Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
sub
Beiträge: 1382
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von sub » Mo 7. Sep 2020, 08:58

Hi,

irgendwer hat doch vor Längerem hier mal eine selbstgebaute Spielbox für seinen Nachwuchs vorgestellt, mit vielen Knöpfen, LEDs und BlingBling.
Leider finde ich den Thread nicht mehr, wollte meinem Sprößling für Weihnachten auch was Ähnliches konstruieren und suche daher noch Ideen.

VG
Stephan

Benutzeravatar
Münsterländer
Beiträge: 250
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:55
Wohnort: Borken (bei Holland)

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Münsterländer » Mo 7. Sep 2020, 09:16

Moin,
in der Tonuino Gemeinde sind einige sehr aktiv unterwegs. Hier hat ein Mitglied mal ziemlich einen raus getan:
https://discourse.voss.earth/t/activity ... nuino/4393
Vielleicht dient das der Inspiration.
Glück Auf,
Thomas

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 3971
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von video6 » Mo 7. Sep 2020, 09:55

Glaube das war eine selbst gebaute Tonibox oder in der Art.

Benutzeravatar
Münsterländer
Beiträge: 250
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:55
Wohnort: Borken (bei Holland)

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Münsterländer » Mo 7. Sep 2020, 10:00

Mino hat seine Box hier vorgestellt. Ist eine Tonuino Box, die mit BlingBling erweitert wurde.

Benutzeravatar
Mino
Beiträge: 707
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:54
Wohnort: Mauldascha

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Mino » Mo 7. Sep 2020, 10:39

Jo, ist aber eher ne "Discomaschiene". Also nix zum Rumdrücken...die Lampen sind mikrofongesteuert...


Mino

Benutzeravatar
phettsack
Beiträge: 725
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:17

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von phettsack » Mo 7. Sep 2020, 12:00

Es gibt da diese Dudelkiste von ghmartin:
https://www.mikrocontroller.net/topic/439485

Und auf github:
https://github.com/ghmartin77/KidsMP3Player

jodurino
Beiträge: 969
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von jodurino » Mo 7. Sep 2020, 15:18

hi

gut in solchen Kisten sind analoge Zeigerinstrumente entweder aus dem Auto oder mit Servos selbst gebaut.

ich finde das schult das Auge

cu
jodurino

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3337
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Heaterman » Di 8. Sep 2020, 12:33

Ich hatte hier irgendwann auch mal meine Box für das Lernen der Zuordnung von Farben und Lauten vorgestellt, also im Prinzip Memory:

memory.jpg

Das Ding ist bestückt mit einem MP3-Player, der eine Tastenmatrix auswerten kann und so gezielt bestimmte Töne, Geräusche etc. angewählt werden können. Dazu Lautsprecher und Lipo samt USB-Lader. Inhalte schnell per Speicherkarte wechselbar.

Enkel hat damals damit schön Memory gespielt, Farben und Tierlaute gelernt.

Nello
Beiträge: 1048
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Nello » Di 8. Sep 2020, 14:18

Könnte sein Du meinst mein Monsterjagdgerät (auf der Seite ganz unten).
Gerade gesehen: Auf der Seite danach kommen noch andere sehr schöne Sachen für Kinder. Meinzeit - ist das schon wieder so lange her ... :(

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von uxlaxel » Di 8. Sep 2020, 15:09

ich hatte als kind auch einen lichterkoffer. da waren viele knöpfe und viele bunte lämpchen dran.
begeht aber nicht den gleichen fehler wie mein vater und baut dort eine (identische) wohnungsklingel ein.

meine eltern sind oftmals 5 etagen runter gelaufen, um dann festzustellen, dass niemand unten ist. 😂

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5455
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Chemnitzsurfer » Di 8. Sep 2020, 22:33

Mein Vater hatte mir die Klöckner Möller Bediengehäuse nach seiner Meisterprüfung leicht modifiziert als Spielzeug gegeben/ überlassen müssen :twisted: . Innen waren 12V? BA9S statt den 24V/29V BA9s drinn und an einer Seite hatte er Chinch Buchsen reingebastelt mit denen man die zusammen schalten konnte. In einen der Gehäuse lag wohl ein 9V Block oder ähnliches als Stromversorgung drinn.
Ps. 12V BA9S mögen keine 230V :oops:
strom.jpg

jonny
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2020, 22:52

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von jonny » Mi 9. Sep 2020, 08:07

Ich hab sowas für unsere Kleine mal in Analog gebastelt:
Bild

Lässt sich aber bestimmt auch super mit Tonuino erweitern, dahinter ist noch genug Platz. Wenigstens kann sie jetzt schon mit Steckdosen und Steckern umgehen :D

