Hilfe für die Selbsthilfe

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

bulle
Beiträge: 1089
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von bulle » Di 19. Jan 2021, 12:57

Hallo @ all
ich bin schon seit Jahren ehrenamtlich in der Selbsthilfe im Emsland tätig.
Selbsthilfe lebt von Kommunikation/ Gruppentreffen/ "Auskotzen" usw.
Nun in dieser Lockdownphase ist nix mehr mit Treffen, gleichzeitig verzeichnen wir
einen Bedarfsanstieg gerade im Bereich der Angst- und Depressionserkrankung.

Eine Hilfe, die so langsam in Gang kommt, sind Onlinemeetings.

Aber da stellen wir fest, das
  • Menschen nicht die technischen Möglichkeiten haben
  • Menschen, auch wenn Laptop o.ä. vorhanden ist, nicht damit umgehen können
Wir werden eine Gruppe aufbauen, die den Menschen erklären und zeigen, wie sie mit der Tecchnik umgehen können.
Wir werden betteln um alte Laptops/ Tablets an Bedürftige weiterzugeben, die wir entsprechend für diese Meetings preparieren.
Angedacht ist Google Meet als unterstützendes Programm.
Nun kommt meine Bitte:
Könnt ihr mir sagen, was soein Läppi/ Tablet für Mindestvorraussetzungen haben muss.

sysconsol
Beiträge: 2895
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von sysconsol » Di 19. Jan 2021, 13:27

Ich habe keine Ahnung. Kenne noch nicht einmal Google Meet.

Aber ich habe Zugriff auf ein Windows-10-Tablet mit Atom Z-irgendwas-Prozessor und einen Dell D430.
Das sind relativ leistungsschwache Systeme.
Da könnten wir probieren, ob die reichen.

Aber erst am Wochenende.

bulle
Beiträge: 1089
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von bulle » Di 19. Jan 2021, 13:32

Danke für die Antwort

sysconsol
Beiträge: 2895
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von sysconsol » Di 19. Jan 2021, 13:36

Kann es sein, dass es dieses Google Meet auch für Android gibt?

Dann könnte man auch Smarthones nutzen.

Heinz
Beiträge: 226
Registriert: Do 15. Aug 2013, 19:32

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von Heinz » Di 19. Jan 2021, 13:46

Hm, Google. Da es in den Videokonferenzen doch um sehr persönliche Dinge geht, würde ich von der Krake abraten. Gibt es da nichts datenschutzfreundlicheres?

sysconsol
Beiträge: 2895
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von sysconsol » Di 19. Jan 2021, 14:00

Das war auch mein erster Gedanke.

Nur geht es wohl hier um technische Laien.
Denen muss man wahrscheinlich geben, was am einfachsten zu nutzen ist.

bulle wird aber eher wissen, ob Alternativen gefragt sind.

bulle
Beiträge: 1089
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von bulle » Di 19. Jan 2021, 14:04

Google meet hieß Goggle Hangout und funktionierte ab Android 4.... denke ich
neuere Androidversionen können wahrscheinlich Meet
Ob das datenschutzrechtlich unbedenklich ist, ich weiss es nicht.

bulle
Beiträge: 1089
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von bulle » Di 19. Jan 2021, 14:05

sysconsol hat geschrieben:
Di 19. Jan 2021, 14:00
Das war auch mein erster Gedanke.

Nur geht es wohl hier um technische Laien.
Denen muss man wahrscheinlich geben, was am einfachsten zu nutzen ist.

bulle wird aber eher wissen, ob Alternativen gefragt sind.
Klar sind auch Alternativen gefragt, immer man her damit. Wir sind für jede Erfahrung offen und vor allem dankbar.

Benutzeravatar
Geoschreiner
Beiträge: 453
Registriert: So 17. Jan 2016, 17:19
Wohnort: Bayerisch - Schwaben

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von Geoschreiner » Di 19. Jan 2021, 14:47

Ich würde Jitsi empfehlen. Link im Browser öffnen, fertig.

Kann irgendwo gehostet werden, man ist an keinen Anbieter gebunden.

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 483
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von Torpert » Di 19. Jan 2021, 15:24

+1 für Jitsi

Das nutzen wir ständig, damit kommt sogar meine 79jährige Schwiegermutter klar. Link per Mail/whatsapp/Signal etc. rausschicken, der Eingeladene muss nur klicken. Am PC öffnet es im Browser, am Handy geht er erst in den Appstore zur Jitsi App.

Mein Bastelhandy (Nexus 4) war zu schwach, alle anderen PCs, Tablets und Handys in der Familie sind klar gekommen.

