Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2867
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Hansele » Mi 30. Sep 2020, 20:43

Hallo zusammen,

die dunkle Jahreszeit naht und dennoch will man ja im dunklen etwas arbeiten können,
drinnen ist das kein Problem da hängt man ein paar Röhren auf und fertig.

Meine Zeit sollte ich trotz der Winterzeit draußen verbringen und dabei auch
noch etwas arbeiten und dabei noch etwas sehen.

Nun kam mir die Idee so einen Leuchtballon wie man ihn von Großbaustellen kennt
nachzubauen, LED-Strahler gibts ja in der Bucht mit "viel, viel, zu viel" Leistung für schmales Geld angeboten.

Was meint ihr, 2-4 LED Baustrahler, welche einen Seidenstoff oder so anstrahlen?

Hier sieht man das käufliche Original, dass kostet aber mehr als meine ganze Baustelle:

https://www.powermoon.de/de/produkt.html

Hat einer von euch damit schon Erfahrungen gesammelt?

Grüßle

Benutzeravatar
xanakind
Beiträge: 6662
Registriert: So 11. Aug 2013, 21:55
Wohnort: in der nähe von Frankfurt/Main

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von xanakind » Mi 30. Sep 2020, 20:49

Damit du mal eine Vorstellung hast:
In den "echten" Powermoon´s sind 12 (oder waren es 16?) von diesen COB-LED´s verbaut.
Ob die jetzt auch 100 Watt haben weis ich gerade nicht, auf jeden Fall sehen die COB LED´s genau so aus die die 100 Watt Dinger.
Der Lüfter in diesen Teilen ist ein popeliger 12V Radiallüfter. Das braucht ewig zum aufblasen.
Ist das Ballon aber dann mal aufgeblasen, reicht der Lüfter völlig aus, um den Ballon straff zu halten.

Ich denke, das schwierigste ist es, solch einen Ballon anzufertigen oder zu besorgen.

bastelheini
Beiträge: 1278
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von bastelheini » Mi 30. Sep 2020, 20:51

Irgendwo gabs mal einen Teardown, entweder hier oder einem Feuerwehrforum. Dort hat sich gezeigt das der Inhalt nicht zum Preis passt. Daher sollte der Nachbau möglich sein. Ich such mal und füge es per edit ein.

Edit:

https://www.fingers-welt.de/phpBB/viewt ... on#p196203

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2867
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Hansele » Mi 30. Sep 2020, 20:54

Bei der Hülle dachte ich ggf. an Abreißgewebe aus dem GFK-Formenbau,
sowas wie hier:

https://www.toplac.de/shop/west-system- ... eissgewebe

Hat da jemand was rumliegen und kann das mal auf die Durchleuchtung bzw. die Dämpfung testen?

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11047
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von uxlaxel » Mi 30. Sep 2020, 20:54

ich nehme immer meine lange illu-lichterkette und drehe dort 14W-LED-lämpchen mit 4000k rein. pollin hat die recht günstig.
quer bzw. zickzack über die baustelle gespannt ist das richtig gutes licht und man hat annähernd keinen schatten.

Benutzeravatar
OnOff
Beiträge: 687
Registriert: Sa 20. Dez 2014, 23:56
Wohnort: Münsterland

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von OnOff » Mi 30. Sep 2020, 22:25

uxlaxel hat geschrieben:
Mi 30. Sep 2020, 20:54
ich nehme immer meine lange illu-lichterkette und drehe dort 14W-LED-lämpchen mit 4000k rein. pollin hat die recht günstig.
quer bzw. zickzack über die baustelle gespannt ist das richtig gutes licht und man hat annähernd keinen schatten.
Das ist ne gute Idee !
Ich hab hier noch so einige E27 Lichterketten, aus Zeiten wo wir die zu Weihnachten noch in die Bäume gehangen haben.
Mittlerweile sind die Bäume mehr als 12 m hoch, und die Dinger liegen nutzlos im Lager...

ando
Beiträge: 1680
Registriert: Sa 31. Aug 2013, 23:30

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von ando » Mi 30. Sep 2020, 23:05

Moin,

gute Idee , so eine Powermoon Lampe zu bauen.

Kann man bei denen nicht einen Ersatzschirm bestellen, und sich den Rest drumrum selbst frickeln?
Die Led'smit Wärme Management, Treiber und nen ordentlichen Puster?

