habe ich die vorhandene Kartusche mit
Desinfektionsmittel nachgefüllt.
Habe das Teil jetzt aber auch schon Jahre nicht mehr benutzt.
Hab immer die nur die Bürste benutzt.

Miraculix
Beiträge: 359
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Miraculix » Sa 25. Jul 2020, 16:08

Also passiert den Klingen nix wenn die wirklich nass werden von wegen Rost und stumpf? Dann wird meine demnächst mal Ordentlich durchgespült.

sysconsol
Beiträge: 2585
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von sysconsol » Sa 25. Jul 2020, 16:10

Das Stoppelfeld mäht ein Braun 7515.
Der sollte irgendwo entsorgt werden und hat bei mir einen Carrera von 2007 nach dessen Zerfallen ersetzt.

Die Reinigungsstation - wöchentlich einmal benutzt - besteht aus einem Plastebecher, in den Spülmittel mit etwas Wasser gefüllt wird.
Der Rasierer steht da kopfüber einen Tag drinnen, sodass das Hautfett im Schneidblock angelöst wird.

Unter fließend heißem Wasser wird eingeschaltet das Spülmittel ausgespült.
Der Schneidblock wird zerlegt, abgeschüttelt und trocknet über Nacht.

Ein Nassrasierer ist das nicht - da muss man achtsam mit dem Wasser sein.
Sonst rostet das Innenleben.

sukram
Beiträge: 854
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von sukram » Sa 25. Jul 2020, 16:46

Rasierer? was ist das? :lol:

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6641
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von xanakind » Sa 25. Jul 2020, 17:14

Cubicany hat geschrieben:
Sa 25. Jul 2020, 14:23
Jetzt erzähl mir nicht, du arbeitest bei Braun!
Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber (Sondermaschinenbau) waren wir unter anderem halt auch öfters mal bei denen.
Gehört übrigens alles zu P&G (Procter & Gamble) und Braun ist nurnoch ein Name. Genau so wie Gilette oder OralB.
Die Gilette Handrasierer werden übrigens in Polen (bei Lodz) hergestellt. Da war ich auch ein paar mal.
Arbeiten würde ich da nicht.
Seit der übernahme von P&G haben alle Angestellten wesentlich schlechtere Arbeitsverträge bekommen.
Seit dem gibt es z.B. im Werk in Marktheidenfeld (Bayern) auch den Pool für die Mitarbeiter nicht mehr.
Die Bezahlung ist nur "ausreichend" und die Arbeit ist in den meisten Fällen extrem eintönig.
Dazu kommen noch die typischen P&G Eigenheiten (z.B. übertriebene Arbeitssicherheit)
Nach 2 Wochen OralB´s verpacken würde ich da durchdrehen.

Alles weiter dann aber per PN, sonst wird es hier ganz schnell zu OT

Sir_Death
Beiträge: 2979
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 22:36
Wohnort: südlich von Wien

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Sir_Death » Sa 25. Jul 2020, 22:46

Meinen Braun 8975 hat nach ca. 12 Jahren die Erdbeschleunigung zerstört. Jetzt habe ich einen 5030s.
Reinigungsstation war bei keinem dabei. Täglich ausklopfen/schütteln, einmal die Woche die Bürste und nach einem Jahr schneidet der Kopf sowieso nicht mehr so prickelnd - wird er getauscht.

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3373
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Heaterman » So 26. Jul 2020, 06:18

Ich hab auch seit ein paar Jahren einen Series 9 mit der Station. Mittlerweile wird die nur für das Laden benutzt. Der war neu samt Station mal in einer Aktion fast 100 Euro billiger als der Einzelrasierer. Eben die Rockefeller- oder Tintenstrahl-Drucker-Methode. Und wenn Braun nicht noch die FCB-Balltreter mit finanzieren würde, gäbe es den auch zu erschwinglicheren Preisen.

