Boris bastelt

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Heaterman, Finger, Sven, TDI, Marsupilami72, duese

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 15. Mai 2022, 18:50

Ich dachte, das Kabel hält so, mit Heisskleber.

Nello
Beiträge: 1751
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 23:44
Wohnort: Das westliche Ende des Sofas

Re: Boris bastelt

Beitrag von Nello » Mo 16. Mai 2022, 07:29

Heißkleber ist natürlich optimal, wie konnte ich zweifeln. Im Ernst jetzt: Die Schienen finde ich toll, sehr elegant. Ich hätte wahrscheinlich eher Raupenketten unter die Säge gebaut, bevor ich auf diese Idee gekommen wäre. :roll:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Mo 16. Mai 2022, 20:25

Die Schienen sind mir bei einer Ebay-Keinanzeigen-Aktion vor die Füße gefallen, passte genau :lol:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Der Focus und der Tüv

Beitrag von Hightech » Mo 16. Mai 2022, 20:29

Die Jungs haben doch immer was zu meckern:
22C02B41-0982-4B7C-BB68-E2403F5C13AD.jpeg
92482345-C882-466D-8F1F-67F5E26A64B4.jpeg
2FD5211B-F0AE-429F-A935-970E733A2B51.jpeg
07734493-3A2A-48C0-89D8-A0A75ADD96D9.jpeg
Vor 2 Jahren noch ohne Mängel.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Di 17. Mai 2022, 18:36

Der erste Teil ist geschafft. Das rostige Blech hab ich heraus geschnitten. Dann ein passendes Blech zugeschnitten, gefalzt und gebogen. Das Schweißen über Kopf ist extrem blöd !
Das Ergebnis ist hoffentlich ausreichend für den TÜV.
DA8BA3FF-4855-4851-A9A3-427F0B56329B.jpeg
B09085D0-5584-4365-9AA4-559906A6C18E.jpeg
F1F04DD8-89CA-4800-85E6-3E37816CA8A9.jpeg
6E0FDA07-8F3F-45B2-B84B-FD911D10B2D9.jpeg
C820A7E9-20F9-4DB1-BD04-4E6E7756DAAF.jpeg
D758A718-ACFB-4A21-B9CC-AE55AE155A53.jpeg
A56CE271-A0B5-4B44-9E30-495714FA48E6.jpeg
6ABE7127-5974-4D15-BC7D-E5B3DD0A8315.jpeg
1CDE3465-7CDE-4E1E-AC76-9BBC9F8C94AB.jpeg

Benutzeravatar
Jan-DIY
Beiträge: 589
Registriert: Do 19. Nov 2020, 22:24

Re: Boris bastelt

Beitrag von Jan-DIY » Di 17. Mai 2022, 18:58

Bä. Ich müsste brechen.
Dünnblechreparaturen und Lackierarbeiten sind absolut nicht meine Baustelle.
Kauf dir nen DeLorean.
Dann haste Ruhe.

Benutzeravatar
MatthiasK
Beiträge: 2152
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 22:12

Re: Boris bastelt

Beitrag von MatthiasK » Di 17. Mai 2022, 19:23

Reparaturteile aus Cortenstahl dengeln, dann kann man sich das Lackieren auch sparen. Und der TÜF hat alle zwei Jahre was zum Stochern. :lol:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Di 17. Mai 2022, 20:01

Ich fülle einfach alle Hohlräume mit Fisch, Eiern und Katzenscheiße, dann lässt der Tüv auch das Stochern bleiben.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 4456
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Boris bastelt

Beitrag von RMK » Mi 18. Mai 2022, 00:18

Jan-DIY hat geschrieben:
Di 17. Mai 2022, 18:58
Kauf dir nen DeLorean.
Dann haste Ruhe.
Das Ding ist eine einzige Katastrophe.
X-Rahmen aus epoxiertem Stahl -rostet drunter unbemerkt durch
GFK-Karosserie mit aufgeklebten Edelstahlblechen :?
Fahrwerk weich ohne Ende und im Original viel zu hoch
tonnenschwere Flügeltüren die einem auf den Kopf fallen
thermische Probleme weil Motor hinten & schlecht belüftet
naja, Motor. . eher rumpelig, und 130 PS reißen die Karre auch nicht wirklich los
usw...

