Boris bastelt

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

bastelbjoern
Beiträge: 483
Registriert: So 12. Okt 2014, 22:46

Re: Boris bastelt

Beitrag von bastelbjoern » So 11. Apr 2021, 13:56

man kann auch ne Dosenantenne als Richtstrecke bauen.
braucht nur freie Sicht. und 2 Dosen

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9926
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von Fritzler » So 11. Apr 2021, 13:58

Bei den schon längst erledigten Erdarbeiten für den Erdkeller sollte doch ein Leerrohr mit Modbuskabel darin kein Problem mehr darstellen :lol:

sukram
Beiträge: 1131
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Boris bastelt

Beitrag von sukram » So 11. Apr 2021, 14:00

Für Modbus reicht ja sogar Telefonkabel (bei 19200 baud), Ein Sternvierer für +Ub, GND, A und B. Software für nen Atmega8 und 8 DS18b20 auf Modbus habe ich hier liegen. Jemand interessiert? Dann lade ich das später mal hoch.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6878
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 11. Apr 2021, 14:23

Wenn dann Modbus TCP.
Da kann man das einfach ins Netzwerk/LAN Wlan hängen ohne RS485 Konverter etc.
Wenn die Arduino Pro Mini kommen, teste ich das mal, auf den kleinen Ardus reichen die 32k Flash nicht.

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2421
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Boris bastelt

Beitrag von Arndt » So 11. Apr 2021, 22:19

Ohhhh, mehrere Optionen sind schlimm! Was mache ich denn da :?
LoRa hätte bei 433MHz den charmanten Vorteil, dass der DVB-T Stick die Sensordaten mit in die Influx schieben würde.
Auf der anderen Seite soll das Moor-WAN (Garten-WLAN, aberweilderGartenweitläufigististeshaltehereinWAN) früher oder später auch ausgebaut werden.

*grübel*, ob ich mit einer Mikrowelle eine 400m Richtfunkstrecke ins Naturschutzgebiet realisieren könnte? :lol:

Ok, ich habe mir mal so einen kleinen Lümmel beim Asiaten geordert, mal sehen, wohin das das führt :mrgreen:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6878
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 11. Apr 2021, 22:22

LoRaWan benötigt aber auch ein Gateway.

Benutzeravatar
Arndt
Beiträge: 2421
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 13:42
Wohnort: einen Schritt über den Abgrund hinaus

Re: Boris bastelt

Beitrag von Arndt » So 11. Apr 2021, 22:29

Ach menno so weit war ich noch nicht mitm lesen, nu haste gespoilert :lol:
Och dachte, ich könnte "mal eben schnell" die Sensordaten auf das 433MHz-band rotzen und der rtl-433 am Raspberry fischt den Kram wieder aus dem Äther und stopft das mit in die Datenbank :?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6878
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 11. Apr 2021, 23:21

Achso. Das sollte klappen. Kleine Richtantenne Richtung Haus und gut :)
Die Datenbank und das gelöt ist ja schon fertig :)

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5035
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von Finger » Mo 12. Apr 2021, 07:19

Kommt man inzwischen so auf die Gateways? Oder muss man da immernoch Vereinsmitglied werden?

Stefan
Beiträge: 186
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Köln

Re: Boris bastelt

Beitrag von Stefan » Mo 12. Apr 2021, 12:23

LoRa (ungleich LoRaWAN) geht auch Punkt zu Punkt ohne Gateway. Letzters kann man aber auch fürn fuffi regulär erwerben.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6878
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Waage

Beitrag von Hightech » Sa 17. Apr 2021, 12:11

Mich nervt schon lange, das ich Pakete > 5kg immer auf die Personenwaage packen muss, das ist immer ein schönes gehampel.
Zudem suche ich schon lange eine Waage, die nicht nach 5 Minuten in Standby geht und auch negative Differenzen anzeigt.
Also flux im Ebay eine kaputte Paketwaage gekauft:

Bild

Display kaputt, laut Angebot, nun so was sollte man ja fixen können.
Nur wenn das Display gebrochen ist......Naja. 37Euro ist mal kein Verlust für eine Wäägeplattform.
Bild

Dabei war auch die Information, das es über RS232 möglich ist die Waage zu nutzen. Die Software die dabei ist, ist nur ein Terminalprogramm, so scheint es.
Was kann es? NIX kann es.
Nach dem Tara drücken wird das Gewicht angezeigt, ok soweit, aber weder zeigt die Kackmöhre negativ an, noch bleibt die Waage länger an, die geht dann einfach wieder aus.
Naja.....

Der Blick auf die Platine lässt hoffen, nach kurzer Recherche zeigt sich eine Messbrücke HX711 und ein MC von Nuvoton . Da geht doch was.
Bild

Anfangs wollte ich die Tasten und das andere Zeug noch mit benutzen, doch die Tasten kann man nur einsetzen, wenn man die Tastenfolie abzieht, also hab ich darauf verzichtet.
Also hab ich den nutzlosen MC runter gelötet und durch einen Arduino Nano ersetzt und auch die passende LIB HX711_ADC.h gefunden, mit Calibration und allem SchnickSchnack:

https://wolles-elektronikkiste.de/hx711-basierte-waage

Bild

Es wurde mir dann doch zu Eng im Gehäuse also hab ich den Rest der Platine weg geflext, bis auf den Messbrückenteil.

