Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Trench
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 18:27

Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von Trench » So 9. Aug 2020, 20:27

Bei dem Gasgrill handelt es sich um einen kleinen Camping Gasgrill, der mit kleinen Camping Gaskartuschen betrieben wird.
Nachdem ich die leere Kartusche gegen eine volle tauschen wollte, ist mir leider die Verbindung zwischen Druckminderer und dem GasGrill abgebrochen.
Irgendwie konnte das auch nicht lange halten, es wurde ja auch nurr von zwei Seiten "gepunktet". Durch die Bewegung beim Einschrauben der neuen Kartuschen, wackelt alles etwas hin und her, weshalb die gute Verschweißung nicht gehalten hat. Ich würde jetzt mit dem Schweißgeräte ringsrum verschweißen, weiß aber nicht, ob man das darf? Hat es einen Grund, warum das nur so einfach verbunden wurde?

Anbei mal drei Bilder:
Bild Bild Bild

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen?

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1570
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von Julez » So 9. Aug 2020, 20:32

Ich würde das ringsum mit 4 Punkten anschweißen, das hält dicke genug und nix brennt durch.

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4431
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von Matt » So 9. Aug 2020, 20:34

Korrekt, mehre Punktschweissstelle reicht aus.

In Reparaturserfolg-Theard hab ich ja Mähdrescher Bleche ausgetauscht und Blech mit Punktschweissen eingebaut. Das reicht mehr als genung aus.
Manchmal ist Punktschweissen bessere Weg, Stichwort: Verzug durch Hitze.

Trench
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 18:27

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von Trench » So 9. Aug 2020, 20:40

Alles klar, danke euch. Dann werde ich das Teil mal mit 4 neuen Punkten versehen.
Ich dachte die Verbindung hätte etwas mit der Sicherheit o.ä. zu tun. :)

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4431
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von Matt » So 9. Aug 2020, 20:45

aber vorher bitte Druckminder ausbauen.

Trench
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 18:27

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von Trench » So 9. Aug 2020, 21:13

Mach ich! :)

unlock
Beiträge: 341
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 20:21

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von unlock » So 9. Aug 2020, 21:13

Besser mit 3 Punkten anschweißen, voher ausrichten damit der Strahl nicht daneben geht.
Und Abstand der Teile halten, damit die Naht nicht unter Spannung steht!

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von uxlaxel » So 9. Aug 2020, 21:29

sag mal, wer und warum baut den druckminderer direkt ans gerät? da gehört immer ein schlauch dazwischen. bei dieser hebelwirkung ist das nicht wunderlich, dass das abbricht.

so nicht wieder in betrieb nehmen, das ist (wie sich gerade zeigte) lebensgefählich!

ein kurzer schlauch und ein doppelnippel kosten unter 10 euro

ohu
Beiträge: 75
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 08:59

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von ohu » So 9. Aug 2020, 21:31

Der Hauptgrund warums nur zwei Punkte sind, dürften die Produktionskosten sein. :mrgreen:

bastl_r
Beiträge: 883
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von bastl_r » So 9. Aug 2020, 21:45

ohu hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 21:31
Der Hauptgrund warums nur zwei Punkte sind, dürften die Produktionskosten sein. :mrgreen:
Sin da nicht in dem Sechskantnippel irgendwelche Gummiteile drin?
Schau lieber vorher rein sonst machst Du die Arbeit umsonst.

Trench
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Jan 2020, 18:27

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von Trench » So 9. Aug 2020, 21:49

uxlaxel hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 21:29
...so nicht wieder in betrieb nehmen, das ist (wie sich gerade zeigte) lebensgefählich!

ein kurzer schlauch und ein doppelnippel kosten unter 10 euro
Deshalb hatte ich vorher extra nachgefragt... :)
Die Idee mit dem kurzen Schlauch zwischen Grill und Druckminderer ist gar nicht so schlecht.
Evtl. könnte ich dann direkt einen neuen Druckminderer montieren, damit sich auch 5kg Gasflascheb anschließen lassen.
Dann entfällt das ständige Kartuschen wechseln... :)

winnman
Beiträge: 854
Registriert: Fr 18. Jul 2014, 10:15

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von winnman » Mo 10. Aug 2020, 16:55

Wichtig beim anschweißen:

Da sitzt in dem abgebrochenen Teil die Düse. Damit das halbwegs gut funktioniert muss die genau mittig in das Rohr mit den Luftschlitzen blasen. Es darf also da nichts verkantet werden!

Schneewittchen
Beiträge: 370
Registriert: Di 18. Jul 2017, 10:16

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von Schneewittchen » Di 11. Aug 2020, 07:50

Trench hat geschrieben:
So 9. Aug 2020, 21:49

Die Idee mit dem kurzen Schlauch zwischen Grill und Druckminderer ist gar nicht so schlecht.
Evtl. könnte ich dann direkt einen neuen Druckminderer montieren, damit sich auch 5kg Gasflascheb anschließen lassen.
Dann entfällt das ständige Kartuschen wechseln... :)
In Kartuschen ist Butan oder Butan/Propan-Gemisch. Ob das dann funktioniert mit einer Propanflasche mit relativ hohem Druck und ob die Düsen dafür geeignet sind?
Bei meinem Kartuschenkocher den ich modifizieren wollte hats Probleme gegeben.

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Gasgrill, Druckminderer (-Verbindung) am Grill abgebrochen

Beitrag von uxlaxel » Di 11. Aug 2020, 08:24

der druckminderer regelt den betriebsdruck.
dabei ist es egal, ob butan, propan oder gemisch. der brennwert ist vergleichbar. die gasmischung ist von der umgebungstemperatur relevant.

Antworten