Benutzeravatar
queck
Beiträge: 315
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 17:41

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von queck » Di 19. Jan 2021, 15:48

Google Meet funktioniert komplett im Chrome Browser.
Meines Erlebens nach ist das nicht sehr gut optimiert, ich denke auch nicht dass das irgendeine Hardwarebeschleunigung nutzt, ist also CPU-intensiv.
Vielleicht weiß hier jemand mehr darüber.

sysconsol
Beiträge: 2895
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von sysconsol » Di 19. Jan 2021, 16:47

Was Jitsi angeht:

Es soll öffentliche Server geben. Ich habe noch nicht nachgesehen, ob sich da einfach jeder einklinken darf.
An der hiesigen Uni ist es so, dass nur Studenten/Mitarbeitern im Rahmen des Dienstes die Nutzung erlaubt ist.
Hat einfach etwas mit der Kapazität zu tun ;)

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von Desinfector » Mi 20. Jan 2021, 09:35

geht es jetzt darum Whatsapp nicht zu nutzen?
ich meine heute hat ja gefühlt selbst die ärmste Kirchenmaus ein Händy mit "Luftweb" (mob. Datenvertrag),
damit könnte man das doch erschlagen.

BTW, ich bin immer noch nur auf WLAN-Verbindungen unterwegs oder an Rechnern in der 4ma.

bulle
Beiträge: 1089
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von bulle » Mi 20. Jan 2021, 12:19

Desinfector hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 09:35
geht es jetzt darum Whatsapp nicht zu nutzen?
ich meine heute hat ja gefühlt selbst die ärmste Kirchenmaus ein Händy mit "Luftweb" (mob. Datenvertrag),
damit könnte man das doch erschlagen.

BTW, ich bin immer noch nur auf WLAN-Verbindungen unterwegs oder an Rechnern in der 4ma.
Nein, darum geht es ganz bestimmt nicht. Kommunikation ist das Thema, was den Menschen hilft.
Aber es ist so, das ältere Menschen sich schwertun, wenn es um digitale Medien geht.
Wir wollen eine Art Task Force betreiben, die den Menschen hilft, damit klarzukommen.
Da bin ich um jeden Tipp, jede Unterstützung dankbar.
LG
Klaus

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3083
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von RMK » Mi 20. Jan 2021, 12:29

mach bebilderte Anleitung(en)....

da ich "Task Force" für meine Eltern bin, wenn die ein Computer"problem" haben (beide um 80 rum...),
kann ich sagen es hakt manchmal nur an Kleinigkeiten... Den Link in einer Email sehen sie zwar, aber
doppelklicken - da kommt keiner drauf.

dann ploppt plötzlich ein Fenster auf und "Die Mails sind weg" - klar, das andere Fenster liegt im Hintergrund....

und dann hören die anderen nix, weil das Mikrofon nicht aktiviert ist... erstmal die Taste mit dem Mikrofon-Symbol suchen
(wie sieht das nur wieder aus?!!) und aaahhh, das hat einen roten schrägen Balken drüber... also einmal klicken, hurrah, es geht.

sind oft nur Kleinigkeiten. und man muss regelmässig erwähnen dass sie nichts kaputt machen können... dann sind sie zufrieden.

bulle
Beiträge: 1089
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von bulle » Mi 20. Jan 2021, 12:45

RMK hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 12:29
mach bebilderte Anleitung(en)....

da ich "Task Force" für meine Eltern bin, wenn die ein Computer"problem" haben (beide um 80 rum...),
kann ich sagen es hakt manchmal nur an Kleinigkeiten... Den Link in einer Email sehen sie zwar, aber
doppelklicken - da kommt keiner drauf.

dann ploppt plötzlich ein Fenster auf und "Die Mails sind weg" - klar, das andere Fenster liegt im Hintergrund....

und dann hören die anderen nix, weil das Mikrofon nicht aktiviert ist... erstmal die Taste mit dem Mikrofon-Symbol suchen
(wie sieht das nur wieder aus?!!) und aaahhh, das hat einen roten schrägen Balken drüber... also einmal klicken, hurrah, es geht.

sind oft nur Kleinigkeiten. und man muss regelmässig erwähnen dass sie nichts kaputt machen können... dann sind sie zufrieden.
Da gebe ich dir vollkommen Recht, ich habe hier eine Dame, die kann nicht mal jitsi öffnen und ist ganz hysterisch. Alleine die Beruhigungssequenz dauert schon eine Virtelstunde und beim nächsten Vorfall ist der alte Zustand wieder da.
LG
Klaus

porcus
Beiträge: 90
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 02:02

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von porcus » Mi 20. Jan 2021, 13:04

