Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Der chaotische Hauptfaden

Moderatoren: Finger, Sven, TDI, Heaterman, duese

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Wulfcat » So 7. Mär 2021, 17:09

>>>>Weltherrschaft im Salatbeet<<<<< Gakker
Man mus doch an der KI arbeiten, die steuert dann die anti Schnecken Selbstschussanlage..... :twisted:
Nur wie verhindert man Löcher im Salat und noch schlimmer....
Schrotkugeln im Salat auf der Gabel.... :roll:

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von sukram » So 7. Mär 2021, 17:54

Indem man nicht mit Metall sondern mit Eiskugeln schiesst :twisted: Alternativ Salz, grobkörnig.

Benutzeravatar
zauberkopf
Beiträge: 7756
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:33
Wohnort: gefährliches Halbwissen

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von zauberkopf » So 7. Mär 2021, 18:06

Ich wäre ja für nen Gartenzwerk Terminator, der Hasta la Vista Baby brummelt, mit Laserwaffen schießt, und das auch noch auf unkraut...
Inclusive Freund Feind Erkennung... natürlich... hoffentlich..

Mal ernsthaft.. wenn man sich das mal wirklich überlegt... das ganze könnte für andere schädlingsarten durchaus interessant sein.
bzw resourcenschonend.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Wulfcat » So 7. Mär 2021, 21:44

zauberkopf hat geschrieben:
So 7. Mär 2021, 18:06
Ich wäre ja für nen Gartenzwerk Terminator, der Hasta la Vista Baby brummelt, mit Laserwaffen schießt, und das auch noch auf unkraut...
Inclusive Freund Feind Erkennung... natürlich... hoffentlich..

Mal ernsthaft.. wenn man sich das mal wirklich überlegt... das ganze könnte für andere schädlingsarten durchaus interessant sein.
bzw resourcenschonend.
>>>>das ganze könnte für andere schädlingsarten durchaus interessant sein. <<<<< :twisted:
Die Bewaffneten Gartenschützer mit einer schwarzen erweiterung versehen......
Der Marsch durch den Garten, könnte für einen Einbrecher, Gerichtsvollzieher, Schwiegermutter... oder ähnlichen Schädlingen zum Spiessrutenlauf ausarten..... :twisted:

Thomas
Beiträge: 388
Registriert: So 11. Aug 2013, 16:24
Kontaktdaten:

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Thomas » So 7. Mär 2021, 22:00

Hallo,

Hab mich mehrmals auf die Toilette begeben müssen beim lesen des Fadens sonst hätt ich mein Sofa eingenässt!!!
@ sukram: das mit dem Salz find ich gut, aka Indianerschrot- gehacktes Blei.
Mir fehlt noch die HV- Anwendung!

Grüße,
Thomas

j.o.e
Beiträge: 484
Registriert: Fr 29. Nov 2019, 01:15

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von j.o.e » So 7. Mär 2021, 22:37

Finger hat geschrieben:
So 7. Mär 2021, 14:30
Also bei mir wird’s ne senkrechte Anordnung am Sockel des Gewächshauses, mit 12v erstmal. Federspanner sind ein guter Hinweis, einmal rum sind’s 8.6m, ich wollte wohl Edelstahldraht spannen. AC ist auch ne Idee muss ich zugeben... ich werde mal ein Steuergerät dafür entwerfen und Abstandshalter für die Ecken fräsen.
Am Gewächshaus brauchts eigentlich keinen Schneckenzaun. Was ich vorsehen würde ist ein "Ist-die-Tür-zu?"-Kontakt (oder einen elektrischen Türschließer) und falls du keinen Bock hast, elektische Heber für die Dachfenster. Hardware liegt hier rum, eingebaut ist noch nichts <sigh>

Mein Schnecken-Problem resultierte aus der Holzleiste, die ich zwichen Sockel (Beton-Platten 4cm) und Gewächshaus-Rahmen (Alu) gelegt hatte. Laut Plan musste das. Nach rund 20 Jahren war das Holz einfach durchgegammelt. Ist mir jetzt einfach zu viel Stress, das ganze Glas wieder rauszunehmen, Rahmen anheben, Leisten zusägen und und und ... Silicon rulez <beg>

Schnecken bekommst Du in Griff, wenn du konsequent das Getier rauskomplimentierst. Auch im Hebst. Tür nachts und bei Regen IMMER zu. Türdichtiungen öfters mal checken. Die Viecher dürfen keinesfalls da drin brüten! Ekelig sind die kleinen Weißen, die sich im Salat verstecken. Ich denke, denen kommst elektrisch aber nicht bei.