Ando

Jannyboy
Beiträge: 879
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:49
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Jannyboy » Mi 30. Sep 2020, 23:53

Die Lampen die ich vom THW kennen sind aus Segeltuch mit einer Spiralfeder in der Hülle. Ähnlich wie die weißen Papierlampen von Ikea... nur in groß.
Drinnen ist eine 400 Watt HQI.

Auf gebaut sind die in 10 min... wobei ein Großteil zum sichern des Statives für drauf geht.

Die großen Powermoons baut man auch nicht schneller auf... da die auch gesichert werden müssen.

Grüße Jan

SchuesselTech
Beiträge: 619
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von SchuesselTech » Mi 30. Sep 2020, 23:58

Also die powermoons, die ich vom THW kenne sind eher wie 2 Regenschirme, die miteinander verbunden sind...
Aber ja, kenne die auch nur mit Quecksilberdampflampen...

Benutzeravatar
erwin
Beiträge: 536
Registriert: Do 15. Aug 2013, 08:57
Wohnort: 68642 Bürstadt
Kontaktdaten:

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von erwin » Do 1. Okt 2020, 06:29

Geht da nicht ein aufgelassener Airpacg als Schirm das müsste doch vom Material hinkommen

Online
daruel
Beiträge: 847
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 08:53
Wohnort: NRW

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von daruel » Do 1. Okt 2020, 07:06

Es gibt doch im Baumarkt diese Kugelleuchten für den Garten mit 40-50cm Durchmesser.
So eine könnte man doch auf ein Stativ schrauben, überdimensioniertes Leuchtobst rein und einen Lüfter einbauen.

so ein Teil z.B. https://www.amazon.de/gp/product/B07Q4T ... htkugel-21

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 6680
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: immer zu weit weg, um's abzuholen

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Desinfector » Do 1. Okt 2020, 07:55

In grossen Bildschirmen gibts entsprechend grosse Diffusor-Folien.

Aber:
wenn das immer DURCH ein Diffusor-Material scheinen muss,
kamman doch genausogut eine Styroporplatte bescheinen, die dann grossflächig reflektiert.
Nach dem Prinzip werden immerhin Gesichter bei Filmaufnahmen im Gegenlicht ausgeleuchtet.

Online
Benutzeravatar
Später Gast
Beiträge: 913
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Später Gast » Do 1. Okt 2020, 09:02

Oder man nimnt nen großen Sonnenschirm, den man von unten bestrahlt. Schützt auch gleich vor Regen.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1657
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Julez » Do 1. Okt 2020, 09:54

daruel hat geschrieben:
Do 1. Okt 2020, 07:06
Es gibt doch im Baumarkt diese Kugelleuchten für den Garten mit 40-50cm Durchmesser.
So eine könnte man doch auf ein Stativ schrauben, überdimensioniertes Leuchtobst rein und einen Lüfter einbauen.

so ein Teil z.B. https://www.amazon.de/gp/product/B07Q4T ... htkugel-21
Ja, sowas und dann ein großes Aluvierkantrohr reinstecken. An dessen Seiten die LEDs montieren, an einem Ende ein Lüfter, fertig.

Benutzeravatar
Toni
Beiträge: 1558
Registriert: Di 13. Aug 2013, 18:24

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Toni » Do 1. Okt 2020, 10:32

Die Idee mit dem Sonnen/Regenschirm finde ich gut. Müsste nur noch reflektierend beschichtet werden. Ob da wohl matt-silberner Lack geeignet ist?
Unten einen LED (Ring) drunterbauen, z.B. aus CPU Kühlern mit COPs drauf.
Lässt sich platzsparend aufbewahren.

Benutzeravatar
licht_tim
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:40
Wohnort: Ganderkesee

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von licht_tim » Do 1. Okt 2020, 10:48

reflektierende "Regenschirme" gibts im Fotobereich. Die Anwendung ist ähnlich, das kann man bestimmt nutzen

Benutzeravatar
Joschie
Beiträge: 1571
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 18:19
Wohnort: Dahoim

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Joschie » Do 1. Okt 2020, 11:42

Hallo Pascal,

bei mir hat sich ein altes Lichtstativ (ähnlich denen der Feuerwehr) und ein Eigenbauhalter für vier LED Straßenstrahler (ähnlich diesen: https://www.amazon.de/Slim-HighBay-Stra ... 872&sr=8-4 die gabs mal für knapp 20 Euro beim Pollin in der Ramschecke) eingefunden.
Das ist zum Arbeiten für mich ausreichend.