Moin,

ich habe hier einen Laptop, der mit WIN10 etwas überfordert scheint. Aber win7 läuft wunderbar. Intel i3 Prozessor.
Gebe ich gern ab für solch eine Aufgabe.

porcus

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4362
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von video6 » Mi 20. Jan 2021, 13:07

Spendiere dem i3 ne SSD und schon läuft auch Win 10 flott.
Ich finde Win 10 mit klassischer Festplatte grauenhaft langsam.
wenn es oben ist geht es aber der Start zieht sich wie Gummi

porcus
Beiträge: 90
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 02:02

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von porcus » Mi 20. Jan 2021, 13:18

Moin

Das habe ich schon probiert. Der Rechner kam mit der SSD nicht klar. Nach max 5 Minuten blieb er stehen mit Festplattenfehler.
Die SSDs, die ich probiert habe, laufen in anderen Rechnern problemlos.

Deshalb habe ich den Rechner aufs Abstellgleis geschoben. Aber für WIN7 tut er noch perfekt.

Gruß

porcus

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7042
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von Desinfector » Mi 20. Jan 2021, 13:50

porcus hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 13:18
Moin

Das habe ich schon probiert. Der Rechner kam mit der SSD nicht klar. Nach max 5 Minuten blieb er stehen mit Festplattenfehler.
Die SSDs, die ich probiert habe, laufen in anderen Rechnern problemlos.

Deshalb habe ich den Rechner aufs Abstellgleis geschoben. Aber für WIN7 tut er noch perfekt.

Gruß

porcus
Da kann man doch auch Festplattenmodi im BIOS anpassen...

porcus
Beiträge: 90
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 02:02

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von porcus » Mi 20. Jan 2021, 16:36

[/quote]

Da kann man doch auch Festplattenmodi im BIOS anpassen...
[/quote]

Aha? Was muss ich da anpassen? In die Richtung habe ich noch nicht gedacht.
Wäre nett dem Kerl Beine zu machen. Das ändert aber nichts an dem Angebot.

bulle
Beiträge: 1089
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von bulle » Mi 20. Jan 2021, 17:09

porcus hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 13:04
Moin,

ich habe hier einen Laptop, der mit WIN10 etwas überfordert scheint. Aber win7 läuft wunderbar. Intel i3 Prozessor.
Gebe ich gern ab für solch eine Aufgabe.

porcus
Hey, das wäre super.
Ach, so´n Mist, jetzt kommt das was ich so gar nicht kann. Gefühle zeigen und Danke sagen.
@ Porkus, ein dickes dickes Danke an dich. Ich komme noch mal per PN durch.
Ebenfalls an die anderen Helfer hier im Board ein ganz ganz dickes Danke. Ich habe schon einiges
gelernt, was mir auch weiterhilft
LG
Klaus

Benutzeravatar
Chemnitzsurfer
Beiträge: 5799
Registriert: So 11. Aug 2013, 14:10
Wohnort: Chemnitz (OT Hutholz)
Kontaktdaten:

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von Chemnitzsurfer » Mi 20. Jan 2021, 17:54

porcus hat geschrieben:
Mi 20. Jan 2021, 16:36
Aha? Was muss ich da anpassen? In die Richtung habe ich noch nicht gedacht.
Wäre nett dem Kerl Beine zu machen. Das ändert aber nichts an dem Angebot.
Schau ob AHCI statt IDE Mode aktiv ist

sysconsol
Beiträge: 2895
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 17:22

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von sysconsol » Do 21. Jan 2021, 08:51

Noch eine andere Frage: Muss da Windows drauf oder darf es auch Linux sein?

Geht mit Windows 7 aber nicht mit Windows 10 klingt für mich nicht nach Hardwareproblem.
Habe hier einen Rechner laufen, der kann noch gar kein AHCI.
Ja, ist für die SSD nicht gut.
Bei Gelegenheit (also eher nie :x ) wird der auch ersetzt. Der Ersatz hat die Grundschule erfolgreich abgeschlossen, sollte also taugen ;)


Habe gestern mal die Jitsi-Server probiert.
Das ist ja nun wirklich einfach, braucht man nicht mal ein Benutzerkonto :shock:
Ich meine, dass da noch keiner auf blöde Ideen gekommen ist ...

bulle
Beiträge: 1089
Registriert: Di 13. Aug 2013, 14:55

Re: Hilfe für die Selbsthilfe

Beitrag von bulle » Do 21. Jan 2021, 14:31

Hallo @ all.
das Betriebsystem sollte egal sein. Es muss nur sehr einfach zu bedienen sein.
LG
Klaus

Antworten