CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

jodurino
Beiträge: 1111
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von jodurino » Mo 4. Jan 2021, 17:30

Hallo
habe da mal folgendes, unser kleiner Elektro-Stapler in der hat nicht mehr wie üblich ein externes Ladegerät, sondern der Lader fährt jetzt immer brav mit.

Was natürlich auch bedeuten kann im Eifer des Gefechtes einfach mal los fahren und den CEE Stecker noch gesteckt haben.

Habe ich ganz schlau gelöst in dem ich ein Relais eingesetzt habe, Stecker gesteckt Spannungen (L1,L2,L3) liegen an, das Relais zieht an und schaltet den "Zündschlüssel" ab, Stapler kann nicht gestartet werden.

Jetzt haben wir aber noch was viel schlaueres CEE Steckdosen die nur dann geschmartet on gesZwischt werden wenn große Wallbox auch noch Strom hat.
Sprich keine Sonne kein Strom an diesen CEE Steckdosen

Nicht weiter hinterfragen ISSO die Antwort.

Hebelt natürlich meine Schaltung aus.

Lösung 1 an den Stapler kommt noch eine Gerätesteckdose mit Auswerteelektronik, daß der Stapler nur fahren kann wenn auch dort das Ladekabel eingesteckt wird.

Lösung 2 CEE Ladestecker nehmen ein Magnet an den Klappdeckel pappen, REED-Kontakt ins Steckergehäuse und 7 x 2,5 Kabel nehmen und 2 Adern dann als Schaltkontakt.

TYP2 Ladekabel wie bei Elektroautos wollen wir da mal nicht nehmen.

Irgendwelche Ideen dazu?

cu
jodurino

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 1374
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Alexander470815 » Mo 4. Jan 2021, 17:40

Vielleicht einfach an den Stapler noch eine normale CEE Dose in die man einen Drucktaster einbaut.
Wenn man dann dort einen Stecker einsteckt schließt der Schalter und man kann fahren.
Klar das verhindert nicht das da jemand irgendeinen Stecker einsteckt aber das wäre ja schon bewusste "Sabotage"

Benutzeravatar
Smily
Beiträge: 1799
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:02
Wohnort: Coburg
Kontaktdaten:

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Smily » Mo 4. Jan 2021, 17:41

Fette Kette an das ding, und beim laden einfach in nen überdimensionierten haken an der wand einklinken...
Das rumst ordentlich wenn die kette spannt.
Nimm aber eine dicke verschweißte!

Kranschrauber
Beiträge: 17
Registriert: So 6. Jan 2019, 20:28

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Kranschrauber » Mo 4. Jan 2021, 17:58

Kannst du nicht den Magneten im Stecker versenken und das Reed Relais in der Kupplung ?
Würde die Sache Deutlich Vereinfachen.

Miraculix
Beiträge: 459
Registriert: So 27. Mai 2018, 17:35
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Miraculix » Mo 4. Jan 2021, 18:04

Wie ist die Idee auf CEE 63 mit pilotkontakt zu setzen? Stecker drin, pilotkontakt gebrückt auf PE oder N.

Dies kannst du im Stapler Ohmisch auswerten. Setzt voraus das dass Ladekabel dort fest ist und nirgends anders oder an einer Maschine eingesteckt werden kann.


Oder in ganz Teuer: rettbox Prinzip. Dort drin sitzt ein Elektro Magnet der bei einschalten der Zündung den Stecker auswirft. Leider ist meine Demo Satz so frisiert das man den nicht mehr nutzen kann.

Schlüssel Dreh-Stecker steckt in der nächsten Wand. :lol:
Auf dem Tisch hat das Ding echt Feuer und ist mir durch die halbe Werkstatt geflogen.

rene_s39
Beiträge: 1145
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von rene_s39 » Mo 4. Jan 2021, 18:49

In den meisten Elektroinstallation besteht ja eine niederohmige Verbindung zwischen PE und N.
Warum machst du dir nicht genau das zu nutze? Sprich im Stapler eine Schaltung installieren, die überprüft ob PE und N verbunden sind (= Stecker gesteckt), also geht nichts.