....ich hätt trotzdem gern einen. :-)

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Mi 18. Mai 2022, 20:03

Dem Schweller habe ich noch eine ordentliche Portion Lötzinn spendiert, den Rest regelt der Spachtel.
Über Kopf löten ist Scheiße.
9D12DE7A-E101-4E69-BA10-B6641D813A02.jpeg
Der Radkasten ist tatsächlich durch gerostet, bis in den Kofferraum kann man sehen.
60045045-FC89-4BBF-AF33-30C06722FC90.jpeg
FAE7E331-2C85-4088-82FA-2FDC8D1D3F66.jpeg
98D7F95C-DAA5-4BE0-87B9-B59DFD8FE542.jpeg

Benutzeravatar
Kuddel
Beiträge: 4508
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:56
Wohnort: Denk immer an St. Alamo!

Re: Boris bastelt

Beitrag von Kuddel » Do 19. Mai 2022, 06:28

Wie alt ist denn der Ford? Und was hat er gelaufen? Hatte den gar nicht so alt in Erinnerung.
Ich dache, Autos rosten heutzutage gar nicht mehr so stark. Ist das bei Dir nicht sogar ein Garagenfahrzeug?

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Do 19. Mai 2022, 06:38

Der ist Baujahr 1998. Gelaufen ist der 240.000

Da der Wagen ja benzut wird und nicht nur in der Garage steht, bekommt der halt mal hier und da ein Steinchen in den Lack.
Die Radläufe hinten sind mit Fließmatten ausgekleidet, gut für die Dämmung, die halten aber auch die Feuchtigkeit.
Das es bis in den Kofferraum durchrostet, hatte ich nicht gedacht.
Hinten Rechts ist auch an der gleichen Stelle der Radkasten durchgerostet, nur nicht so schlimm.
Das der Schweller hinten links durch ist, hat die Ursache darin, das dort die Falz mal stark beschädigt wurde.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 2694
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Boris bastelt

Beitrag von Julez » Do 19. Mai 2022, 08:45

Mach ordentlich Vaseline rein, dann hält das noch viele Jahre:

https://imgur.com/a/ZXCeERY

So sieht mein Radkasten aus. Man erkennt den geschraubten Blechflicken noch so gerade. Ich hab kein Schweißgerät:

Bild

Bild

Unterboden:

Bild

Nur so als Anregung... :P

Benutzeravatar
Torpert
Beiträge: 1072
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 22:40
Wohnort: Saarland
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von Torpert » Fr 20. Mai 2022, 15:52

Kuddel hat geschrieben:
Do 19. Mai 2022, 06:28
... Ist das bei Dir nicht sogar ein Garagenfahrzeug?
Ich dachte immer, Durchrostung gibt's nur bei Garagenfahrzeugen?

Ich hatte nie eine Garage - aber auch noch nie Rost (außer am Auspuff). Weder beim 1er Golf, noch beim Käfer. Selbst beim gammeligen 81er Escort nicht.

Benutzeravatar
Julez
Beiträge: 2694
Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:38
Wohnort: Münster

Re: Boris bastelt

Beitrag von Julez » Fr 20. Mai 2022, 16:10

Durchrostungen gibt es vor allem an Stellen, auf die Unterbodensuchutz aufgetragen wurde, der keine Vaseline ist.