Ev. Futterstellen (Kirrplätze) einrichten - sieht halt auch nicht so lecker aus. Außerdem isses zu schad um's Bier ;)

Henrik_V
Beiträge: 114
Registriert: Mo 31. Jul 2017, 02:09

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Henrik_V » So 7. Mär 2021, 23:05

Dazu fällt mir nur die Hechtschnecke ein :)
hechtschnecke.png
This usually sluggish creature can move surprisingly fast if prey comes near and is famous for having a very strong bite. They mostly eat small birds, mice, insects, other snails and on occasion the finger of an unsuspecting gardener. This and the fact that many consider their flesh as delicacy has let to a decline of pike-snails in the wild.
Mehr von solchen Tieren https://www.amazon.de/dp/B08MRW6QH9

Ach ja, Weinbergschnecken sollen Nacktschnecken(eier?) fressen. Hab mal vier Stück vor Jahren im Garten ausgesetzt... ab und an seh ich mal eine .... Nacktschnecken halten sich noch in grenzen...

Benutzeravatar
Lötfahne
Beiträge: 1923
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 10:43
Wohnort: KBS 669 bzw. 9401

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Lötfahne » So 7. Mär 2021, 23:12


Benutzeravatar
Roehricht
Beiträge: 5055
Registriert: Di 13. Aug 2013, 04:00
Wohnort: 25474 Hasloh

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Roehricht » Mo 8. Mär 2021, 04:11

hallo,
Kurzschlurzschutz mit Reihenwiderstand - steht im Startpost, der ist so ausglegt, das im Kurzschlurzfall nur der halbe Nennstrom vom Trafo fließt. Meiner war ein 12VA Trafo.
Einfach ein stinknormalen Klingeltrafo nehmen, der ist dauerkurzschlussfest. Die gibts auc in 2 A für Groß-Arbeiterlagerfächer.

73
Wolfgang

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3533
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Heaterman » Mo 8. Mär 2021, 07:49

Thomas hat geschrieben:
So 7. Mär 2021, 22:00

Mir fehlt noch die HV- Anwendung!

Grüße,
Thomas
Kann ich mit dienen. Hab im Gewächshaus um das eine Hochbeet einen schnöden Schlaggenerator, so ein altes KEMO-Dingens auf Original-Schneckenzaun (diese grünen Plastikstreifen mit aufgeklebten Alubändern). Der knallt nicht bei Überschlag, sondern reduziert die Leistung und klickt dann leise vor sich hin. Im Gewächshaus hilft bei uns auch der gute alte Schneckentreff: paar gammlige Holzstücke am Boden, die man einfach mitgießt. Da sammeln die sich am Tag gern drunter.

Ich hab das auch mal draußen mit einem richtigen Weidezaungerät probiert - das nächtliche Geknalle weckt höchstens die Nachbarn. Zu viele Störfaktoren, hohe Schlagleistung, die für 20 km Pferdekoppel reicht, Regen, Nebel, Katzen, Vögel ...

Deshalb hat ja auch die Taubenabwehr auf dem Dach eine Anbindung an die Hausautomation: nachts und bei Niederschlag schaltet die das Weidezaungerät ab und erst eine halbe Stunde nach Regenende wieder an. Da fliegen die Ratten auch nicht rum, die hocken dann noch schön in ihren Bäumen.
Wenn das da oben knallt, wirkt die Alu-Umrandung des Dachs wie ein Resonanzboden und beschallt die ganze Siedlung. :mrgreen: :mrgreen:

Ach ja, Kurzschlussschutz: An meinem 20-V-StepUp werkelt ein PTC.

radixdelta
Beiträge: 1891
Registriert: So 11. Aug 2013, 20:25
Wohnort: Nord-Ost-Westfalen

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von radixdelta » Mo 8. Mär 2021, 09:54

Ich habe ein Schneckenparadies im Garten. Zahlreiche Verstecke, viel Mulch, viel Nahrungsangebot, und wirklich viele Verstecke. Das soll man alles auf gar keinen Fall machen, sagen sie, dann hat man total viele Schnecken, sagen sie. Nur, ich habe absolut gar kein Problem mit Schnecken. Ich weiß nicht wann ich zum letzten mal einen Schneckenfraß festgestellt habe, das ist total selten.