Das sollte ja auch unabhängig vom vorhandenen Strom an der Wallbox möglich sein und keine Probleme machen, wenn man mal eine andere CEE Wanddose nutzt.

Gruß,
Rene

Online
Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4743
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Matt » Mo 4. Jan 2021, 19:01

Oder Stapler hat eigene CEE Steckdose und Stapler lässt starten, wenn Ladenkabeln an dieser CEE Steckdose gesteckt ist..

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 482
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Torpert » Mo 4. Jan 2021, 19:28

Ein Deckel mit Taster über der Steckdose?
Der Stapler startet nur, wenn der Deckel zu ist. Und der geht nur zu, wenn kein Stecker gesteckt.

radixdelta
Beiträge: 1746
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von radixdelta » Mo 4. Jan 2021, 19:48

Ich hatte vor langer Zeit mal 16A CEE mit einem kleinen Taster hier angeboten. Wenn der Stecker gesteckt ist schaltet der Taster. Vorteil ist, man braucht keine Dose mit Pilotkontakt. Und es ist Potentialfrei, wenn ich mich nicht irre.
Die liegen immer noch im Keller rum. Wahrscheinlich reichen aber 16A eh nicht, und die sind schon was alt. Ich weiß nicht wie die Dinger heißen und ob man sowas neu bekommt... bei Bedarf gucke ich mal nach der Bezeichnung, dann findet man evtl. was.

Gary
Beiträge: 2686
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 01:02

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Gary » Mo 4. Jan 2021, 20:26

Neben die Steckdose ein Haken für den Schlüssel
Oder gleich eine Steckdose mit Schlüsselschalter, steckt der Schlüssel im Schalter, steckt er nicht im Stapler.

jodurino
Beiträge: 1111
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von jodurino » Mo 4. Jan 2021, 21:50

radixdelta hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 19:48
Ich hatte vor langer Zeit mal 16A CEE mit einem kleinen Taster hier angeboten. Wenn der Stecker gesteckt ist schaltet der Taster. Vorteil ist, man braucht keine Dose mit Pilotkontakt. Und es ist Potentialfrei, wenn ich mich nicht irre.
Die liegen immer noch im Keller rum. Wahrscheinlich reichen aber 16A eh nicht, und die sind schon was alt. Ich weiß nicht wie die Dinger heißen und ob man sowas neu bekommt... bei Bedarf gucke ich mal nach der Bezeichnung, dann findet man evtl. was.
Das wusste ich gar nicht das es solche Stecker gibt, ja bitte schau mal nach der Bezeichnung.

Also geladen wird der Stapler an ganz normalen 16A CEE Steckdosen, nur unser Chef hat es natürlich am Liebsten wenn wir Laden wenn die Sonne scheint bzw. der große Akku voll ist.

Ich glaube eine weitere Steckdose am Stapler und die "Zündung" frei schalten wenn der Stecker drin steckt ist wohl gar nicht so schlecht.
Da gucke ich gleich morgen mal ob ich den Zivan Lader messen kann und das noch mit auswerten kann.

cu
jodurino

radixdelta
Beiträge: 1746
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von radixdelta » Mo 4. Jan 2021, 22:13

Das sind Stecker von CEEform 16-6h 3P + N + PE TYP288
Im Netz habe ich dazu nichts gefunden.

Da sieht man den kleinen Taster:
IMG_1454606285757_18469.jpg
Da sind die Daten:
IMG_1454606177104_79371.jpg

jodurino
Beiträge: 1111
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von jodurino » Mo 4. Jan 2021, 22:24

Hallo

hm da muss dann wohl auch ein 7 Poliges Kabel verwendet werden.