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von uxlaxel » Mi 9. Sep 2020, 17:53

gerade mit steckern und steckdosen spielen würde ich nicht machen. da habe ich meine tochter mit etwa 6 jahren in ruhe dran geführt, unter aufsicht.
jetzt mit 9 bekommt sie sogar 32er cees gesteckt 😅
„geht nicht“
„drück mal richtig!“
plopp
*beide freuen sich*

jonny
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2020, 22:52

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von jonny » Mi 9. Sep 2020, 19:51

Och, dafür geht sie jetzt nicht mehr an die echten Steckdosen. Von daher: alles gut :lol:

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von uxlaxel » Mi 9. Sep 2020, 20:26

jonny hat geschrieben:
Mi 9. Sep 2020, 19:51
Och, dafür geht sie jetzt nicht mehr an die echten Steckdosen. Von daher: alles gut :lol:
so lange das so klappt, ist ja gut. ich hätte eher bedenken, dass das kind eher andere gegenstände experimentell in die steckdose einführt und dann das gleiche mal an einer spannungsführenden macht....

andreas6
Beiträge: 2706
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von andreas6 » Mi 9. Sep 2020, 20:40

Das kann schon passieren. Mein kleiner Bruder konnte noch nicht laufen, hatte mir aber eine Messstrippe entführt und die mal an einer Steckdose ausprobiert. Patsch, Sicherung raus und die Steckerköpfe weg gebrannt. Heute ist er Elektromeister und schlägt sich allein durch das Leben. Manche Erlebnisse prägen schon von kleinauf den Menschen.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 10949
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von uxlaxel » Mi 9. Sep 2020, 20:52

ich hatte hinterm kinderbett (gitterbett) einen wandteppich und oben drüber eine leuchte. die flexible zuleitung ging hinterm teppich lang. klein-axel hat die zuleitung abgeklappert. ob klein-axel damals einen stromschlag bereits erlitten hat, ist nicht nachvollziehbar. meister ist er trotzdem nicht geworden 😀 (das liegt wohl eher an faulheit und anderen prioritäten)

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5455
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mi 9. Sep 2020, 21:37

Ach kommt, so etwas Frühkindliche Prägung ist doch immer gut für die Berufswahl
:arrow: erster Stromschlag im Krabbelalter ( DDR Verteilerdose mit Quetschverbindern neben einer Plattenbausteckdose aufgefriemelt)
im Grundschulalter mehrere Unfälle (von den meisten wissen meine Eltern bis heute nichts) u.a.
:arrow: eine Kabeltrommel aufgeschraubt ( welche ich mir zum 5. Geburtstag gewünscht habe und meinen Eltern eine Gespräch bei der Kindergartenleitung einbrachte) weil ich wissen wollte wie die funktioniert und den Stecker nicht rausgezogen ,
:arrow: von meinen Onkel ne Bohrmaschine mit Ami? Stecker zum zerbasteln bekommen ( die hatte er irgendwie von seinem Ex Chef organisiert), die wurde dann mit den Krokokabeln vom Metallbaukasten und zwei Gewindestäben eben dieses Metallbaukastens und einer Tischsteckdose mit 230V angesaftet ( k.A. ob da die Kroko Kabel geschmolzen waren, oder ich an die Gewindestage gekommen war, habe jedenfalls eine geschossen bekommen ),
:arrow: Versuch einen E-Magneten aus einigen Windungen Lackdraht , einen Schraubendreher und einen Netzkabel zu basteln , ( Zum Glück lag der Bauamrkt aufm Schulweg, sodass ich da unbewerkt mir immer neue DL Patronen besorgen konnte) :lol:
:arrow: oder was passiert wenn man in eine 1€ Heißklebepistole Tintenpatronen steckt (um den Heißkleber zu färben) => Düse stand unter Saft (aua)
:arrow: Geräte vom Spermüll seziert und auch mal unbedarft angesaftet
:arrow: 220V DDR Fotoblitzlicht zerbastelt und der Kondensator war noch aufgeladen
:arrow: ditto einige Jahre später mit einer Einwegkamera :lol: :oops:

Noch Fragen :mrgreen: ( Oder wie mein Arbeitskolleg letztens meinte "Du bist noch ein Laborunfall vom Superschurke entfernt")
Berufswunsch war da glaube ich frühzeitig zu sehen, aktuell mangelt es eher den monetären Mitteln für den E-Meister. ( Biste ja locker bei 10k€+ bei) als der Motivation dazu

jonny
Beiträge: 8
Registriert: Mi 29. Jul 2020, 22:52

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von jonny » Mi 9. Sep 2020, 22:30

Faszinierend, dass du das Alles noch weißt :lol:

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5455
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Chemnitzsurfer » Do 10. Sep 2020, 05:05

jonny hat geschrieben:
Mi 9. Sep 2020, 22:30
Faszinierend, dass du das Alles noch weißt :lol:
Ich habe als Kind so viel Scheiße gebaut, meine Mutter wundert sich bis heute, das die Kinderärztin nicht das Jugendamt auf meine Eltern gehetzt hat :lol:

