Boris bastelt

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3513
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Boris bastelt

Beitrag von Heaterman » Mo 8. Feb 2021, 17:17

Blechei hat geschrieben:
Mo 8. Feb 2021, 15:42
Spiralsaugschlauch, beim Saugen mit ungeerdeten Schläuchen kann man _gewaltig_ eine geballert kriegen.
Gefährlich dabei ist der "Rückzugreflex", der fragt nicht ob der Ellenbogen dabei gegen einen Träger knallt.
Deshalb frag ich - kenn ich - :mrgreen: :mrgreen:


Aluklebeband und Graphit aus der Dose - Danke.

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8379
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Boris bastelt

Beitrag von Bastelbruder » Mo 8. Feb 2021, 18:58

Richtig shice wird's wenn mal irgendein elektrisch leitender Siff sich zusammenballt und die geballte Kapazität lädt sich auf. Dann knallt das richtig, und die Energie könnte dann durchaus zum Zünden von Holzstaub oder im Rohr anhaftenden Lackresten ausreichen.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Mo 8. Feb 2021, 19:21

Die Aufladung der Plastikteile ist egal, denn die Ladung kann ja nirgendwo hin fließen. Da kann sich zwar viel Staub ansammeln aber funken kann das nicht.
Alle leitenden Teile sollten aber an das Erdpotential angeschlossen werden. Der Metallzyklon lädt sich wie blöd auf, ist ja klar.
In den Saugschläuchen ist oft ein Spiraldraht der lädt sich prima auf und sollte geerdet sein.

Online
Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 4978
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von Finger » Di 9. Feb 2021, 10:16

Ich hab so n Stahldraht drin liegen, das geht ganz gut. Einseitig geerdet.

Benutzeravatar
Mista X
Beiträge: 2556
Registriert: Mo 28. Jul 2014, 20:30
Wohnort: Hückeswagen

Re: Boris bastelt

Beitrag von Mista X » Di 9. Feb 2021, 11:28

Ich hab an meinem Saugfix Aluklebeband dran gepappt. Schellen und Filter usw. sind auch mit eingebunden und an der Lüfterseite geerdet.
Vorher hab ich auch am Schlauch eine gezwiebelt bekommen.

RickY
Beiträge: 187
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 09:44

Re: Boris bastelt

Beitrag von RickY » So 14. Feb 2021, 16:23

Weils hier gerade zum Thema passt:

Ich hab mir jetzt an meinen Staubsauger und Schleifer / Säge / Handgriff Saugstecker und Kupplungen aus dem 3D Drucker montiert.
Wenn der Schlauch direkt ans Gerät passt nehm ich immer den Sauger dazu, hab ich sonst nur bei längeren Aktionen gemacht, zuviel Aufwand immer mit dem Klebeband.

Wie löst ihr dieses Problem? Direkt ab Werk passen die Sachen ja nie zusammen?

Bild

Mit Aufladungen hatte ich hier noch nie ein Problem, daher hab ich das dabei auch nicht berücksichtigt..

@Finger, erkennst du deinen Schleifer noch?

Online
Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4523
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Boris bastelt

Beitrag von video6 » So 14. Feb 2021, 16:53

Das ist doch mal ein richtiger Anwendungsfall für einen 3D Drucker.
Es passt ja im Endeffekt nie was vom andern Hersteller.
Werde ich mal im Auge behalten und mal mit Messschieber messen.
Wird dann später wohl ein Hilferuf werden zum Adapter drucken.

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 4106
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von gafu » So 14. Feb 2021, 17:23

ich adaptiere auch alles per 3d-druck auf einen standart-anschluss von haushaltstaubsaugern.
Der ist aber genau umgekehrt wie hier im beitrag über meinem in den fotos.

Das handstück am saugschlauch beim haushaltsstaubsauger hat ein konisches ende mit ca 36mm, welches in das saugrohr mit innenkonus eingesteckt wird.

Als maße für den innenkonus haben sich bei mir diese bewährt (unten der radius am eingang, darüber der reduzierte radius 25mm tief im konus)
saugschlauchanschluss-innenkonus.jpg
das nächstkleinere hat ca 32mm durchmesser im maschinenanschluss. Da hat mein adapter (diesmal der außenkonus der in die maschine gesteckt wird) folgende maße
saugschlauchanschluss-außenkonus32.jpg
an der handkreissäge/pendelhaubensäge ist der saugerfolg ohnehin eher bescheiden, weil die ja seitlich am sägeblatt offen ist, und wegen dem handgriff der pendelhaube nicht geschlossenen werden kann, da ist eine tauchsäge sicher im vorteil.

für bosch grün exzenterschleifer mit ansteckbarem staubfilter habe ich diesen adapter: http://blog.gafu.de/?p=1646
Da passt dann auch wieder der 36er konus vom haushaltsstaubsauger rein.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 14. Feb 2021, 18:21