Benutzeravatar
Bastel-Onkel
Beiträge: 458
Registriert: Do 12. Apr 2018, 19:43

Re: Boris bastelt

Beitrag von Bastel-Onkel » Fr 20. Mai 2022, 17:08

Mein 96er Escort ist mir auch unter dem Arsch weggerostet. Ford hatte zu der Zeit echt Probleme, die ersten Focusse sind schon auch als Rostbojen bekannt. Bei meinem waren es Schweller, Längsträger, Kotflügel-Ecken usw. und da ich nicht schweißen kann, war die Reparatur nicht mehr rentabel. Alle zwei Jahre vierstellig € nur für die Plakette macht keinen Sinn. Ein Jammer, denn ich bin das Auto sehr gern gefahren. Ich hatte sogar die Hohlräume endoskopiert und etwas nachkonserviert, nur geholfen hat es nix. Durchgerostet ist er überwiegend von innen nach außen, also Steinschläge und Kampfspuren von Außen waren nicht das Problem.

berlinerbaer
Beiträge: 1057
Registriert: Di 22. Aug 2017, 05:19
Wohnort: Berlin

Re: Boris bastelt

Beitrag von berlinerbaer » Sa 21. Mai 2022, 01:02

Julez hat geschrieben:
Do 19. Mai 2022, 08:45
Man erkennt den geschraubten Blechflicken noch so gerade. Ich hab kein Schweißgerät:
Ich hab mal sowas ähnliche mit Blindnieten gemacht und bei meinem Lieblings-GTÜ-Prüfer auch problemlos durchgekriegt.
Aber vor ein paar Monaten haben wir uns, anlässlich der HU eines anderen KFZ aus unserem Fuhrpark, nochmal über dieses Auto unterhalten (das inzwischen leider nach Afrika exportiert wurde, weil es wegen leckender Simmeringe in Kombination mit Alter>20 Jahre und kein preiswerter Hinterhof-Schrauber beim Freund, dem ich die Möhre geschenkt habe, leider bei einem weniger verständnisvollen Prüfer keine Plakette mehr gekriegt hat).

Er meinte, es gäbe inzwischen wohl einen neuen Ukas, daß nieten und schrauben, auch fachgerecht und dicht beieinander, nicht mehr plakettenwürdig ist, nur schweißen ist ok.
Daß die Schrottkarre nicht mehr in Europa rumfährt, hat ihn sehr erleichtert.

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Sa 21. Mai 2022, 20:15

Heute hab ich die Shitwings gemacht,
Den verrottenden Teil abgeschnitten und das Ersatzteil zugeschnitten und gefalzt.
Mit dem selbst gefrickelten Punktschweißer dann verpunktet und dann verlötet.
42261A19-E99B-4C25-9633-A8DD5A6DE2E1.jpeg
07107BB1-F181-4A2E-BD93-AB38F63E762A.jpeg
4A215532-18FF-4650-A4CF-3E6228777094.jpeg
3D9A4580-7CAE-4295-A9A7-A51751BA5EE0.jpeg
3D9A4580-7CAE-4295-A9A7-A51751BA5EE0.jpeg

Benutzeravatar
gafu
Beiträge: 5550
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 20:56
Wohnort: nahe Jena
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von gafu » Sa 21. Mai 2022, 22:08

statt verlöten geht ersaufen der spalte in epoxidharz auch gut. Dazu kann man es mit talkumpulver eindicken, um die passende konsistenz einzustellen.
aber ja, das eine macht arbeit und lässt sich durch das andere ersetzen, was auch arbeit macht ^^

Das ersatzblech war wohl schon ein fertiges reparaturblech, und du hast nur die kante abgesetzt. Mit einer absetzzange?
Ich hätte da auch so einen patienten, der an der gleichen stelle langsam knusprig wird.
Ist auch schon 20 jahre alt-

manuel
Beiträge: 642
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 00:14

Re: Boris bastelt

Beitrag von manuel » Sa 21. Mai 2022, 22:28

Alle autos aus Metall rosten. Auch aus Aluminium oder Zink usw. Irgendwann ist das Metall einfach plötzlich weg.
Wegen neuere Autos rosten nicht mehr, das hat man von alten Autos auch behauptet als diese neu waren.
Mit Phosphorsäure, Fett, Wachs und Vaseline kann Rost bekämpfen, aber es ist ein andauernder Kampf der nie endet.
Selbst eingefettete Teile rosten manchmal problemlos weiter unter der Fett oder Wachschicht.
Das eigentlich blöde Problem finde ich ist die Brandgefahr beim Schweißen. Erst recht wenn man Teile mal so richtig gut mit Fett, Wachs usw eingejaucht hat. Man denkt es ist nur Blech und es brennt wie sau. Selbst wenn "nur" Gummi Steinschlagschutz drauf ist (den ich niemals selber drauf tun würde).

