Saugstauber

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Antworten
Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4904
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Saugstauber

Beitrag von Finger » Di 12. Jan 2021, 21:11

Was meint ihr? Kreuz ins Fass? Oder hält das so ohne sich zusammenzuziehen?
image.jpg
Zwei Sicken hat es ja...

bastelheini
Beiträge: 1340
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Saugstauber

Beitrag von bastelheini » Di 12. Jan 2021, 21:39

hält dicke....mir würde eher die Hebelwirkung vom Zyklon sorgen machen. Ich hab ein kleines Fass ( 30 L, sowas hier: https://www.ebay.de/itm/Zyklon-Abscheid ... 4505631559 ) auf nem CTL Midi von Festool...da hört man nur den Deckel nach innen ploppen, sonst keine Veränderung (gut, die wirksame Fläche ist kleiner).

Edit: was für ein Sauger soll denn ran?

Benutzeravatar
Marsupilami72
Beiträge: 1816
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 23:48
Wohnort: mittendrin

Re: Saugstauber

Beitrag von Marsupilami72 » Di 12. Jan 2021, 21:47

Also wenn Du das Fass zusammenknüllen willst, musst Du Wasserdampf rein füllen und es dann schnell luftdicht verschließen. ;)

bastelwastel
Beiträge: 235
Registriert: Di 13. Aug 2013, 07:31

Re: Saugstauber

Beitrag von bastelwastel » Di 12. Jan 2021, 21:48

bastelheini hat geschrieben:
Di 12. Jan 2021, 21:39

Edit: was für ein Sauger soll denn ran?
Ich vermute, was großes :D

Cubicany
Beiträge: 1718
Registriert: Sa 15. Feb 2020, 17:48

Re: Saugstauber

Beitrag von Cubicany » Di 12. Jan 2021, 21:52

Habe sowas ähnliches auch in Planung, mache mir aber kaum Sorgen.
Schlechter wären die gerne angebotenen (schön leichten) leicht
verformbaren Plastikfässer.

Nicht empfehlenswert ist auf OSB bzw. Spanplatte als Behälter.

Da geht Luft durch die Platten und der Staub bleibt in den Rohren hängen.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 871
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Saugstauber

Beitrag von Wulfcat » Di 12. Jan 2021, 22:07

bastelwastel hat geschrieben:
Di 12. Jan 2021, 21:48
bastelheini hat geschrieben:
Di 12. Jan 2021, 21:39

Edit: was für ein Sauger soll denn ran?
Ich vermute, was großes :D
Seitenkanalverdichter????? Das Heist, wenn die auch ordentlichen Saugunterdruck erzeugen....
Leiser als die Standart Saugheuler habe ich die Dinger allemale in Erinnerung........

Hexpod
Beiträge: 27
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 14:15
Wohnort: NRW

Re: Saugstauber

Beitrag von Hexpod » Di 12. Jan 2021, 22:07

Ich betreibe auch so ein 30L Fass mit einem Zyklon drauf. Das ist so stabil, da passiert nichts. Aber das Fass sollte geerdet sein - sonst beißt :o es ( die Rohre auch...)

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 1374
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:42
Wohnort: D:\Hessen\Gießen

Re: Saugstauber

Beitrag von Alexander470815 » Di 12. Jan 2021, 23:12

Konstruktionen versagen bei Unterdruck doch recht schnell.
Wenn man da eine Beule reinhaut kann es schon vorbei sein und es zerknüllt einem das Fass.
Natürlich nicht so wie bei einem richtigen Vakuum darin aber schon so das es unbrauchbar wird.
-0,3bar schafft so eine gewöhnliche Saugturbine eigentlich immer.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 871
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Saugstauber