Das Reinigen: Jedes WE Scherkopf runter, unter fließend Wasser ausspülen und mit Bürste nachhelfen, dito die Maschine, und eine Nacht trocknen lassen. Das kann das Boot ab, laut Hersteller soll man sich sogar unter der Dusche rasieren können. Naja. Jedenfalls ist er nach der Aktion wieder wie neu und mäht manierlich. Rost ist überhaupt kein Thema und der Maschinenraum ist gut gekapselt. Kann man qualitätsmäßig absolut nicht meckern.

Die Reinigungsstation hab ich zu Anfang benutzt, bis die mitgelieferten Kartuschen alle waren. Dann hab ich die mit billigem Drittreiniger aus der Flasche nachgefüllt, später das Thema ganz gelassen, den nach einiger Zeit ekligen Stoppel-Sumpf da drin, der sich nur mit reichlich Druckluft rausbefördern ließ, trockengelegt und nichts mehr nachgefüllt. Da jammert zwar die Füllstandsanzeige, aber so what.

Ich fand, dass der Scherkopf mit Reiniger in der Station sich immer schmierig-seifig angefühlt hat, ist nicht mein Fall. Trocken fühlt sich besser an. Und mit Nachfüllbrühe muss man eben auch immer die Kartusche leerblasen, sonst kriecht da irgendwann was Größeres aus der Station.
Denn die ausgespülten Stoppeln landen in der Kartusche, und beim Reinigen saugt die Pumpe (nix Ultraschall da drin) den Reiniger genau durch diese Brühe und das Sieb hindurch wieder an. Wie bei der Autowaschanlage - da riecht man ja auch, wo die Brühe herkommt..
Wenn man dann die Reinigung nur alle paar Wochen anwirft, möchte man gar nicht wissen, was alles in der Kartusche wohnt. Da braucht man wahrscheinlich schon eine eigene Postleitzahl für. Örksss.

Wenigstens kann man den Braun noch nach ein paar Jahren anfassen. Die Philips davor haben nach einigen Jahren eine komisch-eklige Oberflächenhaptik (Weichmacher?) angenommen, und die Akkus mit hoher Selbstentladung geglänzt. Allerdings finde ich deren Trimmer immer noch handhabbarer als beim Braun.

@Xana: Gilette in Polen? Die geben doch immer noch in der Werbung mit „Made in Berlin“ an. Wahrschenlich werden sie in Berlin verpackt ... :mrgreen: :mrgreen:
Ist dann wie die gute Alpenmilch von der knuddeligen Lieblingskuh Elsa auf der Alm, nur dass die Milch per Tanker aus einem VEB mit 5000er-Milchviehfabrik in Sachsen kommt ...

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6656
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Desinfector » So 26. Jul 2020, 07:57

Man rasiere sich mit normalen Rasierklingen oder nem Rasiermesser.
Mein Klingenhalter ist 30 Jahre alt.

Online
Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9403
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Friedrichshagen/Am Wasserwerk
Kontaktdaten:

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von Fritzler » So 26. Jul 2020, 08:42

Heaterman hat geschrieben:
So 26. Jul 2020, 06:18
Gilette in Polen? Die geben doch immer noch in der Werbung mit „Made in Berlin“ an.
Berlin is doch Randpolen! :lol:
Spreequell ist doch auch nichtmal mehr in der Nähe von der Spree.

Online
ch_ris
Beiträge: 842
Registriert: Mo 30. Nov 2015, 10:08

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von ch_ris » So 26. Jul 2020, 09:05

ich rasier mich ja selten glatt. wenn, dann brauch ich was schonendes.
Hab n Panasonic es 8093. Damit hab ich ein Verfahren erarbeitet was halbwegs geht. :lol:
folie und messer muss aber neu. (schwerkraft)
fehlt noch das die akkus fritte sind, dann sind's 70€ minimum.
Ich finde das viel :(
aber er tut. und hat einen pseudo US Reinigungs modus, der hilft tatsächlich bisschen.
Zuletzt geändert von ch_ris am So 26. Jul 2020, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.

sysconsol
Beiträge: 2585
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Das Wunder von Braun, oder wenn die Wirtschaft brummen soll

Beitrag von sysconsol » So 26. Jul 2020, 09:09

Vor 30 Jahren gab es brauchbare Aufziehrasierer.

Antworten