Der Zyklon ist fertig und tut.
Ein bisschen umstricken der Steuerung war nötig, da der Lüfter mit Drehsaft läuft.
Der Anschluss passt natürlich nicht, so schnell mal eine Muffe gerollt.
IMG_2676-0.JPG
IMG_2676-1.JPG
IMG_2676-2.JPG
IMG_2676-3.JPG


Im dem Orangen Rohr ist ein Innenrohr aus Karnikeldraht umwickelt mit Glaswolle, dient als Schalldämpfer. Der Staubsack am Ende wird noch ersetzt durch einen Taschenfilter, da mache ich auch noch ein Gehäuse für.
IMG_2676-4.JPG
IMG_2676-5.JPG
IMG_2676-6.JPG

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 14. Feb 2021, 18:33

Eine Sicken-Maschine habe ich mir dazu auch noch geleistet. Der Chinaböller kostet so um 150 Euro.
Um damit Kreise auszuschneiden hab ich mir aus einem HSS-Sägeblatt 2 Scherscheiben ausgeschnitten.
Man kann mit einem angeschliffenen Steinbohrer löcher rein bohren, macht aber keinen Spaß. Nun musste in die Mitte ja ein 20mm Loch.
Das ab ich mit Widia-Platten auf der Drehbank hinbekommen.
IMG_2676-27.JPG
IMG_2676-28.JPG
Dazu brauchte ich noch Stützscheiben für dahinter.
Am schnellsten geht es mit der Säge, 3 Schnitte und dann mit dem Schraubendreher ausmeißeln. Ein bisschen Feilen und passt.


IMG_2676-7.JPG
IMG_2676-8.JPG
IMG_2676-9.JPG
IMG_2676-10.JPG
IMG_2676-11.JPG
IMG_2676-12.JPG

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 14. Feb 2021, 18:41

Einen Halter für Kreisschnitte musste noch her, also ein Stück Alu-Rund abgelängt, aufgeschnitten und Klemmteile aus Alu-Resten angeschweißt.
IMG_2676-14.JPG
IMG_2676-13.JPG
IMG_2676-15.JPG
IMG_2676-16.JPG
IMG_2676-17.JPG
IMG_2676-18.JPG
IMG_2676-19.JPG
IMG_2676-20.JPG
IMG_2676-21.JPG
M8 Muttern auf der Drehbank abgedreht und konisch gefeilt ergeben prima Einpressmuttern, Alu ist mir an der Stelle zu dünn und zu weich.
IMG_2676-22.JPG
IMG_2676-23.JPG
IMG_2676-24.JPG
IMG_2676-25.JPG
IMG_2676-26.JPG

Beim Einziehen der Muttern ist mit doch die 8.8er Schraube abgerissen, also mit einer 12er Nachgezogen
Dateianhänge
IMG_2676-29.JPG

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 14. Feb 2021, 18:43

Es funktioniert. Aber nicht so wie gewollt, gerade Schnitte sind kein Problem, aber wenn ich Kreise schneide, drückt sich das Blech immer weiter raus!
Scheiße, warum denn das???
IMG_2676-30.JPG
IMG_2676-31.JPG
IMG_2676-32.JPG
IMG_2676-33.JPG

Prometheus
Beiträge: 75
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 11:03

Re: Boris bastelt

Beitrag von Prometheus » So 14. Feb 2021, 19:28

Hallo,

im vorraus gesagt, ich hab keine Ahnung von Metallbau.
Aber der Schnittpunkt also die Stelle wo das Blech anfängt geschnitten zu werden liegt nicht auf der Linie. Sondern etwas, in den Fotos, davor. Damit liegt dieser Schnittpunkt auf einer minimal größeren Kreisbahn.
Wenn meine Vermutung stimmt, dann sollte das mit kleineren Kreis immer schlimmer werden.

Prometheus

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 14. Feb 2021, 19:50

Prometheus hat geschrieben:
So 14. Feb 2021, 19:28
Hallo,

im vorraus gesagt, ich hab keine Ahnung von Metallbau.
Aber der Schnittpunkt also die Stelle wo das Blech anfängt geschnitten zu werden liegt nicht auf der Linie. Sondern etwas, in den Fotos, davor. Damit liegt dieser Schnittpunkt auf einer minimal größeren Kreisbahn.
Wenn meine Vermutung stimmt, dann sollte das mit kleineren Kreis immer schlimmer werden.