Wenn ich mich nicht ganz täusche habe ich diese Stecker im den 80er beim THW gesehen.
Aber an den Taster im Stecker kann ich mich nicht erinnern.

cu
jodurino

andreas6
Beiträge: 2974
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von andreas6 » Mo 4. Jan 2021, 22:30

Man könnte das auch fast mechanisch lösen. Eine nicht zu kleine Schlaufe ins Kabel dicht am Fahrzeug. Da reicht also ein Kabelbinder. Wird das Kabel gestrafft (beim Anfahren), zieht es einen Stift (wie etwa einen Klinkenstecker) heraus und das Fahrzeug wird gestoppt. Ist allerdings fast ohne Elektrik. Sorry. Mechanisch wären nur die Wege anzupassen.

MfG. Andreas

rene_s39
Beiträge: 1145
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von rene_s39 » Mo 4. Jan 2021, 22:37

radixdelta hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 22:13
Im Netz habe ich dazu nichts gefunden.
CEEform wurde komplett von Mennekes übernommen, man muss eigentlich nur nach "CEE Typ 288" suchen und findet genau diesen Steckt.
ABER ohne Pilotkontakt bzw. Taster.
Da der relativ merkwürdig in einer "Beschriftung" drin hängt und nicht die vorgeschriebenen Abstände zu den anderen Kontakten einhält, gehe ich ganz stark von einem Eigenbau aus.

Gruß,
Rene

vossie
Beiträge: 56
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:19

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von vossie » Mo 4. Jan 2021, 22:40

Wie wäre es denn mit: wenn kein Strom von der Sonne kommt auf das normale Netz zu gehen. Natürlich per Automatik. So die umgekehrte usv. Oder werkelt ihr nicht bei Sonnenschein (Stapler nicht verfügbar weil Strom da) und schlechtem Wetter (nicht verfügbar weil leer). Für mich wäre Stapler verfügbar und Stapler wird günstig geladen wenn Sonne da ist und etwas teurer wenn Schierwetter oder Nacht, aber Stapler Batterie immer voll.

jodurino
Beiträge: 1111
Registriert: So 17. Nov 2013, 20:43

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von jodurino » Mo 4. Jan 2021, 23:06

vossie hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 22:40
Wie wäre es denn mit: wenn kein Strom von der Sonne kommt auf das normale Netz zu gehen. Natürlich per Automatik. So die umgekehrte usv. Oder werkelt ihr nicht bei Sonnenschein (Stapler nicht verfügbar weil Strom da) und schlechtem Wetter (nicht verfügbar weil leer). Für mich wäre Stapler verfügbar und Stapler wird günstig geladen wenn Sonne da ist und etwas teurer wenn Schierwetter oder Nacht, aber Stapler Batterie immer voll.
Was nix an der Situation ändert das wenn die Steckdose abgeschaltet wird. Oder eine Phase fehlt mein Relais abfällt und der Stapler losfahren kann.

Leer wird der Bursche eh nicht, 80% am Tag steht er rum.
Denke es würde reichen ihn jedes Wochenende mal an die Ladung zu hängen.

Die Leute sind halt daran gewöhnt das ein Elektrostapler nur an geht wenn er nicht in der Ladung hängt.
Und wenn Du alle 3 Wochen mal diesen benutzt um schnell mal was abzuladen passiert es halt.

cu
jodurino

radixdelta
Beiträge: 1746
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von radixdelta » Mo 4. Jan 2021, 23:30

rene_s39 hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 22:37
Da der relativ merkwürdig in einer "Beschriftung" drin hängt und nicht die vorgeschriebenen Abstände zu den anderen Kontakten einhält, gehe ich ganz stark von einem Eigenbau aus.
Ich habe den mal aufgeschraubt. Das ist da nachträglich rein gebaut. Das ist aber sehr professionell gemacht, ich denke das war nicht Eigenbau sondern ein Hersteller von Sondermaschinen hat das umgerüstet. Könnte Teil einer Notstromeinspeisung gewesen sein, wenn ich die Quelle noch richtig im Kopf habe.

Eine Dose am Stapler wäre aber auch eine Elegante Lösung für eine vernünftige Verstauung des Kabels zu sorgen, damit das nicht rumhängt wen man fährt. Wenn man den Stecker nicht codiert bekommt könnte man auch einen Batterietrennschalter in den Stapler bauen und den dazugehörigen Knebel Steckernah an das Kabel binden.