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » So 22. Mai 2022, 04:56

Die Reparaturbleche gibt es so fertig, die schneidet man halt passend ab.
Zum Absetzen benutze ich die Sickenmaschine:

Bild

Die war nicht teuer und ist universell einsetzbar.

Das Auto ist jetzt 24 Jahre alt. Die Stellen, die ich jetzt flicke, sind auch genau die Stellen wo das Auto die Schwachstellen hat.
Wenn ich die nur halbwegs gut flicke, halten die Flickstellen sicher länger als der Rest vom Auto, selbst wenn die wieder rosten.
Was ich mir gerade noch überlege ist:
Die Unterseite zu Sandstrahlen, das die losen Teile wegfliegen, dann Rostumwandler großzügig verteilen und dann Unterbodenschutz drauf.

Benutzeravatar
Hansele
Beiträge: 3432
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:15
Wohnort: Bw
Kontaktdaten:

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hansele » So 22. Mai 2022, 07:05

Unterbodenschutz (auch lose Stellen) lassen sich nicht sandstrahlen,
dass Zeug klebt dennoch wie der Teufel.

Co2 Strahlen geht aber ob das lohnt?

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 4456
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Boris bastelt

Beitrag von RMK » So 22. Mai 2022, 10:30

Du möchtest kein funktionsfähiges Fahrzeug sandstrahlen.
wirklich nicht.

Benutzeravatar
Landjunge
Beiträge: 378
Registriert: Mi 12. Jul 2017, 19:28
Wohnort: bei Uelzen / NDS

Re: Boris bastelt

Beitrag von Landjunge » So 22. Mai 2022, 11:58

Und nicht vergessen Alles schön in Konservierungsöl zu ersaufen :D

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 9091
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Boris bastelt

Beitrag von Hightech » Do 26. Mai 2022, 03:45

Was wurde gemacht:
Kotflügel mit Reparaturblech in Stand gesetzt, angepunktet und verlötet.
Schweller hinten links mit selbst gedengeltem Reparaturblech repariert, eingeschweißt und verlötet.
Radhaus hinten rechts und links mit Blechen geflickt, die Bleche eingepunktet.
An den Schwellern die rostigen Stellen frei gemacht, überall Rostumwandler drauf, auch in den Radkästen.
Die Radkästen mit Steinschlagschutz versiegelt, den Schweller unten mit Steinschlagschutz versiegelt.

Die Roststellen rund herum mit Spitzspachtel aufgefüllt, geschliffen und grundiert.

Für das Auto gibt es keinen Farbcode, die VIN sagt Rot!
Also mit der Farbkarte einen Farbton ausgesucht.
Der Laden hatte aber nur 1 Dose da, die hat aber nicht gereicht. Also im Baumarkt noch eine 2. Dose nach Augenmaß gekauft.

Sn beiden Schwellern, Vorne und Hinten die Stellen lackiert, ebenso die Schadstellen an den Radkästen. Der linke Kotflügel wurde nur im Bereich des Reparaturblech lackiert, den Rechten musste ich komplett übertünchen.
Dann 2k Klarlack drauf.

Da die Radkästen bis in den Kofferraum durch gerostet waren, hab ich dort von Innen noch Karosserie Dichtmasse Aufgetragen.
FD283889-122D-4FF5-A16F-8BD26039EB3F.jpeg
7064088B-744C-4524-91F6-33DD83373417.jpeg
200C4AF6-5700-44CF-AEBD-A6871D36F220.jpeg

Antworten