Ich habe einen Plan, und der heißt Bed & Breakfast. Und wenn die Betten nicht gerade besonders grausam sind, dann ist es immer das Frühstück über das ein Hotel weiterempfohlen wird.
Insektenhotel ist ja schön und gut, aber Nützlinge lassen sich damit praktisch nicht anlocken. Die gehen hin wo der Mampf ist und nehmen dort als Brut- und Überwinterungsplatz was sich anbietet. Da braucht man gar nix extra bauen, mit einem mittelgroßen Haufen Gestrüpp macht man den Großteil der Nützlinge schon glücklich.
Ich lege jedes Jahr größere Mengen Ackerbohne/Dicke Bohne/Pferdebohne überall verteilt im Garten. Wo grad Platz ist, wo eine Kartoffel nicht gekeimt ist, überall. Und da sind immer Läuse dran, die ernähren die Nützlinge die dann auch die anderen Pflanzen schützen.
Wenn man Schädlinge fördert, fördert man Nützlinge. Wenn man Schädlinge bekämpft, bekämpft man auch Nützlinge.

Um auf die Schnecken zurück zu kommen, ich weiß nicht genau wo der Schlüssel zum Erfolg liegt. Ich glaube es ist das Amselpaar das hier brütet und auch den Buchsbaumzünsler kalt macht. Ob die Spatzen sich für die Brut auch Schnecken packen weiß ich nicht.
Möglicherweise sind es auch Kröten und Molche von Nachbars Teich, die dort aber nur Heimisch sind weil ich die nötigen "Dreckecken" biete, der Nachbar hat's immer so "schön" ordentlich :roll:

Benutzeravatar
Andreas_P
Beiträge: 1358
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 11:35
Wohnort: Lohr am Main
Kontaktdaten:

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Andreas_P » Mo 8. Mär 2021, 10:26

Hat jemand von euch schonmal mit Schnecken und MOT Experimente gemacht?
Die müssten da doch eigentlich vollständig verdampfen.

Benutzeravatar
Desinfector
Beiträge: 7584
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 07:50
Wohnort: Im Käfig - aber morgen wieder!

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Desinfector » Mo 8. Mär 2021, 10:59

müsste man bei einer Schnecke mit Spiral-Haus auch über den Induktivanteil nachdenken?

:mrgreen:

Benutzeravatar
Hightech
Beiträge: 7243
Registriert: So 11. Aug 2013, 18:37

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Hightech » Mo 8. Mär 2021, 11:50

Ich hab viel Weinbergschnecken angesiedelt, das hilft schon enorm.
Nicht alle Schnecken sind Schädlinge, den Tiegerschnegel zB nicht entsorgen! Die anderen morgens unter den Schlafgelegenheiten wegsammeln. Hühner zb sind da total gierig drauf.
Örks

Benutzeravatar
Zabex
Beiträge: 496
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:45
Wohnort: Aldenhoven
Kontaktdaten:

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Zabex » Mo 8. Mär 2021, 14:20

Diese mechanische Lösung Ist mir grade eingefallen:
Rings um das Beet drehbar gelagerte Wellen (30mm) mit Kegelrädern in den Ecken. Ein kleiner Motor treibt das Ganze an einer Ecke. Wenn sich die Rohre schneller drehen als die Schnecken kriechen können, sollten die die draussen bleiben. Wenn sie zwischen Rohr und Wand durch wollen, werden sie reingezogen und dabei platt gewalzt.
Die Lagerböcke müssten allerdings sehr schmal sein, damit da keine Schnecken drüber kriechen können. Also Kugellager in Wellen einlassen und nur ein 0.5er Blech rausführen. Schlitz zwischen den Wellenteilen könnte dann so um 1mm sein.

Aber was ist eigentlich mit Schneckenzaun (Senkrechte Wand, oben nach außen gebogen)? Hat jemand sowas schon erfolgreich verbaut?