Benutzeravatar
Cyrix
Beiträge: 578
Registriert: Di 13. Aug 2013, 01:47
Wohnort: Bremen-Nord

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Cyrix » Di 5. Jan 2021, 02:09

Und was spricht dagegen die eine Phasenüberwachung wie eine die bei Notbeleuchtung eingesetzt wird zu nehmen? Stecker Steckt strom ist da Relais ist offen, kein Strom relais geschlossen und in reihe zum "Zündschlüssel"

Edit: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil.
Zuletzt geändert von Cyrix am Di 5. Jan 2021, 15:20, insgesamt 1-mal geändert.

IPv6
Beiträge: 1318
Registriert: Fr 17. Mär 2017, 22:05

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von IPv6 » Di 5. Jan 2021, 02:28

Frage beantwortet?
jodurino hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 17:30
Habe ich ganz schlau gelöst in dem ich ein Relais eingesetzt habe, Stecker gesteckt Spannungen (L1,L2,L3) liegen an, das Relais zieht an und schaltet den "Zündschlüssel" ab, Stapler kann nicht gestartet werden.

Jetzt haben wir aber noch was viel schlaueres CEE Steckdosen die nur dann geschmartet on gesZwischt werden wenn große Wallbox auch noch Strom hat.
Sprich keine Sonne kein Strom an diesen CEE Steckdosen

Nicht weiter hinterfragen ISSO die Antwort.

Hebelt natürlich meine Schaltung aus.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 3994
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von gafu » Di 5. Jan 2021, 03:35

bassow methode einführen, vor fahrtantritt alle kabel wegräumen, auch das ladekabel^^

bastl_r
Beiträge: 972
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:58
Wohnort: Net weit vo Schtuagert

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von bastl_r » Di 5. Jan 2021, 05:47

Wie wäre es wenn Du einfach eine 7-polige CEE Steckvorrichtung montierst?
Damit hättest Du 3 freie Kontakte um etwas pilotmäßiges zu konstruieren.

bastl_r

Benutzeravatar
uxlaxel
Beiträge: 11386
Registriert: So 11. Aug 2013, 22:05
Wohnort: Jena (Thüringen)
Kontaktdaten:

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von uxlaxel » Di 5. Jan 2021, 05:56

gafu hat geschrieben:
Di 5. Jan 2021, 03:35
bassow methode einführen, vor fahrtantritt alle kabel wegräumen, auch das ladekabel^^
staplerfahrer passn' nicht off, maximal dass die arbeit nicht zu nah kommt.

Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 4744
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von Roehricht » Di 5. Jan 2021, 08:44

Hallo,
bei meinem dicken Amp habe ich für den Hochspannungssteckkontakt einen Mikroschalter angebaut. Stecker im Betrieb ziehen, HV Netzteil aus . Ein Schalter ist die beste Möglichkeit. Man braucht keinen besondern Stecker oder Beschaltung. Bei CEE lässt sich die Betätigung mit dem Deckel bauen.

73
Wolfgang

radixdelta
Beiträge: 1746
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: CEE Stecker mit "gesteckt" Erkennung

Beitrag von radixdelta » Di 5. Jan 2021, 10:25

jodurino hat geschrieben:
Mo 4. Jan 2021, 21:50
Ich glaube eine weitere Steckdose am Stapler und die "Zündung" frei schalten wenn der Stecker drin steckt ist wohl gar nicht so schlecht.
Da gucke ich gleich morgen mal ob ich den Zivan Lader messen kann und das noch mit auswerten kann.
Also mal ganz ohne Auswertung gedacht, PE wird ja auf Fahrzeugmasse liegen, nehme ich an. Dann holst du dir die Masse für das Zündschloss, oder ein Relais, vom PE-Kontakt im Stecker. Die anderen Kontakte könnte man sogar, zwecks leichterer Steckbarkeit, aus dem Stecker ausbauen.

Antworten