Beitrag von Wulfcat » Mi 13. Jan 2021, 00:21

Solche Sachen versagen halt besonders schnell, wenn man sie ganau entgegengesetzt belastet, als wofür sie ursprünglich konstruiert worden sind..... Nen Fass ist halt für Innendruck konstruirt, nicht für aussendruck....
In Kleinerem Masstab hab ich mir auch mal so nen Ei Gepelllt.....
Wollte für pölbetrib meines Diesels eine Edelstahl Teroskanne als aussen beheizten Vorbehälter benutzen.
-----> Doppelwand der Termoskanne als Kühlwasserbeheizten Heizmantel für den Pölinhalt.....
Stuzen aussen Hart angelötet... Alles dicht.... Bevor ich mit dem Ganzen weitergemacht habe, dachte ich mir... Prüfe das ganze Doch mal mit dem VW Kühlsysteme Prüfdruck von 1,25Bar.....
Den Mantel mit Wasser gefüllt und dann dann langsam mit nem Druckminderer langsam Druck gemacht
Bei 0,8 Bar.....KRONSCH!!! :shock:
Vom Nenninhalt des Behältnisses von 1L waren plötzlich nur noch ein paar ml Übrig.... :lol:
Der Innere Behälter war völlig in sich zusammengebrochen.....Die Flex offenbarte, das der innere VA Behälter Bierdosenblech dünn war.... :lol:
Ab in den Schrott damit......Wenigstens hatte ich die Idee der Prüfung, bevor das Ding Teil meines Autos wurde und unterwegs dann für eine Überraschung gesorgt hätte.... :lol: :lol:
Man hätte das im Motorraum ne gefärliche(brandgefahr)Sauerrei gegeben, wenn plözlich nen Liter Pöl in die Gegen Gequetscht worden wäre.... :mrgreen:

Benutzeravatar
Geoschreiner
Beiträge: 456
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:19
Wohnort: Bayerisch - Schwaben

Re: Saugstauber

Beitrag von Geoschreiner » Mi 13. Jan 2021, 02:36

Mit dem Fass sollte das vermutlich klappen; Lackkübel aka Hobbocks kann man prima zusammenfalten.

Online
rene_s39
Beiträge: 1152
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Saugstauber

Beitrag von rene_s39 » Mi 13. Jan 2021, 03:22

Du hast doch sicher einen 3D-Drucker oder?
Dann heißt es nun: Zeichenprogramm deiner Wahl anwerfen und ein federgespanntes Rückschlagventil konstruieren, das in den Deckel geschraubt wird.
Über eine Flügelschraube wäre die Feder-Vorspannkraft einstellbar, so kann man einstellen, bei welchem Unterdruck das Ventil öffnen soll, um den Behälter zu retten.

Wollte ich mir schon längst mal bauen, aber solange der Nachschub an ollen Papierfässern nicht abreißt, sehe ich da keinen zeitlichen Druck hinter :D

Gruß,
Rene

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1738
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Saugstauber

Beitrag von Lötfahne » Mi 13. Jan 2021, 07:45

Einfach Vakuumdruck einfüllen, alles wird gut. :mrgreen:

sysconsol
Beiträge: 2905
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Saugstauber

Beitrag von sysconsol » Mi 13. Jan 2021, 08:09

Die Abdichtung des Zyklons auf dem Deckel würde mir auf jeden Fall sorgen machen.
Der Deckel wölbt sich auf jeden Fall noch innen.

sukram
Beiträge: 1012
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Saugstauber

Beitrag von sukram » Mi 13. Jan 2021, 09:15

Ich hab da bei mir einfach eine HT Rohrdichtung für den Übergang auf Keramikrohr reingewürgt - saugt sich im Betrieb dann dicht.

bastelheini
Beiträge: 1340
Registriert: So 11. Aug 2013, 13:55

Re: Saugstauber

Beitrag von bastelheini » Mi 13. Jan 2021, 09:21

sysconsol hat geschrieben:
Mi 13. Jan 2021, 08:09
Die Abdichtung des Zyklons auf dem Deckel würde mir auf jeden Fall sorgen machen.
Der Deckel wölbt sich auf jeden Fall noch innen.
ich hab innen eine dünne Multiplexplatte rangeschraubt und einfach mit Silikon abgedichtet...

Till
Beiträge: 989
Registriert: Di 13. Aug 2013, 16:00

Re: Saugstauber

Beitrag von Till » Mi 13. Jan 2021, 10:01

Bei dem Fass hätte ich wenig Bedenken, die Kübel mit den Größen Sicken haben etwas stärkeres Blech als die "normalen" Fässer wenn ich es recht in Erinnerung habe.
Ein Bekannter nutzt ein 200l Fass als Spänesauger, dort nuckeln 3 Staubsauger an der Büchse und es ist noch nie etwas passiert.

Antworten