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5234
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Finger » Mo 8. Mär 2021, 14:37

Ich hab hier mal einen Drahthalter testgedruckt. Rechts kommt ne Feder rein, links drei Edestahldrähte. Aber wie mache ich die fest? Das Innenleben einer Lüsterklemme in Edelstahl wäre klasse.... verzwirbeln ist da nicht so die beste Idee...
Zwischenablage01.jpg

andreas6
Beiträge: 3098
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von andreas6 » Mo 8. Mär 2021, 14:41

Ein Stoßverbinder sollte reichen. Notfalls eine Adernendhülse.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3533
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Heaterman » Mo 8. Mär 2021, 14:43

Zabex hat geschrieben:
Mo 8. Mär 2021, 14:20

Aber was ist eigentlich mit Schneckenzaun (Senkrechte Wand, oben nach außen gebogen)? Hat jemand sowas schon erfolgreich verbaut?
Vergiss es, die kommen inzwischen überall rüber. Ich habs mal mit fein gestoßenem Glas versucht, hat die genauso wenig gejuckt wie Dein beschriebenes oben nach außen gebogenes Blech mit messerscharfer Kante. Im Gewächshaus haben wir beobachtet, dass sie die Streben hochgehen und sich dann von oben ins Gemüse fallen lassen. Oder sie kriechen die Gurkenpflanzen hoch und lassen sich von da ins Beet fallen.
Strom ist bis jetzt das Wirksamste, aber eben nicht überall einsetzbar.
Letztes Jahr haben die sogar Kartoffelkraut genommen, auf so einem Acker braucht man mit Strom gar nicht erst anfangen. Da hilft echt nur absammeln bei Dämmerung.

Dass die Viecher immer cleverer werden, liegt womöglich auch daran, dass die Population durch die Witterung immer größer wird, und da greift dann die Evolution: Survival of the Fittest.

Benutzeravatar
RMK
Beiträge: 3461
Registriert: Di 20. Jan 2015, 14:59
Wohnort: östlich von Stuttgart

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von RMK » Mo 8. Mär 2021, 15:10

scharfe Kanten sind den Tierchen so relativ ziemlich völlig egal...

https://previews.123rf.com/images/linle ... linge-.jpg

es sei denn die Klinge bewegt sich. :-)

Benutzeravatar
Später Gast
Beiträge: 1132
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:03
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Später Gast » Mo 8. Mär 2021, 15:30

Colonel Walter E. Kurtz hat geschrieben:... das ist mein Traum.
Das ist mein ALPtraum!
kriechend ... auf der Schneide des Rasiermessers entlang gleiten.
...
und überleben!
Hab ich sogar mal nen Song zu gemacht.

Benutzeravatar
Finger
Administrator
Beiträge: 5234
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:16
Kontaktdaten:

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Finger » Mo 8. Mär 2021, 15:33

andreas6 hat geschrieben:
Mo 8. Mär 2021, 14:41
Ein Stoßverbinder sollte reichen. Notfalls eine Adernendhülse.

MfG. Andreas
Das lässt sich nur nicht einstellen oder nachträglich verändern. Ich bräuchte irgendwas mit Schrauben oder so....

andreas6
Beiträge: 3098
Registriert: So 11. Aug 2013, 15:09

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von andreas6 » Mo 8. Mär 2021, 15:43

Drahtseilklemme, Spannschloss.

MfG. Andreas

Benutzeravatar
Heaterman
Beiträge: 3533
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 10:11
Wohnort: Am Rand der Scheibe, 6 m unter NN

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Heaterman » Mo 8. Mär 2021, 15:51

`ne WAGO 221 oder 222. Ein Ende klemmen, rausführen, daneben wieder rein, Loch in die Stirnseite, Draht durch, Klemmen. Ist zweimal geklemmt und kann beliebig nachgestellt werden. Oder `ne Leuchtenklemme.

Benutzeravatar
Wulfcat
Beiträge: 1230
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 22:43

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von Wulfcat » Mo 8. Mär 2021, 17:19

RMK hat geschrieben:
Mo 8. Mär 2021, 15:10
scharfe Kanten sind den Tierchen so relativ ziemlich völlig egal...

https://previews.123rf.com/images/linle ... linge-.jpg

es sei denn die Klinge bewegt sich. :-)
Es gibt doch rostfreies Palettenband.... Anschleifen, Nebenenander Führen und wie Elektromesser hin und her laufen lassen..... 8-)

Benutzeravatar
sukram
Beiträge: 1327
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 18:27
Wohnort: Leibzsch

Re: Ohmscher Widerstand einer Nacktschnecke

Beitrag von sukram » Mo 8. Mär 2021, 17:45

Wie so eine Bandsäge? Wenn man da auch einen Schleifer anbringt, hat man das auch gleich statisch aufgeladen, für den extra Brrrz :?

Antworten