Wenns schnell gehen soll, hab da mal auf ne alte Stahlfelge ein Vierkantrohr gebraten, in das wird ein Kanthölzle (80x80mm) mit guten 3 Metern Länge gesteckt und am oberen Ende befindet sich ein 50W LED Strahler. Das reicht zum Örtlichen Schaffen aus, ist immer zum Holzspalten u.ä. im Einsatz.

Grüße
Josef

bastelbjoern
Beiträge: 425
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von bastelbjoern » Do 1. Okt 2020, 23:17

Ich hatte das gestern Abend meiner Frau vorgelesen. Die sagte nur: ach ihr nehmt eh ein alten Heizpilz und Omas Duschvorhang... Ich bin da den ganzen Tag nicht drüber weg gekommen.

Edit: mir fällt ein ich habe noch 4 Baustrahler auf einem 4kant Rohr, ist auch gleich als Heizung zu gebrauchen. Interesse ?

Azze
Beiträge: 1913
Registriert: Di 13. Aug 2013, 09:53

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Azze » Fr 2. Okt 2020, 13:27

Warum nicht einfach einen weißen / hellen Regenschirm, der am Griff die Strahler hat. Vorteil: Den kannst du ohne Stativ überall aufhängen oder aufgespannt in die Ecke stellen. Die billigste Lösung wäre es obendrein.
Zuletzt geändert von Azze am Fr 2. Okt 2020, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 2866
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von RMK » Fr 2. Okt 2020, 13:46

Azze hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 13:27
Warum nicht einfach einen weißen / hellen Regenschirm, der am Griff die Strahler hat. Vorteil: Den kannst du ohne Stativ überall aufhängen. Die billigste Lösung wäre es obendrein.
die sind auch relativ günstig...

https://www.ebay.de/itm/Regenschirm-Bra ... 2131514244

SchuesselTech
Beiträge: 619
Registriert: So 1. Dez 2013, 15:16

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von SchuesselTech » Fr 2. Okt 2020, 14:24

ja und da auf der anderen seite noch einen von innen versilberten dranhäkeln, damit es auch mal einen Regenschauer übersteht... immerhin ist es in der Dunklen Jahreszeit auch gerne feucht von Oben ^^

Benutzeravatar
reutron
Beiträge: 1655
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 19:58
Wohnort: Gottow
Kontaktdaten:

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von reutron » Fr 2. Okt 2020, 15:40

Ebay 100W LED Strassenlaternen haben 9000lm, wiegen ca.2,5kg und kosten 18€ ich denke mal mit 4 geht die Sonne wieder auf. ;)

D2O
Beiträge: 354
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:27
Wohnort: Bs

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von D2O » Fr 2. Okt 2020, 15:45

Die obere, verspiegelte Hälfte vom Powermoon kommt doch aus der Zeit der "Glühbirne", in der man reflektieren musste, oder?
Mit LED sollte man doch eigentlich durch deren Richtwirkung gezielt die untere Hälfte vom Ballon ausleuchten können und sich den Aufwand mit dem Reflektor sparen.

Was spricht gegen die Papierlampe von Ikea? 90° gedreht, so dass das Loch an der Seite und nicht unten ist und fertig, oder?

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 7381
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von zauberkopf » Fr 2. Okt 2020, 19:26


Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 2867
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Baubeleuchtung ähnlich Powermoon im Selbstbau?

Beitrag von Hansele » Fr 2. Okt 2020, 19:44

reutron hat geschrieben:
Fr 2. Okt 2020, 15:40
Ebay 100W LED Strassenlaternen haben 9000lm, wiegen ca.2,5kg und kosten 18€ ich denke mal mit 4 geht die Sonne wieder auf. ;)
Hast du da eine konkrete Empfehlung bzw. einen Link dazu?


Ich habe gestern mal die 50 Watt LED Strahler ausgekramt die ich im Vereinsheim gelagert habe,
sind immerhin mal 2 Stück, damit werde ich erstmal einen Mast improvisieren und das so testen.

Ansonsten sind auch noch 2x20 und 2x10 Meter Licherketten mit E27 Fassungen da,
aber dafür extra einen Haufen LED-Birnen kaufen?

Ich habe mal die Fühler nach defekten Powermoons ausgestreckt, mal sehen vielleicht kommt man so an Teile.

Grüßle

Antworten