Benutzeravatar
sub
Beiträge: 1382
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 12:55
Wohnort: Großraum FFM

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von sub » Do 10. Sep 2020, 21:02

Erstmal Sorry für die späte Reaktion und danke für die vielen Antworten!
Hatte irgendwie das Häkchen beim Benachrichtigen vergessen und die Familie hat wie übliche gefordert :-)

Ich glaube, die Monstersuchbox hatte ich damals gesehen, hatte aber nur noch ein ganz rudimentäres Bild in meiner Erinnerung.
Ist wohl für einen 1Jährigen etwas overkill, aber da sind gute Ideen dabei.

Er findet industrielle Taster (Edelstahl, Vandalismussicher) mit LEDs, oder generell schön beleuchtete Knöpfe super genial.
Ich glaube, ich hol mir eine billige Powerbank als Basis, pack das Teil in ein einigermaßen stabiles Gehäuse und such mir schonmal ein paar schöne Taster.

Heute standen wir im Fahrstuhl, dort gab es Edelstahlbleche mit rechteckigen Knöpfen und in den 2mm Zwischenraum rundherum ein Plastikring der beim Drücken rot leuchtete. Totale Party!
Bin froh, dass mein Halbleiter-Licht-Fable genetisch weitergegeben wurde. Ich erinnere mich noch, wie geil wir damals auf die ersten breit verfügbaren blauen LEDs waren.
Noch lange bevor die ersten Nokias umgebaut wurden ;-)

Die Geschichten mit den Stromschlägen kann ich übrigens ebenfalls bestätigen, vielleicht bin ich deshalb irgendwann doch auf IT umgeschwenkt und mache Elektrik nur noch bei einem Bier anstatt hauptberuflich.

LG Stephan

Cubicany
Beiträge: 876
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Cubicany » Do 10. Sep 2020, 22:32

Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Mi 9. Sep 2020, 21:37

Berufswunsch war da glaube ich frühzeitig zu sehen, aktuell mangelt es eher den monetären Mitteln für den E-Meister. ( Biste ja locker bei 10k€+ bei) als der Motivation dazu
Der Meister kostet extra?

Das höre ich gerade zum ersten Mal. Wir haben in der Schule gerade die Fortbildungen besprochen, aber das man das selber bezahlen muss, wurde da gar nicht gesagt.
Oder ist das für Industrielle anders geregelt?

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6391
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von xanakind » Do 10. Sep 2020, 23:00

Natürlich kosten ein Meistertitel Geld.
Und zwar nicht gerade wenig.
Egal ob das jetzt der Metzger, Bäcker, Elektriker oder KFZ-Mechaniker ist.
Genau aus diesem Grund will mein Bruder auch keinen Meister machen.

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5455
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Chemnitzsurfer » Fr 11. Sep 2020, 04:37

Cubicany hat geschrieben:
Do 10. Sep 2020, 22:32
Chemnitzsurfer hat geschrieben:
Mi 9. Sep 2020, 21:37

Berufswunsch war da glaube ich frühzeitig zu sehen, aktuell mangelt es eher den monetären Mitteln für den E-Meister. ( Biste ja locker bei 10k€+ bei) als der Motivation dazu
Der Meister kostet extra?

Das höre ich gerade zum ersten Mal. Wir haben in der Schule gerade die Fortbildungen besprochen, aber das man das selber bezahlen muss, wurde da gar nicht gesagt.
Oder ist das für Industrielle anders geregelt?
Für den Elektromeister ( Handwerk) kannst du bis zu 10.000€ und (2-3 Jahre Zeit nebenberuflich einplanen), wenn du ihn aus eigener Tasche bezahlen tust. Ggf. beteiligt sich deine Firma an den Kosten / übernimmt deine Firma die Kosten, da hier die letzten zwei Leute kurz nach der Meisterprüfung abgehauen sind, glaube ich das in meinen Fall nicht.
Mein Vater musste sich 1997 sogar für > 1000DM einen lem unilap 100 Installationstester für die Meisterprüfung kaufen (der mir jetzt bei meinen Wochenendbaustellen gute Dienste leistet) , gut da hatte sich sein alter Arbeitgeber mit beteiligt (Küchenstudio was ein paar Jahre später den Bach runter ist)

Beim Industriemeister bist auch mindestens 5.000€+ Prüfungsgebühren der IHK los.
https://www.industriemeister.info/elekt ... terbildung

Cubicany
Beiträge: 876
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Spielbox mit Knöpfen und Lichtern

Beitrag von Cubicany » Fr 11. Sep 2020, 08:08

5000€ Puh, da muss man ja schon überlegen. Wobei das bei mir ja nur 3 einhalb Monatsgelder sind.

Antworten