Prometheus
Sollte es so "einfach" sein???
Aber ich verstehe auch nicht so ganz was du meinst, welche Linie?
Es ist bei kleinen Kreisen extrem schlimm.

andreas6
Beiträge: 3037
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Boris bastelt

Beitrag von andreas6 » So 14. Feb 2021, 19:56

Deine Schnittblätter überlappen sich. Also liegt der eigentliche Scherpunkt nicht auf der Gerade zwischen den Wellen, sondern davor. Versuche den Mittelpunkt um 1 oder 2cm aus der Wellenlinie zu bekommen, mache es zum Testen einstellbar. Je nach Schneiderichtung musst Du dann um den gefundenen Betrag von der Wellenlinie abweichen.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 1852
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Boris bastelt

Beitrag von Julez » So 14. Feb 2021, 20:03

Versetze mal den Mittelpunkt (Flügelmutter) parallel zur Schnittrichtung, und zwar 1-1,5cm entgegen der Schnittrichtung.
Edit: Andreas war schneller.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 14. Feb 2021, 20:07

Super, das muss ich mal testen.
Hat jemand eine Quelle für billiges 0,8mm Blech ? :lol:

MichelH
Beiträge: 1536
Registriert: Mi 6. Nov 2013, 19:49
Wohnort: Nord-West

Re: Boris bastelt

Beitrag von MichelH » So 14. Feb 2021, 20:48

Dünnes Alublech (deutlich unter 0.8) bekommt man oft in Druckereien. Das sind die Druckplatten für die Offsetdruckmaschinen. Hab ich damals viel mit gemacht als es hier noch ne druckerei gab.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Mo 15. Feb 2021, 08:12

Klasse Leute!
Es ist der verschobene Mittelpunkt. Hätte ich nicht gedacht.
Wenn ich den Kreismittelpunkt auf eine Linie mit dem Schneidpunkt setze klappt es prima. Nun muss ich da nur noch eine Justierapperation basteln.

rene_s39
Beiträge: 1169
Registriert: So 17. Jan 2016, 23:06
Wohnort: 47669 Wachtendonk

Re: Boris bastelt

Beitrag von rene_s39 » Mo 15. Feb 2021, 10:17

Hightech hat geschrieben:
So 14. Feb 2021, 20:07
Super, das muss ich mal testen.
Hat jemand eine Quelle für billiges 0,8mm Blech ? :lol:
Wenn dir 350mm Breite reicht, kannst du mich fragen.
Wahlweise dann sogar mit Teflonbeschichtung, als Rolle oder in handlichen Stücken :D

Gruß,
Rene

Edit:
Magst du noch die Maße von deinem Zyklon zur Verfügung stellen?
Ich bräuchte noch einen für die Bandsäge und Hobelmaschine in der Garage, ohne Absaugung nebelt die Bandsäge bei 2500m/min sofort alles ein. Und wenn man langsamer sägt staubt es zwar nicht, aber die Bänder verschleißen zügig.
Nachfertigung ist zwar nicht in Heimarbeit möglich, aber ich weiß zum Glück wo noch eine Rundbiegemaschine steht :)

TDI
Beiträge: 2126
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:43
Wohnort: plattdeutsches Nordland

Re: Boris bastelt

Beitrag von TDI » Mo 15. Feb 2021, 14:09

Hightech hat geschrieben:
So 14. Feb 2021, 20:07
Super, das muss ich mal testen.
Hat jemand eine Quelle für billiges 0,8mm Blech ? :lol:
Schrottplatz, Autobleche?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Mo 15. Feb 2021, 17:17

rene_s39 hat geschrieben:
Mo 15. Feb 2021, 10:17
Hightech hat geschrieben:
So 14. Feb 2021, 20:07
Super, das muss ich mal testen.
Hat jemand eine Quelle für billiges 0,8mm Blech ? :lol:
Wenn dir 350mm Breite reicht, kannst du mich fragen.
Wahlweise dann sogar mit Teflonbeschichtung, als Rolle oder in handlichen Stücken :D

Gruß,
Rene

Edit:
Magst du noch die Maße von deinem Zyklon zur Verfügung stellen?
Ich bräuchte noch einen für die Bandsäge und Hobelmaschine in der Garage, ohne Absaugung nebelt die Bandsäge bei 2500m/min sofort alles ein. Und wenn man langsamer sägt staubt es zwar nicht, aber die Bänder verschleißen zügig.
Nachfertigung ist zwar nicht in Heimarbeit möglich, aber ich weiß zum Glück wo noch eine Rundbiegemaschine steht :)
Reicht das so?
konus.png

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Do 18. Feb 2021, 07:13

Der Staub explodiert in der Regel nicht im Unterdruckbereich, die ganze Saugseite sehe ich als unkritisch an.
Blöd wird es auf der Druckseite, wenn da auch noch Bürstenfeuer wohnt.....

inse
Beiträge: 560
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 07:20
Wohnort: Mittelbayern

Re: Boris bastelt

Beitrag von inse » Do 18. Feb 2021, 07:49

Man wird ja den Staub nicht durch den Motor blasen wollen, sondern vorher abscheiden.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6767
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Do 18. Feb 2021, 07:52

Ja, das schon.
Bei mir sitzt ein Staubsauger an der CNC-Fräse.
Die wird gerne mit Druckluft und ordentlich Spiritus bespielt.
Bisher ist alles glatt gegangen.

Antworten