Bild

Alles schön reingestopft und fertig.
Bild

Mit dem 5L Kanister die Kalibration durchgeführt und die Korrekturwerte ins EEprom gebrannt, das macht das Calibration.ino Sketch

Bild

Passt schon!
Bild

Mal was kleines:
Bild
Bild

Die Differenzfunktion geht auch prima:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6878
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Sa 24. Apr 2021, 19:57

Die Wickelmaschine tut ihren Dienst. Das Reibrad muss aber wohl doch das Original Ersatzteil werden. Es tut zwar so ganz gut, aber so ganz 100% ist das nicht.

https://youtu.be/eT3DpXkJJU0
https://youtu.be/k9VlhbqG5cA
3CA80EF6-B835-426F-8FC8-32A924CB5C9A.jpeg
8870AF84-F3E1-4FE3-B568-0DB2EA6D43DA.jpeg
DCE22B8C-7933-4F23-A97F-A0FD3D94C213.jpeg
75252C51-2D81-447B-B9CF-C6FF202B9951.jpeg
56BF1756-CE03-49E8-9BA2-E194E91989B8.jpeg
285C412B-3A47-4077-BAE9-4365C74C77B0.jpeg
535F4C53-BEAF-4C3F-B9E0-D0BC3132E1B6.jpeg
034AC54F-02FF-4014-8FD7-E55D63090060.jpeg
9BB9C91C-A5EA-4235-9ED6-272793F3AF2F.jpeg

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4025
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Boris bastelt

Beitrag von Kuddel » Sa 24. Apr 2021, 21:12

Was machst Du damit?
Genauer gefragt: Wozu musst Du Spulen wickeln.

Benutzeravatar
Fritzler
Beiträge: 9926
Registriert: So 11. Aug 2013, 19:42
Wohnort: D:/Berlin/Adlershof/Technologiepark
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von Fritzler » Sa 24. Apr 2021, 21:14

Das musst du anders betrachten.
Spulen wickeln is müßig und macht kein Spaß.
Daher guckt man lieber nach einer halbwegs passenden fertigen.

Mit einer Wickelmaschine kannste endlich gemütlich eigene Spulen wickeln.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6878
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Sa 24. Apr 2021, 21:25

Ich glaub ich hab einfach nur Spaß an der Wiederherrichtung.
Ich suche mir jetzt mal einen Haarfeinen Draht und teste den mal.
Bis 0,01mm soll die Maschine können.
10Mikrometer!

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4649
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Boris bastelt

Beitrag von video6 » Sa 24. Apr 2021, 22:08

Dann kannst du mir ja eine Hochspannungsspule wickeln wenn’s klappt.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6878
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Sa 24. Apr 2021, 22:32

video6 hat geschrieben:
Sa 24. Apr 2021, 22:08
Dann kannst du mir ja eine Hochspannungsspule wickeln wenn’s klappt.
Gescheiten Tränklack hab ich noch nicht gefunden.

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4025
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Boris bastelt

Beitrag von Kuddel » So 25. Apr 2021, 09:38

Wird die nicht einfach in Speiseöl gelagert? Oder Draht mit PVC Isolierung nehmen? Wird halt etwas dicker ;-)

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4895
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von Matt » So 25. Apr 2021, 09:52

Einer hat Lösung mit Kolophium und Alkohol genutzt . Er führt Draht durch dieser Lösung und es wurde dann gewickelt.
Das gibt Sauerei auf Rollen. Das hat aber beim Hochspannungsspule bewährt. ( Es wurde Tek HV Trafo neu gewickelt, der orginale Trafo aufgrund Hygroskopie recht verlustbehaftet ist )

Benutzeravatar
Bastelbruder
Beiträge: 8478
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 18:28
Wohnort: drunt' am Neckar - km142,7

Re: Boris bastelt

Beitrag von Bastelbruder » So 25. Apr 2021, 11:16

Bei der schmalen Hochspannungswicklung könnte ich mir vorstellen daß das eine Kreuzwickelspule mit Seide-Isolation ist. Die läßt sich auch nachträglich noch mit Läusekacke imprägnieren.

Was ist das überhaupt für ein Kunststoff (ich meine dieses elfenbeinfarbige, wachsartige Zeug), aus dem solche Hochspannungsteile gefertigt werden?

Ein zu beachtender Parameter ist auch die Permittivität.
Dateianhänge
Daten von 1925
Daten von 1925

Benutzeravatar
Matt
Beiträge: 4895
Registriert: So 24. Aug 2014, 21:22
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von Matt » So 25. Apr 2021, 11:28

Kreuzspulewicklung, ja Tek HV Trafo ist aufgebaut, Nachbau ebensfalls.
Bei Tek wurde irgenwelchere Giessharz verwendet, der leider wasserliebend ist.

Allerdings habe ich Glücksfall: Ich hatte 7 stück nagelneue Trafo aus USA geholt, der andere Verguss (neuere Version) besitzt und entsprechend selten ist.
Ich könnte Gewinn vervierfacht und freue, dass meine Tek 568 orginale unproblematische Trafo hat. Wie kommt es: Tek 568 ist Gerät aus 1967, der bis ins mitte 1980er gebaut wird, in kleine Stückzahl. Spätenst in 1970er wüsste, dass Ur-Version scheisse ist und neu konstruktiert (eher andere Verguss) und schon zur diese Zeit ist Bedarf danach sehr klein.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 6878
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 25. Apr 2021, 12:07

Den Vorschub hab ich jetzt mal getestet, klappt sogar.
Die Drahtstärke kann ich nicht so genau bestimmen.
Nach 1000Umdrehungen kam ich bei 175mm Vorschub raus bei der Vorgabe 0,18mm.
Das kann der Schlupf des ausgedruckten Reibrad sein.
97E1A4EC-FAD7-4C4E-A566-1CD5A17E1BB1.jpeg
76A2D75F-EAAD-4E1D-8068-0A46A96F4C36.jpeg

Benutzeravatar
video6
Beiträge: 4649
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 09:18
Wohnort: Laage bei Rostock

Re: Boris bastelt

Beitrag von video6 » So 25. Apr 2021, 12:40

Schön 👍🏼

Antworten